» »

Immunsystem + Heilpraktiker

TuyOlerx7 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

nach wiederkehrenden Halsinfektionen und großer Erschöpfung in den letzten 3 Jahren habe ich mich vor ein paar Tagen das erste Mal zum Heilpraktiker begeben. (Blutwerte beim Hausarzt sind alle in Ordnung)

Er setzte "angewandte Kinesiologie" ein als Untersuchung, ein paar Fragen und schon 100,00 Euro los. Dann noch Blut- und Stuhluntersuchung, nochmal 200,00 Euro los.

Ohne auf die Laborergebnisse zu warten, schlug er mir vor: Medikamente für 300,00 Euro oral; Infusion Entgiftung/Aufbau für 160,00 Euro (8 - 10 Anwendungen); Colon-Hydro-Therapie für 85,00 Euro (mehrmals); Detox-Kur für 600,00 Euro.

Ich hab erst mal eine Nacht drüber geschlafen und dann alles auf Eis gelegt. Die Laborwerte werde ich mir nur abholen, weil die Besprechung der Laborwerte auch zwischen 50 und 100 Euro kostet.

Ich bin dann ganz schnell bei 3000 Euro oder mehr. Er meinte dann, das wäre alles notwendig und es würde mir auf jeden Fall helfen.

Meine Fragen: Ist das immer so teuer? Muss man denn gleich eine Komplettsanierung veranlassen ohne die Laborwerte abzuwarten. Wofür wurden die dann gemacht?

Ich bin total überfragt. Und trotzdem verzweifelt, weil ich einfach nicht fit werde.

Antworten
sichnBeckel1;98x5


Der Kerl verarscht dich! :-o :-X

B<enitXaB.


Meine Freundin hat für solche ausufernden Untersuchungen und die Medikamente dazu im letzten Jahr mehr als 10.000 € bezahlt.

Sie jammert immer noch, ihr ginge es nicht gut.

Rausgeschmissenes Geld.

T>yl=er7


Ja,

das war auch mein Gedanke. Die Ergebnisse der Blut- und Stuhluntersuchung wird ja auch mein Hausarzt deuten können, auch wenn der Ansatz ganzheitlich war, denke ich.

Aber wenn der Hausarzt nicht mehr weiter weiß, dann versucht man halt das Ein oder Andere.

RKio# Gra8nde


Mach mal Urlaub im Süden.

Wrintevrfa"n8x5


Hallo Tyler, das klingt in der Tat nicht gerade seriös. Wichtig ist auf jeden Fall ein großes Blutbild. Eine Kopie davon solltest Du Dir aushändigen lassen. Natürlich spielt auch der Lebensstil eine große Rolle, d. h. vor allem eine vitalstoffreiche Ernährung wie die Mittelmeerkost (möglichst in Bioqualität), tägliche Bewegung an der frischen Luft bei Wind und Wetter (u.a. wichtig für die Vitamin D-Bildung), ausreichend Schlaf und Erholungsphasen sowie ein gutes Stressmanagement. Zur Stärkung des Immunsystem eignet sich zudem die Einnahme des Spurenelementes Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke). Zink ist wichtig für die Schleimhäute und hat sich bei vielen Infekten bewährt. Bei uns ist es mittlerweile fester Bestandteil der Hausapotheke geworden.

Gute Besserung!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH