» »

Körper in Aufruhr

HcatsJchepzsut_ hat die Diskussion gestartet


Hallo,

schon seit ca. einem Jahr kämpfe ich jetzt praktisch gegen meinen Körper. Alles fing mit einer Lebensmittelvergiftung an, die mit einem Antibiotikum behandelt worden ist. Danach bekam ich einen Scheidenpilz, der erst nach langer Behandlung (ca. 1,5 Monate) weggegangen ist. Die Ursache wurde später gefunden: Ich habe einen Darmpilz, der einfach nicht weggehen will.

Jetzt habe ich: einen Darmpilz, einen Scheidenpilz, einen furchtbar empfindlichen Magen mit sehr starken Sodbrennen. Ich habe das Gefühl, als würde mein Körper rebellieren. Und mittlerweile fehlt mir auch die Kraft. Verstärkt wird das ganze durch meine Skoliose, die mir zusätzlich Kraft raubt. Was kann ich machen? Mein HA kann mir gar nicht helfen und auch meine Frauenärztin schein das Problem nicht in Griff zu bekommen. Über jeden Ratschlag bin ich dankbar!

Schöne Grüße

Hatschepsut

Antworten
Ljicht`weseVn


Hallo Pharaonin!

Warum kämpfst du gegen deinen Körper?? Dein Körper gehört zu dir wie deine Seele.

Da Online- Behandlungen rechtlich nicht zulässig sind, darf ich dir nur einen Laientipp geben. Hast du schon einmal darüber nachgedacht, zu einem klassischen Homöopathen zu gehen?

Liebe Grüße

Lichtwesen

H5atscOhe#psut_


Ja, ich habe schon oft daran gedacht. Nur leider können wir es uns finanziell nicht leisten, da die Skoliosetherapie schon sehr kostenaufwendig ist.

Ich kämpfe gegen meinen Körper, weil er mir bis jetzt fast nur Probleme bereitet hat. Es fällt schwer, all dies zu ertragen.

M@ille "Artifex


re

Alles fing mit einer Lebensmittelvergiftung an, die mit einem Antibiotikum behandelt worden ist. Danach bekam ich einen Scheidenpilz, der erst nach langer Behandlung (ca. 1,5 Monate) weggegangen ist. Die Ursache wurde später gefunden: Ich habe einen Darmpilz, der einfach nicht weggehen will.

Jetzt habe ich: einen Darmpilz, einen Scheidenpilz, einen furchtbar empfindlichen Magen mit sehr starken Sodbrennen.

Antibiotika ist ein wichtiges Akutmittel, was auch in Notfall -und nur dann- eingesetzt werden sollte. Nachteilig ist dabei, das A.b. nicht zwischen brauchbaren und kranken Bakterien unterscheiden kann. Die Folge ist, das die wichtigen Bakterien im Magen und Darmbereich zerstört werden , so dass sich erst jetzt Krankheiten einnisten können. Dazu gehören vor allem die Pilzkrankheiten, die hier massiev vorhanden sind.

Für Dein Sodbrennen nimmst Du einfach Hausnatron. (gibst beim Kaufmann) Davon ca. 1/2 Teelöffel in ein Glas Wasser eingeben, kräftig umrühren und schnell trinken. Natron macht nämlich die Säure basisch.

Einen lieben Gruß

NveUuerkMatxt


Hallo Mille

ist dir bekannt, dass es viele verschiedene Arten von Antibiotika gibt ?

Und dass diese gegen verschiedene Gruppen von Bakterien wirken ?

Wenn es nicht so wäre, bräuchte man nicht unterschiedliche Antibiotika.

Daraus folgt, dass nur ein Teil der Antibiotika gegen die typischen, notwendigen Darmbakterien wirkt, der Rest läßt sie größtenteils in Ruhe. Darmnebenwirkungen sind dementsprechend auch als selten (<1%) einzustufen. 99 von 100 Patienten haben bei den meisten gängigen Antibiotika keine Beschwerden in dieser Richtung.

Von daher geht die Aussage:

Die Folge ist, das die wichtigen Bakterien im Magen und Darmbereich zerstört werden, so dass sich erst jetzt Krankheiten einnisten können.

so ziemlich an der Lebenswirklichkeit vorbei.

Das Sodbrennen kann verschiedene Ursachen haben, es kann mit der Ursprungsproblematik zusammenhängen oder auch nicht und gehört auf jeden Fall wenn es länger andauert zusätzlich unabhängig davon abgeklärt.

p{laidmLonxa


vermeide alle zuckerhaltige Nahrungsmittel.dein Pilz hat sie nänlich gern.trinke 3mal täglich 1 EL apfelessig in1glas wasser.dies ist gut gegen pilz und stärkt Dein immunsystem.

mIayhexm3


vermeide alle zuckerhaltige Nahrungsmittel. dein Pilz hat sie nänlich gern. trinke 3mal täglich 1 EL apfelessig in1glas wasser. dies ist gut gegen pilz und stärkt Dein immunsystem

Der Einfluß von zuckerhaltigen Lebensmitteln ist nicht belegt. Apfelessig kann man gerne zu sich nehmen, eine Wirkung auf Immunsystem und Pilzerkrankungen sollte man jedoch nicht erwarten.

W^olf9ganxgL


Re Aufruhr

Ich gehe mal davon aus, daß Du Deinen Körper mißhandelst. Und dann kommt er in Aufruhr. Identifiziere Dich mit Deinem Körper, dann verhält er sich auch lieb.

Konkret scheint bei Dir der Säure/Basenhaushalt entgleist zu sein. Chronische Scheidenpilze sind immer ein Anzeichen dafür, daß der ph-Wert im basischen Bereich liegt. Mit einer normalen Vaginal-Flora gibt es keine Scheidenpilze.

Ähnliches gilt auch für den Darm.

Und daß das Problem bereits im Magen beginnt, siehst Du am ständigen Sodbrennen.

Versuche mal Deine Ernährung auf normal zu stellen und vergiß all die Dinge, die angeblich "gesund" sein sollen.

Vielleicht postest Du mal Deine Ernährungsgewohnheiten und dann kommen wir dem Ding schon näher

Wolfgang

MMille XArti%fexx


NeuerMatt

dir bekannt, dass es viele verschiedene Arten von Antibiotika gibt ?

Und dass diese gegen verschiedene Gruppen von Bakterien wirken ?

Wenn es nicht so wäre, bräuchte man nicht unterschiedliche Antibiotika

Das ist bekannt. Nicht so sicher bin ich, ob das auch auch zum Allgemeinwissen der Mediziner gehört. Die unterschiedlichen Antibiotikas resultieren aus der Notwendigkeit der Neuschöpfung, weil die zugesagte Wirkung oft gar nicht mehr vorhanden ist. Dieses hat wiederum mit den massiven Einsatz des A.b. zu tun, was zu Resistenzen führt. Folglich unterscheidet man in dieser Notsituation oft auch nicht mehr, ob es eine bestimmte Art der Bakterien vernichtet, sondern nur noch nach Wirk-Möglichkeit. Der konkrete Hinweis, A.b. nur im extremer Notsituation einzusetzten ist meiner Meinung nach richtig. Denn dann kann sich, falls nun doch die brauchbaren Bakterien abgetötet werden, hier schnell eine Regeneration einsetzen.

Zur Ursache des Sodbrenen bin ich gar nicht eingegangen, sondern habe nur einen einfachen Hausmittel-Tip abgegeben: Natron nehmen, weil Natron die Salzsäure inerhalb von Sekunden neutralisiert. so das zumindeten das Sodbrennen verschwunden ist.

MVilkle \ArtifRex


WolfgangL

Konkret scheint bei Dir der Säure/Basenhaushalt entgleist zu sein. Chronische Scheidenpilze sind immer ein Anzeichen dafür, daß der ph-Wert im basischen Bereich liegt.

Nicht basisisch, die ist übersäuert, wie man das an der Magensäurebildung erkennen kann.

Es muß auch an Fehlfunktionen in der Wechselwirkung im Gasaustausch gedacht werden: Gasautauschkapazität der Lunge, Gasaustausch im Bereich von Hämoglobin und Erytrozyten u.s.w. Eventuell bewirkt die Skoliose eine Kompression auf Lunge.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH