» »

Nebenwirkungen von Schüssler Salz Nr. 3?

Bxrodergick


@ Ipsili

Wenn du jetzt auf meine Frage, die sich auf ein bestimmtes Salz bezog, antwortest, dass es völlig egal sei, was ich einnehme und wie ich es einnehme, dann hast du natürlich schon darauf geantwortet, hast aber nicht die richtige Prämisse einbezogen. Ich habe die Frage unter der Prämisse gestellt, dass ich von der Wirkung überzeugt bin

Das Schüsslersalz hat auch keine Nebenwirkung unter der Prämisse, daß du von der Wirkung überzeugt bist.

Das Medikament ändert sich ja nicht irgendwie in seiner Zusammensetzung wegen der Prämisse deiner Überzeugung.

Nebenwirkungen kannst du natürlich auch "verspüren". Das hängt aber alleine davon ab, welche Nebenwirkungen du erwartest.

Nenn man übrigens dann "Nocebo-Effekt".

CYextus


@ thofoer & Broderick

Zum Schutz eines Treads mit destruktive Beiträge hat der Admin im Faden: "Alternative Medizin" im Eingangspost folgendes geschrieben: dies soll ein Sammelbecken sein, für Leute, die gerne Grundsatz­diskussionen führen über die Wirksam­keit oder Unwirksam­keit der diversen besonderen Therapie­richtungen.

In den übrigen Fäden, in denen es um konkrete Aspekte alternativer Methoden geht, sollten solche Grundsatz­diskussionen bitte unterbleiben. Das betrifft vor allem Leute, die in der betreffenden Therapie­form keinerlei Erfahrung haben, weder als Patient/Angehöriger noch als Therapeut. Da ich solche Grundsatz­diskussionen nicht grundsätzlich unterbinden möchte, habe ich diesen Faden hier eröffnet.

Mitleser würden sich freuen wenn sich die immerwärenden Wissenschaftsmantras in dem dafür vorgesehenen Tread abgesondert würden

Rao-ihe<sse


Es kann keine Nebenwirkungen geben.

Esoterischer Fuppes, diese Schüssler Salze

Aber wem es hilft...

Ich biete Heilbrummen an. Gegen viel Geld. Ich heile Menschen, indem ich brumme.

i6psialci


@ Roihesse

Okay. Geht es dir jetzt emotional besser, nachdem du diesen konstruktiven Kommentar verfasst hast? ;-D :)=

Aber: Wenn sich dein Heilbrummen etabliert hat, mich auf irgendeinem Wege positive Rückmeldungen erreichen und sich die Kosten nicht von denen der Schüssler Salze unterscheiden, probiere ich's aus und geb' dem Ganzen ne Chance. Aus Fairness. Ebenso bin ich zu den Schüssler Salzen gekommen. ;-D ;-D ;-D ;-)

Wenn das nicht ein Vorschlag zur Güte ist. :)* @:)

Es wundert mich ehrlich gesagt ein wenig, wieviel (negative) Resonanz dieses Thema so erzeugt. :-D

Irgendwie scheint es einen Wunden Punkt zu treffen. ;-D

C0innaGmoxn4


Über die negative Resonanz wundere ich mich auch.

Ich renne doch auch nicht in Fäden, in denen Menschen fragen, ob sie lieber morgens oder abends beten sollten und tröte: "Ist egal, Gott gibt es gar nicht!"

Es kann doch jeder glauben, was er will. Mir persönlich ist das auch total egal, ob mir jetzt der Placebo-Effekt hilft oder einfach noch nicht bekannt ist, wie das Medikament wirkt. Ich habe zwar keine Erfahrungen mit Schüßlersalzen, aber mit homöopathischen Mitteln, auf die ich schwöre.

Ich meine... was habe ich denn davon, wenn ich mir für ca. 5 Euro kaufen kann, dass es mir besser geht, und dann grüble ich solange darüber nach, bis mir das Medikament nicht mehr hilft? Denn wenn es nur der Placebo-Effekt ist, ist mir auch das 5 Euro wert. Besser, als wenn ich mir Psychopharmaka oder andere Medikamente kaufe, die schlimme Nebenwirkungen machen und 2, 3, oder 10 Mal so teuer sind.

Ich sehe es auch so, dass man ganz schlimme Erkrankungen wie Krebs nicht rein homöopatisch (oder Ähnliches) behandeln sollte - es ist einfach noch nicht ausreichend erforscht, wie Homöopathie wirkt, weswegen ich das nur unterstützend machen würde. Aber Sachen, die nicht lebensgefährlich sind, kann man so ruhig behandeln.

Denn selbst wenn das Medikament "nur" seelisch wirkt, frage ich mich, warum da ein "nur" davor gehören sollte. Die Seele ist doch genauso wichtig wie der Körper.

Nebenwirkungen hatte ich bisher 1 Mal bei einem homöopathischen Medikament, keine Ahnung, warum. Aber ich denke, man sollte dann einfach auf seinen Körper hören, und es absetzen.

Ich finde es toll, liebe TE, dass du jetzt eine Lösung gefunden hast @:) ! Vielleicht kannst du ja statt des Salzes Nr. 3 etwas anderes nehmen? Vielleicht etwas Pflanzliches? Oder du probierst es mal mit Akupressur? Das finde ich auch immer sehr hilfreich :)z .

i|psixli


Liebe Cinnamon4,

das sehe ich zu 100% ganz genauso wie du :)z .


Bitte bleibt beim Thema dieser Diskussion bzw. kommt zu diesem zurück. Es geht hier nicht darum, den Sinn oder Unsinn von Schüssler Salzen zu diskutieren, sondern um die Frage, ob es zu den beschriebenen Nebenwirkungen kommen kann oder nicht aufgrund der beschriebenen Einnahme. Wer dem Thema Alternativmedizin kritisch gegenübersteht, den darf ich auch noch einmal auf [[http://www.med1.de/Forum/Alternativmedizin/70629/ die dafür vorgesehene Diskussion]] verweisen.

BKro%dericxk


Es ist doch schon alles geklärt.

i/psxili


da möchte ich Broderick gern zustimmen. @:)

Meine anfängliche Frage kann ich nach ein wenig Austesten selbst beantworten :-):

Die Nr. 3 hat für mich nicht so gut gepasst. Deswegen wird sie nur noch akut (bei sich anbahnenden Infekten) verwendet.

Die Nr. 5 und Nr. 7 wirken nachwievor ganz großartig. Ich habe seit der Einnahme nicht einmal diese unliebsamen Krämpfe gehabt. Ich bin ernsthaft von der guten Wirkung überrascht.

Ich glaube man muss hier einfach etwas rumprobieren, was für einen gut funktioniert und was nicht. Wenn man ein bisschen auf das eigene Körpergefühl hört, findet man, glaube ich, recht schnell die passende Kombination für sich selbst.

Wegen leichter Reizdarmprobleme will ich demnächst auch die Nr. 4 und Nr. 9 testen. ;-D

Vielleicht hilft dieser kleine Erfahrungsbericht ja einigen Mitlesern. Ich habe ja auch so oft von dem Erfahrungsaustausch profitieren können. :)^ :)*

Fdizz{lygpuzzkly


Schön das Du mit der Nr. 5 und Nr. 7 solche guten Erfolge für dich verzeichnen kannst. Das Du die Salze jetzt weiter verwendest und mit den anderen weitere Erfahrungen machen willst, finde ich :)^ . Wenn Du magst berichte doch mal von Zeit zu Zeit. Ich finde es spannend und bin seeeehr neugierig :)z .

M]iMaMxaus


Hallo,

ich habe auch gute Erfahrungen mit den Salzen gemacht! Ich habe oft mit einer Schleimbeutelentzündung im li. Knie zu tun. In der Schwangerschaft konnte/ wollte ich nicht auf die üblichen Mittel (außer Kühlung) zur Schmerzreduktion greifen und dachte mir, ich probiere das einfach mal aus. Skeptisch war ich allemal...hab mir aber gedacht, dass es ein Versuch wert ist und man ja auch nix mit kaputt macht ;-D .

Joa, nach Nr.4 und Nr.11 war ich meine Bursitis so schnell wieder los wie sonst nie! Keine Ahnung, wie das funktioniert hat, von mir aus war es auch der Placeboeffekt...Hauptsache hilft, ne ;-D .

Funktioniert übrigens immer noch...

Und wenn ich mal schlaflos bin hilft mir ganz hervorragend die heiße 7 .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH