» »

Erfahrung mit Schüßler Salzen?

L$islsixng hat die Diskussion gestartet


Hallihallo,

ich hätte gern Tipps und Meinung zum Thema Schüßler Salze.

Ich möchte bald eine Detoxkur machen und habe gelesen, dass diese Salze bei so einer Entgiftungskur angewendet werden können, um wichtige Mineralstoffe zu erhalten. Hat da jemand Erfahrung darin?

Liiebe Grüße

Lisl

Antworten
NEord/i8x4


Einfach gesund und ausgewogen ernähren, dann bekommst du schon alle Mineralstoffe die du brauchst. Was sollten diese Tabletten bringen was eine gesunde Ernährung oder notfalls beliebige andere Nahrungsergänzungsmittel nicht bringen können ?

T4atjDana6x472


Äh in diesen Tabletten ist kaum ein Mineralstoff drin. Bin jedem dankbar der mir mal erklärt wie man damit einen Mangel ausgleichen will, oder die Aufnahme verbessern.

Für mich ist das absoluter Blödsinn.

Tja\tja na864M72


Und ja, ich hab das tatsächlich auch mal in jungen Jahren genommen. Wirkung=0

B"rodemricxk


Nordi84

Einfach gesund und ausgewogen ernähren, dann bekommst du schon alle Mineralstoffe die du brauchst.

Es gibt durchaus seltene Fälle, in denen eine zusätzliche Zufuhr von Mineralien Sinn macht.

"Problem" bei den Schüsslersalzen ist aber, wie schon gesagt wurde daß sie garkeine Salze enthalten. Damit kann man also grundsätzlich keinen Mangel ausgleichen.

Außer den an Wasser, in dem man sie anrühren soll. Und das kann durchaus bestimmte Symptome bessern. Geht aber auch billiger :-)

N?ordxi84


Es gibt durchaus seltene Fälle, in denen eine zusätzliche Zufuhr von Mineralien Sinn macht.

Ja klar, ohne Frage aber dann bekommt man mit Sicherheit was vom Arzt.

Ich bin mir jetzt bei Schüsslersalzen halt nicht sicher ob das echt "Salze" sind und die die Mineralstoffe enthalten nach denen sie benannt sind oder obs wieder nur Homöopathie ist. Google hat da nicht so mega viel ausgespuckt in den zwei Minuten in denen ich gesucht habe (außer eben die Esoterik Webseiten die das Zeug in den Himmel loben).

Wie gesagt, wenns Homöopathie ist dann gleicht das garnix aus und wenn es wirklich das Calcium oder Magnesium enthält dann ist das in 99% aller Fälle über Ernährung besser oder Brausetabletten ausm Supermarkt billiger zu bekommen.

L3isl3sixng


Ich wusste gar nicht, dass es bei diesen Salzen so viel Kritik hagelt. Das hatte ich bisher bisschen anders gelesen.

Danke Broderick für deine Erklärung :) Aber was ist denn dann tatsächlich drin, wenn es nicht die Salze bzw. die nötigen Mineralstoffe sind?

Mit einer Detoxkur war auch gemeint, Entgiftung durch Enthaltung; sprich eine Art Fastenkur. Ich bin mir noch nicht sicher, welche Art von Entgiftung ich machen möchte. Deshalb erkundige ich mich gründlich und werde auch mit meinem Hausarzt darüber sprechen. Sollte ich jedoch einige Tage fasten, steht ausschließlich Tee und Gemüsesaft zum Frühstück auf dem Menu. Daher werden ja dann nicht die nötigen Mineralstoffe aufgenommen, die der Körper und das Immunsystem brauchen. Deswegen schaue ich in alle Richtungen, um herauszufinden, was dafür am besten geeignet ist. Ich bin auf die Salze gestoßen, weil sie in diesem Zusammenhang in vielen Foren erwähnt wurden (btw nicht nur in Esoterikforen). Da waren zum Tei auch sehr positive Berichte zu sehen.

???

Tatjana du hattest es wirklich probiert und es hatte gar keine Wirkung? Weshalb hattest du diese Salze eingenommen und wie bist du darauf gekommen?

NKordi[84


Ich wusste gar nicht, dass es bei diesen Salzen so viel Kritik hagelt.

Na doch, es ist eben keinerlei Wirkung nachgewiesen. Ich hab gerade auch nochmal gegoogelt, es ist schlicht Homöopathie, d.h. 1 Gramm Calcium wird z.B. auf 1 Tonne Milchzucker o.ä. verteilt. Wie soll dem Körper da was gegeben werden was er braucht ? Nen Schluck Leitungswassern enthält effektiv mehr Calcium.

t'hof*oexr


@ Lislsing

Wieso bist du überhaupt vergiftet? Es spricht ja nichts dagegen, sich vernünftig zu ernähren, mehr Gemüse zu essen und weniger Fleisch und Süßkram - als "Fastenkur". Aber dafür braucht man sicherlich keine überteuerten und wirkunslosen Zuckerpillen. "Detox" braucht keiner, der gesund und nicht vergiftet ist.

FgizzlfypuRzzxly


Ich versuche mal aus meiner fast 30jährigen und eigenen Erfahrung über die Schüsslersalze zu berichten. Die Salze gleichen nicht wirklich einen Mangel im Mineralienhaushalt aus. Durch die Einnahme dieser Salze erhält der Körper, Geist (Seele) eine/die Information, dass eine vorhandene Störung beseitigt werden kann. Vereinfacht ausgedrückt, etwas Vergessenes wird wieder ins Bewusstsein gebracht. Ein eigenes Beispiel:

Vor drei Wochen war ich beim Rheumatologen, der auch alle halbe Jahr den Mineralienhaushalt incl. einen evtl. Vit D Mangel überprüft. Trotz hervorragender Werte habe ich seit fast drei Monaten Krämpfe, die sich mindestens 3- 4 mal gegen Abend und in der Nacht bemerkbar machen und immer schmerzhafter werden. Bei meiner Diagnose geht die Erkrankung auf jedes Organ. Und jeder der in seinem Leben schon mal Schmerzen, auch über Jahre hat und hatte, ist irgendwann ratlos und braucht Infos. In meinem Fall sind die Organe durch den Dauerkampf auf das Wichtigste reduziert, dem Kampf ums Leben. Mein Körper, Geist hat keine Zeit oder auch nicht die Kraft sich auch noch um den Mineralienhaushalt zu kümmern. Er ist zwar ok, wird aber aufgrund der Störungen weniger beachtet, "vergessen". Die Salze sind Informationsträger. Durch die Einnahme dieser Salze wird "erinnert".

Ich hoffe, es halbwegs verständlich geschrieben zu haben. Nachfragen werden von mir immer beantwortet.

Zwischenzeitlich habe ich - nach einem Gespräch mit meinem HA - angefangen mehr Fleisch zu essen und auch nach über mind. 10 Jahren wieder eine Tüte Erdnussflips gegessen. Dadurch nehme ich direkt mehr Salz zu mir. Ausserdem lege ich die Beine sehr hoch. Und siehe da, die Krämpfe sind nur noch sehr selten und längst nicht mehr so schmerzhaft. Für mich ist das eine weitere Möglichkeit zur Linderung. Das bedeutet für mich allerdings nicht, eine Wirksamkeit der Schüsslersalze zu leugnen oder diese nicht mehr einzunehmen. Man muss auch nicht daran glauben und von jetzt auf gleich Wunder erwarten. Und ohne sich umfassend über die einzelnen Salze zu informieren und deren Wirksamkeit für sich selbst zu überprüfen und zu dokumentieren, dürfte sich mMn auch nicht unbedingt ein Erfolg einstellen. Dazu gehört schon eine ordentliche Portion eigene Arbeit um auch die Wirkungsweise zu verstehen, indem auch die zur Störung passenden Schüsslersalze genommen werden.

F+izzlypMuzzlxy


Mit einer Detoxkur war auch gemeint, Entgiftung durch Enthaltung; sprich eine Art Fastenkur. Ich bin mir noch nicht sicher, welche Art von Entgiftung ich machen möchte. Deshalb erkundige ich mich gründlich und werde auch mit meinem Hausarzt darüber sprechen. Sollte ich jedoch einige Tage fasten, steht ausschließlich Tee und Gemüsesaft zum Frühstück auf dem Menu. Daher werden ja dann nicht die nötigen Mineralstoffe aufgenommen, die der Körper und das Immunsystem brauchen.

Wie kommst Du darauf, dass Du bei einer Fastenkur nicht die benötigten Mineralstoffe bekommst? Über die richtigen Tees und Gemüsesäfte bekommt der Körper alles was er braucht. Natürlich ist auch eine ausreichende Aufnahme von Wasser - bei einer Fastenkur 3 -5 Liter tägl. - unbedingt erforderlich. Wenn Du von Entgiftung über eine Fastenkur sprichst, ist eine zusätzliche Einnahme irgendwelcher Mittel nicht erforderlich. Begründung: Hier hat der Körper die Zeit, sich in Ruhe von überflüssigen Stoffen zu befreien.

Nur bei schwerwiegenden Vergiftungen (Urämie, Lebensmittel oder über Metalle) und deren Entgiftung sind zusätzliche Maßnahmen sinnvoll, wenn evtl. Mängel durch den HA festgestellt werden. Oder Schüßlersalze, wenn der Körper über diese Strapazen "vergessen" haben sollte - wie schon in meinem vorherigen Beitrag geschrieben.

T^atjana76472


Tatjana du hattest es wirklich probiert und es hatte gar keine Wirkung? Weshalb hattest du diese Salze eingenommen und wie bist du darauf gekommen?

Eine Ärztin hatte sie mir gegeben aufgrund eines Calziummangels.

BXro7derBicxk


Nordi84

Ich bin mir jetzt bei Schüsslersalzen halt nicht sicher ob das echt "Salze" sind und die die Mineralstoffe enthalten nach denen sie benannt sind oder obs wieder nur Homöopathie ist.

Wie gesagt: Das sind in Wirklichkeit keine Salze.

Erkennbar ist das am Zusatz hinter der Angabe des Salzes. Kalium Phosphoricum D6 z.B. bedeutet, daß da bis zur Unendlichkeit verdünntes Kaliumsalz enthalten ist. Genauer gesagt: eben nicht enthalten ist.

Der Unterschied zur Homöopathie ist lediglich, daß die angebliche Wirkung anders begründet wird. Eigentlich sogar genau gegensätzlich zur homöopathischen Vorstellung.

Wer also an Homöopathie glaubt, der dürfte genaugenommen, nicht an Schüssler glauben-und umgekehrt.

BWrode&ri ck


Fizzlypuzzly

Ich versuche mal aus meiner fast 30jährigen und eigenen Erfahrung über die Schüsslersalze zu berichten. Die Salze gleichen nicht wirklich einen Mangel im Mineralienhaushalt aus. Durch die Einnahme dieser Salze erhält der Körper, Geist (Seele) eine/die Information

Hallo Fizzlypuzzly,

es ist vollkommen unmöglich, auch nicht in 1oo Jahren, zu "erfahren", daß dein Geist irgendwelche "Informationen" erhält.

Du gibst lediglich eine angelesene Behauptung wieder, die dir aus irgendeinem, mir nicht nachvollziehbaren Grund, zu gefallen scheint.

FaizzXlypu5zzxly


Du gibst lediglich eine angelesene Behauptung wieder, die dir aus irgendeinem, mir nicht nachvollziehbaren Grund, zu gefallen scheint.

Broderick, ich habe mich schon gefragt, wann Du mit deiner ständigen Pöbelei hier wieder aufschlägst. Jeder Thread im Bereich Alternativmedizin scheint dir ungeheuer wichtig zu sein.... wirst Du doch hier deinen Frust und deine ungeheure Wut mal so richtig los. Kann man aber auch über andere Wege erreichen. Auf Dauer greifen da z.B. Schüsslersalze. Wenn Du das mit deiner Wut nicht in den Griff bekommst, frage nach. Ich sage dir dann welche für dich richtig sind. Als Hinweis: Bei dir dürfte es allerdings bis zum erkennbaren Eintritt einer Wirkung etwas länger dauern, weil dein Problem schon wahrscheinlich schon über eine sehr lange Zeit vorhanden sein dürfte und auch sehr tief sitzt.

Und das ist keine Behauptung sondern eine Vermutung, die ja auch nicht stimmen muss.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH