» »

Globuli Verbot

TzatjaTna64U72


Komisch, das schreiben immer nur Leute, die noch nie bei einem richtig ausgebildeten Homöopathen waren. ]:D

Überliest du manche Beitrage mit Absicht? Ich hab geschrieben dass ich mehrere Mal in einer solchen Behandlung war. Nur weil ich die Bezeichnung Heilpraktiker benutzt habe, heißt das nicht dass ich mich nicht vorher über die homöopathische Ausbildung des Behandlers erkundigt habe.

Bei einem seriösen Homöopathen findet du nicht so nebulöse Angaben im Lebenslauf.

Nebulös? ]:D

HLa=nca


Überliest du manche Beitrage mit Absicht? Ich hab geschrieben dass ich mehrere Mal in einer solchen Behandlung war.

Das habe ich nicht überlesen.

Aber was soll ich dazu schreiben? Ich kann ja nicht mal prüfen, ob du bei einem ausgebildeten Homöopathen warst.

Manche Patienten sprechen auf die Behandlung nicht an, manche waren bei einem Scharlatan.

Bei meinen Tieren hilft die Behandlung auch nicht immer.

Der Heilerfolg liegt bei meinen Tieren bei 80 %.

In 20 % der Fälle ist nur eine leichte Besserung festzustellen oder auch gar keine Verbesserung.

BProbde5rick


Hanca

3. Versuch: "Denkst du, solche Studien macht man aus Langeweile, oder sie werden aus purer Schikane vorgeschrieben?"

Ich kann das nicht mit dir diskutieren, weil das total vom Thema abschweifen würde.

Doch, kannst du. Du hast doch selbst damit angefangen; mit komischen Andeutungen über Studien.

Warum macht die Schulmedzin deiner Meinung nach Studien?

Wenn du es einfachst sagst, anstatt weiter lange herumzureden, ist das doch gleich erledigt.

Ich finds auch etwas unhöflich, mir Märchen zu unterstellen, und dann mein Nachfragen nicht zu beantworten.

BYrode)ricxk


Hanca

Ich sprach ja gerade von den echten Homöopathen (was auch immer du darunter verstehen magst), bei denen auch viele Patienten ihr Geld jahrelang rauswerfen.

Komisch, das schreiben immer nur Leute, die noch nie bei einem richtig ausgebildeten Homöopathen waren. ]:D

Woran liegt das wohl?

Woran liegt das wohl, dass du keine Zeit hast auf konkrete Fragen einzugehen, aber jede Menge Zeit für völlig irrelevante Spekulationen über Mitdiskutanten?

Mein Homöopath war sehr wohl ausgebildet und richtig. Ist aber, wie gesagt, völlig irrelevant.

kfa]ulxli


Mein Homöopath war sehr wohl ausgebildet und richtig.

Wenn Homöopathie nicht immer wirkt, kann es auch daran liegen, dass die Ursachen nicht behoben werden, wenn man sich selber immerfort mit etwas vergiftet, die Krankheit zu weit fortgeschritten ist oder das Mittel zu kurz genommen wurde oder es eben das falsche Mittel ist.

Das gibt es ja auch in der Schulmedizin oder nicht?

Wenn jemand mal eine schlechte Erfahrung mit einem Arzt gemacht hat, meidet er dann alle Ärzte oder die Schulmedizin generell?

M[onsFti


Nur noch kurz zur Behauptung, es gäbe zur Wirkung der Homöopathie keinen einzigen Beweis:

Homöopathie bei akuter Rhinosinusitis

Eine doppelblinde, placebokontrollierte Studie belegt die Wirksamkeit und Verträglichkeit eines homöopathischen Kombinationsarzneimittels

[[https://link.springer.com/article/10.1007/s00106-006-1480-x]]

Forsch Komplemetärmed 1994;1:251–259 (DOI:10.1159/000209924)

Randomisierte plazebokontrollierte Doppelblindstudie zur Untersuchung der klinischen Wirksamkeit der homöopathischen Euphorbium compositum-Nasen-tropfen S bei chronischer Sinusitis

Weiser M.a · Clasen B.P.E.

[[https://www.karger.com/Article/PDF/209924]]

MgonRsti


Und jetzt dürft Ihr Euch weiter streiten - aber ohne mich. ;-D

Hya$ncxa


Doch, kannst du. Du hast doch selbst damit angefangen; mit komischen Andeutungen über Studien.

Warum macht die Schulmedzin deiner Meinung nach Studien?

Broderick Studien sind dein Argument.

Über 25 Seiten hast du nur 2 Argumente gebracht:

Es gibt angeblich keine Studien, welche die Wirksamkeit der Homöopathie belegen - im Gegensatz zu "echten" Medikamenten, wo die Wirksamkeit angeblich stets nachgewiesen ist.

Das zweite Argument von dir ist die Aussage, dass Homöopathie nicht wirken kann, weil das unlogisch wäre.

Ganz schön mager.

Studien kann man so gestalten, wie man möchte. Das Ergebnis hängt immer vom Auftraggeber ab.

Ich könnte dir jetzt tausend Nachweise bringen, dann wird das Thema wahrscheinlich geschlossen werden, weil es nichts mehr mit dem eigentlichen Thema zu tun hat.

Ich stelle dir hier ein paar Links ein, die kannst du ja lesen, wenn es dich interessiert:

Inkorrekte Darstellung von Studiendaten in Abstracts ist verbreitet.

[[https://www.arznei-telegramm.de/html/2000_03/0003025_01.html]]

[[https://www.arznei-telegramm.de/html/2009_12/0912109_02.html]]

In diesem Kapitel wird gezeigt, dass kommerzielle Interessen für den Hersteller unvorteilhafte Studiendaten unterdrücken und dadurch die öffentliche Wahrnehmung der Bedeutung von

neuen Medikamenten, Diagnose- oder Behandlungsmethoden gezielt beeinflusst wird.

[[http://www.allgemeinmedizin.med.uni-goettingen.de/de/media/2011_Schaaber_Warum_unabhaengige_Arzneimittelzeitschriften.pdf]]

Schluß mit Verheimlichung von Forschungsdaten!

Wirkung unbekannt - Gewinn garantiert!

Berliner Erklärung 2012

Hiermit unterstütze ich die Berliner Erklärung zur Wiederherstellung der Integrität wissenschaftlichen Publizierens, Evidenz-Basierter Medizin und der Entscheidungsfindung auf dem Public Health Gebiet.

[[http://dgepi.de/fileadmin/pdf/stellungnahmen/Berliner_Erkl%C3%A4rung_PDF_ERM_ClinicTrial.pdf]]

Wenn es 10 gute Studien über die Wirksamkeit der Homöopathie gibt, dann werden 100 Gegenstudien in Auftrag gegeben, die auf jeden Fall die Unwirksamkeit nachweisen sollen.

Schließlich ist die Homöopathie eine ernstzunehmende Konkurrenz.

Haa0nxca


Mein Homöopath war sehr wohl ausgebildet und richtig.

War das derjenige, der dir Schüsslersalze gegeben hat? :=o

:-D

T[atjXa@na6x472


Wenn Homöopathie nicht immer wirkt, kann es auch daran liegen, dass die Ursachen nicht behoben werden, wenn man sich selber immerfort mit etwas vergiftet, die Krankheit zu weit fortgeschritten ist oder das Mittel zu kurz genommen wurde oder es eben das falsche Mittel ist.

Hm, die Schulmedizin hat am Ende dann meine Krankheiten geheilt. Da war ich nicht zu vergiftet. ":/

Bevor jetzt noch die Illuminaten ausgepackt werden bin ich raus. o:)

H;ancxa


Hm, die Schulmedizin hat am Ende dann meine Krankheiten geheilt. Da war ich nicht zu vergiftet.

Tatjana es geht hier doch nicht darum, sich für oder gegen das Eine oder Andere zu entscheiden.

Die Schulmedizin kann sehr nützlich sein, aber sie kann trotzdem vieles nicht heilen.

Die Homöopathie kann auch nicht alles heilen, aber sie hat andere Möglichkeiten als die Schulmedizin.

kDaulMli


Hm, die Schulmedizin hat am Ende dann meine Krankheiten geheilt. Da war ich nicht zu vergiftet.

Niemand behauptet, dass die Schulmedizin keine Krankheiten heilt, gerade akute Infektionskrankheiten sind ein Beispiel, da würde ich auch zum Arzt gehen. Aber ob die Schulmedizin dich geheilt hat, kannst du auch nicht beweisen, vielleicht wäre die Krankheit auch so verschwunden?

Bei chronischen Krankheiten ist die Schulmedzin immer überfordert, da kann sie nur Schmerzen bekämpfen, Fieber oder Blutdruck senken oder das Immunsystem unterdrücken, eben Symptome bekämpfen, das ist nicht zu verwechseln mit Heilung. Da muss man schon selber aktiv werden und das Immunsystem mit homöopathischen Mittel unterstützen, gesund essen, Gifte meiden, Darm reinigen, ....

T=at:jan3a64A7x2


Die Homöopathie kann auch nicht alles heilen, aber sie hat andere Möglichkeiten als die Schulmedizin.

Wir drehen uns im Kreis. Das kannst du ja gerne glauben. Für mich zählen meine eigenen Erfahrungen, und die Tatsache dass die Wissenschaft diese bestätigt. Und nein, ich gehöre nicht zu den Menschen die alles akzeptieren ohne es zu hinterfragen, aber Fakten sind nun mal keine Meinung.

Hjancxa


Für mich zählen meine eigenen Erfahrungen,

Das geht mir genauso.

Vielleicht kannst du einfach akzeptieren, dass es viele Menschen gibt, die mit der Homöopathie Heilerfolge erleben.

Ich habe ein paar Fälle beschrieben, die wirklich keine Kleinigkeiten waren.

Natürlich kannst du behaupten, ich hätte mir das ausgedacht.

Nur habe ich davon nichts, weil ich keine Globuli verkaufe und auch keine Homöopathin bin.

Es gibt ja in jedem Forum Menschen, die von Heilerfolgen berichten, auch bei wirklich schweren Erkrankungen.

Wenn man diesen Menschen immer nur sagt "das hast du dir eingebildet" ist das sehr überheblich.

F=izzlyp4uzzxly


Hm, die Schulmedizin hat am Ende dann meine Krankheiten geheilt. Da war ich nicht zu vergiftet. ":/

Und meine Vergiftungen konnte die Schulmedizin nicht heilen - eine davon berufsbedingt. Da half nur noch die Alternativmedizin.

Ja so unterschiedlich kann es laufen.

@Broderick Deshalb ist es auch nicht erforderlich hier immer und immer wieder mit der Brechstange zu versuchen, UserInnen mundtot zu machen. Die Befürworter in die Eso-Ecke zu drängen, ihnen die Erfolge abzusprechen und ins lächerliche zu ziehen. Denn genau diese UserInnen haben die stichhaltigeren Argumente geliefert ohne die Gegner der Alternativmedizin mit immerwährenden Belehrungsversuchen zu beeindrucken.

Wer keinen Zugang zur AM findet oder für sich keine Erfolge verbuchen konnte, kann auch niemand belegen. Auch hier wurde darauf hingewiesen woran das gelegen haben könnte. Und hier kann nur jedeR für sich entscheiden, ob es so war oder auch noch andere Gründe eine Rolle spielten. Aber so ähnlich habe ich und einige andere schon in 2016 ihre eigenen Erfahrungen hier gepostet - da ging es allerdings um Schüsslersalze. Von daher kenne ich deine Argumentation schon auswendig.

Ich weiss nicht was dich jedesmal so wütend macht, und Du in allen Threads den Knüppel aus dem Sack holst. Ich könnte mir nur vorstellen das Du ein immenses Vergnügen empfindest, weniger erfahrene UserInnen sofort einzuschüchtern. Das ist dir hier - zugegeben zu meiner Freude und nach meinem Empfinden - nicht geglückt. Und auf Argumente deinerseits gehe ich hier nicht ein, weil bekannt.

Noch eine Erfahrung über Homöopathie von mir. Ich war vor über 15 J. bei einer gut ausgebildeten mit mehrjähriger Erfahrung - und Erfolgen. Nur bei mir nicht. Die Reaktionen meinerseits waren so heftig, das selbst Ärzte nicht damit umgehen konnten. Fairerhalber erwähne ich aber das selbst Ärzte noch nicht mal wussten, was denn die von meinem Rheumatologen dignostizierte Erkrankung bedeutet - mit tödlichem Ausgang. Wie sollte ich ihr da Vorwürfe machen oder die HP deswegen verteufeln. Ihr habe ich übel genommen, das sie sich zu keinem weiteren Gespräch mit mir bereit fand.

Und es sind genau die Methoden der AM die mir immer ein Stück weit weitergeholfen haben und immer noch helfen - alles zu seiner Zeit. Und das mache ich seit zwanzig Jahren.

Und ich gehe brav zu allen Ärzten/Fachärzten weil ich sie brauche. Nur mittlerweile haben diese verstanden. Und wenn ich nur noch 5mg Cortison brauche und sonst nichts, so ist das bei Kenntnis meiner Erkrankung ein riesiger Fortschritt.

Und diesen Fortschritt habe ich mir selbst erarbeitet, während der Schulmedizin bis heute nichts Neues eingefallen ist. Deswegen verteufeln werde ich sie aber auch nicht. Und glauben muss mir niemand, nur weil ich keine Fakten liefern kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH