» »

Globuli Verbot

PHlotx200


Hanka, hast du eigentlich schon das mit dem Vollmond schon ausprobiert? Achja und übrigens, Elke schreibt doch sogar selber, dass sich Homöopathie schon ausprobiert hast. Kannst du nicht richtig lesen?

ELlk:eO


Schon wieder nur ausweichende Antworten.

Das ist keine ausweichende Antwort sondern eine Tatsache - wenn sich die Wirkung von Arzneimitteln über Placeboeffekt hinaus so einfach nachweisen lassen würden wie sich Homöopathen das so vorstellen bräuchte die Pharmaindustire dazu keine aufwendigen Studien mit hunderten oder teils tausenden Probanden

Mein Vater hat als Handwerker häufig einen blauen Nagel gehabt. Das hat immer sehr lange gedauert, bis das Hämatom abgezogen ist. Oft ist auch der Nagel abgegangen.

Wie war die minimale und maximale Dauer, wie der Mittelwert und die Standardabweichung. Korrelierte die Dauer mit der Heftigkeit des Schlags?

Aber so genau wollen es Homöopathen ja lieber gar nicht wissen - stattdessen greift man auf Erinnerungen, Bauchgefühl und Anekdoten zurück...

Und dabei bleibt eben (ist nur menschlich) vieles auf der Strecke was dem eigenen Weltbild nicht so in den Kram passt.

Jeder Mensch weiß eigentlich, dass solche Verletzungen und Beulen nicht innerhalb von Stunden weggehen.

Jeder Mensch weiß eigentlich, das man sicher unterschiedlich stark mit dem Hammer auf der Finger hauen kann und das selbst bei gleicher Schlagstärke die Wirkung sehr unterschiedlich ausfallen kann - je nachdem wo genau man in welchem Winkel trifft

Darum könnte man sehr gut die Wirkung der Globuli ausprobieren, zumal sie ja nicht schaden.

Ok - treffen wir uns:

Ich bring den Hammer mit und Du deinen Daumen + Arnica Globuli. Dann werden wir ja sehen ob DEIN Daumen nach MEINEM Hammerschlag dank Globuli in wenigen Stunden wieder okay ist.

Das diese Wirkung von Arnica D6 selbst nach homöopathischer Lehre absurd ist solltest Du eigentlich wissen.

Damit Arnica einen blaugeschlagenen Fingernagel heilen könnte müßte es dazu bei Gesunden gemäß homöopathischem "Ähnlichkeitsprinzip" ähnliche Symptome verursachen.

Kannst ja mal ein Arnica D6 Globuli einnehmen und warten ob sich einer der Finger dabei blau färbt...

Und wenn Globuli "ja nicht schaden" können wieso können (und müssen) sie dann angeblich (laut homöopathischer Lehre) bei Gesunden Symptome verursachen?

Es ist schon toll - Homöopathen schwören auf ihre erlebten Geschichten obwohl jeder Mensch weiß das man ohne sauber Dokumentation im Lauf der Zeit nur zu gerne Dinge verdrängt oder sie im Lauf der Zeit immer weiter schön redet und auch das solche Geschichten von den Beteilitgten teils recht unterschiedlich (da subjektiv) bewertet werden.

Solchen Geschichten (in der Medizin spricht man auch von Anekdoten) soll man also nun glauben - aber wissenschaftlichen Studien mit teils hunderten Probanden bei denen durch das Studiendesign Wunschdenken, subjektive Wahrnehmung und unbewußte Beeinflussung ausgeschlossen sind und die bestens nach umfangreichen Standards dokumentiert und durchgeführt werden soll man nicht glauben....

Warum eigentlich?

F!izzl*ypuzOzly


@ Plot200

So Leid es mir tut,

Du hast dich einmal entschuldigt. Auf Dauer wirst Du deine Beleidigungen damit aber nicht durch bekommen.

Du verstehst? Ja?

M~o.nstxi


Elke

Und ein "Schulmediziner" der nebenbei noch Homöopathie praktiziert (also zwei sich gegenseitig massiv widersprechende Verfahren) ist wie ein Fluglotse der gleichzeitig davon ausgeht das die Erde annähernd die Form einer Kugel hat aber trotzdem eine Scheibe ist.

Den Schulmediziner in Anführungsstriche zu setzen, ist m.E. eine Unverschämtheit. Nun, bezüglich der beiden Verfahren sind wir (u.a. unser Hausarzt und ich) halt anderer Meinung: Die Verfahren widersprechen sich keineswegs bzw. können sich gut ergänzen.

Aber um auf das ständig wiederholte Argument einzugehen, eine homöopathische Therapie sei nichts anderes als eine Placebo-Therapie, wäre es doch eine Leichtigkeit, den Placebo-Effekt in Studien nachzuweisen. Man nehme eine möglichst große Anzahl an Probanden, die einer homöopathischen Therapie positiv gegenüberstehen, und eine identische Anzahl an Probanden, die klare Homöopathie-Gegner sind. Sie haben alle die gleiche Erkrankung, z.B. Neurodermitis. Nach ausführlicher Anamnese bei allen Studienteilnehmern, erhält in jeder der beiden Gruppen die Hälfte ein Placebo, die andere Hälfte ein individuell auf die Einzelperson zugeschnittenes homöopathisches Mittel in einer Potenzierung, die ebenfalls individuell gewählt wird. Stimmt die Theorie des Placebo-Effekts, dürfte man in einer solchen Studie zu hochsignifikanten Ergebnissen kommen. Wurden solche Studien schon gemacht bzw. veröffentlicht?

E2lkFeO


Den Schulmediziner in Anführungsstriche zu setzen, ist m.E. eine Unverschämtheit.

"Schulmediziner" ist eine von Homöopathen vor circa 200 erfundene abwertende Bezeichnung für (nicht homöopathische) Ärzte - daher in Anführungszeichen.

Nun, bezüglich der beiden Verfahren sind wir (u.a. unser Hausarzt und ich) halt anderer Meinung: Die Verfahren widersprechen sich keineswegs bzw. können sich gut ergänzen.

Also die wissenschaftliche Medizin (und auch der gesunde Menschenverstand und die praktische Erfahrung) lehrt,

dass Substanzen mit zunehmender Verdünnung an Wirkung verlieren.

Die Homöopathie hingegen lehrt das genaue Gegenteil:

Also wenn das kein Widerspruch ist dann weiß ich auch nicht.

Was die gegenseitige "Ergänzung" und Zusammenarbeit von Homöopathen und "Schulmedizinern" angeht solltest Du vielleicht mal das Standardwerk des Erfinders der Homöopathie - nämlich Samuel Hahnemanns "Organon der Heilkunst" lesen.

Gibt es auch kostenlos online:

[[http://www.doktor-quak.de/pdf/organon.pdf]]

Und dort speziell den § 52 der da lautet:

Es giebt nur zwei Haupt-Curarten: diejenige welche all ihr Thun nur auf genaue Beobachtung der Natur, auf sorgfältige Versuche und reine Erfahrung gründet, die (vor mir nie geflissentlich angewendete) homöopathische und eine zweite, welche dieses nicht thut, die (heteropathische, oder) allöopathische.

Jede steht der andern gerade entgegen und nur wer beide nicht kennt, kann sich dem Wahne hingeben, daß sie sich je einander nähern könnten oder wohl gar sich vereinigen ließen, kann sich gar so lächerlich machen, nach Gefallen der Kranken, bald homöopathisch, bald allöopathisch in seinen Curen zu verfahren; dieß ist verbrecherischer Verrath an der göttlichen Homöopathie zu nennen!

Soviel vom Guru der Homöopathen Samuel Hahnemann zur Zusammenarbeit und gegenseitigen Ergänzung....

H<anxca


ElkeO

Ok - treffen wir uns:

Ich bring den Hammer mit und Du deinen Daumen + Arnica Globuli. Dann werden wir ja sehen ob DEIN Daumen nach MEINEM Hammerschlag dank Globuli in wenigen Stunden wieder okay ist.

Das diese Wirkung von Arnica D6 selbst nach homöopathischer Lehre absurd ist solltest Du eigentlich wissen.

Warum sollte ich wissen, dass es absurd ist, wenn ich genau das Gegenteil erlebe?

Und wir nehmen nicht meinen Daumen, weil du dann wieder behaupten könntest, mein Glaube hätte eine Verbesserung gebracht.

Nee, da musst du schon deinen Daumen einsetzen. ;-D

E8hemal~iger Nutz-er (#49832x7)


Sie haben alle die gleiche Erkrankung, z.B. Neurodermitis.

Das würden den Hömöo-Futzis so passen, oder? Der Verlauf und die Ursache von Neurodermitis sind ja auch nicht von Menschn zu Mensch sehr individuell. Der perfekte Vorwand, um sich hinterher wieder darauf berufen zu können, dass bla und blubb und sowieso und überhaupt. Allein am diesem Beispiel sieht man schon, auf welcher Frequenz einige hier senden. ;-D

F~izzlYypuqzzlxy


Nee, da musst du schon deinen Daumen einsetzen. ;-D

Und damit diese Studie auch wirklich nachgewiesen werden kann, die Daumen nacheinander. Zuerst eine längere Leidenszeit ohne Arnica D6, nach Abheilung den anderen Daumen mit Arnica D6. Natürlich streng dokumentiert, fotografiert und unter notarieller Aufsicht. Wer den Nachweis liefert, braucht den Notar nicht zu bezahlen :=o

E7lJkexO


Warum sollte ich wissen, dass es absurd ist, wenn ich genau das Gegenteil erlebe?

Hast Du schon mal in gesundem Zustand Arnica D6 Globuli eingenommen und davon einen schmerzenden und sich ins blaue verfärbenden Daumen bekommen?

Wohl kaum...

Damit Arnica D6 gemäß homöopathischer Lehre bei einem solchen blauen Daumen helfen kann müßte Arnica D6 bei einem Gesunden aber genau das bewirken.

Denn die Homöopathie basiert ja auf dem angeblichen "Ähnlichkeitsprinzip":

[[https://www.dzvhae.de/dzvhae-presse/abc-der-homoeopathie/-1-571.html]]

Ähnlichkeitsregel

Similia similibus curentur – Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt. Die Ähnlichkeitsregel ist das Grundprinzip der Homöopathie. Nur das homöopathische Arzneimittel kann wirken, das in einer Prüfung am Gesunden, die Symptome hervorgerufen hat, an denen der Erkrankte leidet.

HJan`cxa


Plot200

Alle Homöopathieanhänger sind einfach nur zu blöd um eure Wahrheit zu verstehen.

So Leid es mir tut, in deinem Fall trifft es das wohl. Wie du konsequent alle Aussagen und Argumentationen misinterpretierst oder anscheinend nicht wirklich verstehst? ist schon beeindruckend.

Du kapierst es nicht, dass mir eure Argumente am Arm vorbei gehen.

Ich habe bestimmt an die 100 mal erlebt, wie die Homöopathie wirkt.

Verschiedene Tierärzte haben das Ergebnis durch eine Nachuntersuchung bestätigt.

Die Ergebnisse waren sichtbar und messbar. Operationen mussten nicht mehr durchgeführt werden.

Mir kannst du nicht erzählen, dass die Homöopathie nicht wirkt.

Erzähl das deinem Frisör oder sonstwem.

Hdanlca


ElkeO es fängt an, langweilig zu werden.

Wir drehen uns im Kreis.

Probiere die Homöopathie aus, dann können wir uns wieder unterhalten.

EElkleO


Kursiert neuerdings unter Homöopathen eine Krankheit die sinnerfassendes Lesen unmöglich macht?

Zum dritten Mal:

Ich habe Homöopathie längst ausprobiert...

H&a,nCca


Ich habe Homöopathie längst ausprobiert...

Das ist auch langweilig, weil das alle Homöopathie-Gegner behaupten.

E(lkLexO


Ich habe bestimmt an die 100 mal erlebt, wie die Homöopathie wirkt.

Und wie oft hast Du erlebt dass die Homöopathie nicht wirkt?

PQl ot2;00


Ok Hanca, dann frage ich mich, was du bei dieser Diskussion überhaupt noch zu suchen hast. Wenn das einzige Argument und die einzige Aussage ist: "Es ist aber so und wer was anderes sagt ist doof" und darüber hinaus nichts kommt, weder logisch noch wissenschaftlich, dann ist es so, wie wenn man mit einem Kleinkind diskutieren würde.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH