» »

Noch einmal: Erfahrungen mit der Bioresonanztherapie

Hvyperxion


Broderick

Wie ich schon geschrieben habe, wird das hier kein wissenschaftlicher Thread. Es sollen persönliche Erfahrungen gesammelt und ausgetauscht werden.

Wenn du über die Wirksamkeit der Behandlungsmethode diskutieren möchtest, dann eröffne bitte dazu einen eigenen Thread oder enthalte dich hier mit dem Schreiben wenn du keine eigenen Erfahrungen beisteuern kannst.

dummscharrer74

Das gilt auch für dich. Wenn du nichts sinnvolles zu dem Thema beitragen kannst, dann enthalte dich des Fadens.

I+llyb6x6


Ich empfinde den wieder neu eröffneten Faden sehr hilfreich, denn ich suche auch nach Infos über diese BRT.

Ich weiß nicht ob ich es schon mal geschrieben habe, ich war kürzlich auf einer Gesundheitsmessen und dort wurde so ein Gerät vorgestellt, wo man sich auch testen lassen konnte.

Habe mich brav in die Schlange eingereiht und nach einigen Leuten vor mir, kam ich in den Genuß, mich auch mal testen zulassen.

Ich sagte der Dame, das ich etwas über mein Immunssytem, meine Hormone und über die Organde wissen möchte.

Meine Hände sollte ich dann auf 2 kleine Metallplatten legen, und das BR-Gerät fing an zu messen.

Irgendwann war die Messung vorbei, ( ich weiß nicht wie lange so etwas gemessen wird)

Die Dame sagte mir, das ich eine Medikamentenallergie habe auf Peniccilin, ........hups sagte ich das stimme.

Das auch meine Hormone etwas in Unordnung geraten seien, okay dachte ich Klimakterium.

Und mein Immynsystem sei recht schwach, das müsse gestärkt werden. Dasselbige haben mir auch die Ärzte kürzlich gesagt.

Alles sehr interessant gewesen, überlege noch ob ich dies in Anspruch nehme ":/

H3yp-er6ixon


Off Topic Beiträge wurden gelöscht

M@ovnsnti


Nur (positive) Erfahrungsberichte sind hier erlaubt

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Ich schrieb oben doch ziemlich eindeutig, dass es in diesem Faden ausschließlich um Erfahrungsberichte (ob positiv oder negativ) geht. Es geht somit ausdrücklich nicht um eine Diskussion über Sinn oder Unsinn der BRT. Es steht jedem frei, einen eigenen Faden dazu zu eröffnen (s.o.).

Mho8nstxi


Hallo Illy,

Alles sehr interessant gewesen, überlege noch ob ich dies in Anspruch nehme

Darüber würde ich zunächst mit dem Hausarzt (oder einem anderen Arzt Deines Vertrauens) sprechen. Lt. meiner Zahnärztin haben zwei ihrer Patienten derart heftig reagiert, dass sie die BRT schon nach wenigen Minuten abbrechen musste. Allerdings ist das über 30 Jahre her. In der Zwischenzeit sind die BR-Geräte wesentlich verfeinert worden. Und natürlich verfügt man inzwischen auch über mehr Erfahrung.

Hast Du während der Messung irgend etwas gespürt, oder war alles wie immer?

LG

IQlley6x6


Hallo Monsti,

Hast Du während der Messung irgend etwas gespürt, oder war alles wie immer?

Es war alles wie immer, kein Unterschied.

Ich habe sehr viele Allergien und auch Asthma, daher denke ich es könnte infrage kommen.

ABer danke für deinen Tipp, erst meinen Arzt zu fragen. @:)

B!roderxick


Illy66

Ich empfinde den wieder neu eröffneten Faden sehr hilfreich, denn ich suche auch nach Infos über diese BRT.

Echte Informationen wirst du hier schwerlich bekommen.

[...]

Bleibt nur zu hoffen, dass dein Arzt dich aufklärt.

M$on8sti


Hallo Illy,

just heute habe ich übrigens gesehen, dass im Ärztehaus (in dem auch mein Hausarzt praktiziert) in einer brandneu eröffneten Praxis für Physiotherapie auch die Bioresonanz angeboten wird. Möglicherweise werde ich sie in Anspruch nehmen, wobei ich vorher mit meinem Doc rede. Wer weiß, vielleicht haben wir beide demnächst ja etwas zu berichten, was auch für andere interessant ist ...

Mir geht es zunächst aber weniger um eine Therapie, sondern um das Aufspüren bestehender Fehlregulationen. Leider habe ich sehr viele Baustellen, u.a. hochaggressiven Brustkrebs. Möglicherweise sind die neuesten BR-Geräte sogar in der Lage, die Existenz verstreuter Krebszellen festzustellen. Zunächst aber will ich dazu die Meinung meines Docs hören. Dem Therapeuten werde ich vor einer Austestung natürlich nichts vom Krebs erzählen, auch nichts über die vielen anderen Baustellen, weil ich gerne wüsste, wie genau die heutigen Geräte funktionieren.

LG @:)

F7izzXlypuzzxly


Auch können dadurch auf keinen Fall Diagnosen erstellt werden, das bleibt immer den Medizinern vorbehalten.

Meine Aussage von gestern ging mir heute den ganzen Tag nicht aus dem Kopf. Iwas stimmte für mich nicht so wie ich es geschrieben habe. Deshalb noch mal eine kleine Erläuterung die mir wichtig und mir durch den Beitrag von Illy noch bewusster geworden ist.

Natürlich wäre es Unsinn wenn durch die BRT keine Aussagen gemacht werden würden. Schließlich ist das ja der Sinn der Überprüfung. Was ich genau meine ist, sich mit diesen Ergebnissen an den Arzt zu wenden und es abklären zu lassen. Danach kann und sollte - je nach Diagnose des Arztes - eine Behandlung über die Schulmedizin und/oder über die BRT erfolgen (sofern die jeweiligen Therapeuten/Therapeutinnen auch wirklich das Wissen haben). Bei schwerwiegenden Erkrankungen sollte immer die Schulmedizin den absoluten Vorrang haben. Eine Überprüfung durch das BR-Gerät kann aber auf Veränderungen - positiv/negativ - einen zusätzlichen Impuls geben.

M1onsyti


Broderick

Langsam reicht es!

Erfahrungsaustausch ist auch bei schulmedizinischen Therapien üblich und sehr wertvoll. Ich selbst bin als Betroffene in einem Stoma-Forum, in einem Rheuma-Forum und in einem Krebs-Forum aktiv. In diesen Foren bekam ich schon oft wertvolle Tipps und Hinweise bzw. konnte mit meinen Erfahrungen anderen helfen.

Mach' einen Sammelthread zum Unsinn alternativer Heilmethoden auf, und gut isses. Falls Du nicht wissen solltest, wie man einen eigenen Faden eröffnet, erteile ich Dir gerne etwas Nachhilfeunterricht.

FZi+zzplypuOzzlxy


@ Illy

Vielen Dank für deinen Beitrag. In deinem Fall wusstest Du schon genau was Du fragen und wissen wolltest. Und die Bestätigung hast Du ja für dich bekommen. Den Rat von Monsti, dich an deinen HA zu wenden kann ich nur unterstützen. Was sich für dich auch immer daraus ergibt, eine Rückmeldung wäre super.

M{onsxti


Fizzlypuzzly

Natürlich wäre es Unsinn wenn durch die BRT keine Aussagen gemacht werden würden. Schließlich ist das ja der Sinn der Überprüfung. Was ich genau meine ist, sich mit diesen Ergebnissen an den Arzt zu wenden und es abklären zu lassen.

Eigentlich hatte ich Dich genau so auch verstanden.

Meiner laienhaften Ansicht nach, funktioniert die Bioresonanz nicht anders als ein Pendel oder eine Rute - halt nicht nur subjektiv spürbar, sondern objektiv messbar.

Zur Rute (bei mir sind das zwei dünne, L-förmige, um 40 cm lange Metallstäbe) kann ich als kleiner OT-Exkurs folgendes berichten: Wir hatten in einer Ecke unseres Wohnzimmers einen großen Esstisch. Interessant war, dass mit mehreren Gästen der Platz in einer bestimmten Ecke immer als allerletzter besetzt wurde. Auch ich selbst fühlte mich in dieser Ecke nie wirklich wohl, ebenso wurde sie nie (!) von unseren Haustieren aufgesucht. Irgendwann ging ich mit meiner Rute durch das Zimmer und testete jeden Quadratmeter des Zimmers. Überwiegend passierte gar nichts, weder am Telefon noch am Laptop. Am Fernseher gab es eine kleine Reaktion, aber in jener Ecke spielten die Stäbe völlig verrückt. Ich testete es mehrfach, und das Ergebnis war stets identisch - auch wenn mein Mann testete, der von so etwas eigentlich gar nichts hält, war es so. Daraufhin beschlossen wir, aus dem Esstisch einen Schreibtisch zu machen. Wo von nun an der Schreibtischstuhl stand, war keine Störung ersichtlich. Mein Mann sitzt dort sehr gerne, die Tiere ebenfalls.

Wenig später besuchten uns meine Eltern, die natürlich gleich merkten, dass wir umgeräumt hatten. Ich erklärte ihnen den Grund, worauf mein Vater (Dipl.-Physiker und sehr auf wissenschaftliche Nachweise bedacht) sehr aggressiv reagiert und mir Verrücktheit, Traumtänzerei und einiges mehr unterstellte. Daraufhin drückte ich ihm meine "Rute" in die Hand und bat ihn, erst dann weiter zu stänkern, wenn er eigene Erfahrungen gemacht hat. Widerwillig nahm er die Teile. Es dauerte eine Weile, bis er sie wirklich waagerecht und vor allem locker in der Hand hielt. Dann bat ich ihn, damit ganz langsam durch das Zimmer zu gehen und möglichst an nichts zu denken, nur auf das waagerechte und lockere Halten der Stäbe achtend. Zwischenzeitlich hörte ich von ihm mehrfach, dass er gar nicht weiß, warum er diesen Quatsch überhaupt mitmache. Dank der Bitte meiner Mutter (ihr eigener Vater war anerkannter Rutengänger) machte er aber weiter. In jener Ecke angekommen, rief er plötzlich sinngemäß: "Was ist denn das? Die Dinger machen ja auf einmal, was sie wollen!" Ich sagte, dass nicht "die Dinger" etwas machen, sondern er selbst reagiere, was sich auf die sensibel reagierenden Stäbe übertragen habe. Mein Vater legte die Stäbe wortlos weg, setzte sich wieder und war für eine Weile auffällig schweigsam, ehe er das Thema wechselte.

Bis heute wissen wir nicht, was mit dieser Ecke los ist, zumal dort nicht mal relevante elektrische Leitungen liegen. Interessiert mich auch schon lange nicht mehr, da wir ja eine praktische Lösung gefunden haben.

Habt Ihr selbst schon solche Erfahrungen gemacht? Weiß jemand von Euch, wie ein BR-Gerät funktioniert? Bisher weiß ich nur, dass mit körpereigenen "Schwingungen" gearbeitet wird. Sie werden entweder nur festgestellt und aufgrund von Erfahrungswerten eingeordnet oder aber bei der BRT korrigiert dem Organismus wieder zurückgegeben, der dann darauf reagiert. DASS er reagiert, konnte ich am eigenen Leib erfahren. Hätte man mich während der Amalgam-Sanierung und Ausleitung in eine Studie gesteckt, hätte ich klar nachweisbare Reaktionen gezeigt.

F=izzllypuzzlxy


@ Monsti

Mir geht es zunächst aber weniger um eine Therapie, sondern um das Aufspüren bestehender Fehlregulationen.

Einfach super das Du in deiner Nähe eine Praxis für Bioresonanz gefunden hast. Ich habe mich gestern auch mal über das I-Net informiert, ob in meiner Umgebung auch die BRT angeboten wird. Ich habe seit So erhebliche Probleme und Schmerzen mit meinem linken Arm. Durch eine heutige kleine OP - Zahnentfernung - ist mein Energielevel, ich benenne es mal so, stark gesunken. Obwohl das Adrenalin bei mir nicht im Betäubungsmittel vorhanden ist, fühle ich mich doch angeschlagen. Morgen früh kommt mein HA, der auch Internist ist, und nimmt mir Blut ab. Ich werde ihn dann auch auf die BRT ansprechen. Vllt kennt er sich damit aus bzw. kann mir jemanden nennen.

Auch mir geht es um das Aufspüren von Störungen, die ich trotz sehr gutem Körpergefühl auf Dauer nicht mehr alleine erkennen, bewältigen kann. Ich erkenne durch diesen Thread das ich neue Impulse brauche. Und auch ich werde keine Vorabinformationen geben. Das wird hier mit Sicherheit ein noch recht spannender Austausch werden.

MCornxsti


Gute Besserung wünsche ich Dir! :)*

LG

Iyllyx66


Monsti, du lebst auch in Oesterreich?

Interessant,ich nämlich auch.

Die Dame,die mich ausgetestet hat, hat eine Praxis fuer Bioresonanzen ect.

Wir treffen und bald mal auf einen Kaffee,da werde ich mehr erfahren ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH