» »

Noch einmal: Erfahrungen mit der Bioresonanztherapie

M3onscti


Ja, ich wohne in Tirol (Bezirk Kitzbühel). In welcher Gegend wohnst Du?

Bin gespannt, was Du erfährst!!!

I;l/lyx66


Niederösterreich

MFon(stxi


Schade, das ist ziemlich weit weg ...

Bjrode'rick


Monsti

Broderick

Langsam reicht es!

Erfahrungsaustausch ist auch bei schulmedizinischen Therapien üblich und sehr wertvoll.

Na dann tausch dich doch aus über Erfahrungen und Erlebnisse.

ILLY66 hatte aber nach Informationen gefragt. Und ich hab sie lediglich darauf hingewiesen, dass Sachinformationen hier unerwünscht sind, da "wissenschaftlich".

Stimmt das oder nicht?

Kein Grund gleich unhöflich zu werden.


Lieber Broderick, eine Information ist eine Auskunft und kann als solche also auch persönlicher Natur sein. Ich gehe aber davon aus, dass du das Anliegen dieser Diskussion nun verstanden hast und respektierst. Das wäre jedenfalls nun auch meine Bitte.

PS: Eine Bitte, die ich selbstverständlich auch an die anderen Teilnehmer dieser Diskussion richte.

IZlly6x6


Echte Informationen wirst du hier schwerlich bekommen.

[...]

Bleibt nur zu hoffen, dass dein Arzt dich aufklärt.

Die Info, über die Monsti geschrieben hat, helfen mir schon weiter.

Warum soll mich mein Arzt aufklären deines Erachtens nach?

Ich kombniere die Schulmedizin mit der Alternativen, und das ist für mich hilfreich

MNon0stxi


Tirol ist doch ein Dorf!!! ;-D Heute erfuhr ich, dass der Bioresonanz-Therapeut "Hugo" der Lebensgefährte unserer langjährigen Tierärztin ist --> [[http://www.tierarzt-zberg.at/index.php/home]]. Auf ihrer Site gibt es auch ein paar Informationen zur BRT. Vielleicht interessiert's Euch. Die Homepage ihres Lebensgefährten ist leider weitgehend funktionsuntüchtig. Habe ihn deswegen heute angemailt.

Von unserer Tierärztin wussten wir bisher nur, dass sie bei Bedarf auch homöopathisch arbeitet, und dies mit bemerkenswerten Erfolgen. Diesbezüglich haben wir aber noch keine Erfahrungen, weil bei unseren Tieren bisher nichts nötig war. Erst kürzlich waren wir bei ihr, weil unsere Hündin eine verstopfte Analdrüse hatte und unsere Mieze geimpft wurde. Auf das permanente Miauen unserer bald 16 Jahre alten Katze angesprochen, meinte sie nur, dass dies bei alten Katzen ganz normal sei - unsere Mini sei für ihr Alter allerbestens beieinander und benötige außer den üblichen Impfungen gar nichts, sie habe bisher noch nicht einmal irgendwelche Zahnprobleme, was bei Katzen ihres Alters erstaunlich sei.

Gutenachtgrüße an Euch!

BKrode(ricgk


Illy66

Echte Informationen wirst du hier schwerlich bekommen.[...]

Bleibt nur zu hoffen, dass dein Arzt dich aufklärt.

Die Info, über die Monsti geschrieben hat, helfen mir schon weiter.

Warum soll mich mein Arzt aufklären deines Erachtens nach?

Zum Beispiel über die Heilungsaussichten durch diese Bioresonanztherapie.?

Nur falls es dich interessiert, natürlich.

Iclleyo6x6


Ich habe mir ein Buch bestellt über die BRT, wie dies funktioniert ect. bin mal gespannt.

B]rGodesricxk


Illy66

Ich habe mir ein Buch bestellt über die BRT, wie dies funktioniert ect. bin mal gespannt.

Ob diese funktioniert, wäre die wesentlich wichtigere Frage.

Das Wie ist relativ egal. Man will ja auch nicht wissen, wie ein Blutdrucksenker oder Antibiotikum funktioniert.

Iillyr66


Das Wie ist relativ egal. Man will ja auch nicht wissen, wie ein Blutdrucksenker oder Antibiotikum funktioniert.

Oja, mich interessieren die Hintergrüne immer, warum und wieso etwas funktioniert. Ich analysiere gerne, damit ich mehr Background habe.

IKllZy66


Monsti und Elisada

mir sind noch einige interessante Dinge eingefallen beim austesten der BR.

Ich habe der Dame ja keinerlei Infos über mich gegeben.

Sie sagte mir auch, das sie meine , da sich etwas mit den Nerven habe.

Ich verneinte dies, aber wenn ich nun im Nachhinein drüber nachdenke, zählen ja die Migräne, (Nervengewitter) auch dazu. Dies hat ich leider bis spät in die Nacht hinein, auch neige ich zur sehr nervösen Ängstlichkeit bis fast Hysterie, wenn sich mein Mann Horrorfilme ansieht, das verfolgt mioch noch tagelang.

Auch meinte sie, das ich eine sehr schöne Aura mit einer guten Ausstrahlung habe, ( dies wurde mir auch immer wieder bestätigt von anderen Personen) ;-)

MBonseti


Meine Zahnärztin hatte mir nach ihrer ersten Testung auch einiges gesagt. Da sie aber auch meine Freundin war, die mich sehr gut kannte, nahm ich das nicht so ernst. Es gab aber einen Hinweis ihrerseits, der mich wirklich verblüffte, nämlich, dass mit meinem Dickarm etwas Gravierendes nicht stimme, was sie an meiner Stelle abklären lassen würde. Von meinen, von Geburt an bestehenden Darmproblemen hatte ich ihr nämlich nie etwas erzählt. Wirklich konsequent ging ich diesen aufgrund unangenehmer Folgeerkrankungen erst im Herbst 2003 nach.

Im Jänner 2004 wurde ich meinen gesamten Dickdarm los und bekam ein endständiges Ileostoma. Seitdem hatte ich nur wenige grippale Infekte, die bisher allesamt (ganz im Gegensatz zu früher) total harmlos verliefen. Außerdem ist seit der totalen Kolektomie die chronisch-eitrige Pansinusitis nach jahrzehntelanger Quälerei und einer lebensgefährlichen Komplikation komplett verschwunden. Schade, dass ich ihr das nicht mehr mitteilen konnte, denn kurz vorher ist sie tödlich verunglückt.

Dazu auch noch ein kleiner OT-Exkurs: Kurz vor unserer Übersiedelung nach Tirol (Ende April 1999) war ich wegen unerklärlicher, ständig wiederkehrender Nesselausschläge bei einer Berliner Hautärztin, die sich u.a. mit "Cluster-Medizin" beschäftigte. Da eine Analyse durch das CCM durchaus erschwinglich war, ließ ich interessehalber eine Austestung vornehmen. Im Ergebnisprotokoll (Anfang Mai 1999, habe das 30-seitige, mittlerweile vergilbte Teil eben rausgekramt) steht in der Zusammenfassung u.a.: Erfordernis einer Dickdarmresektion äußerst wahrscheinlich, chronische Sinusitis aufgrund einer umfassenden Erkrankung/Fehlregulation des Dickdarms und stark ausgeprägte Neigung zu Autoimmun-/reaktionen/-erkrankungen (Polyarthritis, Nesselsucht, Muskelentzündungen) und malignen Neoplasien der Brüste. Damals hatte ich den Bericht ganz schnell im Aktenordner verschwinden lassen, weil er mir Angst machte.

Da wir kurz danach Berlin den Rücken kehrten, ging ich der Cluster-Medizin nicht weiter nach und werde ihr auch künftig nicht nachgehen, zumal ich hier in Tirol auch niemanden kenne, der sich damit beschäftigt. Aber interessant, zumal die prognostizierten Hauptpunkte tatsächlich eingetroffen sind:

- Diagnose Morbus Hirschsprung/IND

- Diagnose Psoriasis-Polyarthritis

- Diagnose Dermatomyositis

- Diagnose "Periodische Autoimmun-Dermatitis"

- Diagnose Mamma-CA

Nur die chronisch-eitrige Sinusitis war für damals keine Neuigkeit, da schon seit ca. 30 Jahren bestehend. Ebenfalls waren die immer wiederkehrenden Nesselsucht-Attacken nichts Neues. Diese sind seit der totalen Kolektomie übrigens ebenfalls fast gänzlich verschwunden. Seitdem hatte ich sie nur noch nach komplikativ verlaufenden OPs, wobei ich nicht weiß, ob sie evtl. eine Reaktion auf die verabreichten Medikamente waren.

Liebe Grüße!

M(onBstxi


Illy

Oja, mich interessieren die Hintergrüne immer, warum und wieso etwas funktioniert. Ich analysiere gerne, damit ich mehr Background habe.

Das geht mir genauso - vor allem bei Themen, die mich wirklich interessieren. Ich bin gespannt, was Du lesen wirst. Lass' Dich von chronischen Despoten nicht verunsichern oder für blöd verkaufen, sondern vertraue Dir selbst.

BRrodeCrixck


Illy66

Das Wie ist relativ egal. Man will ja auch nicht wissen, wie ein Blutdrucksenker oder Antibiotikum funktioniert.

Oja, mich interessieren die Hintergrüne immer, warum und wieso etwas funktioniert.

Das ist beiläufig natürlich auch interessant. Aber möchtest du nicht zuerst wissen ob etwas überhaupt funktioniert?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH