» »

Kolloidales Silber: Erfahrungen, Heilungen?

a\ng]iexkw


Hallo,

bin ganz "wusselig" im Kopf von den vielen Beiträgen über KS und jetzt auch ein wenig verunsichert, da ich seit 3 Tagen dieses Mittelchen (3 x tgl. einen Teelöffel) einnehme.

Habe seit fast 1 Jahr mit Candida-Albicans zu tun und nicht nur Nystatin oral und als Dragees, sondern auch Ampho-Moronal in großen Mengen zu mir genommen. Nach Absetzen der "Medizin" ging es mir dann ein paar Tage gut, und dann fing das ganze Theater (Blähungen, Aufstoßen, weiß belegte Zunge, Müdigkeit, Migräne, Schlappheit, Depressionen usw.) wieder von vorne an.

Bin zufällig auf KS gestoßen und versuche es jetzt damit. Diät halte ich schon die ganze Zeit (kein Weißmehl, kein Zucker). Konnte ich auch gar nicht mehr vertragen! Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben, ob die Konzentration (2 ppm auf 100 ml, Silberionen und koll. Silber) zu hoch ist und ich es evtl. noch in Wasser verdünnen muß oder ob es die optimale Mischung ist.

Über das Für und Wider ist ja genug geschrieben worden, aber wenn gar nichts richtig hilft, denke ich, dass man ruhig den Versuch starten kann. Allerdings las ich auch, dass nach Absetzen des KS die Pilze sich sofort wieder rasent schnell vermehren sollen. Weiß jemand etwas darüber? Und wie lange (Vorschlag für mich: 7 Tage) ich das KS einnehmen kann? Danke für jeden Ratschlag.

Gruß Angie

U^tex61


@angie

sorry, aber da habe ich keine Ahnung. Ich habe kS in der Stärke 25ppm und davon 3 x tgl. 1 TL im Mund zergehen lassen.

Letzt habe ich für akute Sachen den Tipp 1 l in 5ppm am Tag zu trinken. War aber für eine entzündliche Erkrankung und nicht für Pilze.

Vielleicht kann Dir ja noch jemand hier eine Empfehlung geben.

Auf alle Fälle viel Erfolg!

LG

mHissYundEaztoxod


Verwirrung um K.S....

ich bin Heilpraktikeranwärterin und habe heute im Unterricht von K.S. erfahren.. Ich war sehr begeistert von dem, was ich anfangs hörte und habe mich aufgeregt, daß es in Deutschland als Medikament verboten ist.. das ist es in anderen Ländern wohl nicht,wenn ich dem Gehörten vertrauen kann?.. Ich sitze jetzt seit Stunden am PC und recherchiere..

Und das Ganze verunsichert mich wirklich sehr..

Gibt es hier mehr Leute, die es selbst schon angewandt haben und mir über ihre persönlichen Erfahrungen berichten können, oder Leute, die mit ihren Recherchen weiter sind als ich und mir folgende Fragen beantworten können:

Ist Argyrie nur in Fällen langwieriger Behandlungen aufgetreten?

Wie hoch schätzt ihr die Prozentzahl der durch K.S.an Argyrie erkrankten Patienten?

WARUM gibt es keine wissenschaftlichen Studien über K.S.?

Kann ich als HP diese Studie durchführen? (@Ismael :-)

L3icRhtwesxen


@Mizzundaztood:

Du bist HP-Anwärterin? Sag mal, auf was für eine HP-Schule gehst du?

Liebe Grüße

NFeFu2ePrMatxt


Das kolloidale Silber

war lange Zeit ein von Euch sogenanntes "schulmedizinisches" Mittel, dass von der Schulmedizin aufgrund des schlechten Wirkungs/Nebenwirkungsverhältnisses aussortiert wurde.

Und genau auf dieses Mittel fahrt ihr dann ab. Es ist ja nicht gesagt, dass es im Einzelfall nicht ohne die berüchtigten Nebenwirkungen hilft, aber seht ihr nicht dass es leicht schizophren ist schulmedizinische Mittel genau dann hochzuloben nachdem sie von dieser aussortiert werden, diese sonst aber weitgehend abzulehnen?

m0iss_undazqtxood


K.S.

Es ist ja nicht so, als würde die Schulmedizin imer alles nur gut machen..

Und nach meinen bisherigen Informationen kann ich K.S. weder als völlig positiv noch als völlig negativ beurteilen.. Und so ist es bei ziemlich jeder anderen Arznei auch.. Der richtige Umgang ist hier wohl das wichtigste..Ich glaube fast, man weiß einfach net genug darüber, wie gesagt, es sollten mal Studien gemacht werden..

Ich werde auf jeden Fall weiterhin zu diesem Thema forschen..

mrissundjazAtoo3d


@Lichtwesen

Ja, ich bin HPAnwärterin, hab grad erst mit der Ausbildung begonnen..

Ich hoffe, meine Meinung in einer anderen Diskussion hat dich nicht zu sehr verärgert?..;o)

I'smaxel


@ missundaztood

WARUM gibt es keine wissenschaftlichen Studien über K.S.?

Wissenschaftliche Studien machen ganz einfach Arbeit. Bis zur Zulassung beim Menschen ist ferner mit erheblichen Kosten zu rechnen, die durch das weiter unten Geschriebene erklärt werden. Diese Kosten werden natürlich gescheut, wenn im Vorfeld kein Erfolg vermutet wird.

Kann ich als HP diese Studie durchführen?

Grundsätzlich kann jeder wissenschaftliche Studien durchführen, muss dabei jedoch die einschlägigen Gesetze beachten. Im Falle von kolloidalem Silber heißt das also: zunächst keine Versuche am Menschen.

Der Gesetzgeber hat zum Schutz von Versuchspersonen ein strenges Regelwerk erstellt, nach dem zu verfahren hat, wer ein noch nicht zugelassenes Medikament am Menschen testen will. Menschenversuche stellen nur den letzten Schritt einer Reihe von Studien dar, bevor ein bisher nicht zugelassenes Mittel eine Zulassung erhält. Die vorangehenden Studien vor der Testung am Menschen müssen erstens eine Wirkung sehr wahrscheinlich machen, die über die vorhandener Medikamente hinausgeht, und zweitens eine Nebenwirkungsrate belegen, die ein vernünftiges Maß in Relation zum zu erwartenden Nutzen des Mittels nicht überschreitet.

Für Sie kämen also zunächst nur Studien am Tier in Frage. Sollte sich dabei jedoch eine Wirksamkeit ohne wesentliche Nebenwirkungen belegen lassen, würden Sie sicher Mitstreiter finden, die Ihnen bei den weitergehenden Schritten helfend unter die Arme greifen. Sollte Ihnen ein solcher Nachweis weitgehend nebenwirkungsfreier Wirksamkeit nicht gelingen, wird Ihre Arbeit natürlich umsonst gewesen sein.

Wenn Sie jetzt etwas ernüchtert sind, haben Sie sich selbst auch eine Teilantwort auf die erste Frage gegeben. Wenn Sie der Mut nicht verlassen hat, wünsche ich Ihnen aufrichtig Erfolg.

NUeuer"Maxtt


Auch Tierexperimente

müssen im übrigen heutzutage einer Ethikkommission vorgelegt werden.

mhisSsuAndazitxood


Andere Interessierte?

Ich bin immer noch sehr interessiert, wirklich mehr über die Wirkung von K.S. zu erfahren und bin auch bereit, dafür etwas zu tun..

Leider habe ich aber noch nicht wirklich einen Plan von dem Ganzen..

Wer kann und möchte mir helfen?..

Gibt es nicht noch andere Interessierte, die sich mit mir zusammentun möchten?..

Lg

Ujte61


Also an Forschung

hab ich nicht wirklich Interesse und auch nicht Zeit. Bin froh, auf das Mittel gestoßen zu sein und dankbar, daß es hilft, wofür ich es benötigt habe.

LG & viel Glück bei der Suche

mdissTun%dazt'ood


Schade,

ich bin der Meinung, wenn K.S. wirklich so gut ist, wie viele Leute denken, sollte dafür gesorgt werden, daß mehr Menschen davon profitieren..

Also, ich suche weiter nach Interessierten.. ;-)

UDte6s1


Viel Glück *Daumendrück*

8-)

IUsmaxel


@ Ute61

Wie lange nehmen Sie das KS jetzt eigentlich schon? Wäre es nicht langsam Zeit, die Behandlung zu beenden?

UItex61


@Ismael

Ich habe, wenn ich mich recht entsinne, im Mai 2004 mit der Behandlung angefangen. Um den Heilungsvorgang zu beschleunigen habe ich etwa zwei Wochen lang 3 x tgl. 1 TL eingenommen, sonst äußerlich (mittels getränkten Kompressen) angewendet.

Momentan lege ich 3 x tgl. kleine, getränkte Kompressen auf. Zwischendurch hatte ich einen richtig starken Rückfall mit großen Schmerzen, dem ein richtig starker "Aufreger" vorausging. Den Zusammenhang von großer Aufregung, Anspannung mit Ausbruch einer starken Entzündung habe ich bei mir ja schon öfter festgestellt.

Habe mich zu dem Thema nicht nur mit zwei Heilpraktikerinnen, sondern auch mit meinem Arzt beraten. Eine HP befürwortet es sehr, eine steht der Sache kritisch gegenüber, mein Arzt meinte, wenn ich es nur äußerlich anwende sei das völlig ok, aber mit der Einnahme soll ich vorsichtig sein und nur in Notfällen damit arbeiten. Daran halte ich mich.

Gestern hatte ich wieder eine Besprechung mit meinem Arzt, unter anderem ging es um das Ergebnis meines "großen" Blutbildes und einiger anderer Untersuchungen. Dabei fielen Worte wie "traumhaft", "vorbildlich" usw. Also ich bin putzmunter und kerngesund! ;-D ;-D ;-D

Gott sei Dank!

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH