» »

Herpes Aufbereitung von Heel

nYin*a212x001 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

habe durch ein Buch erfahren, dass es von Heel eine bestimmtes Präparat gibt, dass bei Herpes hilft. Es nennt sich Herpes Simplex Nosode Injeel Forte. Kann man laut Angabe im Buch entweder intramuskulär, subcutan oder aber auf ein Glas Wasser einnehmen.

Hat schonmal jemand davon gehört oder es bereits mal benutzt, würde mich wirklich sehr interessieren...

Lieben Gruss,

Nina

Antworten
n"inad21200x1


....

KMurt[222


re

Liebe Nina,

ich kann mir nicht ganz so vorstellen dass diese Nosode bei jedem hilft. Eine Fallaufnahme wäre angebracht um dan zu entscheiden ob nicht doch ein anderes Mittel passender wäre.

viele Grüße

Kurt

LHichtwejsen


Herpes Simplex Nosode bei Akutsymptomen?

Hallo Nina,

Kurt hat dir ja bereits empfohlen, eine Fallaufnahme machen zu lassen. Ich kann jetzt nur aus der Homöopathie sprechen:

In der Homöopathie setzt man keine Nosoden ein, wenn die entsprechende Krankheit akut ist. Das heißt, wenn du im Augenblick unter Herpes leidest, dann würden die Homöopathen in diesem Falle keine Herpes Simplex Nosode verabreichen, sondern das Mittel entsprechend deiner augenblicklichen Verfassung und Symptomatik auswählen. Das ist das, was Kurt offensichtlich mit "Fallaufnahme" meinte, oder was ich aus seinen Worten interpretieren zu können glaube.

Vielleicht solltest du dich einmal nach einem geeigneten Heilpraktiker umsehen? Ich weiß z.B., dass auch mit Ausleitungen erfolgreich gegen Herpes simplex vorgegangen werden konnte.

Liebe Grüße

nXina21120x01


Behandlungskonzepte....

aus der Naturheilkunde gibt es ja bekanntlich viele! Wie ihr geschrieben habt variieren diese je nach Konstitutionsbild bei akutem Krankheitsgeschehen. Jedoch gibt es verschiedene Mittel die auf langzeitliche Besserung zielen und dabei werden auch die Nosoden in eben einer Herpes-Simplex Aufbereitung gesehen.

Mich hätte nur mal interessiert ob ganz allgemein bereits jemand damit behandelt wurde und ob dies zu Erfolg kam.

Eine Ausleitungstherapie kann sicherlich hinzukommend von nutzen sein.

Habe einen interessanten Bericht hierzu im Internet gefunden:

[[http://www.natura-naturans.de/artikel/herpes.htm]]

mYayhxem3


Gegen Herpes helfen nachweisbar nur Nukleosidanaloga, d.h. Aciclovir oder Ganciclovir. Homöopathische Mittel helfen da ebensowenig wie man das Virus "ausleiten" kann.

Das kann der Patient ganz leicht selber feststellen: beim Arzt Blut abnehmen und einschicken lassen (das ist selber zu bezahlen in diesem Fall). Unnütze Quack-Behandlung durchführen lassen (teuer, natürlich selbst zu bezahlen, und das ist auch gut so). Wieder zum Arzt, wieder AK-Titer bestimmen lassen. Siehe da, es hat sich nichts geändert. Man könnte natürlich auch der Fachliteratur glauben und die Nachweise nachvollziehen und nicht nur den schönen blauen Verkäufer-Augen ("Ausleitung" ist ein gutes Geschäft: keine Ausbildung, wenig und billiges Equipment, aber sooo dankbare Kunden...) vertrauen. Aber manche werden erst durch Schaden klug. Na denn...

Das "Mittel" von Heel hat keinen Wirksamkeitsnachweis. Warum so etwas versuchen, wenn es erprobte und hinsichtlich ihres Nebenwirkungsprofils überprüfte Substanzen gibt?

UETE6x1


Keine Wirkung ???

Hi Mayhem, also ich muß Dir entschieden widersprechen. Ich habe diese Behandlung wegen einiger Erreger vor mehr als 10 Jahren gemacht. Unter anderem Herpes und Seitenstrangangina; diese beiden Krankheiten traten dauernd auf und quälten mich sehr. Mein Herpes war immer extrem und bildete Ausläufer bis zur Nase nach oben. Zähneputzen war Horror! Nach der Behandlung war ich JAHRE herpesfrei!!! Nach einigen Jahren trat er mal wieder in ganz schwacher Form, vielleicht einmal im Jahr wenn's hoch kommt, auf. Ist aber wieder in wenigen Tagen weg! Habe Nina bereits in einer anderen Diskussion zugeraten ;-)

LG & schöne Woche wünsche ich Euch

mQayh4em3


Mach doch mal einen AK-Test: das ist schon noch da, das Virus. Bei mir tritt es auch sehr unregelmäßig auf, mal dreimal im Jahr, dann wieder drei Jahre Ruhe. Sorry, kein Beleg.

Ljichtwe9sen


Nina,

Liebe Nina,

bevor diese Diskussion wieder ins Nirvana der "Für & Wider" Fraktionen abdriftet, lege ich dir ans Herz, zu einem Arzt für Naturheilkunde oder einem Heilpraktiker zu gehen und dich dort beraten zu lassen.

Vermutlich werden nämlich von nun an alle folgenden Beiträge sich mit allem anderen beschäftigen, nur nicht mit deiner Ausgangsfrage.... :-( (ist halt ne reine Erfahrungssache)

Liebe Grüße

Tina

nSinap212x001


Habs schon bemerkt....

...es gibt ja leider einige Menschen, die einfach nicht auf konkrete Fragen eingehen können oder wollen. Wollte lediglich wissen, wer schonmal positive Erfahrungen gemacht hat mit der Nosoden Therapie um mir mal ein Bild zu machen.

Das man Herpes nicht endgültig ausleiten kann war mir ebenso klar, wie die Sicherheit, dass man trotz der Verlängerung des Rezidivintervalls immernoch Viren nachweisen kann im Blut - logisch!

Ich danke jedenfalls allen, die meine Frage auch konkret beantworten konnten! Werde ab Mittwoch eine Sanum Therapie mit Eigenblut machen und wer weiss, vielleicht gehts mir ja danach besser, auch wenn noch Viren im Blut nachweisbar ist....denn auch die Psyche spielt eine wichtige Rolle bei solchen Virusinfekten und ein bisschen Glaube hat noch keinem geschadet!

Lieben Gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH