» »

Kinesiologischer Muskeltest

KBry1sta


Che und BeatCh

Bevor ihr Euch überall einmischt, wäre es doch sinnvoll sich zunächst einmal das nötige Wissen anzueignen. Insbesondere über Dunkelfeldmikroskopie (Che) und Kinesiologie. Beide Diagnoseformen!!! (keine Therapien!!) sind Euch ja nicht ansatzweise bekannt. Ich habe beim Lesen Eurer Aussagen manchmal den Eindruck, dass Ihr eigentlich selbst gar nicht versteht was Ihr schreibt. Im Alternativforum seid Ihr zumindest nicht so gut augehoben.

C'hxe


Krysta

nun bleib mal auf dem Teppich!

Was ich von der Dunkelfeldmikroskopie schrieb, wirst auch Du nicht negieren können - ich beschrieb einfach das optische Verfahren, und nichts anderes. Und in welchem Forum ich mein Wissen und meine Fragen poste, dürfte sich Deines Einflusses entziehen. Ich habe durchaus nicht den Eindruck, daß meine Fragen und Hinweise hier unnütz sind.

Daß einigen der fern jeder Wissenschaftlichkeit hier "wundersame" Wirkungen Behauptenden das nicht schmeckt, liegt in der Natur der Sache.

Man muß im Übrigen nicht Statik studiert haben, um die Unsinnigkeit der Behauptung zu erkennen, ein 80kg-Gewicht könnte am Arm einer 50kg schweren Frau hängen ohne diese einfach umzukippen, wenn diese schon die Kraft besäße, den Arm oben zu halten.

Auf solche Widersprüche hinzuweisen, ist legitim.

Wer darauf so allergisch und unsachlich reagiert wie Ihr (Trinyx), der zeigt damit Unsicherheit in der Argumentation.

Denn die eigentliche Frage wird wieder umgangen.

Auch das ist ein durchaus interpretationsfähiges Ergebnis der Diskussion.

Ich hab kein Problem damit, denn mir ist klar, daß der genannte Unsinn von Euch nicht beweisbar ist.

Andere, die hier lesen, werden drüber lächeln, und das ist besser, als wenn sie daran glauben.

T*r8inyxx


Che, ich hab dir doch nur eine einfache Frage gestellt. Ich versteh nicht, warum du mich hier jetzt verbal dafür prügelst und meinen Beitrag als unsachlich abqualifizierst. ???

Ich für meinen Teil möchte auch nicht mit anderen Personen in einen Topf geworfen werden. Es liegt mir fern, hier einen Streit anzuzetteln oder jemanden zu nahe zu treten.

Wenn du dich durch meinen Beitrag persönlich angegriffen fühlst, so entschuldige ich mich dafür und ziehe gleichzeitig meine Frage zurück.

C,hxe


Sorry, Trinyx

hier ist's an mir, mich zu entschuldigen.

Deinen Namen setzte ich in Klammern dazu, weil ich vom Schreiben ursprünglich an Krysta adressiert, zum "Ihr" übergegangen war.

Deine Frage war weder unhöflich noch unsachlich.

Die Antwort schulde ich Dir noch:

Nein, ich wurde noch nie mit dieser Methoder behandelt, und es steht außer Frage, daß das nie geschieht.

Alternative Methoden wie Akupunktur oder oder Hypnose kenne ich und erkenne sie an.

Eine Diagnose allerdings lasse ich grundsätzlich von einem Arzt stellen. Ein Arzt, der mit mir diesen Muskeltest machen wollte, bewiese mir damit, daß er schulmedizinisch mit seinem Wissen am Ende ist und sähe mich nie wieder.

MJiltle Argtxifex


Re

Eine Diagnose allerdings lasse ich grundsätzlich von einem Arzt stellen. Ein Arzt, der mit mir diesen Muskeltest machen wollte, bewiese mir damit, daß er schulmedizinisch mit seinem Wissen am Ende ist und sähe mich nie wieder.

Che

Die festgestellt Killrate, die jählich durch Fehldiagnosen und Fehlmedikamentation ensteht, liegt in Deutschland bei 50 tausend. Die tatsächliche Zahl bleibt logischer Weise unbekannt Es besteht also für Dich eine große Gefahr, an einem Arzt zu gelangen, der schulmedizinisch mit seinem Wissen am Ende ist. Da kann man nur froh sein, wenn dieser nur ein Muskeltest zur Diagnose benutzt

Cehxe


Jaja, Mille.

Da kann man nur froh sein, wenn dieser nur ein Muskeltest zur Diagnose benutzt

oder die Antlitzdiagnose - da faßt er mich nicht auch noch an... ;-D

Nach Deiner Logik sollte man wirklich dankbar sein, wenn dieser Arzt sich dann auch noch auf wirkstoffreie Homöopathika beschränkt.

Noch besser (und billiger) wäre es nur, zu Hause zu sitzen und auf Heilung zu warten... ;-D

Ich kann Dich beruhigen: Bei meinem Arzt sehe ich diese Gefahr nicht. Im Zweifelsfall würde ich weitere Ärzte konsultieren.

K}urItx222


re

Nach Deiner Logik sollte man wirklich dankbar sein, wenn dieser Arzt sich dann auch noch auf wirkstoffreie Homöopathika beschränkt.

woher weißt du so genau das Homöopathische Arzneien keine Wirkung haben? (in Bezug auf Wirkstofffrei)

viele Grüße

Kurt

Cqhe


Kurt222,

diese Suggestivfrage geht daneben.

Über eine mögliche Wirkung hab ich kein Wort verloren (und Du weißt, wie ich darüber denke).

Die Wirkstoffreiheit ist bei den höherpotenzierten Substanzen ja mathematisch herzuleiten und hinlänglich diskutiert.

Wobei ich mit Wirkstoff einen Stoff meine, der wirkt. Keine "Energie" oder "Information". Darüber wollen wir doch hier keine neue Diskussion beginnen, oder ?

KAuert2M22


..das sollte keine Suggestivfrage sein. Ich wollte lediglich wissen woher du dein Wissen beziehst.

Nach Deiner Logik sollte man wirklich dankbar sein, wenn dieser Arzt sich dann auch noch auf wirkstoffreie Homöopathika beschränkt.

Ich finde auf diese Feststellung deinerseits ist meine Frage sehr wohl gestattet ;-)

Ich könnte jetzt einfach behaupten dass dieser Teil deines Beitrages auch eine suggestive Wirkung hat ;-D

viele Grüße

Kurt

Cxhe


Ach, Kurt...

Ich wollte lediglich wissen woher du dein Wissen beziehst.

schreibst du, und fragst

woher weißt du so genau das Homöopathische Arzneien keine Wirkung haben

was ich gar nicht behauptet habe.

ich schrieb lediglich:

Nach Deiner Logik sollte man wirklich dankbar sein, wenn dieser Arzt sich dann auch noch auf wirkstoffreie Homöopathika beschränkt.

Damit habe ich nicht einmal behauptet, daß alle Homöopathika wirkstoffrei seien.

Was soll das also?

Meine obige Antwort hielt ich für ausreichend.

Lies bitte sorgfältiger!

KVurtP222


re

ich habe sorgfältig gelesen. Anscheinend hab ich deinen Beitrag trotzdem nicht kapert.

Meine obige Antwort hielt ich für ausreichend.

Das bedeutet aber nicht dass man deswegen nicht nachfragen darf wenn etwas unklar ist ;-)

Ok, ist schon gut, ich werde deine Nerven nicht noch weiter strapazieren ;-)

einen schönen Tag noch :-)

Kurt

Kuurt2N22


@ Mille Artifex

Hallo Mille,

ich habe da eine ernstgemeinte Frage an Dich.

Gehst du nie zum Mediziner wenn dir oder deiner Familie etwas gröberes fehlt?

Ich habe immer nach durchlesen deiner Beiträge das Gefühl dass du Mediziner verachtest.

Das soll kein Angriff sein.

viele Grüße

Kurt

aWvaldonD ch


Kinesiologen stellen KEINE Diagnosen!

Hallo zusammen

Ich besuche die 3-jährige Ausbildung zur Kinesiologin.

Ein/e Kinesiologe/in stellt keine Diagnose! Dies ist nur Aerzten erlaubt. Kinesiologie versteht sich als Präventiv"medizin" und stellt den gesunden Menschen in den Vordergrund.

Diagnosen, Medikamte, etc. gehören zu Aerzten und niergends sonst. Ein Kinesiologe kann höchstens versuchen, Nebenwirkungen von Medikamten zu "mildern". Nie und nimmer darf er Empfelungen zu ärztlich verordneten Mitteln abgeben!!!

Kein Wunder sind wir Kinesiologen so verschrien. Es gibt leider Scharlatane und alle müssen es büssen. Das ärgert mich sehr >:(

lg

jmu?evexs


kleiner Erfahrungsbericht

Ich war mit meinen Töchtern einmal bei einer Kinesiologin. Die Kinder waren damals so zwischen 10 und 12 Jahre alt. Die Kinesiologin hat durch die Muskelspannung des Armes versucht über eine ja - nein Abfrage (Körper gibt ein "ja") ein Medikament anhand einer Nummer zu erfragen (Unter 500 / Zwischen 100 und 200 ...). Sie ist so zu einem Medikament gekommen, das den Kindern hätte helfen sollen. Meine Fragen:

Woher wussten die Kinder, welches Medikament (Nummer!) für die gut war?

Nach unserem Empfinden haben die so ermittelten Medikamente nicht gewirkt.

Grüßle

N:eueqrMaxtt


Wenn ich mal ganz viel Geld zuviel habe

mache ich mal einen Zug durch die Gemeinde und probiere mehrere Behandler einer Alternativheilmethode aus.

Ob die wohl immer auf die gleichen oder ähnlichen Probleme bzw. deren Behandlung kommen.

Ich werde halt den Verdacht nicht los, dass die Behandlung weniger persönlich auf den Patienten sondern eher auf den Behandler abgestimmt ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH