Seelische Ursache - Kleinkind Bettnässe - Dagegen?

Mein Sohn 3 Jahre alt, ab und zu in der Nacht Bettnässe, schon vorigen Jahr haben wir Windeln abgeschafft, klappt auch ganz prima. Bis eben bringt ab und zu Bettnässe.

Kinderärztin untersuchte ihn alles, keine Blasenentzündung. Also seelische Ursache. Was dagegen mit Homöopathie? Oder es gibt keine Mittel?!

j)er+rytxom

Hm, überleg mal...

Wenn es seelische Ursachen hat, dann kannst du mit Homöopathie auch nicht viel anfangen. Das kannste, wenn du es behandeln willst, nur vom Psychologen behandeln lassen. Und man braucht sich dafür nicht zu schämen oder so. Du tust auch deinem Kind nur etwas Gutes, wenn ihr was unternehmt. Aber gegen seelische Probleme helfen keine getrockneten Cacao-Blüten oder chinesische Heiltees.

I2ntdern1etzer

Bitte bedenke, dass er erst 3 ist!

Das sind solche "Rückfälle" normal! Mein Sohn ist 5 und braucht Nachts noch Windeln!

[[http://www.elternimnetz.de/cms/paracms.php?site_id=5&page_id=218#]]

Hwase 7x4

ich denke..

dass Betnässen mit 3 noch kein Problem darstellen sollte. In diesem Alter kann das sicherlich noch vorkommen.

Dass man mit homöopathie seelische Probleme nicht bewältigen kann, wage ich stark zu bezweifeln. Meine Erfahrung lehrt mich da immer wieder etwas anderes ;-)

viele Grüße

Kurt

K7uart2x22

@ Kurt

Möglich, dass ich etwas falsch sehe. Bitte berichte mir doch mal von deinen Erfahrungen. Ich kann das nämlich nicht nachvollziehen, aber ich lass mich gerne eines besseren belehren. Kann mir vorstellen, dass die Einbildung (Placebo-Effekt) eine Wirkung hat, aber doch nicht bei KleinKindern?

Iknteirnet>zer

Ist bei dreijährigen Jungs normal!!!!!

Hallo Jerrytom,

jetzt mach dich bloß nicht verrückt,oder lass dir ja nichts einreden!

Dein Kind ist erst drei Jahre alt,da ist es doch ganz normal,das er nachts ab und zu noch ins Bett macht.Auch wenn er schon mal nachts einige Zeit sauber war!Ich habe selbst drei Kinder und du glaubst nicht wie unterschiedlich das bei Mädchen und Jungs sein kann mit sem "Windel ade".Ich weiss aber aus Erfahrung,dass es manche besser wissen(meistens die Großeltern)wenn man die hört,war unsereins schon mit einem Jahr sauber :-)

Also lass deinem Sohnemann zeit setzte dich selber nicht unter Stress und vor allem :NICHT MIT IHM SCHIMPFEN WENN ER MAL INS BETT GEMACHT HAT;DENN SO ENTSTEHEN MEISTENS DIE RÜCKFÄLLE

Dsiff"er9texr

Sorry,hab mich einigemal vor lauter Eifer vertippt!!:-)

ups,ups ;-D

D(iffKer9ter

mit drei schon rein ???

hallo jerrytom,

erst mal kannst du sehr stolz auf deinen Sohn sein, mit drei Jahren auch schon nachts keine Windel mehr ist sehr beachtlich...

Ich persönlich bin der Meinung, man darf ein Kind nicht zu früh zum "Aufstöpfchengehen" zwingen(nur ganz allgemein, ich unterstelle dir nicht du hast deinen Sohn gezwungen)! Gerade beim Reinwerden kann man sehr viel falsch machen als Mutter oder Vater.

Mein Sohn ist zwei und wir fangen erst diesen Sommer an ihn langsam aufs "Reinwerden" einzustellen.

Bis zum vollendeten vierten Lebensjahr sollten Kinder halt keine Windel mehr brauchen, aber jedes Kind ist anders, ich denke auch wenn ein Kind mal älter ist sollte man es nicht gleich zu einem Problem machen. Und keine Windel mehr brauchen, heisst für mich es weiss, wann es muss und geht dann aufs Töpfchen oder WC. In die Hose gehen kann immer mal was(beim Spielen zb)

Also bitte keine Sorgen machen, er wird noch öfter ins Bett machen, einfach weil Kinder sehr tief schlafen und dann nicht wach werden und es auch nicht immer die ganze Nacht halten können!

Ich bin völlig normal und hatte auch immer einen sehr tiefen Schlaf, es ist mir in der Volksschule noch ab und zu passiert, dass ich mal ins Bett gemacht hab, meine Mutter hat nie geschimpft, sie hat gar nicht gross ein Thema daraus gemacht, mein Gott passiert halt ;-)

Hab auch manchmal beim Spielen zu lange gewartet und schaffte es dann nicht mehr ;-)) trotzdem hatte ich KEIN seelisches Problem, aber hätte meine Mutter einen Zirkus darum gemacht, hätte ich heute vielleicht eines!!!

So, zum Beitrag vom Internetzer...bin sehr selten so, dass ich mir anmaße zu wissen was richtig und was falsch ist! Aber da stellt es einem ja die Haare auf! Einer Mutter zu raten mit ihrem 3 Jährigen zum Psychologen zu gehen, weil er noch ins Bett macht ist mal der erst grösste Blödsinn den ich je gehört(gelesen) habe und das alternative Heilmethoden bei seelischen Problemen nicht helfen ist der zweit Grösste!!!

Ich glaube, dass es in diesem Fall ein fataler Fehler wäre mit dem Kleinen zur Beratung zu gehen. Die Frau meines Bruders ist Psychotherap. und ihr Sohn(also mein Neffe)ist 3 und trägt nachts IMMER eine Windelhose. Also bitte ???

Gegen seelische Probleme helfen keine Kräuter? Na ich denke schon das Hopfen zb. sehr beruhigend wirken kann, oder das Johanniskraut ein Stimmungsaufheller(wirkt bei leichten Depressionen Wunder) ist wirst du auch nicht abstreiten können!

Klar wird ein Globuli bei Schizophrenie nicht helfen, aber das es sich bei einem 3 Jährigen, der ins Bett macht, um eine derart schwere Störung handelt, die mit einem Tee(oder Ähnlichem) nicht auszumärzen wäre, ist lächerlich!

Aber in einem Punkt geb ich dir recht, man braucht sich wirklich nicht schämen, wenn man sich fachmännische Hilfe holt. Aber noch mal, es kann ein schwerer Fehler sein in so einem Alter wegen einer ganz normalen Sache eine Therapie zu machen( Nach dieser braucht er dann bestimmt eine)...glg und schönen Abend!

lZauxrab

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH