» »

Heftige Erstreaktion auf Sepia C1000

D_anidex25 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Jetzt muß ich doch mal hier nachfragen: Ich hab letzten Dienstag Abend Sepia C1000 genommen. In der gleichen Nacht hab ich meine Periode bekommen (wie ich jetzt mittlerweile weiß, ist die Periode eine "Verschlimmerungszeit" von Sepia, d.h. man sollte Sepia nich in dieser Zeit nehmen, tja, hinterher ist man immer schlauer). Am Mittwoch morgen hatte ich dann heftige Bauchschmerzen und Übelkeit (die von der Periode kamen), woraufhin ich eine Schmerztablette genommen habe. Ansonsten ging es mir recht gut an diesem Tag.

Am Donnerstag ging es dann richtig los. Mir hat es in der linken Seite (Bereich Eierstöcke) so dermaßen gestochen, daß ich nur noch gebückt laufen konnte. Im Laufe des Tages zog sich der Schmerz dann Richtung Rücken. Dazu kam ein Brennen im Unterbauch, heftige Übelkeit (ohne Erbrechen), Gliederschmerzen und Abgeschlagenheit. Am Freitag ging es dann besser, konnte auch wieder normal essen.

Am Samstag dann hatte ich in der rechten Seite (Wieder Eierstockbereich) einen stechenden Schmerz. Genau wie am Donnerstag, nur eben rechts. Auch dieses Mal zog sich alles nach ein paar Stunden Richtung Rücken. Auch Übelkeit, Brennen im Baauch etc. waren wieder vorhanden.

Seit Sonntag geht es etwas besser. Aber ich habe immer noch dieses starke Brennen im Bauch, Rückenschmerzen und Übelkeit. SObald ich eine Schmerztablette nehme, verschwinden alles Symptome, sogar die Übelkeit.

Meine HP meint, es sei eine heftige Erstreaktion, ich könnte Sepia zur Not, wenn ich es nicht aushalte, antidotieren, aber das möchte ich nicht. Jetzt halte ich schon so lange durch, da will ich mir nicht alles kaputt machen! :-o

Nur weiß ich jetzt nicht, ob das alles so normal ist. Ach ja, gestern war ich bei meinem HA, der hat Ultraschall gemacht um auszuschließen, daß etwas anderes der Grund für meine Beschwerden ist.

Außerdem ist mein rechtes Augenlid geschwollen (dort habe ich Neurodermitis). Es sieht aus, als hätte ich mich geprügelt.

Mensch, diese Brennen im Bauch (wovon kann das kommen ???) und die Übelkeit machen mich verrückt. Ich kann doch nicht dauernd Schmerztabletten nehmen. Und anders weiß ich mir momentan nicht zu helfen. Wie lange kann denn eine Erstreaktion dauern? Eine Woche? Länger als eine Woche? Es ist so anstrengend. Am Wochenende war es so schlimm, daß ich fast zu ärztl. Notdienst gehen mußte. Ist so eine heftige Reaktion normal?

Würde mich über Antworten sehr freuen...

Liebe Grüße

Danie :-)

Antworten
KEurt2x22


re

Hallo Danie :-)

gut dass du beim Arzt warst um ander Quellen auszuschliessen.

Du hast lt. deiner HP. eine Erstversclimmerung, ich würde sagen, eine ganz starke sogar. Es dürfte sich da jetzt so einiges heraus kristallisieren. Allerdings sollte das ganze nicht mehr all zu lange dauern.

Wenn du es garnicht mehr aushälst, dann lass dir ein Antidot geben und nimm später in einer gefahrloseren Zeit nochmal Sepia.

Da du ja ein starkes Mädchen bist, denke ich dass du das durchstehen wirst ;-)

ich wünsche dir eine sehr baldige Besserung :-)

Viele Grüße

Kurt

TcintIix23


Hallo Danie!

Hoffe es geht dir schon besser.

Meines wissens nach sollte die erstverschlimmerung nach einer woche vrobei sein (bei mir hats zirka eine woche gedauert)

nehme auch sepia, geringer dosiert jedoch

ich denke nach der starken erstverschlimmerung gehts steil bergauf, die erstverschlimmerung ist ja grundsätzlich ein gutes zeichen

wogegen oder wofür nimmst dus denn, wenn ich fragen darf

lg und baldige besserung

Lqich*twesxen


Danie...

im Zuge einer Heilung kommen oft "alte" Krankheiten wieder hervor. Diese heißt es dann entsprechend zu behandeln, du weißt schon, wie ich das meine... ;-)

Die Potenz, die du erhalten hast, kann u.U. recht lange wirken. Und deine HP wird sicherlich darauf warten, bis die Stagnation eingetreten ist.

Liebe Grüße, wir lesen uns! ;-)

Ddan&ie25


@ Kurt:

Dnake Dir für Deine Antwort. Aha, Du meinst, ich sei ein "starkes Mädchen"? :-) Na ja, mal sehen, wie stark ich wirklich bin. So langsam macht es mich echt fertig. Aber heute ist es deutlich besser als gestern. Ich hoffe nur, daß es morgen nicht wieder schlimmer ist, bei Sepia schwankt das ja ziemlich. :-

@ Tinti:

Nehme Sepia hauptsächlich wegen chronischer Scheidenpilzerkrankung, Neurodermitis und Zyklusstörungen. Und Du? Wie hatte sich die Erstverschlimmerung bei Dir ausgewirkt? Ähnlich wie bei mir?

@ Lichtwesen:

Ja, wir lesen uns... :-) Komisch ist nur, daß im anderen Forum zur Zeit so wenig los ist. Anscheinend sind viele in Urlaub... ???

Liebe Grüße

Danie :-)

S@andrOinexp


Arzneimittelprüfung ?

Ich hatte schon oft Erstverschlimmerungen, aber mir ging es in der Zeit immer seelisch sehr gut. Da mir scheint, daß es bei Dir nicht so ist, und wenn es so bleibt, würde ich eine Arzneimittelprüfung in Betracht ziehen und das antidot nehmen.

Doaniex25


Nee, ich glaube nicht, daß es eine Arzneimittelprüfung war. Dafür war es zu heftig. Mittlerweile geht´s mir auch schon viel besser, die Krämpfe sind weg.

Liebe Grüße

cwh`evaxl


Sepia

Hallo,

nachdem ich mich ein wenig mit der Homöopathie beschäftigt

habe, glaube ich, dass für mich auch Sepia das richtige Mittel

wäre. Natürlich getraue ich mich nicht eine Selbstbehandlung

durchzuführen, weil ich Bedenken wegen der Erstverschlimmerung

habe. Ist denn Sepia C 1000 nicht eine recht hohe Potenz?

-und dann doch diese schlimmen Beschwerden?!

Ich nehme momentan das Vergleichsmittel Pulsatilla (D 6)

2x5 Globluli tgl. Meine ND ist nach eine starken Erstverschlimmerung über mehrere Wochen jetzt etwas zurückgegangen. Nur an den ursprünglichen Stellen fast gleich geblieben. Ich habe gelesen, dass ND mit Sepia XM sehr gut

angeschlagen hat. Im Repetitorium habe ich diese Potenz aber

nicht gefunden. Weiß jemand ob es sie trotzdem gibt?

Danke für Eure Tipps!

Lieben Gruße cheval

A=lexaanderi Kr-eyy, HxP


Hallo

Mittel 'X' gegen Krankheit 'Y' ist eigentlich keine klassische Homöopathie!

Ich nehme an, dass Danie25 hier von Ihrer HP IHR Konstitutionsmittel verordnet bekommen hat (Sonst wäre es keine so hohe Potenz).

Das Ergebnis von Danie's Behandlung kann man aber nicht zum Anlass nehmen bei Krankheit 'Y' auch mal Mittel 'X' auszuprobieren!

Das wäre genau der falsche Weg!

Grundsätzlich muss DAS Konstitutionsmittel für DEN Patienten in DER richtigen Potenz gefunden werden!

Ansonsten handelt man nach dem 'Zufallsprinzip' (mit etwas Glück wirkt's, ansonsten nicht) und das schadet sowohl dem Patienten als auch der Homöopathie!

Was die Wirkdauer der Potenzen bei der klassischen Konstitutionsbehandlung angeht :

C30 > 14 Tage

C200 > 1 Monat

C1000 > 6 Monte

gelten allgemein als Faustregel wenn nichts dazwischen kommt!

Allerdings gibt es sogenannte rezidivierende Mittel also jene, die nicht in aufsteigender Potenz sondern immer wieder mal mit der gleichen Potenz behandelt werden.

XM entspricht übrigens einer C10000

Ganz grundsätzlich aber gilt: Seine/n Heilpraktiker/in oder Arzt/Ärztin direkt fragen!

Beste Grüsse und gute Besserung

D_amnie2x5


@Cheval

Um Gottes Willen, nimm blos nicht einfach so auf gut Glück Sepia C1000! Das wird Dir, wie Alexander schon geschrieben hat, mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht helfen! Es könnte Dir sogar schaden.

Am Besten gehst Du zu einem klass. Homöopathen und läßt Dich dort behandeln!

Liebe Grüße

Danie :-)

LRic|htwe@sen


@Alexander Krey...

naja, die Verordnung vieler hom. Ärzte kennen wir ja: D6 Potenz 3x tgl 5 Globuli über 14 Tage und das bitte trocken. ;-D

Noch was: auch wenn eine XM rechnerisch einer C10.000 entspricht, ist die Wirkung doch eine andere, eine "tiefere".. ;-)

Liebe Grüße

c<hevaxl


@danie25

sorry, wenn ich mich missverständlich ausgedrückt habe. Ich bin

in Behandlung beim HP (allerdings auch schon beim 2.) Der erste

hat mir vier verschieden Globuli und dazu noch 5 Nosoden ver-schrieben. Nach einer Woche kam die starke Erstverschlimmerung ,

die über mehrere Wochen anhielt. Ich wechselte dann zu einem anderen HP der nach der klasischen Methode behandelt. Der mir dann dazu riet alle Mittel bis auf Pulsatilla D 6 wegzulassen. Jetzt geht meine ND ganz, ganz langsam zurück, Zwischendrin immer mal wieder Juck- u. Kratzattacken und leichte Rückfälle. Will aber

trotzdem durchhalten bis zum nächsten Termin.

Bin halt der Meinung, dass ich noch nicht das "richtige" Mittel

habe oder eben D 6 zu stark ist und Sepia nach der Beschreibung besser zur mir passen würde. (habe ganz viele Bücher gelesen - aber Bücher heilen ja nicht ;-) !!! Und wie gesagt, eine Selbst-

behandlung würde ich nicht vornehmen, zumal ich ja jetzt von

Dir weiß welche Beschwerden es auslösen kannn.

LG cheval

welche Beschwerden ja Danie

DaaVnie2x5


@Cheval

Na, dann bin ich ja beruhigt! :-)

c{onteUssa


sepia C1000

hallo,

ich habe auch Spia verordnet bekommen, jedoch C 10 000, habe keine Probleme, nur daß sich auch mein Ekzem verschlimmert hat, will sagen, daß nicht jede C 200, 1000 ... zu solchen Reaktionen führen muß. Frag doch deinen HP nach Q(lt. Hahnemann) oder heute gebräuchlichen LM Potenzen, evtl. beginnend mit einer LM 6

und dann aufsteigend, ob die nicht angebrachter wären, dann sind solche Erstreaktionen nicht so heftig oder gar nicht vorhanden.

Mein Arzt verschreibt ab LM 6, hatte auch schon einen HP mit Verordng. von LM 18 aufsteigend. Ich habe weder bei mir, noch bei meinen Kindern je so etwas erlebt, doch nach meinem Wissen hat Dein HP voll ins Schwarze getroffen, kann nur dort etwas in Ordnung gebracht werdfen, wo etwas nicht richtig lauft. Hier noch ein Super-Buch Tipp: Peter Raba's Bücher zu homoöp. Arzneibildern, echt spannend, das Dahinter zu entdecken. Sie sind zwar teuer, doch habe ich sie schon für freunde bei ebay ersteigert, z. B.: Göttliche Homoöpathie oder Schlank und suchtfrei durch Homoöpathie oder Eros und sexuelle Energien durch Homoöpathie und noch 2 weitere, fallen mir gerade nicht ein,

toll bebildert. Bei dem Autor würde ich gern lernen. L. G. Contessa

cbheHval


Heftige Erstreaktion

Danke für den Buchtipp, mit den Potenzen kenne ich mich leider

noch nicht so aus, werde mich aber noch schlau machen. Habe

gerade mal wieder einen neuen Schub meiner ND. Contessa was

hast Du für Erfahrungen gemacht? Hat Dir die Behandlung schon

wesentlich geholfen? Hast Du ein atopisches, endogenes Ekzem?

LG cheval

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH