» »

Herpes am Auge

BqimBboxlinas hat die Diskussion gestartet


Ist hier niemand, der Herpes am Auge hat? Oder Erfahrungen mit dem Verlauf dieser Infektion?

Oder hab ich die Frage an der falschen Stelle gestellt.

Diese Juckerei ist echt Horror.

Antworten
t1oHre`y


hallo bimbolinas,

ich hatte auch mal probleme damit. ich hatte ein extremes fremdkörpergefühl im auge und ein geringfügiges jucken/brennen, mehr nicht - keine rötungen oder sonstige. erst nachdem die ärztin einige abstriche gemacht hat, war klar, dass es herpes ist. die eindeutige feststellung ist wichtig, da die medikamente, die bakterien bekämpfen, für viren förderlich sein können - oder war es umgekehrt? naja, jedenfalls ist es wichtig, dass der herpes mittels eines abstriches o.ä. eindeutig identifiziert wird. ich habe dann antibiotika bekommen (sowohl in tabletten-, als auch in salbenform.) von zovirax gibt es zudem eine spezielle augensalbe. außerdem musste ich mein auge mit einer augenklappe verbinden - welch ein spaß - damit der herpes sich nicht ausbreiten kann und ggfs. das andere auge angesteckt wird. wie auch immer: nach etwa zwei bis drei wochen war dann alles vorbei. was ich bei allem als sehr negativ empfunden habe, war zum einen diese nervige augenklappe und das damit zusammenhängende ständige prozedere die salbe in den bindehautsack zu befördern. das ist meinem empfinden nach nicht einfach, wenn die salbe zu dickflüssig ist und sie nicht dort haften bleibt, wo sie es soll. außerdem hatte ich natürlich eine "kontaktlinsensperre". das alles liegt jetzt schon jahre zurück. da ich die therapie strikt eingehalten habe, habe ich nie wieder probleme damit gehabt.

mehr kann ich dir nicht berichten,

gute besserung und die nötige geduld,

grüße,

torey

B3imbAoAlinxas


Hallo Torey!

Danke für Deine Antwort. Bei mir siehts etwas anders aus mit dem Herpes und ich muss mich wohl jetzt auch mal ein bischen "abreagieren".

ich war heute früh nochmal bei meiner Augenärztin, weil ich durch die ganze Juckerei echt nicht wusste, ob es von einer Allergie kommt oder ob es dieser Herpes ist.

Bei mir hat es damals angefangen, das die Augen bei Wind getränt haben und irgendwann fingen sie dann an zu jucken. Das war so im August. Und dann hat es nicht mehr aufgehört.

Also bin ich in eine Apotheke und bekam dort Tropfen gegen trockene Augen und Augensalbe von Bepanthen. Das half nicht. Also ein paar Tage später (war schon zu spät für den Arzt) nochmal in eine Apotheke und dort bekam ich dann Tropfen gegen eine allergische Reaktion. Half auch nicht. Und dann, als ich mir die ganzen Augenlider richtig schön rot gerieben hatte, bin ich dann endlich zur AugenÄrztin gegangen.

Die sagte dann ich hätte ne allergische Reaktion und ein trockenes Auge zusammen und deshalb würden die Augentropfen aus der Apotheke nicht helfen. Also bekam ich dazu noch ein Augengel und Bepanthen Salbe für die Haut um die Augen herum sollte ich weiter nehmen. Aber es tat sich gar nichts. Ich hab dann abends ne Art Nivea-Creme (schön blöd - und auch noch mit Camille) draufgeschmiert und morgens waren die Augen natürlich noch dicker. Also bin ich nach einer Woche wieder zur Ärztin.

Da hiess es dann: Hatten Sie schon mal nen Herpes? Jedenfalls würde es so aussehen und so wurde ich dann therapiert. Zu dem hatte ich dann auch noch Bakterien in den Augen. Also ein Mittel gegen Herpes, ein Antibiotikum und Cortison-Creme alles regelmässig schön nach Zeitplan nehmen.

Als ich die Sachen genommen hab, hat es erstmal furchtbar gebrannt, ist aber innerhalb von 2 Tagen viel viel besser geworden. Dann nach einer Woche war Nachkontrolle. Die Bakterien sollten dann also weg sein, aber der Herpes sollte dafür nun in beiden Augen sein. Ich sollte also weiter die Herpessalbe nehmen, die Cortisonsalbe und beim Hautarzt nen Allergietest machen lassen.

Das hab ich dann auch gemacht. 2 Prick-Tests und 1 Epikupantest mit dem Ergebnis, das ich gegen Nickel und Kobalt, mein Shampoo und PEG allergisch bin (davon Nickel und Kobalt stark).

Von der Hautärztin hab ich dann zwei Salben bekommen (musste in der Apotheke noch gemischt werden), weil ich der Hautärztin gesagt hab, das ich das Cortison nicht nehmen will.

Dann noch neues Shampoo in der Apotheke gekauft und mit der Hoffnung auf Besserung ab nach Hause.

Ein paar Tage sah es so aus, als ob es wirklich besser wird, weil mein eines Auge nun wieder fit war, ich musste nix mehr schmieren , nur mein anderes Auge war an ein paar Stellen noch rot und hat hin und wieder gejuckt. Und seit zwei Tagen wieder volles Programm. Das eine Auge schlimmer als das andere und richtig heftige Juckattacken.

So bin ich dann halt heute nochmal zur Ärztin. Die hat mich dann heute richtig zum Knatschen gebracht mit ihrer Art.

Angeguckt, oh sie haben eine Allergie!!!, dann mal kurz ein Auge genauer angucken, die gleiche Frage wie beim letzten Mal, haben sie ein neues Shampoo?

Da hatte ich schon keine Lust mehr, musste ihr dann auch endlich mal aus der Nase ziehen, ob ich denn den Herpes in den Augen habe oder nur an den Augenlidern, weil ich das bis heute immer noch nicht wusste. Auch nicht, ob der Herpes noch im akuten Stadion ist oder ob es mit einer Allergie zu tun hat. Da hiess es dann, nur in den Lidwinkeln und das man ihn äußerst schwer erkennen kann. Und damit gabs eine neue Packung Herpessalbe und direkt ein neues Rezept für Cortisonsalbe (hab es erst draussen an der Anmeldung lesen können) und schon hatte sie die Tür auf, den nächsten Patienten aufgerufen ----- es war nämlich sehr voll --- und das wars dann.

Bah, sowas hasse ich. Die hat mich das letzte Mal gesehen, ob sie nun Recht hat oder nicht, zwischenmenschlich ist die unfähig.

Knatschig wie ich dann war, bin ich direkt weiter zur Hautärztin gedackelt und hab mir nen neuen Termin geben lassen, in der Hoffnung, doch noch herauszufinden, wo diese grausame Juckerei herkommt. Und weil ich zu knatschig dort war hab ich auch gemacht, das ich so schnell wie ich kann dort herauskomme und hab dabei noch den Schirmständer "mitgenommen" . Den durfte ich dann natürlich auch erst mal wieder zusammenräumen bevor ich dann da raus bin . Heut war wohl nicht mein Tag .....

tWore~y


ui, das hört sich echt übel an. du scheinst echt nicht gerade ein glückskind hinsichtlich deiner augen zu sein.

aber eine frage habe ich jetzt doch: ist das jucken jetzt eine allergie-reaktion oder kommt es vom herpes? so wie du es schilderst, habe ich den eindruck, dass dir herpes einfach mal eben diagnostiziert worden ist, ohne das es ausreichend getestet worden wäre (z.b. mit einem abstrich). dass die symptome bei den herpes-medikamenten verschwinden ist klar, denn die sind relativ heftig.

hast du nur das schampoo gewechselt?... wie sieht's mit duschgel, gesichtscreme etc. aus. falls du schmuck trägst: silberschmuck ist oft sehr nickelhaltig. vielleicht versuchst du einfach mal den weg des ausschlussverfahrens...oder aber, was ich für noch sinnvoller halte, du gehst zu einem anderen augenarzt, schilderst die ganze geschichte und lässt dort einen test machen, ob du wirklich herpes hast. (herpes im auge zu bekommen ist nicht selten, denn jeder mensch trägt den herpesvirus in sich, nur bricht er eben nicht bei jedem aus.). wichtig ist, dass erkannt wird, ob die symptome, die ja bei vielen erkranungen sehr ähnlich sind, von bakterien oder eben dem herpesvirus kommen. erst dann können sie gezielt bekämpft werden. eine dauerhafte cortisontherapie halte ich auch nicht für so sinnvoll, denn durch cortison werden nur die symptome behandelt und bei einem nächsten ausbruch wird's dann häufig schlimmer.

gute besserung weiterhin,

torey

B+imbotlinas


Also ich wusste auch nicht, ob das Jucken von einer Allergie kommt oder ob der Herpes noch aktiv ist. Und deshalb hab ich am Freitag ja den Gang zur Augenärztin angetreten. Sie meinte dann, das der Herpes im Moment nicht zu erkennen sei. Die roten Augen von meiner Juckerei waren für sie deutlich eine Allergie.

Und die Diagnose Herpes und auch Bakterien hat sie gestellt, indem sie mit ihrer Spaltlampe oder wie das Gerät heisst, mal in meine Augen reingeguckt hat, und ich dabei in alle 4 Richtungen gucken durfte. Da war nix mit Abstrich machen . Entweder war es deutlich genug erkennbar für sie oder ich weiss nicht was....

Und das ein Herpes ziemlich heftig und fies verlaufen kann, hab ich auch nur aus dem Internet erfahren. Von ihr hab ich dazu gar nix zu hören gekriegt. Schön regelmässig die Salbe auftragen, das wars.

Ich werde deswegen mal einen anderen Augenarzt aufsuchen und schauen, was er dazu sagt, kann man aber wahrscheinlich nur feststellen, wenn der Herpes gerade aktiv ist, denke ich.

Ja und die Allergie: Meine Hautärztin hat ja einiges festgestellt, aber ich trage nur eine Uhr und meine Brille und sonst trag ich fast nie Schmuck, also ist das vielleicht unwahrscheinlich. Mein Shampoo, auf das ich allergisch reagiert hab, hab ich erst eine Woche vor dem Test gekauft und da hatte ich die ganze Juckerei ja schon 2 Monate. Hab ich dann natürlich gewechselt und meinen ganzen Kosmetik Kram hab ich auch schon seit Wochen nicht mehr benutzt, weil ich mich nicht getraut hab, irgendwas zu benutzen. Das könnte also auch nicht der Grund dafür sein. Hab Montag noch mal einen Termin bei der Hautärztin und dann hoffe ich, das ich bei ihr mehr erfahren kann über Allergie, wie sie sich auswirken kann, was man vielleicht noch bei mir testen kann und auch, ob dieses Nickel vielleicht in Lebensmitteln ist und so eine starke Auswirkung auf meine Augen haben kann. Ich bin sehr gespannt, ob ich morgen schlauer nach Hause gehen werde.

m^orximm


Ich habe es jetzt auch schon zum x-ten mal. Bisher immer am linken Auge. Zur Abwechslung jetzt auch mal am rechten Auge. Auf der rechten Seite sind im Kopfbereich alle Lympgknoten geschwollen. Was einen auch stark am Einschlagen hindert.

Bei mir kündigt sich der Augenherpes immer mit einem leicht roten Strich am Augenrand an, dann weiß ich - ab zum Arzt.

Ich habe auch die Zoviraxcreme zum einbringen in den Bindehautsack bekommen. Unangenehm. Vor allem, wenn das Auge so dick ist, dass man die Creme fast nicht mehr rein kriegt.

Ich laufe den ganzen Tag mit Sonnenbrille durch die Gegend. So fühle ich mich am wohlsten gegenüber anderen.

Aber man kann gegen den Virus nichts machen. So wie andere den Lipenherpes haben und immer wieder bekommen, ist es bei mir so mit dem Augenvirus.

jhonas~kDlirxr


auch ich hatte mich mit herpes im auge ca. 3 jahre herum geschlagen. sobald ich tropfen genommen habe ist alles zurückgegangen ... habe ich aufgehört hat es wieder angefangen. irgendwann habe ich dann durch zufall irgendwo ein forumsbeitrag gelesen von jemand dem "Sanhelios Aagaard Propolis" kapseln geholfen habe. kann sein das es zufall und / oder einbildung war aber danach ist es auch bei mir besser geworden ...

KJartLoffe,lbreotxt


Ich kann als Krankenschwester mit etwas Erfahrung nicht verstehen, warum Augenärzte wohl seit einiger Zeit bei Unklarheiten nicht mehr gerne auf den doch relativ einfachen Lösungsweg per Abstrich zurückgreifen. Jedenfalls habe ich diese Erfahrung gemacht. Ich war mal als Schülerin in der Augenklinik eingesetzt, da war es Standard, bei jedem der mit gerötetem tränenden Auge kam, einen Abstrich zu machen. Ob das zu teuer geworden ist?

Kaart]offelbrxott


Bevor ich es vergesse: Bin selbst auch vom Herpes im Auge betroffen. Hatte ihn bereits 3 Mal.

hPbjyuppi


Am 05.01.2009 wurde bei mir erstmals Augenherpes diagnostiziert, nach-dem ich zuvor 5 Tage lang gegen Bindehautentzündung behandelt wurde. ( Von Afrikanischen Ärzten, waren über den Jahreswechsel in Kenia.)

Seit dem 5.Jan. bin ich sozusagen Dauergast in der Uni Düsseldorf, die Herpesnarbe geht bei mir leider quer über die Pupille, sodass auch meine Sehkraft stark beeinträchtigt ist. Die Hornhaut will und will nicht zu heilen. Ich nehme nun schon die ganze Zeit Aic Tabletten, mal 5x800 zZ 3x400; Florax-Salbe, Virgan-Salbe, Vita-pos-Salbe und zusätzlich noch Hyabak-Tropfen. Aber es wird nicht wirklich besser.

Langsam bin ich echt der Verzweiflung nahe. Gibt es eigentlich etwas was vieleicht noch hilft?

MfG

hbjuppi

h9ilxda


Hallo

ich bin ebenfalls vom Augenherpes betroffen, seit 55 Jahren immer wieder.

Durch viel ärztlichen Pfusch sieht die Hornhaut erschreckend aus.

Nun ist etwas in Deinem Schreiben unklar: Eine Narbe ist ein Endzustand, d.h. die Hornhaut ist verheilt, aber vernarbt.

Du schreibst aber auch, dass die Hornhaut nicht heilen will. ist sie oberflächlich nicht von Epithel bedeckt, d.h. ist sie " offen", wie eine aufgeschürfte Wunde an der Haut?

Hilda ":/

h bjTuppxi


Hallo,

Narbeist wohl nicht korrekt ausgebrückt, aber so sagen es die Ärzte immer. Richtig ist, das die Hornhaut noch immer ein Stückchen offen ist, undwie gesagt, nicht zu heilen will.

hhilxda


Hallo

Ich bin natürlich nicht klüger als das Ärzteteam der klinik, doch genau hier habe ich etwas Interessantes unter " Hornhaut bricht immer wieder auf" gelesen.

Die Hornhaut neigt dazu, über Nacht aufzubrechen, weil sie da austrocknet und verklebt. Damit reisst die frische Deckschicht immer wieder auf.

die Schreiberin schrieb, dass sie auch in der Nacht den schützenden Tränenfilm auftropfte ( Wecker gestellt). Damit heilte die Hornhaut aus :)^

Hilda

B*irgitx47


Hallo auch ich habe einen Herpes im Auge vielleicht ist da jemand mit dem ich mich mal austauschen kann?bin im Moment ziemlich fertig da meine Sehkraft auf dem beschädigten Auge nur noch ca.20prozent beträgt wäre schön wenn sich mal jemand melden würde tschüssi

N7etlex7


Hallo Birgit, ich habe akute Probleme mit Herpes im Auge bzw. auf der Hornhaut. Können gerne unsere Daten austauschen (Emailadressen) und uns privat austauschen. Kann dich leider hier nicht persönlich anschreiben. Bin erst seit heute angemeldet und weiß noch nicht so recht wie das hier funktioniert. Viele Grüße!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH