» »

Das ist doch nicht normal - schielen!!

AClexD R. hat die Diskussion gestartet


Wenn ich auf einen Punkt fokusiere und dann meine Augen mal einfach etwas entspanne oder unscharf stelle, dann hat sich scheinbar die Blickrichtung nicht geändert, aber nur das rechte Auge blickt noch auf den Punkt, das linke Auge wandert mit dem Blick nach aussen (also seitlich weg). Wenn ich wieder auf den Punkt fokusiere, blicken beide Augen wieder auf den selben Punkt. Ich kann also immer sehr leicht steuern ob ich schiele oder nicht.

Meine Augenärztin hat schon gesagt, dass ich minimal schiele, aber das würde man von aussen nicht merken. Aber im Spiegel merke ich das schon sehr deutlich wenn ich dasselbe Experiment am Spiegel mache, mit dem Blick auf mein linkes Auge. Ich sehe dabei immer wie mein Auge nach ausser geht und wieder richtig blickt, je nachdem ob ich fokusiere oder das Bild unscharf stelle. Ich mache mir schon bald echte sorgen aus 2erlei Gründen:

- Ich weiss nicht ob das bemerkt wird wenn ich jemandem Gegenüber stehe. Ich fokusiere nicht immer automatisch habe ich gemerkt, morgens ist es ganz extrem, da fokusiere ich erstmal gar nicht automatisch...

- Kann es doch sein, dass ich viel entspannter lesen/blicken würde als es schon ist, wenn meine Augen sich normal verhalten würden. (vor allem um diesen Punkt mache ich mir Gedanken, nach dem Motto "wie stark würde meine Lebensqualität ansteigen wenn es nicht so wäre")

Mein ihr das lässt sich behandeln oder wem geht es vielleicht ähnlich?

Antworten
A,l*exx R.


Ich weiss ich habe schonmal ein Thema zu meinem Schielen aufgemacht, ich wollte aber nochmal ein Thema aufmachen (dieses), weil ich vielleicht etwas falsches im anderen Thema geschrieben habe oder es zu umständlich beschrieben habe.

Also was für möglichkeiten gibt es bei der Behandlung wenn mein linkes Auge immer nach aussen schielt wenn ich nicht auf einen Punkt fokusiere? Ich war auch vor 9 oder 10 Jahren mal bei einem Augenarzt mit meinen Eltern und dort wurde erstmals mein Schielen festgestellt (damals war ich 11 oder 12). Daraufhin bekam ich eine Brille. Und wie gesagt, das schielen tritt nur auf wenn ich nicht auf etwas fokusiere, aber das nervt mich trotzdem. Man sagte mir damals dass es wohl mit einer Muskelschwäche am Auge zusammenhängen würde. Kann man sowas irgendwie behandeln oder so?? Ausserdem wurde die Sehschwäche auf meinem linken Auge mit der Zeit immer kontinuierlich schwächer und ich habe Angst dass ich später immer weiter nach aussen schiele.

Was kann man da denn machen?

Ich werde heute erstmal ein paar Termine bei verschiedenen Augenärzten machen, sicher ist sicher. Ich hoffe bei Gott dass sich da etwas machen lässt. ICH HOFFE HOFFE HOFFE. Was meint ihr ???

AJlexh RX.


Und noch eine Frage

Kennt jemand einen guten Orthoptisten Nähe Bochum/Essen/Dortmund (in der Gegend) oder vielleicht auch etwas weiter weg??

Suche nämlich einen...

b+imbxes


was ihr meint ist eine winkelfehlsichtigkeit.

was das ist und wie es sich auswirkt koennt ihr unter

[[http://www.winkelfehlsichtigkeit.de]] oder

[[http://www.ivbv.org]] lesen. dort gibts eine mitgliederliste. die korrigieren diesen sehfehler.

im regelfall lässt sich das durch die richtige brille beheben. es kann aber auch sein, dass dann eine augenmuskel-op fällig ist. nicht jede orthoptistin oder augenarzt ist davon ueberzeugt, weil viele doch noch ein augenmuskeltrainingsspielchen in der sehschule mit euch machen möchten. bringt schliesslich geld in die schubladen.

das die sehkraft auf einem auge abfällt ist in sofern normal, als das der focus bei winkelabweichenden augen nicht mehr die zentrale netzhaut trifft, sondern schön daneben.

dies mit uebungen zu beheben, wird nicht viel bringen, weil die muskeln aufeinander abgestimmt sind. d.h. zieht der eine (z.b.der aeussere an) lässt der andere (innere muskel) im gleich masse nach.

gruss bimbes

Awlex Rw.


Warum redest du mich mit "ihr" an? Nur ich habe vor dir in diesen Thread geschrieben.... :-)

Ich glaube ich habe eine Winkelfehlsichtigkeit, ja...

Ich würde jetzt nun gerne ein Pismenbrille tragen und gucken ob es etwas verbessert... Bezahlt das die Krankenkasse?? Wenn nicht, weiss ich nicht wie ich das bezahlen sollte... oder ist das nicht teurer als eine normale Brille? ich glaube nämlich schon an eine Anstrengung bei mir beim Sehen, die ich so bewusst noch nicht spürte, aber jetzt merke ich es schon, wenn auch nur etwas schwach. Hab mich halt an die Anstrengung gewohnt... Mensch, wie herrlich wäre doch etwas noch unanstrengenderes als mein gewohntes Sehen, obwohl das schon nicht sooo anstrengend ist, aber ich merk es wie gesagt schon etwas, also die Anstrengung ;-)

Also ich geh zum Augenarzt, er bescheinigt mir (vielleicht) eine Winkelfehlsichtigkeit, ich geh zu einem Optiker der IVBV und lasse mir ne Prismabrille machen und das ganze bezahlt die Krankenkasse...

Hoffe das läuft so ab :-) Wenn nicht, korregiert mich!!

Heute geh ich mal zu einem Augenarzt der sich auf Schielpatienten etwas spezialisiert hat, mal sehen was der sagt.

Obwohl, eine Augen OP wäre optimal, dann wäre das Schielen endgültig behoben und wie ich gelesen habe, sind solche Schiel OPs auch gar nicht so riskant wie andere Augen OPs ;-) Hoffe also auch dass eine OP evtl. in Frage kommt ;-)

Was meint ihr?

AOlex xR.


Also ich war jetzt beim Arzt

Und der hat gemeint dass Prismabille und OP nicht in Frage kämen, da Prismen nur auf einer Ebene wirken und wenn ich dann nach unten oder oben gucken würde dann würde der Prisma nicht wirken. Nur wenn ich geradeaus schauen würde, würde es wirken.

OP wäre zwar eigentlich möglich aber da würden zu viele Muskeln zusammenspielen, deswegen wäre es laut ihm riskant...

Das einzige was er empfehlen könnte, wäre zuhause immer folgendes zu machen:

Beide Zeigefinger wie Kerzen vor einem selbst aufrichten, Augen auf Nase fixieren, sodass man 4 Zeigefinger sieht. Dann irgendetwas damit machen blah blah... Damit sollte laut ihm der innere Augenmuskel gestärkt werden, um einen Ausgleich zum stärkeren äusseren Augenmuskel zu schaffen, damit es dann nicht so anstrengend ist parallel mit beiden Augen zu schauen. Das sollte man dann mehrere Wochen machen damit es wirkt.

Was sagt ihr denn dazu? Alles Humbug?? Klingt für mich zumindest nicht so toll. Besonders die Antwort vom Arzt zu den Prismengläsern hat mich verwundert.... Dachte das funktioniert. Scheisse man.

Geastx1


Ich kenne das. Ich sehe immer, wenn ich meinen Kopf leicht anhebe, doppelt und ware deshalb auch beim Augenarzt. Der hat gemeint, ich leide unter Ungleichsichtigkeit, was heißt, dass ich auf einem Auge kurzsichtig, und auf dem anderen weitsichtig bin. Ist schon ziemlich nervig, alles doppelt zu sehen. Siehst du denn auch doppelt?

A]lex{ R.


Ne ich sehe eigentlich gar nicht doppelt, der Arzt meinte ich hätte als Kind schon gelernt das Bild vom linken Auge auszublenden, damit ich nicht doppelt sehe..Aber ich merke eine gewisse Anstrengung wenn ich auf etwas fokusiere, weil mein linkes Auge hat die normale Stellung etwas weg von der optischen Achse und ich muss Kraft aufwenden damit das Auge auf die optische Achse ausgerichtet wird.

Ausserdem hat der Arzt gemeint auf meine Frage hin: "Hab ich denn eine Winkelfehlsichtigkeit", dass es dieses Wort gar nicht gebe. Wie bitte?? Wie muss ich das denn verstehen??

Ausserdem glaube ich jetzt irgendwie doch dass eine Prismabrille nicht so schlecht für mich wäre, denn beim Lesen und der Bildschirmarbeit guckt man ja eh nicht nach unten oder oben, man neigt höchstens den Kopf dementsprechend, nicht wahr?

Also wirkt eine Prismabrille wirklich nur wenn man geradeaus guckt und wenn man auch nur ein bisschen nach oben oder unten schaut, dann ist die Wirkung weg?? Ist das so ??? War das denn ein guter Arzt bei dem ich war oder sollte ich zu noch einem Arzt? Habe ein bisschen Angst dass die Krankenversicherung bei der mein Vater mich mit versichert hat (privat) dafür nicht soviel verständnis hat, dass ich zu mehreren Ärzten gehe, das kostet der Versicherung ja Geld. Nachher verlangt mein Vater noch dass ich die überflüssigen Arztbesuche alleine bezahlen weil die Versicherung sich drücken will --

biimbe:s


sorry alex,

dein augenarzt hat keine ahnung. die prismenbrille wirkt nicht nur auf einer ebene. damit kann man nah, fern und in allen zwischenentfernungen sehen. sowohl rechts als auch links oben und unten gucken. alles mit einer prismenbrille. wenn er erzählt, dass es winkelfehlsichtigkeiten nicht gibt, dann google doch mal nach winkelfehlsichtigkeiten. du wirst ne menge finden. und immer wieder wirst du festellen können, dass die schulmedizin gerne zeigefingerspielchen macht. das hält die patienten schön lang in der praxis und das problem wird nicht gelöst. davon lebt die medizin.

du musst nicht zum augenarzt. alle, die in der mitgliederliste eingetragen sind, machen solche messungen und verordnungen, die im regelfall jede privatkrankenkasse anerkennt.

mach doch dort mal eine sehberatung. du brauchst ja nix zu kaufen, wenn du nicht möchtest.

übrigens gibts auch eine gutes forum bzgl winkelfehlsichtigkeiten.

unter

[[http://www.optometrie-online.de]]

gruss

A>lex} xR.


@ bimbes:

ja ich will eine prismabrille, ich will definitiv dass ich keine Anstrengung mehr beim sehen habe, es nervt nur noch, ich habe mich schon so hineingesteigert dass ich das endlich behoben haben will, früher war das nicht so, aber jetzt nerven meine Augen nur noch, also will ich eine Prismabrille.

Aber:

1. ich habe mal gestern einen Optiker (Mitglied dieser Vereinigung) angerufen und er hat gesagt ich müsse mich irgendwo messen lassen, also nicht bei ihm, also stimmt deine Aussage nicht ganz dass jeder der Mitglied ist solche Messungen durchführen kann...

2. Was ist wenn mein Problem doch nicht durch eine Prismabrille behoben werden kann, wie kann ich das feststellen? Nur ein Augenarzt kann das feststellen. Mit messen und dann direkt Prismabrille ist es ja nicht getan, denn es kann ja sein dass eine Prismabrille mein Problem vielleicht doch nicht löst?? Erstmal muss mir ja ein Augenarzt die grobe Richtung sagen was mein Problem ist. Und wenn ich mich einfach messen lasse, dass schlage ich doch schon die Richtung der Prismabrille ein, ohne dass ich weiss, ob das richtig ist!! Ich brauche also einen Augenarzt, und bei dem war ich gestern. Aber der war wohl scheisse, seine Aussage bzgl. der Winkelfehlsichtigkeit sagt schon alles. Aber wie finde ich einen guten Augenarzt.

So langsam steigere ich mich immer mehr hinein in mein Augenproblem und mein Studium macht so einfach keinen Spass!!!! (leider kann ich hier nicht wirklich herumschreien, ich würde es so gerne um euch zu zeigen, dass es drängt, sorry...)

AKluex R.


OK sorry, vergesst die 2 Punkte von meinem Post vor diesem Post hier. Sie waren falsch bzw. ohne Belang. Habe mich da etwas vertan. Ich telefoniere morgen mal mit der Versicherung und frage mal ob die mir das gänzlich bezahlen würden mit der Prismabrille, danach telefoniere ich nochmal mit dem Optiker (übrigens ist er in Dortmund). Und wenn dann noch irgendwelche dringenden Fragen bestehen, werde ich sie hier reinposten... Ich finde es nur unglaublich wie fies Ärzte sein können, und der Arzt bei dem ich war, WAR fies, weil er mir nicht die Wahrheit gesagt hat (das nehme ich jetzt zu 90% an). Ich finde so etwas zutiefst erschreckend, zumal es sich um ÄRZTE handelt (muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen). Aber nicht mit mir... sag mal, ich bin gespannt was der Arzt sagen würde, wenn ich in mit guten Argumenten nur so überrumpelt hätte.. hätte er mich dann aus der Praxis rausschmeissen können, oder wie?? ;-)

bEimbexs


den einzigen, den ich dortmund kenne ist der siewert. der kann das messen. mag aber auch sein, dass es noch andere gibt.

die telefonische aussage von diesem optiker macht mich allerdings stutzig, denn die stimmt nicht. wenn er das kann, dann macht er das auch.

ich mess wf auch. wenn mich am telefon allerdings jemand fragt, ob ich wf messe frage ich zurück, wie lange der letzte augenarztbesuch her ist, denn die augen müssen medizinisch ok sein.

gruss

b?imXbes


mal eine andere frage alex,

ist denn bei dir noch beidäugiges sehen möglich? oder stört dich nur das äusserliche erscheinungsbild?

gruss

ANlex2 R.


Mit den Augen ist mir noch alles möglich. Wenn ich auf einen Punkte fokusiere, richten sich meine Augen korrekt aus (Anstrengung) und ich sehe rechtsseitig, sehe zwar räumlich aber trotzdem sehe ich die Sachen aus Sicht des rechten Auges, obwohl beide Augen wie gesagt auf einen Punkt gerichtet sind, was mit Anstrengung verbunden ist.

Aber wenn ich nur so dreinblicke oder meine Augen entspannen will, driftet mein linkes Auge nach aussen etwas ab. Das seh ich z.b. im Spiegel. Und genau dasselbe wenn ich mal aus Sicht des linken Auges mal versuche mit beiden Augen auf einen Punkt zu gucken, da driftet hingegen mein rechtes Auge nach aussen ab, obwohl ich denke, dass man es auch so sehen kann, dass ich da durch ein abgedriftetes linkes Auge geguckt habe und somit relativ dazu es aussieht, als ob mein rechts Auge abdriftet, was es ja auch tut, aber nur weil sich mein linkes Auge da nicht von der Stelle bewegt bzw. bewegen kann.

Aber 1. und das ist mein absolutes Hauptproblem:

Ich habe das Gefühl dass Sehen bei mir durch eine Prismabrille viel angenehmer sein könnte, früher habe ich die Anstrengung, die nötig ist, um die korrekte Ausrichtung der Augen zu bewerkstelligen, nicht beachtet, aber jetzt merke ich, dass da doch was ist ;-) Und ich bin mir sicher dass die Anstrengung die ich dabei habe, und die ich früher nicht beachtet habe, nicht normal ist! Deswegen will ich unbedingt dass eine Prismabrille hilftl!! Wenn eine OP auch sehr unriskant und erfolgreich wäre, würde ich die auch machen, aber nur dann.

Und über das Schielen, was die andere hinter der Prismabrille bei mir sehen würden, mache ich mir auch schon Gedanken, aber damit kann ich evtl. leben. Schliesslich gucke ich die allermeiste Zeit Menschen nicht in die Augen. Und wenn, dann ziehe ich die Brille vllt einfach ab, damit mein Augen sich wieder ausrichten und es besser aussieht :-)

A}leFx8 R.


"den einzigen, den ich dortmund kenne ist der siewert. der kann das messen. mag aber auch sein, dass es noch andere gibt.

die telefonische aussage von diesem optiker macht mich allerdings stutzig, denn die stimmt nicht. wenn er das kann, dann macht er das auch.

ich mess wf auch. wenn mich am telefon allerdings jemand fragt, ob ich wf messe frage ich zurück, wie lange der letzte augenarztbesuch her ist, denn die augen müssen medizinisch ok sein."

Ja der macht das mit der Messung auch, wo habe ich das denn konkret bestritten? Aber ein Augenarzt bringt absolut nichts weil die Augenärzte die scheinbare Kompetenz was WF angeht nicht besitzen, hat mir der Optiker auch bestätigt. Die Sehstärke an meinen beiden Augen ist allerdings nicht so schwach, ich kann auch ohne Brille noch gut sehen, wäre nur eben für den Straßenverkehr z.b. damit nicht geeignet :D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH