» »

Das ist doch nicht normal - schielen!!

SltreetFyighStingMaxn


Ich war das hab nur meinen Namen geändert :-)

Smarahp2000


Hallo Alex,

wieviele Prismen, also welche Prismenstärke hat diese Brille denn genau?

Wurde bei diesem Augenarzt deine Pupillen erweitert?

denn mit erweiterten Pupillen kann man das leider oft schlecht sagen, ob die Brille, die der Augenarzt vorschlägt "optimal" erscheint.

Ich würde sagen, laß die dir mal bei einem Optiker reinmachen. Nimm was zum Lesen mit, und probiere dann dort aus, wie du damit Lesen kannst, wie du so in die Ferne siehst, wie du in den Spiegel siehst, etc.etc. Aber gelohnt hat sich die lange Fahrt zu diesem Augenarzt jetzt schon, oder??

Für den Fall, daß du mal später mehr Prismen brauchst, und dieser ARzt tatsächlich in Pension sein sollte, kannst du auch zu einem anderen. Wenn du mal eine Prismenbrille hattest, denke ich, wird man dich eher ernst nehmen, und es gibt bestimmt noch mehr Augenärzte, die was davon verstehen- auch in deiner Nähe.

VG, Sarah

S6treet0FighItixngMaxn


Unten auf der Brillenverordung ist eine Tabelle:

da steht:

R Shpär.: -0,75 Zyl.: -0,75 Achse: 50° Prism.: 1,25 unten

L Shpär.: -0,5 Zyl.: -1,0 Achse: 130° Prism.: 2,0 außen

Bei Scheitelabstand steht gar nichts.

Vor dem R und dem L und zwar in der ganz ganz linken Spalte der Tabelle steht noch ein großes F, und darunter widerum ein großes N, aber rechts vom N steht nichts, nur rechts vom F steht das alles.

Kann mir jemand mal genau sagen wofür die ganzen Zahlen alle stehen??

Meine Pupillen wurden nicht erweitert, habe keine Augentropfen oder so bekommen.

Also der Augenarzt hat mir die Brille schon aufgemacht, die Sicht erschein mir auch unangestrengter aber war eben auch nicht perfekt. Er hat gesagt es ginge jetzt nicht besser weil wir schon zig Messungen gemacht haben aber ich könne mich einfach nicht entscheiden oder nur schwer, deswegen ginge es nicht genauer, also könne er nicht genauer eine Brille für mich finden, das wäre im Moment das beste was er für mich machen könne.

Aber wie gesagt am Ende hab ich doch schon manche Sachen glaube ich sicherer erkannt, aber er hat trotzdem gemeint es hätte sich nicht getan an dem bisherigen Rezept... Jetzt nochmal hinzugehen und dann noch am Februar halte ich für absoluten Wahnsinn, wer nimmt sowas schon auf sich?

Achja: die verschriebene Brille bezahlt vollständig die priavte Krankenkasse hat mir der Arzt erklärt. Und wenn der Arzt in Pension geht glaube ich nicht dass andere Ärzte 1) auch die Messmethode nach Haase beherrschen (es muss ja dann vielleicht noch verbessert werden) und 2) dass diese Ärzte dann Verordnungen schreiben können, die die Krankenkasse wieder vollständig bezahlt!!!

Ich will mich nicht recht entscheiden können ob die die lange Fahrt zum Augenarzt gelohnt hat oder nicht. Ich glaube aber mal im großen und ganzen schon (auch ich was rotes hab blitzen sehen auf der Autobahn auf dem Weg zurück, sch**sse), denn ich werde mrogen (hoffentlich) mit dem Arzt telefonieren und ihn fragen warum er trotzdem bei dem Rezept beglieben ist. Wenn ich keine zufriedenstellende Antwort erhalte (ich kann schnell gesprochenes oft nicht so schnell auffassen, bin eben ein Stubenhocker) dann werde ich zu einem Optiker der IVBV in Dortmund gehen und mich da nochmal nach der Messmethode von Haase messen lassen. Diese Messung zahlt auch bei privatversicherten die Krankenkasse vollständig hat mir der Optiker am Telefon erklärt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH