» »

Starkes Nachleuchten oder Farbsehproblem?

S$tefaEn1984HxL hat die Diskussion gestartet


Hallo alles zusammen!

Ich hab das mal ein Problem, was mich sehr belastet und sich wahrscheinlich total dämlich anhört, es ist aber so.

Also wenn ich z.B. Nachts Auto fahre und mir Auto entgegen kommen, bzw. vor mir stehen und die Breme gedrückt haben, brennt sich das sehr schnell in mein Auge ein.

Wenn die dann losfahren sehe ich sehr viel "Lila". Also dunkle Sachen schimmern dann stark lila.

Was kann das sein? Oder hab ich einfach nur sehr empfindliche Augen. Ich mein es ist nicht schlimm, trotzdem beunruhig mich das. Ich habe "Mücken vor dem Auge", aber ich glaube das hat damit absolut nichts zu tun.

Würde mich sehr über euer interesse freuen und hoffe, jemand hat da ne idee. Ich denke immer gleich das schlimmste wie Gehirntumor oder so und das macht mich voll fertig :-(

Und zum Augenarzt werde ich sovwieso nochmal gehen, wobei der bestimmt wieder nix findet.

MFG Stefan

Antworten
j?ushxi


kenn ich gut. hab ich auch.

genau wie die mücken. ich denke das hat schon miteinander zu tun.

bist du auch lichtemfpfindlicher als früher?

hast du das schon länger und gab es einen auslöser bzw. hast du auch sonst noch irgendwelche komischen symptome?

ich hab das wie gesag auch stark und kein arzt findet was.

es nervt, gewaltig sogar

b,ewelxa


Mücken?

nur mal so ne Frage. Sieht es vielleicht aus wie kleine Lichtblitze? aus am hellen Tage?

Sute]phanx.G


Re. Starkes nachleuchten oder Farb-seh-Problem?

hallo stefan,

ich kenn auch dieses problem und ich dachte, dass nur ich so eines hätte. um so mehr bin ich erstaunt, dass selbe von einem anderen, ja meheren menschen, zu hören. ich dachte schon, dass könnte ein psychisches problem (leistungsstress, klausurpanik etc.) sein, was nur mich selbst betreffen würde, an das ist natürlich jetzt nicht mehr zu denken...

bei mir brennt sich sogar manchmal das kontrastreiche nummerschild, wenn es gut beleuchtet ist, für eine zwar kurze, aber völlig nervige zeit in die augen ein, zudem kommt dann noch dieser lila-schweif, den du ja auch beschreibst.

ich war vor einiger zeit mal beim augenarzt, hab dieses problem aber nicht grossartig angeschnitten, mich vielmehr ungeachtet dessen mal richtig gründlich, augentechnisch durchchecken lassen... ohne befund, alles in ordnung. keine sehnerventzündung oder ähnliches, kein augendruck etc. alles in ordnung. wobei ich aber auch manchmal dieses problem des "mückensehns" habe, vorwiegend wenn ich vertikal in einen hellen himmel schaue und die augen von links nach rechts bewege....)

da du auch "Mücken vor dem Auge" hast, der dunkle hintergrund sich beim nächtlichen autofahren (man, das ist das selbe wie bei mir) in die farbe lila umschlägt, könnte das doch vielleicht wirklich miteinander was zu tun haben, oder?

ich werde nächste woche noch einmal einen anderen augenarzt aufsuchen, ihm von diesem problem erzählen... vielleicht findet der ja mal was... ich werde jedenfalls gleich wieder hier etwas posten sofern ich den befund habe....

wenn sich bei die etwas ergeb hat, dann sag auch mir einfach mal bescheid, so macht nämlich autofahren kein spass... ;-)

Mfg

Stephan G.

Smurfexrin


ja das Symptom, dass sich alles in die Augen "brennt" kenne ich auch, ich hab das mal mehr mal weniger schlimm. Manchmal gucke ich TV und wenn ich dann wegsehe und hier die Treppe runtergehe, sehe ich noch das TV Gerät als viereckigen Schatten vor den Augen.

Keine Ahnung, was das ist, das hab ich schon seit Jahren und der Augenarzt konnte da auch nichts feststellen.

Wenn die Augen besonders trocken sind, ist es schlimmer.

Sxt efan1]98T4HxL


Wow, danke für eure vielen Antworten!

Ich dachte immer ich wär der einzige der sowas hat. Irgendwie bin ich jetzt sehr beruhig, dass ich nicht der einzige bin ;-)

Bei kommt es wohl auch davon, dass ich Beruftlich viel vor dem Computer sitze und dadurch dann auch trockene Augen bekomme, wahrscheinlich laufen hier viele Faktoren zusammen.

@ jushi

ja also ich bin Lichtempfindlicher geworden, keine Ahnung wieso... alles fing ganz langsam an... erst kamen diese mücken die ich am Himmel gesehen hab, dann hat sich das auch auf den Tag ausgeweitet und ich sehe über vielen hellen Lichtquellen so weissen schweif, nur kurz, aber es ist schon sehr irritierend. Dann kamen diese Lila verfärbungen, die mich derzeit richtig nerven und alles wurde irgendwie immer schlimmer. Wahrscheinlich gibt es dafür einfach keine Erklärung und da man da nun so drauf achtet, bemerkt man jede veränderung, es ist nur immer beunruhigend, wenn man "Dinge" sieht, die vorher nicht da waren.

@ beela

ne, also ich würde das nicht als lichtblize beschreiben, es ist einfach ein ich sag mal extremes nachschimmern und das ist dann lila. Als wenn sich was ins auge brennt und dann langsam wieder weggeht. Aber solange es im auge eingebrannt ist, vefärbt sich das schwarze, bzw. die dunklen Flächen in Lila. Is schon komisch.

@ Stephan

Ja ich denke mal schon, dass das dann wohl was miteinander zu tun hat. Meine Mum meint auch immer das ist psychisch, aber einbilden tu ich mir das bestimmt nicht. selbst wenn ich versuche es zu ignorieren, das is nicht zu übersehen.

Das mit den Nummernschildern kenn ich auch ;-)

Vielleicht is es aber auch so, dass wir da echt zu doll drauf achten, nur leider wenn man sowas mal gesehen, bzw. bemerkt hat, kann man es nicht mehr ignorieren. zumindest nicht ganz. Man muss wohl damit leben. Aber es nervt mich, vorher war es ja auch nicht.

W5asLsel


Theorie zur Farbbildung

Hallo an alle,

es ist echt tröstlich zu lesen, dass man nicht der einzige ist, der mit solchen Phänomenen wie blöd beim Augenarzt steht und der einen anschaut als wollte man ihn veräppeln.

Ich habe genau das von euch beschriebene Phänomen auch schon länger und fest gestellt, dass je stärker der Kontrast bzw. das Leuchten ist, desto intensiver das Nachleuchten. Die nachleuchtende Farbe ist bei mir immer irgendwie komplementär zur gesehenen Farbe (rot wird zu blau/lila, schwarz zu weiss). Seltsamerweise ist der Effekt mal stärker und mal schwächer bei mir und ich habe keine Ahnung womit es zusammenhängt.

Gruss

Alex

jDensj5ens3x3


hi,

endlich mal leute gefunden die wissen wovon man spricht!

wie schauts nun aus bei euch, hat jmd. evtl. auslöser rausfinden können?

ich arbeite sehr viel an pc monitoren und meinte eigentlich das es davon kommt!? ich hatte mal eine monitorfreie woche und die symptome hatten sich FAST komplett gelegt...

schaut ihr alle jeden tag oft in einen fernseher oder monitor?

ich glaub nicht das die ursachen auf einer psychischen ebene zu finden sind... oder?

gruß

BAlu mex21


sieHt es so ähnlich aus, wie wenn du in das bltizlicht vom fotoapparat geguckt hast?

j3ensjbexns33


genau so kann man sich das auch vorstellen

SEtefadn1984HxL


Ich habe am 10. Februar jedenfalls nochmal einen Termin beim Augenarzt. Muss mir langsam schon ne Liste machen mit Dingen die mir auffallen ;-)

Es ist alles eigentlich nix schlimmes, aber trotzdem beunruhigend. Mal sehen was der Augenarzt dann sagt.

Ich denke das größte Problem ist einfach, dass wenn man es erstmal bemerkt hat, man es nichtm mehr wegbekommt.

Im Gegenteil, je mehr man darauf achtet, desto schlimmer wird es.

Ich werde dem Augenarzt mal meine Probleme Schildern, mal sehen was der dann sagt. Als ich das letzte mal da war, find bei mir das Schleiersehen an, da guckte er mich schon verwundert an. Aber dieses Nachleuchten ist neu.

Ich arbeite auch sehr viel vor dem Computer. 9 Stunden am Tag mindesten. Vielleicht besteht da ja wirklich ein Zusammenhang. Aber ich werd ihm das mit dem Computer nicht sagen, sonst macht er es sich einfach und sagt das wird es sein....

Naja ich halte euch mal auf dem Laufenden.

SRte[fan1+984HxL


Neuigkeiten... oder auch nicht...

So ich wollte euch mal Berichten was jetzt bei meinem Augenarzt besuch rausgekommen ist.... eigentich hatte ich ja am 10. einen Termin, aber die haben geschlammt, so dass ich erst diesen Montag hinkonnte. Aber das ist jetzt ja nebensächlich.

Also ich war am Montag beim Augenarzt und hab ihm von den ganzen Dingen erzählt, er hat mir auch zugehört, wusste aber auch nicht recht was er dazu sagen sollte. Er meinte, dass er mich dann nochmal grundlegend durchchecken will.

Am Monat hat er nochmal ins Auge geleuchtet und meine Sehstärke getestet und da ist alles super.

Er meint er glaubt mir das, hatte aber auch keine wirkliche Erklärung dafür. Nun soll ich in 14 Tagen nochmal hin un einige tests machen.

Ich hab ihn dann einfach dirket gefragt, ob es was schlimmes wie gehirntumor sein kann und er meinte nein, da sich diese anders äußern, wie z.B. verlust der Sehstärke, doppelbilder, etc.

Naja bin dann natürlich erstmal beruhig und werde mal abwarten, wass die tests so mitsich bringen, ich hoffe nur ich bekomme darauf bald eine antwort, weil das macht mich manchmal echt verrückt.

Was mir noch aufgefallen ist, wenn ich aus einem hell erleuchteten Kaufhaus oder ähnlichen komme und dann in die Dunkelheit gehe. Brauche meine Augen einen moment um sich umzustellen. Sprich ich guck hin und her und z.B. die leuchtenden Straßenlichter ziehen richtig stark nach, aber nur einen ganz kurz.

S{tefan1W98r4HL


Überweisung in die Uni-Klinik Lübeck

Hallo liebe Leute!

Ich weiss zwar nicht ob das hier überhaupt noch jemanden interessiert, aber ich erzähl es euch trotzdem.

Gestern war ich wieder beim Augenarzt. Er hat nochmal in meine Augen geguckt und einige Farb-Sehtests gemacht. Alles super. Der Augenhintergrund, die Linse, alles ist total in Ordnung. Er hat mich dann gefragt, ob ich irgendwelche Medikamente oder Drogen nehme. Das tu ich aber nicht. Er meinte, das könnten begleiterscheinungen sein... ^^ Gut zu wissen, trifft aber nicht auf mich zu, sonst hätt ich wenigstens ne Erklärung.

Wie dem auch sei, er meint man solle das Ernst nehmen und bevor man sagt, dass es Psychologisch ist, will er lieber auf Nummer sicher gehen und hat mich in die Uni-Klinik Lübeck überwiesen.

Hab da jetzt am 12. April einen Termin zu einer umfangreichen und eingehenden Untersuchung... die meinten dass dauert so zwischen 2 und 3 Stunden.

Naja, dann werd ich mal abwarten was da raus kommt und euch dann erneut Berichten.

Wahrscheinlich wird da eh wieder nichts rauskommen, dann muss ich es wohl akzeptieren, das es Dinge gibt, für die es einfach keine Erklärung gibt. Aber besser so als wenn sie wirklich was finden ;-)

Alle Gute an euch

Stefan

SmtefVan149849HxL


ich mal wieder ;-)

So wir haben heute den 13.April und ich hab ja gesagt ich halte euch auf dem Laufenden.

ich war gestern über 3 Stunden in der Uni-Klink Lübeck... Ich habe denen meine Probleme geschidlert und die haben einige Untersuchungen gemacht. Aber selbst der Oberarzt weiß damit nichts anzufangen. Er meint das hat nichts mit den "Mücken im Auge" zu tun. Hat aber derzeit auch keine wirkliche Erklärung dafür. Aber er meinte, die wollen der Sache auf den Grund gehen. Sprich, da meine Augen total in Ordnung sind, werden nun die Sehnerven vermessen und Überprüft, damit festgestellt werden kann, ob das vielleicht ein "Übertragungsfehler" ist.

Dazu muss ich am 27.4. nochmals in die Uni. Und wenn dann nichts festgestellt wird, geht es wohl weiter. Sprich dann wird wohl der "Empfänger", also das gehirn untersucht. Und wenn dann immernoch nichts raus kommt, dann ist es wohl einfach so. Werde jetzt erstmal den 27.04. abwarten.

Mma;ronxi


Re: Stefan1984HL

Hallo,

deine Beiträge hören sich interessant an.

Ich wünsche dir alles Gute.

Und schreib mal, was bei den Untersuchungen rauskommt.

mfg Gerrit ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH