» »

Starkes Nachleuchten oder Farbsehproblem?

Tgho{maxs79


Hallo TDK

"Was mich interessieren würde: Wird nachts vollständig schwarz gesehen? Oder ist das Blickfeld von einem Feld sehr kleiner jedoch diskreter Leuchtpunkte (zumeist bläulich-violett) überzogen?"

ich sehe genau dieses oben beschriebene feld aus "leuchtpunkten"....

wenn es tatsächlich an einer überreizung der sehzellen liegt, warum nehme ich dann, bzw. alle anderen betroffenen, diese "optik" auch bei geschlossenen augen wahr ?

selbst blinde beschreiben dieses phänomen.....

erklärung ?

grüße

thomas

T(DxK


re:

Überreizung trifft es nicht ganz.

Unsere Sehzellen senden permanent Signale an das Sehzentrum, auch dann, wenn keine oder nur geringe Seheindrücke vorhanden sind. Dieses zufällige Wahrnehmungsimpulse sind thermisch bedingt und werden ideoretinales Licht genannt. (Für eine gute Einführung in die biochemische und biothermische Funktionsweise kann ich folgenden Beitrag (leider auf Englisch) empfehlen: [[http://books.nap.edu/openbook/0309068347/html/1.html]])

Man kann es sich ähnlich vorstellen wie eine Videokamera die man im Dunkeln aufzeichnen lässt: man wird beim abspielen ein ähnliches Phänomen beobachten können.

Wie bereits erwähnt ist die bewusste Wahrnehmungsschwelle durch verschiedenste Möglichkeiten herabsetzbar und führt auch zu einer verstärkten, bewussten Wahrnehmung des ideoretinalen Lichts.

P.S. für den Selbstversuch: Die meisten Betroffenen können auch den sog. Purkinje Baum sehen. Direkt nach dem Aufwachen (das Schlafen betrifft den Filter auch) auf eine helle Fläche geschaut sollte es möglich sein die Verästelung der retinalen Blutgefäße zu sehen. Ich könnte noch eine Reihe weiterer Phänomene aufzählen, aber ich will vermeiden, dass man noch stärker sich damit beschäftigt.

M5aroxni


Hallo,

@ TDK:

Warum bist du in dieser Thematik so kompetent? Hast du beruflich etwas damit zutun?

Ich werde mal morgen früh den Selbstversuch ausprobieren.

mfg Gerrit ;-)

T)homuaxs79


Hallo nochmal....

erst kamen die glaskörpertrübungen...zu beginn hat man sich natürlich sehr stark damit beschäftigt und auf jede kleinste veränderung geachtet.

damit verbunden hat wohl eine art sensibiliserung stattgefunden, mittlerweile nehme ich wirklich jedes der besprochenen phänomene wahr, u.a dieses flimmern,krieseln,nachleuchten und sogar das sehen dieser "verästelungen". ich muß dazu anmerken dass mir diese ganzen anderen erscheinungen, mal von den glaskörpertrübungen abgesehen, erst auffielen, nachdem ich eine brille bekommen habe(0.75 kurzsichtig), es begann also etwa vor einem jahr...

habe davor zwei jahre mit großem erfolg "propecia" eingenommen, die männer hier dürften das wundermittel kennen ;-)....wäre es denkbar dass ein kausaler zusammenhang zwischen propecia und den symptomen besteht ?...mein augenarzt bestreitet das...

viele grüße

thomas

M9aro5nii


Hallo,

ich habe auch Glaskörpertrübungen. Ich achte zu sehr darauf und man bemerkt immer mehr dieser "Phänomene".

"Propecia" nehme ich übrigens nicht.

mfg Gerrit ;-)

B}riPt82


Hallo!

Bei mir fing es auch mit den Glaskörpertrübungen an. Ich habe mich so erschrocken, weil ich erst nicht wusste was Glaskörpertrübungen überhaupt sind. Habe dann auf alles geachtet und damit haben dann auch die anderen Phänomene angefangen! Findet ihr nicht auch das es am schlimmsten in hellen Räumen ist, noch dazu wenn die Sonne reinscheint. Ich sehe dann überall kleine aufblitzende Pünktchen!!! Liebe Grüsse!!!

MIaroTnxi


Hallo,

weiße Wände sind nicht so toll, aber ich finde es ganz gut, wenn die Sonne auf solche Wände scheint.

Wenn ich eine weiße Wand betrachte, dann seh' ich dieses Augenflimmern (Visual Snow) und die Glaskörpertrübung.

Außerdem sehe ich dann manchmal solche komischen Muster. Seht ihr auch solche komischen Muster, die farblos bis leicht gelblich sind, an weißen Wänden?

mfg Gerrit ;-)

M?aroeni


Hallo,

mir scheint das ganze ein ziemlich "brisantes" Thema zu sein. Es gibt ein neues Forum zum Thema Augenflimmern auf [[http://www.augenflimmern.de.vu]] bzw. [[http://www.augenflimmern.dieb24.de]]

mfg Gerrit ;-)

J]aba


Frage an TDK

Zunächst allen vielen Dank für die interessanten Inputs und Beschreibungen.

@ TDK:

Vielen Dank auch Dir für Deine fachkundigen Informationen. In Deinen letzten Nachrichten erwähnst Du zum einen GABA-Interneuronen und 5HT2a-Rezeptoren. Könntest Du bitte erklären, wie diese beiden in Zusammenhang stehen?

Des Weitern hast Du erwähnt, dass es wenige Leute gibt, bei denen sich die Wahrnehmung der entoptischen Phänomene zurückgebildet hat. Passierte dies über Nacht oder wie wurden diese Leute darauf aufmerksam? Gab es hier eventuelle auch Muster wie etwa das Überschreiten einer Altersgrenze oder eine Anzahl Jahre, die sie mit dem Problem konfrontiert waren? Gab es eine allgemeine Medikation oder trieben sie Ausdauersport?

Danke für die Updates, Jaba

TSDxK


@Jaba

>>In Deinen letzten Nachrichten erwähnst Du zum einen GABA-Interneuronen und 5HT2a-Rezeptoren. Könntest Du bitte erklären, wie diese beiden in Zusammenhang stehen?

Tja, wo soll ich anfangen? Da ist viel zu sagen. Ich werde hierzu in den nächsten Tagen was hierzu schreiben...bin gerade etwas unter Zeitdruck.

>>Des Weitern hast Du erwähnt, dass es wenige Leute gibt, bei denen sich die Wahrnehmung der entoptischen Phänomene zurückgebildet hat. Passierte dies über Nacht oder wie wurden diese Leute darauf aufmerksam? Gab es hier eventuelle auch Muster wie etwa das Überschreiten einer Altersgrenze oder eine Anzahl Jahre, die sie mit dem Problem konfrontiert waren? Gab es eine allgemeine Medikation oder trieben sie Ausdauersport?

Eher Gerüchte. Ich glaube, da gab es keine Regel. Es gibt keine "Zeit" die man ausharren muss.

TtDK


re:

bevor ich es vergesse: bin selber auch betroffen - es stört mich aber so gut wie gar nicht...

BNriwt8x2


Hallo TDK!

Durch was wurde es bei Dir ausgelöst, das Du auch von diesen Phänomen betroffen bist? Und wie lange hast Du es schon. Ich sehe auch viele kleine Lichtblitze und aufblitzende Lichtpünktchen, durch was kommt das?

B$ritx82


Hallo!

Ich habe jetzt eine Überweisung ins Krankenhaus, Neurologie! Grüsse

M&aroxni


Re: Brit82

Hallo,

bei einem Neurologen warst du bereits, oder? Warum dann in die neurologische Abteilung eines Krankenhauses?

Es gibt ein interessantes Forum zum Thema Augenflimmern (Visual Snow). Viele der Leute, die dort schreiben, haben auch zusätzlich starkes "Nachleuchten" und nehmen Lichterscheinungen wahr. Soweit ich weiss, ist dort bei keinem etwas schlimmes gefunden worden.

Forum: [[http://pub89.ezboard.com/bthosewithvisualsnow]]

mfg Gerrit ;-)

BHritj8x2


Hallo Gerrit!

Ja, ich war bereits bei einem Neurologen und ein MRT wurde auch gemacht. Es wurde nichts gefunden. Der Neurologe meinte das es besser ist wenn sie mich im Krankenhaus richtig untersuchen. Muss jetzt am 4. Juli ins Krankenhaus und dort wohl auch ein paar Tage bleiben. Mit diesen Lichterscheinungen ist es wirklich schlimm, ich sehe dauernd kleine Lichtblitze, vor allem wenn ich in den Himmel schaue! Es muss doch von irgend etwas kommen....

Grüsse Britta

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH