» »

Brille bei 1 Dioptrin?

JGuvaWbr83 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit einigen Jahren Augenschmerzen. Bei einem Augenarztbesuch wurde festgestellt dass ich trockene Augen habe (kann das an meiner Schilddrüsenunterfunktion liegen?) sowie 1,0 Dioptrin (kurzsichtig) habe sowie eine Stabsichtigkeit auf einem Auge.

Beim Amtsarzt sowie bei dem Sehtest für den Führerschein wurde ich jedesmal zum Augenarzt geschickt, weil die der Meinung waren ich würde sehr schlecht sehen.

Mein Augenarzt hat dies zwar bestätigt, war aber der Meinung bei einer Vermessung am PC, dass des ned so schlimm wäre und ich auch in Zukunft nimmer kommen bräuchte, weil ich keine Brille benötigen würde.

Das ist jetzt 1,5 Jahre her und ich habe das Gefühl immer schlechter zu sehen und Freunde haben mir gesagt, dass sie bereits bei geringeren Dioptrinzahlen eine Brille bekommen haben.

Soll ich nochmal zu einem anderen Augenarzt, oder lacht der mich aus, weil der Dioptrinwert so gering ist ??? Oder kommen meine Augenschmerzen von der Kurzsichtigkeit?

Antworten
sqabixii


hallo

wenn ich dich wäre würde ich zu einem augenoptiker gehen und auslachen wird der dich ganz bestimmt nicht denn bei -1.0 merkt man es doch schon ziemlich deutlich vorallem beim autofahren

also auf zum optiker und viel glück

Sechild krötxe


;-))Hallo,

zum Autofahren solltest Du auf jeden Fall eine Brille tragen (zur eigenen Sicherheit und der von anderen). Sonst nur wenn Du Lust hast. Manche hier im Forum scheinen auch bei wesentlich geringeren Werten "halb blind" zu sein.

Lass Dir aber auf jeden Fall eine Brille machen.

E'mma -Peel


Hol Dir eine Brille

Servus,

ich bin auch leicht kurzsichtig und zwar -1,0 dpt und einen Astigmatismus von -0,75 dpt. Selbst bei diesen ,,doch" noch geringen Werten merke ich immer wieder, dass ich ohne Brille Probleme bekomme.

Wie im Kino, in der Schule oder auch bei Anlässen, wie z.B. einer Feier. Neulich hatte ich eine 75. Jahr Feier meiner Schule und hatte nei der Gesangsaufführung auf der Bühne echt Probleme, die ganzen Gesichter zu erkennen. War nämlich ober peinlich, an meinen ehemaligen Lehrer vorbei zu laufen, ohne sie gegrüßt zu haben. Setzte dann später doch meine Brille auf und schon war alles ganz anders.

Auch wenn ich im Kono sitze und an die Leinwand starre, tuen mir fast immer nach kurzer Zeit die Augen weh und bekomme Kopfschmerzen. Daher setzte ich die Brille jetzt immer im Kino auf.

Also, ich kann Dir nur sagen, besorg Dir eine Brille !

Viele Grüße von Emma Peel

SAurfer;ixn


Hääää...also klar, braucht man mit 1 Dioptrie ne Brille. Ich hatte damals mit 0,75 angefangen, ich konnte weit nichts mehr lesen, wenn ich in der Stadt war, oder die Straßenschilder beim Autofahren... die konnte ich erst lesen, wenn ich kurz vor dem Schild war.

Mit der 0,75 Brille war das dann behoben. Bei mir wurde die Kurzsichtigkeit offiziell in so einem Wagen festgestellt, die Hör- und Sehtests machten. Bei mir kam dann raus: Nur noch 70% Sehkraft. Obwohl es nur 0,75 Dioptrien war, wie sich dann beim Augenarzt herausstellte

Jia.ko?b"E


Brille ist wichtig

Hallo.

Ja Du wirst eine Brille brauchen.

Kontaktlinsen wäre eine gute Alternative mit deinen

stärken, jedoch ist das mit trockenen Augen problematisch.

Die Kopfschmerzen können von sehr gut von den überanstrengten Augen kommen.

In 1,5 Jahren können sich die Stärken unterschiedlich stark ändern. Ein Optiker wird deine Fehlsichtigkeit prüfen gewissenhaft.

Bei der heutigen wirtschaftlichen Lage wird dich der Optiker wie ein König behandeln. Such am besten einen kleinen Betrieb auf.

Finger weg von den großen Riesen. (man kennt ja die Werbungen um keine Namen zu nennen)

Was die Vermessungen am PC (Autorefraktormeter) anbelangt, die sind äußerst ungenau.

Grüße

chhrysnippoxs


Finger weg von den großen Riesen.

Wie ist deine Begründung dazu?

Ich habe mit diesen "Riesen" bessere Erfahrungen gemacht. Ich würde das nicht so verallgemeinern

t}ekkib_xmausi


Mein Freund ist Augenoptikermeister bei Fielmann.

Dort wird kostenlos ein Sehtest gemacht, Brillengläser fangen bei einer Stärke von plus/ minus 0,25 an.

Bei der Sehleistung ohne Brille mit 1,0 bist du gerade mal bei ca. 80 %.

Du solltest auf jeden Fall noch mal darüber nachdenken.

Baust du einen Unfall und es wird festgestellt, dass du eigentlich eine Sehhilfe zum Fahren (gerade Nachts) brauchst, dann kann es sein, dass die Versicherung die Kosten nicht übernimmt.

Ich habe eine Stärke von 0,5. Und wenn ich ein paar Tage meine Linsen nicht drin habe merke ich erst mal wie "schlecht" ich sehe.

Also auf zum Optiker.

a n&gelMeyes~04x80


Kurzsichtigkeit, Brille ja auch bei -1,0 dpt.,

Hallo, also ich kann dazu sagen, habe das letztes jahr gehabt das ich zu trockene augen hatte und druck auf den augen, bin dann zum arzt und habe was dagegen bekommen. dann vor ein paar tagen hatte ich sehr großen druck auf den augen und kopfschmerzen, aber der arzt meint ich habe keine trockenen augen. ich bin kurzsichtig, habe links und rechts -1,0 dpt. er meinte ich kann linsen nehmen, aber eine brille sollte ich trotzdem anschaffen, da es mal sein kann das die augen nicht immer linsen vertragen. ich würde auf jedenfall bei niedriger dpt zahl eine brille oder linsen tragen, bevor es schlimmer wird, weil die augen sind das wichtigste was man hat. und bevor es schlimmer wird trage ich doch lieber linsen/brille. und bei fielmann habe ich eine schöne für 9,50 € gefunden wobei ich nur 4,50 € zahlen musste da ich noch eine versicherung für 10 € pro jahr abgeschlossen habe, falls die brille weg kommt ect.! und für die einfachste entspiegelung zahle ich pro glas 5 euro und wenn das nicht reicht kann man mit der enspiegelung immer noch aufstocken. habe mir auch die gestelle für nulltarif angesehen, aber die stehen eben nicht jeden.

naja hätte ich mir nie träumen lassen, das ich mal ne brille bekommen, aber der arzt meinte, das ist auch eine vererbungssache. ich muss erstmal morgen ganz früh zum arzt und da bekomme ich für einen monat probelinsen.

Wer hat erfahrungen mit linsen und kann mir tipps geben. Harte oder weiche?

Habe auf einer seite für kurzsichtige gelesen, das harte besser wären für die augen, obwohl sie gewöhnungsbedürftig sind.

P_rxY


Hm, da solltest du dich mal durch diverse Internetseiten durchackern und Optiker / AA zur Info ziehen. Ich habe harte Kontaktlinsen. Die lassen bis zu 10 mal mehr Sauerstoff ans Auge haben diverse Vor, sowie auch Nachteile. Schau hier auch nochmal ein wenig rum, sind auch sehr viele Infos.

Da du jetzt erstmal Monatslinsen bekommst werden das weiche sein. Wenn du damit klar kommst - gut. Aber ich würde dir doch die harte raten. Für mich überwiegen die Vorteile einfach. Jedoch wird es dir da nicht leicht fallen von den wichen DANN auf die harten umzusteigen. Die Gewöhnungsphase is recht unangenehm und dauert meist länger als bei den weichen.

Ebenfalls kommt es drauf an ob du viel Sport machst, was du Arbeitest etc etc. Da kann ich am besten ein Optiker o.ä betraten aber such hier erstmal ein paar Beiträge raus und schau mal bei google vorbei

ajngeMleyesx0480


Also, ich bin ein wenig durcheinander.

hier ein paar fragen von mir wäre gut wenn ich auf jede eine antwort bekäme. meine monatslinsen sind weiche das weiß ich schon. aber an das umsteigen von weich auf hart wird schon gehen, denke ich.

1.was sind den die vor und nachteile von harten linsen?

2.was sind den die vor und nachteile von weichen linsen?

3.kann ich dann beim augenarzt einfach so harte nachbestellen?

4.ist es besser monatslinsen zu nehmen oder dauerhafte linsen?

5.und wie ist der preis bei weichen monatslinsen bzw. dauerhaften weichen linsen?

6.und wie ist der preis bei harten monatslinsen bzw. dauerhaften harten linsen?

7.welche sind besser wenn ich viel am pc bin?

8.welche sind besser wenn ich wenig am pc bin?

9.welche sind besser wenn ich viel sport mache?

10.welche sind besser wenn ich wenig sport mache?

das sind so meine fragen die ich habe, wo ich sehr danbar wäre wenn man mir die kurz und knapp beantworten könnte.

P<rY


weiche linsen:

wasserhältige Materialen

sehr spontanverträglich

extrem sicherer Halt am Auge, auch bei Extremsportarten

=================================================

harte linsen:

Sauerstoffdurchlässigkeit bis zu 10mal höher als bei Weichlinsen

"Neue, biokompatible Kunststoffe ermöglichen eine bis zu zehn mal höhere Sauerstoffdurchlässigkeit im Vergleich zu älteren Materialien. Die gute Sauerstoffzufuhr zur Hornhaut des Auges führt in Folge zu einer deutlich verbesserten Langzeitverträglichkeit gegenüber herkömmlichen Kontaktlinsen", erklärt Harald Belyus, Chefredakteur des augenoptischen Fachmagazins OPTIKUM. "Neue Studien berichten über kausale Zusammenhänge zwischen der Sauerstoff-Durchlässigkeit von Kontaktlinsen und Entzündungserscheinungen des vorderen Augenabschnittes. So sind Träger von Kontaktlinsen mit einer geringeren Sauerstoffdurchlässigkeit offensichtlich entzündungsanfälliger [1]."

Aufgrund der geringeren Größe gegenüber weichen Kontaktlinsen bedecken formstabile Kontaktlinsen außerdem einen wesentlich geringeren Anteil der Hornhaut. Geht man von einem durchschnittlichen Durchmesser von 14,00 Millimetern bei weichen und 9,50 Millimetern bei formstabilen Kontaktlinsen aus, so bedeckt die formstabile Variante etwa 32% weniger der Hornhautfläche [2].

Die unkomplizierte Pflege formstabiler Kontaktlinsen ist ein weiterer Pluspunkt. Jetzt belegt eine niederländische Studie auch, dass Komplikationen durch Hornhautinfektionen bei formstabilen Kontaktlinsen wesentlich geringer als bei weichen Kontaktlinsen auftreten [3].

Einen zusätzlichen Vorteil stellt der Einsatz von formstabilen Kontaktlinsen bei einer rasch fortschreitenden Kurzsichtigkeit, einer sogenannten progressiven Myopie, dar. In den meisten Fällen ist bei den Trägern von formstabilen Kontaktlinsen eine Stabilisation der Kurzsichtigkeit zu beobachten. Bei einer Zunahme der Kurzsichtigkeit von mindestens einer Dioptrie in einem Jahr, übernehmen die meisten österreichischen Sozialversicherungen sogar einen nicht unbedeutenden Anteil der Kosten für die formstabilen Kontaktlinsen und deren Anpassung durch einen Kontaktlinsenoptiker.

Bei erwachsenen Trägern von weichen Kontaktlinsen wurde im Rahmen einer universitären Studie – im Gegensatz zu formstabilen Kontaktlinsen - sogar eine teilweise Zunahme der Kurzsichtigkeit beobachtet. Forscher an der Ohio State University sind zur Erkenntnis gekommen, dass ein Fünftel der erwachsenen Weichlinsenträger zwischen 20 und 30 Jahren eine deutliche Zunahme der Kurzsichtigkeit aufweisen [4].

Formstabile Kontaktlinsen punkten zudem in der Regel auch mit einer stärkeren Ablagerungsresistenz im Vergleich zu weichen Kontaktlinsen. Erwähnt muss jedoch werden, dass es deutliche Unterschiede betreffend der Ablagerungsneigung auch auf formstabilen Linsenmaterialien gibt. Je nach Zusammensetzung des Tränenfilms wird der Kontaktlinsenspezialist ein individuelles Material auswählen.

In der Eingewöhnungsphase kann es bei formstabilen Kontaktlinsen zu einem geringen Fremdkörpergefühl kommen. Die Eingewöhnungszeit liegt bei formstabilen Kontaktlinsen meist ein wenig höher als bei weichen Kontaktlinsen.

Formstabile Kontaktlinsen haben derzeit einen Marktanteil von etwa 15%. Länder wie die Niederlande weisen allerdings mit kolportierten 46% der Kontaktlinsenträger einen signifikant hohen Anteil an formstabilen Kontaktlinsen auf. Letztendlich hängt die Entscheidung zwischen einer formstabilen oder weichen Kontaktlinsen von den Anforderungen und Lebensgewohnheiten des Trägers ab. Auch im Bereich der weichen Kontaktlinsen und der Tauschsysteme sind ausgezeichnete Produkte am Markt erhältlich.

Quellen:

[1] Nilson, SE. Bacterial Keratitis and Inflammatory Corneal Reactions: Possible Relations to Contact Lens Oxygen Transmissibility. The CLAO Journal; 28(2):62-65 (2002).

[2] Das OPTIKUM, unabhängiges Augenoptik-Panorama, Warum formstabile Kontaktlinsen? Die Vorteile von RGP-Linsen im Überblick. 10/2003

[3] Cheng et al spricht in einer niederländischen Studie von einer Infektionsrate von 1,1:10000 bei formstabilen Kontaktlinsen und 3,5:10000 bei weichen Kontaktlinsen.

[4] Forschungsprojekt der Ohio State University, Investigative Ophthalmology & Visual Science, 7/2002

das sollte dir vielleicht erstmal an einem kleinen Infomaterial reichen.

Und jopp, du solltest zum Optiker gehn und ihm das sagen. Ich denk er wird dann nochmal neu messen etc und dann die harte bestellen.

entschuldigt mich für die überflutung der Infos zu den harten. Aber ich selbst bin befürworter dieser und habe dazu auch die meisten Infos. Klar gibt es auch super weiche Linsen.

SEpiraalk\opf


1.was sind den die vor und nachteile von harten linsen?

höhere Sauerstoffdurchlässigkeit, kann man mehr Stunden am Tag tragen, anfangs Fremdkörpergefühl, muss sich langsam dran gewöhnen, höhere einmalige Anschaffungskosten (ungünstig wenn sich Werte ändern), tun weh wenn mal ein Staubkorn ins Auge kommt.

2.was sind den die vor und nachteile von weichen linsen?

man verträgt sie sofort, speziell bei Tages u. Monatslinsen geringer finanzieller Verlust, falls man mal eine verliert oder kaputt geht, man hat immer Ersatzlinsen vorrätig

3.kann ich dann beim augenarzt einfach so harte nachbestellen?

Nein, ich glaube die müssen neu angepasst werden, Augen vermessen usw.

4.ist es besser monatslinsen zu nehmen oder dauerhafte linsen?

Bei weichen eher Monatslinsen, weil es wegen Ablagerungen besser ist jeden Monat frische Linsen zu haben, nur für manche passen Monatslinsen nicht. Der Trend geht bei weichen Linsen eindeutig zu Monatslinsen.

5.und wie ist der preis bei weichen monatslinsen bzw. dauerhaften weichen linsen?

Kann man pauschal nicht sagen, aber bei mir war der Unterschied zwischen Monats- und Jahreslinsen nicht groß.

6.und wie ist der preis bei harten monatslinsen bzw. dauerhaften harten linsen?

harte Monatslinsen gibt es nicht, preis ist wegen der langeren Haltbarkeit nicht unbeding höher als bei weichen Linsen, mir wurde mal ein Preis von 300€ für ein Paar genannt.

7.welche sind besser wenn ich viel am pc bin?

individuell verschieden

8.welche sind besser wenn ich wenig am pc bin?

s.o.

9.welche sind besser wenn ich viel sport mache?

kommt auf die Sportart an, würde ich sagen. Bei Kampfsport oder Ballsportarten würde ich eher kein Harten nehmen, wegen der Verletzungsgefahr. Ausdauerleistungssportler vertragen manchmal weiche nicht, wegen der begrenzten Sauerstoffdurchlässigkeit.

10.welche sind besser wenn ich wenig sport mache?

?

aQngelfeye6s048x0


super danke für die infos, gut wenn es keine harten monatslinsen gibt, dann werde ich erstmal bei weichen bleiben, da ich mir so eine große ausgabe an geld nicht leisten kann. werde es mit weichen versuchen und dann später umsteigen und eine brille habe ich ja auch noch.

wie sieht es aus wenn ich meine brille und linsen nicht oft trage? wird es wesentlich schlechter?

ichfahre kein auto. oder ist es so das das auge sich von alleine scharf stellt es versucht, wenn man nur gerade in die ferne schaut? bin nicht so ein liebhaber von brillen und linsen - hätte ich mir nicht träumen lassen jetzt schon eine brille tragen zu müssen.

ajng(ele@yes0d4x80


achso was für ein zubehör bzw. pflegemittel brauche ich für weiche monatslinsen ???

Sorry fragen über fragen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH