» »

Lichtblitze im Augenwinkel

l<orexna


Hallo heart - 77 !!!

Leider wissen es die Ärzte bis heute nicht woran es bei mir liegt, mir ist vor 4 Jahren erst die rechte und dann genau ein Jahr später die linke Linse geplatzt . Warum weiß auch niemand aber wir vemuten durch cortison Augentropfen die ich gegen meine Allergien bekommen habe. Damit fing alles eigentlich an und das mein damaliger AA falsche diagnose gestellt hatte er meinte ich hätte einen Grauen Srtar doch der kommt nicht von jetzt auf - gleich wie bei mir und auch nicht im Alter von 34 Jahren. Es wird ja heute kaum noch nach Ursachen geforscht es sei denn mann geht selbst der sache auf den grund, muste leider viele negative erfahrungen machen bis ich endlich einen Arzt gefunden habe der sich auch damit auskennt und es auch ernst nimmt.

Gruß

lmuc!a8x4


ich sehe seit o6 jeden Tag Lichtblitze, im linken Auge wurde eine Ader geplatzt: Diagnose: Glaskörperblutung...ich komme immernoch nicht damit klar...

lg

MkonaH3"2


Hallo ihr lieben

Ich hoffe mein post sieht jemand. Weis nicht wie ich hier einen neuen Post eröffne.

Ich hab glaskörperablösung und geh ein mal im halben Jahr zur Kontrolle.

Ich bin 32 und hab es links stärker wie rechts.

Jetzt fragt mein Augenarzt immer ob ich Lichtblitze im Dunkeln sehe.

Ich sagte nein, aber jetzt fiel mir wieder ein das ich im Dunkeln wenn ich die Augen stark in eine Richtung drehe, diese habe beidseitig.

Ist das auch schon ein Anzeichen auf ein Riss oder Loch?

Oder ist das eher normal?

Mein Arzt hat mir Tropfen rein gemacht um den augendruck zu messen der war bei 8

Beidseitig.

Hätte er da Risse oder Löcher gesehen?

Sollte ich nochmal hin und ihm das sagen.

Würde mich sehr freuen wenn ihr mir helfen und eine Antwort geben könntet

Liebe Grüße

L-in;zer Txorte


Hallo Mona

Meine Cousine hatte eine Glaskörperabhebung und durfte für einige Zeit nichts Schweres heben und keinen Sport machen. Ruckartige, extreme Augenbewegungen auch möglichst vermeiden.

Der Glaskörper liegt in jungen Jahren an der Netzhaut an und schrumpft mit zunehmendem Alter immer mehr. Manchmal hängen die Gewebeschichten von Netzhaut und Glaskörper sehr fest aneinander und dann kann der schrumpfende Glaskörper an der Netzhaut ziehen, dann siehst du Blitze. Du hast in der Netzhaut kein Gefühl, also spürst du kein Ziehen oder Schmerz, dafür siehst du es blitzen.

Das ist erst mal nicht weiter schlimm und hört wieder auf, wenn der Glaskörper weit genug geschrumpft ist, dass er nicht mehr an der Netzhaut hängt, die beiden sich also vollständig getrennt haben.

Problematisch wird es nur, wenn beide so fest zusammenhängen und die Gewebe sich quasi ineinander verhakt haben. Dann kann der schrumpfende Glaskörper ein Loch in die Netzhaut reissen. Das ist aber immer noch nicht dramatisch; viele Menschen haben kleine Netzhautlöcher, ohne dass mehr passiert. Es kann aber auch Flüssichkeit durch dieses Loch strömen und die Netzhaut abheben. Dann wird es gefährlich und man muss schnell handeln.

Deshalb ist regelmässige Kontrolle wichtig. Besonders dann, wenn noch andere Sehstörungen auftreten (ausser den Blitzen), wie zB Gesichtsfeldenschränkung, ein dunkler Schleier teilweise vor dem Auge oder viele schwarze Flecken; dann sofort zum Augenarzt.

Ltinzer% Torxte


Beim Augendruck messen kann man keine Löcher sehen.

Hat er nicht mit der Spaltlampe (ganz helles Licht) deine Augen untersucht?

[[http://www.gesundheits-lexikon.com/Augen/Medizingeraetediagnostik/Spaltlampenuntersuchung.html]]

Hier ein Filmchen dazu:

[[https://www.augenzentrum.net/augenuntersuchung/spaltlampenuntersuchung/]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH