» »

Sind kontaklinsen schädlich?

r<en]nmauxs hat die Diskussion gestartet


hab mich das grad gefragt... ich nehm jetzt schon seit ich 16 bin (5 jahre) kontaktlinsen - und das jeden tag von früh bis spät... wenn ich das mein ganzes leben so mache, nehmen da meine augen keinen schaden ??? ??? ??? ?

Antworten
T>yranxid


Ich denke, du wirst es dein ganzes Leben nicht durchhalten können. Mit harten Linsen ist das, was du machst (von früh bis spät tragen) weitaus besser zu realisieren, als mit weichen Linsen. Bei den weichen Linsen ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass du ziemlich bald große Probleme mit ihnen bekommen kannst.. Ich kenne Leute, die tragen seit 2 Jahren weiche Linsen, und haben jetzt schon große Probleme damit. Kenne wiederum auch jemanden mit formstabilen Linsen, der 35 ist, und seit 20 Jahren Kontaktlinsen trägt. Ich denke, wenn deine keine speziellen Day and Night Linsen sind, gibt's da bald Probleme... und selbst da würde ich sie nicht jeden Tag tragen.

rNesnn?ma|us


wieso sin denn harte linsen besser verträglich? dachte es wäre genau andersrum.... und wie kommt so eine plötzliche unverträglichkeit ???

und die day&night linsen könnte man wohl sein ganzes leben lang tragen??

CIontactiliknsen-ZProxfi


Lass dir keine Angst einjagen. Bei verantwortungsvollem Umgang mit den CL und regelmäßiger Kontrolle hast du lange Freude an deinen Linsen.

"TYRANID" ist ein absoluter "Hartlinsenfan" , daher hat er bisher in nahezu allen seinen Beiträge zur Hartlinse geraten.

Fakt ist >>> über 90% der Neuanpassungen werden heute mit Weichlinsen vorgenommen (davon wiederum 90% Tauschlinsen"

ToyrQanid


nene, day and night linsen kann man nicht sein ganzes leben lang tragen, schon garnet, wenn man sie tag und nacht drin hat. ich denk, da ist auch nach 6,7 jahren schluss. (wobei ich mich da net soo gut auskenn). solange gibt es ja die day and night linsen noch garnicht, dass man das sagen kann. die harten sind bei dauertragen eigentlich erste wahl, weil der durchmesser kleiner ist, und sie nicht/kaum die versorgung der hornhaut behindern, außerdem schwimmen sie auf dem tränenfilm, und der tränenfilmaustausch ist besser. harte linsen kann man von morgens bis abends tragen, die weichen sollte man allerdings (je nach linsentyp und auge) nach spätestens 10-12 std rausmachen. und das ist schon obere grenze, day and night linsen kann man sicher länger tragen, sollte es aber auch nicht übertreiben, wenn man sie nicht unbedingt über nacht drinnenlassen muss, würde ich sie immer rausmachen. man hat ja nur 2 augen...

ich denke unverträglichkeit äußert sich in trockenen, roten, brennenden augen zur entzündung hin... weiß nicht, was es da noch gibt.

T+yroanixd


grinz, hartlinsenfan stimmt nicht so ganz, hatte längere zeit weiche linsen, hat mir aber irgendwann gestunken, rote augen, etc... außerdem habe ich in noch keinen beiträgen von mir zu harten linsen geraten, erstmal richtig lesen :-).

ich meine ja nur, dass er es mit weichen nicht übertreiben soll, und sie lieber rausmachen soll, wenn er sie nicht unbedingt braucht.

ilgeAlcheBn200x4


Äderchen

Durch Tragen von KL wird die Sauerstoffversorgung des darunterliegenden Gewebes gestört bzw. unterbrochen. Wenn dies über lange Zeit der Fall ist, kann es dazu führen, dass das Auge kleine Adern bildet. Wenn diese ca. 2mm lang sind, können diese in die Pupille wachsen und man erblindet schlimmstenfalls.

Daher ist eine regelmäßige Kontrolle unabdingbar!

W;aa!g(e77


Also seitdem ich harte Kontaktlinsen habe, möchte ich auch nicht mehr zu weichen zurück... Die Augen sind nach Dauertragen im gegensatz zum damaligen Tragen meiner weichen Linsen (nur 4 std.!!) überhaupt nicht mehr rot, also wie Tyranid schon sagte, die Versorgung der Hornhaut wird nicht so stark behindert. Aber wenn du natürlich weiche haben willst, achte unbedingt auf regelmäßige Kontrollen (bei harten natürlich auch), jedoch denke ich, dass man harte Linsen weitaus länger tragen kann, auch wenn es bei dir immoment noch so aussieht, als würde das mit den weichen auch gehen. Mir sind da einige Fälle bekannt. Viel Glück mit deinen Linsen.

Tehom"asMünpcBhxen


@Profi

Fakt ist >>> über 90% der Neuanpassungen werden heute mit Weichlinsen vorgenommen (davon wiederum 90% Tauschlinsen"

Esst Scheiße, Millionen Fliegen können nicht irren...

Sorry, es ist weniger grob gemeint als es dasteht. Aber das ist einfach kein Argument. Denn woran liegt es, dass die meisten es inzwischen mit harten Linsen gar nicht probieren? Medizinische Gründe sind es bestimmt nicht. Sondern:

1. wird für harte Linsen keinerlei Werbung gemacht

2. kriegt man für harte Linsen nirgends Sonderangebote offeriert

3. gibt es keinen Internethandel für harte Linsen

4. gibt es Anpasser, die lieber das Neueste anpassen anstatt das Bewährte (man fragt sich warum - ob da die Hersteller nicht ein wenig nachhelfen...?)

5. gibt es Anpasser, die immer Weichlinsen empfehlen, weil sie schlicht den Aufwand für die Anpassung harter Linsen scheuen oder es einfach nicht beherrschen

6. ist an weichen Linsen (besonders an Tauschsystemen) mehr verdient, und das als kontinuierlich fließender Geldstrom, nicht einmal in drei Jahren wie bei den harten

7. will die Industrie die Investionen in ihre neuen Weichlinsenmaterialien reinholen und pflegt daher das Image der harte Linse als Technologie von vorgestern. Dann kommt sowas raus wie

wieso sin denn harte linsen besser verträglich? dachte es wäre genau andersrum...

Tghe~VisitYorX


>Fakt ist >>> über 90% der Neuanpassungen werden heute mit Weichlinsen vorgenommen (davon wiederum 90% Tauschlinsen"<

Also das ist mit Sicherheit KEIN Argument was unbedingt für die Weichlinsen spricht! Warum werden wohl heute überwiegend Weichlinsen angepasst? Bestimmt nicht deshalb, weil sie auch über längere Zeit absolut unbedenklich sind! Siehe Beitrag von Thomas...

Weichlinsen sind halt immernoch anfangs das "kleinere" Übel, auch für den Anpasser, weil sie einfacher und "leichter" in der Anpassung sind und vorallem, weil da zumeist die Ausstiegs- / Umtauschrate wesentlich geringer ist - "Was man nicht spürt, kann auch nicht schaden". Weichlinsen gibt es in allen Variationen, da kann man auch mal den Kunden ein paar Probelinsen anbieten etc. Bei harten Linsen ist es in der Form nicht möglich, die müssen ohnehin speziell angepasst werden und sind nicht als Testlinsen zu haben, soweit ich weiß, und somit ist das auch immer mit einem Risiko für den Anpasser verbunden, gerade deshalb, weil viele sich nicht an harte Linsen gewöhnen können, oder duch die Spontanverträglichkeit von den Weichlinsen "verwöhnt" sind und sich dann nicht umstellen können.

Harten Linsen haben sich über Jahre hin bewährt, die neuen Weichlinsen dagegen, bei denen ist derzeit noch keine Langzeiterfahrung vorhanden und es ist nicht erst seit heute so, dass harte Linsen im Vergleich zu den weichen wesentlich besser geeignet sind, vorallem für das Dauertragen, so man sie denn verträgt und! Das sage nicht nur ich, viele hier aus dem Forum, sondern auch diverse andere Personen, die es in Studien belegt haben!

Der Grund dafür, warum Weichlinsen also überwiegend angepasst werden, liegt meiner Meinung nach eher in der Bequemlichkeit vieler Leute und dem auffälligen Trend hin zu Weichlinsen, zumal die Nutzer auch immer jünger werden, aber ein DAFÜR ist das noch lange nicht!

Ich bin übrigens der - für den du Tyranid fälschlicherweise gehalten hast, nämlich der "Hartlinsenfan", wie du es nanntest, obwohl ich diese Bezeichnung absolut nicht nachempfinden kann. Wo liegt das Problem, wenn man die Vor und Nachteile aufzählt und eine Empfehlung ausspricht? Jeder kann und sollte es selbst versuchen, aber viele wissen gar nix von der "Alternative" harte Linsen, oder haben ein völlig falsches Bild davon, denn so "grausam", wie sie oft dargestellt werden, sind sie nicht... Auch da hat sich wohl vieles getan! Vermutlich liegt das an genau solchen Anpassern, die der Meinung sind, weiche Linsen wären völlig ausreichend und auf lange Sicht hin eine gute Wahl!

Es gibt sicherlich auch Leute, die jahrelang weiche Linsen ohne Probleme tragen konnten, aber es wird schon seine Gründe haben, wenn viele nach Unverträgklichkeit auf die harten umsteigen (warum erst dann, wenn das Kind eh schon in den Brunnen gefallen ist?).

Nix für ungut!

Visi

THhleVi@sitxorX


Nachtrag:

Auch mein "Anpasser" hat mir damals sofort zu weichen Linsen geraten und die "Alternative" harte Linsen nicht einmal beiläufig erwähnt... Mittlerweile ärgere ich mich darüber und bereue es, nicht sofort zu den harten Linsen gegriffen zu haben... Und ich denke, es würde vielen ähnlich gehen, oder ging/geht vielen ähnlich.... Ich kann nicht nachvollziehen, warum die harten Linsen (zu Unrecht) einen teils solch schlechten Stand haben, gesundheitliche Aspekte können dafür zumindest nicht verantwortlich sein...?! Was nützt die beste Bequemlichkeit? Die Linsen sind doch ein "medizinisches Produkt" und demnach sollte doch auch der "medizinische" Aspekt die größte Rolle spielen, oder etwa nicht?! Gerade für's Dauertragen...

MSar;ga


Ich als Brillenträgerin wundere mich immer wieder über die vielen Beiträge hier im Forum, die über Probleme mit Kontaktlinsen berichten. Eigentlich müßte das Forum in Kontaktlinsen-Forum umgetauft werden.

Interessanterweise ist das in anderen, m.E. besseren und fachärztlich betreuten Augenforen ganz anders.

K&aetzc)hen77


@Marga

welche Augenforen und was meinst Du genau?

Danke und LG Kaetzchen

T[hom.aCsMüfnchen


@marga

Ich zähle gerade mal die Seite 1 des Forums durch, so wie sie gerade da steht:

50 Einträge, davon 10 zu Kontaktlinsen, 40 zu anderen Fragen - findest du das so einseitig?

cHhrycsippos


sind kontaktlinsen schädlich?

meine erfahrung: JA

meine augen haben durch das tragen von weichlinsen über einige jahre trotz regelmässiger kontrollen und halten an die "richtlinien" erheblichen schaden genommen.

Ob das je wieder zurückgeht weiß niemad. Mittlerweile sind meine Augen zwar nichtmehr rot, aber ich sehe ganz einfach einiges nichtmehr. also meine fehlsichtigkeit ist nichtmehr 100%ig auszugleichen.

Früher sind meine augen immer geronnen weil ich so viel tränenflüssigkeit hatte, jetzt sind sie fast trocken.

Linsen fördern entzündungen die sogar bis zur erblindung führen können.

Und ich finds ganz toll dass man auf die Nebenwirkungen NIEMALS hingewiesen wird. Außer es ist schon zu spät..

Ich hätte niemals Linsen getragen wenn mir früher jemand gesagt hätte dass ich dauerhafte schäden davontragen kann.

Warum gibts da eigentlich nicht so eine Packungsbeilage dazu wo jeder blödsinn draufstehen muss?

Naja egal.

Aber soll ja auch wunderlinsen geben mit denen sowas angäblich nicht passiert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH