» »

Sind kontaklinsen schädlich?

Tcyr%axnid


Was hast du denn genau für Schäden davongetragen?

T4heVEisito,raX


Wunderlinsen? *g* Jeder Fremdkörper im/am Auge stellt ein "Hindernis" dar und kann somit natürlich auch zu Schäden am Auge führen... Allerdings muss ich dir zustimmen, man wird nicht wirklich darüber aufgeklärt, was ich auch nicht so recht nachvollziehen kann ehrlich gesagt. Die Idee mit einer Art Packungsbeilage finde ich gar nicht einmal so schlecht, aber vielleicht würde es auch schon reichen, wenn die Kunden so besser über Risiken "aufgeklärt" werden, schließlich kann man nicht von jedem verlangen, dass er dieses Thema vorher ausführlich studiert hat!

Ich glaube, es gibt viele, die sich dessen gar nicht bewusst sind und die Linsen dann übermäßig lange tragen, bis irgendwann der Punkt gekommen ist, an dem etwas "passiert", dann ist es meist schon zu spät...

Aber die Schäden würden mich persönlich auch einmal interessieren... Ich habe durch das Linsentragen auch recht trockene Augen bekommen, kenne dies also...

LG

Visi

cIhry3sivppxos


ow mir wurde schon viel von ärzten gesagt was jetzt mit meinen augen alles nicht stimmt.. wellen auf der hornaut, trübungen, .. wies noch ganz schlimm war wurde mir gesagt ich muss vielleicht sogar operieren weil ich entzündung bekommen habe und sie ist 2 wochen lang einfach nicht besser geworden..

ja halt auch dass die augen trockener wurden..

aber ich hab mir nicht alles gemerkt.. auf jeden fall war noch jeder erstaunt wie schlecht meine augen für mein alter ausschaun.

@ visitorX

..ja man sollte aufgeklärt werden.. aber ich bin glaub ich nicht die einzige person bei der keine aufklärung stattgefunden hat.. also funktioniert das auf dem weg anscheinend nicht.

jedes aspirin braucht eine packungsbeilage.. und mit linsen kann man sich ewig schädigen ohne es zu wissen. sogar auf zigaretten muss chon draufstehen dass sie krebs verursachen und tödlich sind..

sollte man viellleciht aufch für linsen machen mit so kastal drauf "kann zu erblindung führen" "führt ihrer hornhaut erheblichen schaden zu" "fördert entzündungen"

=)

K@Ljuankiexs


Leider loesen harte Linsen nicht unbedingt die Unvertraeglichkeitsprobleme von weichen Linsen. Bei weichen Linsen ist "Pappen" das Problem. Bei harten Linsen wird eher das gereizte Auge zum Problem. Gereizte Augen haben wir heute immer oefter (Blepharitis, Allergien, Klimaanlagen, Umweltverschmutzung, trockenes Auge = gereiztes Auge). Daher steigen in der Realitaet mehr Menschen von harten auf weiche Linsen um als umgekehrt. Kontaktlinsen bringen es allgemein nicht. Das ist die harte Realitaet. Nur mit Brille ist man unbeschraenkt Lebens- und Arbeitsfaehig.

Gvoth|ic117


Nur mit Brille ist man unbeschraenkt Lebens- und Arbeitsfaehig.

Ich würde das nicht als unbeschränkt lebensfähig bezeichnen ... mit geringe(re)n Stärken vielleicht ... :-|

TKhomaIsMün+chen


@KLjunkies

Daher steigen in der Realitaet mehr Menschen von harten auf weiche Linsen um als umgekehrt.

Komisch - ich kenne (dieses Forum eingeschlossen) keinen einzigen Menschen, der von harten auf weiche Linsen gewechselt hat. Aber etliche, die von weichen auf harte umgestiegen sind.

Richtig ist, dass bei Erstanpassungen inzwischen selten harte Linsen zum Einsatz kommen. Das liegt aber vor allem daran, dass über die Option harte Linsen oft gar nicht informiert wird. Weiche Linsen gelten als Lifestyleprodukt, für das Werbung gemacht wird und das bei der Schnäppchenjagd im Internet erstanden werden kann. Von harten Linsen spricht keiner. Da muss man schon gut Bescheid wissen und an die Langzeitverträglichkeit denken.

Kontaktlinsen bringen es allgemein nicht. Das ist die harte Realitaet. Nur mit Brille ist man unbeschraenkt Lebens- und Arbeitsfaehig.

Nicht so pauschal! Ich komme seit gut 15 Jahren mit harten Linsen im Dauereinsatz von früh bis spät bestens zurecht. Mit ihnen bin ich "unbeschraenkt Lebens- und Arbeitsfaehig". Mit Brille dagegen wäre ich das nur eingeschränkt, da starke Minus-Brillengläser nun mal schlechte Abbildungseigenschaften haben, die man mit Linsen umgehen kann. Und die ganzen mechanischen Probleme einer Brille (Druck auf die Nase, Beschlagen, Bruchgefahr, Behinderung bei Schwimmen, Skifahren, Ballsport...) noch dazu.

ZXina x5


@ ThomasMünchen

Komisch - ich kenne (dieses Forum eingeschlossen) keinen einzigen Menschen, der von harten auf weiche Linsen gewechselt hat

jetzt kennst Du mich :-)

Und ich bin sehr glücklich darüber, dass weiche KL entwickelt wurden. Sonst müßte ich mit Brille herumlaufen. Die harten Linsen waren eine Tortur.

Ich trage mittlerweile seit 25 Jahren weiche Linsen!

Wenn ich mir Gedanken wegen möglicher Schädigungen mache, dann ist das eher auf die ganze Chemie bezogen, die man sich täglich mit den Pflegemitteln ins Auge haut. Tageslinsen wären da schon eine Alternative (ich trage Monatslinsen), da man dann kein Desinfektionsmittel braucht...

Grüße

Zina

Sdidxi


von hart auf weich?

@thomasmünchen

ich fürchte, ich werde bald die erste sein, die von hart auf weich wechselt...

ich hatte jahrelang harte linsen, völlig problemlos. hab sie dann von einem tag auf den anderen gar nicht mehr vertragen, das lag höchstwahrscheinlich an der pille.

jetzt habe ich seit drei jahren eine chronische lidrandentzündung, die allerdings nicht immer gleich stark auftritt. mein augenarzt meinte, ich dürfte linsen wieder versuchen - wenn ich gerade keine akute phase habe.

habe neue bekommen, ne zeitlang hat's halbwegs funktioniert. waren aber nie komfortabel, länger als max. 8 stunden konnte ich sie nicht nehmen.

mittlerweile (nach 3 monaten) ist's leider so, dass die lidrandentzündung akut wird, wenn ich die harten linsen trage.

habe parallel (für einen urlaub) weiche tageslinsen versucht. die haben die lidrandentzündung nicht beeinflusst.

möchte nur ungern von den harten linsen weg, aber es wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben.... die harten linsen scheinen meine lider zu reizen.

K{Ljun>kiexs


es ist eine Tatsache, dass mehr Menschen von hart auf weich umsteigen, als umgekehrt. Da ist nix zu machen. Gereiztes Auge, es muss Ruhe hinein, das Bedeutet vollstaendige Abdeckung der Cornea, niedrieger Linsenrand, weiches Material. So sieht die Realitaet aus. Harte Linsen sind eben nicht langzeitvertraeglicher...leider. Ich wiederhole: KL bringen es nicht. Ich selbst trage bei 10 Dioptrien eine Brille und fuehle mich viel besser als in den letzten Jahren mit KL (egal welcher Bauart). Eine Gewoehnungsfrage und eine Frage des Selbstbewusstseins.

C%ontactlBinsen-vProxfi


ein Beitrag zur Versachlichung

Ein zufriedener Hartlinsenträger hat grundsätzlich keinen Grund zu wechseln.

Seit der Erfindung der CL ist der modische Aspekt genauso wichtig wie der medizinisch-optische.

Es geht heute nicht mehr ausschließlich um die "Versorgung hoher Fehlsichtigkeiten" sondern um die "Befriedigung von Kundenwünschen" auf (hoffentlich) hohem Niveau.

Die Auswahl des geeigneten CL-Materials ist abhängig von der Beschaffenheit des Auges und der Kundenwünschen.

Leider gibt es (speziell auch in diesem Forum) CL-Träger die sämtliche Warnungen ignorieren und im Falle eines auftretenden Problems alle Schuld dem Material bzw. (dem blöden, geldgierigen) Anpasser zuweisen.

Wer jahrelang seine CL im Versandhandel (oder noch schimmer bei EBAY) kauft und den Spezialisten erst dann aufsucht wenn "es weh tut" soll sich bitte nicht beschweren - es ist schlimm genug daß die Solidargemeinschaft anschließend die Behandlungskosten bezahlen muss.

Zfinax 5


was ist daran so schlimm, die Linsen im Internet zu kaufen? Wenn es bei der Sehstärke bleibt, man keine Beschwerden hat und regelmäßig beim Augenarzt kontrollieren läßt, weiß ich nicht, weshalb ich das doppelte bezahlen soll.

Grüße

Zina

ChonGtac tlinxseKn-Profxi


logisch >>> wer regelmäßig seine Augen kontrollieren läßt, kann im Internet kaufen.

Leider gehen aber sehr viele CL-Träger erst zum AA oder AO wenn es weh tut.

SMidi


@ contactlinsen profi

"grundsätzlich keinen grund zu wechseln"

ja, aber was ist grundsätzlich? wie gesagt, ich fürchte, ich habe einen grund. ich bin nur mittlerweile von meinem augenarzt und -optiker (beide an und für sich toll) leicht genervt, weil ich immer nur höre "ja, aber harte linsen sind doch viel besser" - ja, aber sie fördern anscheinend meine lidrandentzündung....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH