» »

Wer hat Erfahrungen mit Augenlaser?

GKerh@arTd 78 hat die Diskussion gestartet


Ich trage eine starke Brille. Mit Kontaktlinsen komme ich überhaupt nicht zurecht. Ich denke seit langem über eine Augenlaser-OP nach. Fachleute erzählen mir natürlich nur Positives darüber. Habt ihr vielleicht schon Erfahrungen mit Augenlaser gemacht? Wie lange ist sie her? Oder kennt ihr jemand der sich dieser OP unterzogen hat? Bin für alle Erfahrungen dankbar!!

Antworten
AOstr&idx35


Hallo Gerhard!

Hier wird dir wahrscheinlich niemand auf deine Frage antworten.Da ich noch nicht gelasert bin habe meinen Termin zum Lasern am 23.2 kann ich dir meine Erfahrungen erst später mitteilen wenn du möchtest.Kann dir aber zwei Seiten empfehlen wo Erfahrungsberichte stehen.

[[http://www.operatonauge.de]]

[[http://www.vsdar.de]]

Gehe mal dort ins Forum und lese auf der Seite vom vsdar werden dir deine Fragen bezüglich Lasik auch von Ärzten beantwortet.

Solltest du noch Fragen haben kannst du mir dieses gerne über meine Mailbox tun.

Gruß Astrid

f0oreve;ryoxung


hallo. ein freund von mir hat sich lasern lassen. er hatte an die 6 dioptrien. anfangs war es perfekt. doch mittlerweile hat er schon wieder eine brille - zwar nicht viel, aber immerhin 1 dioptrie.

M<ausxmaus


@Gerhard

Der Vater meines Freundes hat sich Anfang letzten Jahres ein Auge lasern lassen. Bis jetzt trägt er für dieses Auge Fensterglas in der Brille (das andere Auge kommt wohl dieses Jahr dran - beide um die 4 Dioptrien)

eDclipwse7x6


Bin gelasert

Hallo Gerhard,

ich wurde am 20.10.04 gelasert. Bin absolut zufrieden, lief alles super ab.

Über die Seiten die Astrid aufgeführt hat kann man sich sehr gut informieren, außerdem bieten viele Laserzentren kostenlose Informationsabende an.

Werde weitere Fragen gerne beantworten, einfach eine Mail schicken!

Gruß

Eclipse

Pjolgaorxa


Auch gelasert...

Hallo Gerhard,

ich habe mich im Oktober 2003 lasern lassen. Hatte zu dieser Zeit fast -5 Dioptrien und eine starke Hornhautverkrümmung. Brauche seit dem keine Brille mehr und kann endlich ins Schwimmbad gehen ohne die Leute umzurennen :)^ Die OP war schmerzfrei und danach gab es auch keinerlei Probleme. Ich würde es jedem weiterempfehlen!

Gruß Polgara

sfheylMa-clixke


hi

Meine Schwester arbeitet beim augenarzt, daher kenne ich mich auch ein bisschen damit aus (hatte auch Praktikum dort)

Es gibt spezielle Laserkliniken die sehr gut sind! z. B. in Frankfurt im Nordwest-Zentrum...weiß nicht ob Dir das was sagt ... ???

Bei sehr starker seh schwäche kann nicht ein 100% sehstärke wieder erlangt werden.

LIebe Grüße

P.S laß dich von einem Fachmann in einer Laserklinik beraten!

KRadda2x0


Mein Vater hat sich vor ein paar Jahren in Mannheim Lasern lassen. Er hatte ca. -3,5 auf beiden Augen. Der Arzt kam damals sogar auf Spiegel.tv.

Es lief alles gut, nur hatte er am Ende doch noch einen Sehfehler von 0,5, da wohl nicht richtig gemessen wurde. Er wurde dann kostenlos nochmal operiert, was wiederum gut lief und ist seitdem sehr zufrieden.

Soviel ich weiß, sollte man aber konstante Werte haben, um die Operation durchführen lassen zu können, sonst verschlechtern sich die Augen ja kurz darauf wieder.

TneufelJ40x3


Reisebericht

Die Reise wurde Anfang Okt. 08 über den Vermitter Avraspa (www.medizinreisen.de) gebucht. Reiseveranstalter war Öger Tours (www.oegertours.de). Am 14.10.08 ging es Nachmittags von Berlin (TXL) nach Istanbul (IST) in das 4-Sterne Antik Hotel (www.antik-hotel.com). Das liegt etwa 20 min von der Klinik und 5 min vom Basar entfernt an einer langen Einkaufstraße.

Am 15.10.08 um 9:30 wurden wir von einem Klinkmitarbeiter vom Hotel abgeholt und ins Istanbul Surgery Hospital (www.istanbulcerrahi.com) gebracht. Dort wurden wir von einem deutschsprachigen Mitarbeiter empfangen, der Fragebögen austeilte. Kurz darauf folgen die Voruntersuchungen. Direkt nach der Auswertung der Voruntersuchungen folge die Lasik OP. Das ganze zog sich bis etwa 13:00 Uhr hin.

Die OP dauert ca. 10 min für beide Augen. Man bekommt eine Beruhigungstablette und Augentropfen zur Betäubung. Dann geht's in den OP. Die behandelte Ärztin war Fr. Dr. Berrin Toksü. Die Augen wurden abgeklebt und in das zu behandelnte ein Loch gescnitten. Immerwieder werden die Augen gespült. Vom Laser selbst bekam ich nichts mit. Das Gerät ist schmerzfrei und leise. Eine Schwester ist bei allem dabei und hält den Patienten auf dem laufenden. Direkt nach der OP gibt's eine Schutzbrille in der größe einer Snowboardbrille, die innen eine Schaumstoffumrandung hat, damit kein Staub in die Augen dringt. Mit dieser Brille schläft man die erste Nacht nach der OP. Desweiter gibt's die Medikamente.

Nach der OP kann man sofort die Klinik verlassen, ggf. Muss man auf die Klinkbus warten. Das sehverhalten ist schon sehr gut. Es absolut schmerzfrei, ich hatte eher das Gefühlt, als wäre ein wiederstand im Auge, ein Sandkorn o.ä.

Am 16.10.08 ging es wieder um 9:30 in die Klinik zur Kontrolle. Es wurden nochmal Sehtests gemacht und dann gab's ein kleines Präsent zum Abschied.

Am 17.10.08 War frei und Istanbul wurde unsicher gemacht.

Am 18.10.08 gings zurück nach Berlin.

Die Mitarbeiter verfügen über sehr gute Deutschkentnisse und sind sehr freundlich. Die Klinik hat ein Restaurant zur Wartezeitüberbrückung. Desweiteren ist alles sehr sauber.

Medikamente:

Schaftablette (für die erste Nacht, die Brille is ungewohnt)

Schmerztabelette (nicht benutzt)

Vigamox (Tropfen)- 5x1, 1 Woche

Flarex (Tropfen)- 3x1, 1 Woche

Tears Naturale Free (Tropfen)-5x1, 4 Wochen (Augenfeuchtigkeit)

Vertrauen Sie Ihrem Optiker?

Optiker Klinik vor OP

SPH CYL ACH SPH CYL ACH

Rechts +0,50 -1,75 165 Rechts +2,00 -2,00 165

Links +2,25 -4,00 177 Links +3,25 -3,50 5

Wichtig: Nehmen Sie Ihre Brille mit, die wird gescannt.

Tipps: Sonnenbrille nicht vergessen, man ist lichtempfindlich. Meiden Sie auch Klimaanlagen, die trocknen die Augen aus.

Reisetipp: Der Große Basar ist sehenswert. Beginnen Sie mit dem Handeln bei der Hälfte des verlangenten Preises. In Istanbul wird auch Euro genommen, umtauschen ist nicht unbedingt notwendig. Essen können Sie in einen Restaurant ab ca. 10 Lira (ca. 6 €).

aMnd2reas4mullexr


Hallo Zusammen

Sechs Jahre lang habe ich Kontaktlinsen getragen. Ich war weitsichtig, etwa -1.5 Dioptrien. In vielen Situationen waren die Kontaktlinsen unangenehm, vor allem bei Wind, Rauch(z.B. in Discos) oder einfach wenn ich sie bis Abends spät trug. Eine Brille kam für mich aus kosmetischen Gründen nie in Frage.

Eine Augenärztin sagte mir, wenn ich die Kontaktlinsen weiterhin so häufig trage, könne das über Jahre hinweg nicht gut sein für meine Augen. So schaute ich nach anderen Möglichkeiten um und wurde aufmerksam auf die Augenlaser Operation.

Im Jahre 2006 ging ich dann in Winterthur zu einem Kurztest, um mich zu informieren. Es stellte sich heraus, dass eine Operation für mich kein Problem wäre. Dennoch war ich ein wenig geschockt über den Preis. Ich musste für beide Augen bis zu CHF 8000 rechnen. Das konnte ich mir nicht leisten. Ich sah mich im Internet um, ob es günstigere Varianten in anderen Ländern gab.

So kam ich auf [[www.swisslasik.ch]] . Die Homepage gefiel mir sehr gut, da alles sehr professionell und ausführlich beschrieben war. Ich setzte mich sofort in Verbindung. Er erzählte mir unter anderem, dass immer mehr Leute nach Istanbul gehen für eine Augenoperation, da sie bekannt sind für diese und auch schon viele Erfahrungen haben. Ich hörte mich auch bei einigen Türken um, was sie davon hielten. Ich bekam nur positives zu hören. So entschied ich mich dann für Swisslasik.

Die Firma organisierte für mich alles:

Die Voruntersuchung in Zürich, die Flüge, das Hotel, eine Stadttour in Istanbul usw. Nachdem ich den Vertrag unterzeichnet hatte, bekam ich einen Swisslasikpass. Dieser beinhaltete alle Informationen, welche ich für die Reise und den Aufenthalt in Istanbul benötigte.

September 2006 flog ich dann mit einer Begleitperson nach Istanbul. Am Flughafen wurden wir abgeholt von einer deutschsprachigen Türkin, die uns sehr freundlich empfing und uns ins Hotel brachte. Wir hatten das günstigere Hotel Gül ausgewählt, ein einfaches Hotel mit nettem, deutsch sprechendem Besitzer.

Den Tag darauf wurden wir wieder abgeholt, um eine Stadttour zu machen. Im Zentrum Istanbuls besuchten wir die blaue Moschee, die Zisternen und andere Sehenswürdigkeiten. Am folgenden Tag ging es dann los. Wir wurden mit dem Taxi zum Spital gebracht. Es folgte die Voruntersuchung, bei der alles nochmals genau untersucht wurde. Von der deutsch-türkisch sprechenden Begleitung wurde mir alles übersetzt, so dass ich mich mit den Ärzten verständigen konnte. Wir entschieden uns die Lasek-Operation zu machen. Nach der Voruntersuchung ging es dann in den OP. Der Arzt, der meine Augen operierte, war immer sehr gelassen. Man merkte, dass er solche Operationen schon viele Male gemacht hatte, was mich natürlich beruhigte. Zuerst wurde mir eine sterile Abdeckung über mein Gesicht gelegt und meine Augen desinfiziert. Danach wurden meine Augenlider mit Hilfe eines kleinen Apparates so geöffnet und fixiert, dass ich sie während der Operation nicht schliessen konnte. Dann wurde der so genannte Flap abgelöst und zur Seite gerollt. Mit dem Laser wurde dann das Hornhautgewebe abgetragen, was nur etwa 10 Sekunden dauerte. Alles war völlig schmerzfrei und problemlos. Das zweite Auge folgte unmittelbar danach. Nach etwa 20 Minuten konnte ich den Operationssaal schon wieder verlassen. Eine kurze Kontrolle und dann wurden wir zurück ins Hotel gefahren. Am Tag danach folgte die erste Nachkontrolle im selben Spital. Es wurden mir Augentropfen und Schmerztabletten verabreicht. Die ersten paar Tage hatte ich ein leichtes Stechen und Tränen. Ausserdem war meine Sehstärke in den ersten sechs Tagen nach der Operation schlecht. So nach einer Woche wurde sie allmählich besser. In Zürich ging ich dann zur Nachkontrolle, eine Woche nach der OP und nach vier Wochen nochmals. Es war alles optimal verlaufen. Nach vier Wochen sah ich schon sehr gut. Nur in der Dunkelheit war der Kontrast noch nicht optimal, was aber normal ist. Der Arzt in Zürich erklärte mir, dass erst nach ca. 3 Monaten die endgültige Sehstärke erreicht ist.

Im Nachhinein muss ich sagen, würde ich diese Operation sofort wieder machen. Mit der Unabhängigkeit von der Sehhilfe hat für mich ein angenehmeres Leben begonnen. Die ganze Organisation rund um Swisslasik war sehr gut. Schlussendlich hat mich die ganze Geschichte gerade mal 3000 Franken gekostet.

Viele Grüsse

Andreas Müller

D3an{18x2


Ich habe kürzlich meine Augen in Düsseldorf lasern lassen. Muss sagen war eine der besten Entscheidungen in meinem Leben. Kann es nur wärmstens weiterempfehlen. Also keine Angst. Hat meine Lebensqualität duetlich verbessert.

vTalquixria


Darf ich fragen wieviel sie gekostet hat? Und wieviel Dioptrien du hattest?

Byaron


Hallo,

ich habe auch diesen Schritt der Korrektur geplant.

War jetzt zur Voruntersuchung da meine Werte eigentlich oberhalb der Grenzen für eine Lasik Prozedur liegen.

(+4,5 bzw +4,25)

Jedoch der erste Test ergab, daß es ohne weiteres möglich ist und lediglich ein kleines Restrisiko auf eine zweite Session besteht - was aber nicht wirklich ein Problem darstellen sollte.

Meine Frage an Euch ist nun:

Wie sind Eure Erfahrungen bezüglich Nachtblendung beim Autofahren?

Ich habe Bedenken, die OP jetzt in der kommenden "dunklen" Jahreszeit durchführen zu lassen, da ich täglich meist im Dunkeln Auto fahren muß.

Ist es wirklich so, daß es über Wochendauern kann, daß die Empfindlichkeit der Augen diesebezüglich nachlässt, oder ist das nicht so stark.

Danke schonmal für Eure Antworten. :)z *:)

BKarron


@ valquiria

achso, hab vergessen, die OP würde bei Care Vision in Frankfurt/Main ca. 2.000.-€ für beide Augen kosten

Gruß *:)

BrillhyThe5Kid7x4


Ich wollte mich für den Thread hier bedanken. Er hat mir Weitergeholfen. Vor allem er Beitrag von Teufel403 hat mir sehr gut gefallen in dem er die verschiedenen Medis aufzählt.

Ich habe mich vor 2 Monaten Lasern lassen und die OP ist gut verlaufen. Ich habe mich für Femto Lasik entschieden und das bei euroeyes Stuttgart machen lassen. Ich bin mit -5,0 dpt. und -4,5 dpt. behandelt worden. Die reine behandlungszeit waren gerade mal um die 13 Minuten. Dabei hat mir der Tread echt geholfen, auch mit den Quellen! Ich finde das schwierigste ist es an gescheite und einfach erklärende neutrale Infos zu kommen. Ich bin jemand, der den Infobroschüren die einem was verkaufen wollen nicht so viel beachtung schenkt, ich möchte lieber selbst von objektiven Seiten etwas erzählt bekommen. Dabei haben mir vor allem mein Augenarzt, die Seite von Simon [[http://www.meine-augenlaser-operation.de www.meine-augenlaser-operation.de]] in der er seine Augen Op genau beschreibt, der Berufsverband der Augenärzte: [[http://www.augeninfo.de/index_00.php www.augeninfo.de/]], die Deutscher Ophthalmologische Gesellschaft [[http://www.dog.org/ www.dog.org/]], Kuratorium Gutes Sehen [[http://www.sehen.de/ www.sehen.de]] und als zusammenfassende Quellen [[http://www.augen-lasern-basics.de/ www.augen-lasern-basics.de]] vor allem im Bereich Risiken einer Lasik und [[http://www.augenlaser-ratgeber.net/ www.augenlaser-ratgeber.net]] allgemein geholfen.

Ich hoffe ich konnte euch mit der Aufzählung der Quellen die ich benutzt habe weiterhelfen und so euch besser auf die vielleicht für euch bevorstehende Entscheidung vorbereiten.

Viele Grüße aus Benztown

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH