» »

Lichtempfindlichkeit, unscharfe Konturen,

MKaAroxni hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich nehme folgende Symptome war:

- Licht- und Blendempfindlichkeit

- Lichtstrahlen ziehen sich von Lichtquellen bis zum Auge

- Konturen sehen manchmal so aus, als wenn sie ein "Heiligenschein" umgibt (keine richtigen Doppelbilder)

- teilweise brennende und tränende Augen.

Die Symptome sind wohl auch Risiken von LASIK-Operationen (Laser-Korrektur des Auges, bei der ein Teil der Hornhaut eingestampft wird).

Auf einer Internetseite habe ich folgenden Text gefunden:


Ein deutliches Zeichen für Keratokonus (Verdünnung der Hornhaut) sind häufig wechselnde Sehstärken und Sehachsen, innerhalb von Monaten, Wochen oder sogar Tagen. Außerdem treten bei Keratokonus auch beim sehen mit einem Auge Phänomene auf, wie "Doppelsehen", Schatten bei Buchstaben und Gegenständen, sowie Schlieren oder sternförmige Strahlen, die von Lichtquellen auszugehen scheinen.


Was meint ihr zu meinen Symptomen?

mfg Gerrit ;-)

Antworten
TShomgas xM


kenne ich woher

hallo maroni,

ich habe seit ein paar monaten das selbe problem denke ich....

Auf beiden Augen sehe ich auch so Lichtstrahlen von Lichtquellen die nach unten gehen....schon ein paar Zentimeter.

Wenn ich die Augen aufreisse, sind die nach unten gehenden Strahlen weg...dann sehe ich aber so einen "Heiligenschein" bei allen sachen, wie du es erklärt hast.

Ich war damit beim Doc, doch sie konnten bei 6 verschiedenen Untersuchungsgeräten nix feststellen....

M?aronxi


Hallo,

es kann sein, dass es etwas mit der Hornhaus ist. Kommt denn dieser "Heiligenschein" auch dann, wenn du ein Auge abdeckst?

Ich habe folgende Seite gefunden: [[http://www.keralens.de/]]

Es ist aber wahrscheinlicher, dass du Stabsichtig bist als Keralens zu haben.

Schau dich dort mal etwas um.

mfg Gerrit ;-)

M#aronxi


ups

Hallo,

Keralens heißt die Krankheit ja gar nicht, sondern Keratokonus. Sorry.

mfg Gerrit ;-)

Bplumpe2x2


Was genau ist denn stabsichtigkeit?

G&lzo>wwoxrm


astigmatismus.

D|a4Bohogexe


hallöle

das oben beschriebene hab ich auch. und zwar ist es bei mir auch genau das gleiche wie risiken bei einer lasik-op, sprich blendungsempfindlichkeit und das sehen von lichtkränzen (halos) in der dunkelheit.

bei mir hat leider auch noch kein augenarzt etwas dazusagen können. bis auf, das es an der trockenheit meiner augen läge. obwohl ich das immerwieder damit dementiere, dass die symptome durch die gabe von tränenflüssigkeit dann doch wenigstens für einen moment verschwinden müssten, weil der tränenfilm wieder da ist. habe die beschwerden aber permanent, also quasi so wie ein lasik-geschädigter. verstehe das wirklich nicht...

was kann das noch sein? *no idea hab*

M,ar$oxni


Hallo,

ich gehe vermutlich am Donnerstag zum Augenarzt. Ich habe zusätzlich auch das Gefühl, dass ich eine Brille brauche. Besonders lesen strengt meine Augen etwas an.

@ DaBooge:

Es ist übrigens auch mein Gedanke, dass die Symptome auch Nebenwirkungen einer LASIK sein können. Aufgrunddessen ist es gut möglich, dass sich die Ursache an der Hornhaut finden lässt. Denn, bei der LASIK wird etwas Hornhaut abgetragen, weswegen es manchmal zu den Nebenwirkungen kommt.

Trockene Augen habe ich übrigens auch (manchmal).

Ah, du bist auch sehr jung. Ich bin nämlich erst 16. Und grade in jungem Alter tritt "Keratokonus" auf, eine Veränderung an der Hornhaut, oft bei beiden Augen.

Schau mal hier: [[http://www.keralens.de/]]

mfg Gerrit ;-)

DsaBoog3ee


hallo maroni.

nochmal ne frage an dich: wie ist das mit der blendempfindlichkeit bei dir? bezieht sich das auf die sonne, scheinwerfer? kommt es dir so vor als wird das licht gestreut wie bei einer unklaren glasscheibe?? bei mir sind aller lichter plötzlich sehr hell, kam auf einmal.

und wie ist das mit dem heiligenschein? ist das nur ein kreis um eine lampe oder ist der raum dazwischen auch ausgefüllt? hoffe verstehst wie ich das meine..

MParRonxi


Hallo DaBoogee,

ich finde, dass es nicht so leicht ist, es zu beschreiben.

Das Licht wird bei mir gestreut. Hauptsächlich bei Dämmerung und im Dunkeln bei Scheinwerfern.

Der "Heiligenschein" ist längst nicht so, dass der ganze Raum davon ausgefüllt ist. Schau dir mal dieses Bild an: [[http://www.surgicaleyes.org/Templa4.jpg]]

Interessante weitere Bilder findest du auf [[http://www.surgicaleyes.org/GhostedEyeChart.htm]]

Besonders dieses Bild zeigt das mit einem leichten Heiligenschein: [[http://www.surgicaleyes.org/glare.gif]]

mfg Gerrit ;-)

Mearoxni


Augenarzt

Hallo,

übrigens war ich gestern beim Augenarzt.

Auf einem Auge ein Minus-Wert von 0.25 Dioptrien. Zwar gering, aber dadurch könnten die Symptome nach der Meinung der Ärztin kommen.

In einem dunklen Raum sollte ich in einem Gerät auf einen dicken, schwarzen Punkt schauen und die Ausrichtung des "Uhrzeigers" der daran zu sehen war, nennen. Dann sag ich ein helles Licht, was mich ziemlich blendete. Das ganze anschließend mit so einer Art Brillengestell. Ich konnte dann kaum etwas dort sehen.

Die Augenärztin sagte Sehschärfenveränderung.

Meine Hornhaut wurde - soweit ich weiß - nicht untersucht.

Die Augenäztin hat mir eine Überweisung zum Neurologen gegeben, der ein EEG machen soll. Sie sagte aber, dass da zu 99 % nichts rauskommen wird. Als ich das Wort Gehirntumor erwähnte, sagte sie sofort, dass ich dann z.B. auf einem Auge aufeinmal nichts mehr sehen könnte oder solche Sachen.

Sie will das halt abklären lassen, weil sie es quasi machen muss.

Außerdem soll ich bei meinem Hausarzt ein EKG machen lassen, um meinen Kreislauf untersuchen zu lassen.

Dies wurde aber wegen einer anderen Sache letztes Jahr im Sommer gemacht, weswegen ich auf den Besuh dort vielleicht verzichten kann. Damals hatte ich ein Problem, das sich wohl auf den Kreislauf bezog.

Einige in meiner Familie hatten in jungem Alter Kreislaufprobleme, meine Oma hatte ähnliche Probleme mit den Augen.

Beim Neurologen haben ich einen Termin schon am Montag bekommen, boaar, wirklich schnell. Er sagte aber bereits, dass ich nichts habe und dass einige mit einer solchen Überweisung herkommen.

In 3 Monaten dann gehe ich nach Essen zur Sehschule. Dort gibt mehr Möglichkeiten zur Untersuchung meiner Augen.

Beim Keratokonus (Veränderung der Hornhaut) gibt es Sehschärfenveränderungen und einige Symptome, die ich habe.

Warten wir's mal ab. Ich werde am Montag dann schreiben, was beim Neurologen rauskommt, obwohl man es sich ja schon denken kann.

Vermutlich werde ich erst in 3 Monaten mehr zu der "Augengeschichte" wissen.

mfg Gerrit ;-)

Mza5rroni


war heute beim Neurologen

Hallo,

ich war heute beim Neurologen.

Ein EEG wurde gemacht und neurologische Tests mit Hämmerchen, in die Augen leuchten usw.

Das EEG ist OK.

Da bin ich doch ziemlich erleichtert. ;-D

mfg Gerrit ;-)

M|aroxni


... ich war heute beim Neurologen

Hallo,

ich war heute beim Neurologen.

Ein EEG wurde gemacht und neurologische Tests mit Hämmerchen, in die Augen leuchten usw.

Das EEG ist OK. Das, was bei den anderen neurologischen Tests rausgekommen ist, auch.

Da bin ich doch ziemlich erleichtert. ;-D

mfg Gerrit ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH