» »

Halswirbelsäule die Ursache für Mouches Volantes?

mXickoqllhsope hat die Diskussion gestartet


Punkte flecken endlich weg!!!!!!!!!!

PUNKTE/FLECKEN ENDLICH WEG!!!!

VON WEGEN GLASKÖRPERTRÜBUNG! Alle Untersuchungen und Kernspintomographien umsonst! Alle Ärzte meinten, ich müßte IMMER damit leben! NEUIGKEIT: Die lästigen schwarzen Punkte im Auge sind WEGGGGGGGGGGGGGGGGGGG!

Ich habe die letzten Wochen jede Nacht gesurft und nach Ursachen gesucht. Mich mit vielen ausgetauscht und ich habe gesagt, das lasse ich nicht auf mir sitzen! Ursachen:

1) Kann es ein Migräne-Anzeichen sein. Die schwarzen Punkte sind ein Symptom/eine Begleiterscheinung von Migräne. Aber normalerweise verschwinden Sie wieder, sobald die Migräne vorbei ist. Jetzt habe ich erfahren, dass Migräne länger dauern kann, auch OHNE Kopfschmerz

2) Aber ich vermute eher, das folgendes geholfen hat:

ICH HABE MIR MEHRMAL BEI EINEM PHYSIOTHERAPEUTEN, DER SPEZIALISTE FÜR HALSWIRBEL IST DIE WIRBEL EINGERENKT! DA HAT EINIGES GEKNACKST, ER MEINTE DAS KANN IMMER WIEDER PASSIEREN, ICH MUSS ÖFTER KOMMEN, BEIM ERSTEN MAL HABE ICH KEINEN UNTERSCHIED GEMERKT, NACH 2-3 MAL ABER HABE ICH NUR NOCH SO GRAUE HALBDURCHSICHTIGE PUNKTE GESEHEN, DANACH NUR NOCH SO DUNKLE SCHLIERER, WIE WELLEN UND SEIT LETZTEN DONNERSTAG, ALSO SEIT EINER GANZEN WOCHE SIND SIE TOTAL WEG! ICH WOLLTE EXTRA ETWAS WARTEN, BEVOR ICH SCHREIBE, ABER ICH GLAUBE ICH HABE DIE URSACHE GEFUNDEN!

TATSÄCHLICH DRÜCKTE EIN HALSWIRBEL AUF MEINEN SEHNERV! DER WAR ANFANGS NOCH ENTZÜNDET NUN IST ALLES SUPER!

ICH WÜNSCHE ALLEN VIEL GLÜCK! LASST NICHTS UNVERSUCHT! SUCHT EUCH EINEN SPEZIALISTEN UND BITTE SCHREIBT WENN IHR ERFOLGT HABT!

ZINA P. S. Manche haben das 30 Jahre gehabt und durch die Physiotherapie ist alles weg! Es dauert dann halt länger!

(Beitrag von Vincent aus medizinparplatz. de!)

E-Mail: glaskoerpertruebung. ade@web.de

Ich werde das auch ausprobieren!!!!!

Berichte meine Ergebnisse!

Bis bald!

Michael,Muenchen

Ist es aber nicht ein Versuch wert?

Alles im Leben ist doch mit Risiko verbunden, sogar wenn ich in der Früh aufstehe oder ins Bett gehe und schlafe. Wer sagt den das ich wieder aufwache?

Ich finde das wenn die Ärtzte sich auf Halswirbelsäule spezialisiert haben und bei dem einen die Mouches-Volantes weg waren nach dem 5 einrenken ca. dann ist es ein Versuch wert!!! Da hinten verlaufen ja die ganzen Sehnerven usw...

Ich werde bescheid sagen, wenn ich nicht abwärts gelähmt bin und noch hier tippen kann ob sich was verbessert.

Michael.Muenchen

Antworten
s|igix99


Augenflimmern

Hallo mickollhope, hallo an alle anderen im Forum!

Glückwunsch dass Du deine Augenprobleme los bist. Ich hoffe dir geht es immer noch so gut.

Ich habe seit 10 Monaten Augenflimmern und denken dass es bei mir auch mit der HWS zusammenhängt.

Es hat damal nach einer einfachen Kopfbewegung (weit nach oben schauen) angefangen.

Habe seitdem auch eine lange Liste an Therapieverfahren durchprobiert, u.a. auch Krankenqymnastik und Osteopathie.

MRT von Kopf brachte keinen Befund, HWS leichte Fehlstellung von C5/C6 mit leichter Bandscheibenvorwölbung die ich angeblich schon angebohren hätte und die laut Neulologe nicht der Grund sein könnte weil dass 1000de hätten ohne Augenflimmern. Augenarzt sagt alles OK und die Neurologen wollen mir alle nur Psychopharmaka verschreiben und sagen dass wäre psychisch.

Ich bekomme jeden morgen nach dem aufstehen einen verspannten Nacken, mache Übungen dagegen, Massage, Akkupunktur aber die Spannungen bleiben. Ich habe mich vor zwei Jahren nach einen Unfall (Trampolinsturz auf den Kopf) schon mal einrenken lassen weil ich damals total die Verspannten Schulern hatte. Ich es sehr unangenehm und hatte total die Angst dass er mir den Hals bricht. Nach dem Sturz hatte ich ein Jahr lang überhaup keine Probleme, ob dass wohl mit dem einrenken zu tun hatte?

Wie hat Dich den der Arzt genau behandelt, hat er die Methode angewendet, wo er Dir quasi den Kopf rumdreht? Ich habe wegen dieser Bandscheibengeschichte irgendwie Angst vor rauhen Methoden.

Woher weisst Du dass mit den Sehnerven in der HWS?

Ich habe viele Ärzte und Neuologen gefragt und irgendwie nie eine richtige Antwort erhalten. Sind dass bei dir auch nur Vermutungen oder hast du richtig fundierte anatomische Belege.

Ich bin der festen Überzeugung: würde ich meine Nackenprobleme in den Griff bekommen würden auch meine Augen besser werden.

Das flimmern ist permanent und macht mich echt total fertig. Ich muss mich anstrengen um zu lesen, v.a. schwarze Schrift flimmert auf weissem Papier. Einkaufen und solche Dinge machen keinen Spass, arbeiten ist immer ein Kampf. Bekomme dann mit der Zeit Druck auf den Augen und dem ganzen Kopf und fühle mich irgendwann so als ob ich in einer Glocke wäre. Die Umwelt erscheint mir dann irgendwie fern.

Freue mich über jeden Tip und gebe für andere mit ähnlichen Problemen auch gerne Auskunft über alle meine bisherigen Therapieversuche und Überlegungen, wenn leider auch bisher erfolglos.

Freue mich über Deine (Eure) Antworten

Gruss sigi

k:enko u


Wäre mal interessant zu erfahren, wieviel Menschen mit HWS-Problemen auch Mouches Volantes haben. Ich habe diese schwarzen Flecken ebenfalls und kämpfe mit HWS-Problemen. Allerdings hatte ich die Flecken schon vorher. Und dann muss man wohl unterscheiden zwischen den schwimmenden Flecken und dem im zweiten Beitrag geschilderten Augenflimmern. Ich denke, dass sind zwei vollkommen verschiedene Dinge.

d/ic%k\e76


bei mir kamen sie vor einer woche. hab dazu kopfschmerzen und probleme mit der HWS:

mache physiotherapie und rehasport, soll ausserdem ausdauersport machen.

noch jemand hier, der die tanzenden pünktchen wegbekommen hat?

ARlihenx35


Mouches volantes entstehen durch die physiologische Kondensation von Collagenfibrillen. Im Lauf der Zeit können diese absinken, so dass man sie nicht mehr wahrnimmt. Die HWS hat damit nichts zu tun. Mouches volantes=fliegende Mücken, das ist KEIN Augenflimmern.

akugenRfl1iUmmxern


hallo ich habe seit ca 3 Monaten extreme sehstörungen, es fing alles mit ganz ganz vielen Punkten an hinzu kamen blitze und mittlerweile ein ölfilm der hin und her schwimmt ohne sonnenbrille kann ich nicht mehr aus dem haus war inzwischen bei 4 augenärzten stoffwechselstörungen und eine eventuelle entzündung sind für meine glaskörpertrübungen verantwortlich. Nun weiß ich nicht mehr weiter ich will damit nicht leben, hinzukommt dass ich alles sehr griselig sehe wie bei einer Bildstörung. Ich habe starke Verspannungen und eine Fehlhaltung dazu kommen starke Kopfschmerzen und auch verspannungen im bereich der Augenbrauen einseitig manchmal tinitus. Habe vor ca einen Jahr die weißheitszähne entfernt bekommen. Mein lymphknoten ist rechts auch oft angeschwollen weswegen ich auch schon beim HNO war. Lympknotenstau. Kann es wirklich sein das mein Sehnerv entzündet ist, müsste man doch am Blutbild hinsichtlich Rheumafaktoren gesehen haben. Immerhin war ich ja 4 Tage im Krankenhaus MRT EEG EKG alles unauffällig augendruck usw auch okay nur mein Glaskörper ist im Eimer. Ich will so nicht weiterleben ich mein ich bin 18 und dann kein klares Bild mehr zu haben ..... :( wie sehen den die Sehstörungen bei euch aus ?

H3ola:b@iene


Mich würde auch interessieren wie das festgestellt wurde und wie die Halswirbelsäule nun behandelt wird.

Mit Orthopäden hab ich leider nicht wirklich gute Erfahrungen gemacht. :-( die hatten oft einen Verdacht was die Ursache sein könnte, aber da war nie was (einmal sollte das Becken schuld sein, dann eine Verkalkung in der Schulter die keine war)........... somit war ich danach genauso schlau wie vorher. Ich denke auch, dass die Probleme mit den Augen von der Halswirbelsäule kommen.

SUunflolwer_7x3


Ich habe auch immer wieder Mouches volantes – allerdings auch eine erhebliche Glaskörpertrübung nach mehreren Netzhautablösungen und OP's.

Bin wg. orthopädischer Probleme seit Jahren in Dauerbehandlung – bei einem sehr fähigen Physio-/Manualtherapeuten. Zwischenzeitlich auch chiropraktische Behandlung. An meinen Mouches volantes hat sich dadurch nichts geändert.

Ich behaupte auch mal ganz vage, dass es kaum einen organischen Zshg. gibt zwischen Mouches volantes und Halswirbel. Und man sollte Mouches volantes und Augenflimmern auch nicht in einen Topf werfen!

S!unflo4wexr_73


@ augenflimmern:

Ein entzündeter Sehnerv lässt sich mittels Funduskamera feststellen (spezielle Augenuntersuchung, machen nur große Kliniken). Und was heißt, Dein Glaskörper sei "kaputt"? Denn den kann man ggf. durch Öl/Gas austauschen, was Sehstörungen (die daraus resultieren!!!) beheben.

Ist allerdings mit Gefahren verbunden – und mir haben Übungen bzgl. Verschiebung des Aufmerksamkeitsfokus sehr geholfen im Umgang mit meinen Sehstörungen (Mouches volantes, "Flirren" um den Punkt des zentralen Sehens herum, ein Schleier aus lilafarbenen Bläschen = Sehfarbstoff, der in den Glaskörper eingedrungen ist).

aJugenfluimxmern


Kaputt ist er nicht nur sehr sehr trüb und das beidseitig. Irgendwo muss das doch herkommen es kann doch nicht sein das ich jetzt mein ganzes Leben lang damit zu kämpfen habe. Eine OP macht bei mir keiner, da die Augen laut Ärzten in Ordnung sind, es ist viel mehr die psychische Belastung die mich langsam aber sicher fertig macht.Ignorieren geht mittlerweile nicht mehr, das erste was ich morgens sehe sind Blitze. Die daraus resultieren das die Kristalle in meinem Glaskörper an der Netzhaut ziehen.Diese liegt jedoch an allen Seiten an und es droht keine Netzhautablösung worüber ich erleichtert bin. Ich will damit nicht leben. Es kann doch nicht sein das man morgens aufwacht und man lauter viele kleine Punkte vor dem Auge hat die nicht mehr verschwinden. Den Sehnerv hat sich bei mir bis jetzt noch keiner angeschaut. Ich werde morgen zu meiner Hausärztin gehen und mit ihr die weiteren Schritte besprechen danach habe ich noch einen Termin beim Hausarzt. Was ich sehr komisch finde ist dieser Ölfilm der sich hin und her bewegt. Da dieser am Anfang nicht da war genauso wenig wie die Blitze .......

apug%enfliCmmerxn


* meinte Augenarzt

BLohnxese


Habe seit einigen Jahren Migräne, seit zwei Jahren Mouche Volantes und Nackenschmerzen! DA MUSS ES EINEN ZUSAMMENHANG GEBEN! Leider hat bis jetzt kein Arzt diesen ganzheitlichen Zusammenhang erkannt :-( ! Für mich hängen diese Dinge auf jeden Fall miteinander zusammen. Ich weiß auch, dass Stress ein Auslösefaktor ist, das kann aber nicht alles sein! War letztens Mal bei einem wirklich guten Heilpraktiker und Masseur für eine einmalige Behandlung und der hat ebenfalls von sich aus ein muskuläres Ungleichgewicht im Oberkörper bei mir festgestellt! Das sehe ich auch selbst! Dann war ich beim Orthopäden. Da musst ich zum Röntgen! Hat gemeint, wär alles super. War ja auch zu erwarten, weil ich beim Röntgen kerzengerade stehen musste! Nach einer Fehlhaltung im "normalen Zustand" hat der gar net geguckt!

Alles sehr unbefriedigend! Daher werde ich nach dem Studium, wenn ich genug Zeit und Geld habe mal zu einem Heilpraktiker mit TCM gehen! Ich verspreche mir sehr viel davon und hoffe dass der meine Leiden in einem Gesamtzusammenhang sieht!

HaolabTienxe


Bei Orthopäden hatte ich bisher auch keine Erfolge. Meist darf man zum Röntgen, da wird dann festgestellt das man nix besonderes hat und blablabla......... Meist greifen sich die auch nur ein Körperteil, obwohl man sich doch den kompletten Körper ansehen müsste.

Mit Heilpraktiker und TCM hab ich gute Erfahrungen gemacht. Ich will demnächst mal noch zum Ostheopaden, hab Probleme mit dem Nacken und seit kurzem ein blödes knacken in der Hüfte, irgendwoher muss es ja kommen............. :-/

B_r/illeVnfhuhn


Ich sehe das Ganze wie Sunflower_73 bzgl. des Zusammenhangs zwischen Mouches Volantes und Halswirbel....div. Sehstörung wie zum Bsp. Migräne-Aura und Flimmern kann durchaus von Verspannungen kommen aber die Mouches Volantes entstehen im Inneren des Auges / Glasköpers...siehe die Ausführungen von Alien35.

Ich sehe eher einen Zusammenhang zwischen Verspannungen im Halswirbelbereich und Tinnitus (den ich neben meinen Mücken auch habe). Ich werde mich zu gegebener Zeit um einen Termin bemühen....dann kann gleich gefragt werden ob die MÜcken damit zusammenhängen. Aber ich denke wie gesagt eher nicht...

H<olab3ien]e


Ich denke einzige Ursache für die "Mücken" ist sicherlich nicht die Wirbelsäule, aber ich denke das kann es schon verstärken oder verändern.

Tinnitus hat sicherlich auch was damit zu tun, also sicherlich auch nicht nur, aber es spielt mit rein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH