» »

Diverse Symptome psychosomatischer Natur?

Szurfserixn


Völlig durchgeknallt beim Augenarzt

Bin noch total fertig, ich hab so viele Ängste auf verschiedenen Ebenen, dass ich zu blöd bin, mir die Netzhaut spiegeln zu lassen. Heute um 18 Uhr hatte ich den Termin. Ich hab mich schon 3 Wochen vorher reingesteigert, weils nicht anders ging, ich bekam das nicht ausm Kopf. Außerdem konnte ich ganze Zeit nicht richtig schlafen.

Seit heute, als ich wußte dass ich real dahin muß, hatte ich so richtig einen an der Waffel. Völlig derealisiert bin ich mit meinem Kumpel, der hinterher gefahren ist, dahingefahren.

Ich konnte mich nichtmal durchringen die pupillenerweiternden Tropfen einträufeln zu lassen. 5 Minuten stand ich da mindestens bis ich mir den Ruck geben konnte, der ehr ne Selbstvergewaltigung war. Von da an gings richtig rund. Ich hatte das Gefühl ich lös mich auf oder bin nicht mehr ich oder so. Bin da durch alle Zimmer gewandert wie von der Tarantel gestochen bis ich irgendwann im Laser OP auf ner Liege war, die da so rumstand.

Mein Kumpel ist mir einfach nur immer hinterhergelaufen.

Dann war ich dran, bin erstmal in das Zimmer gegangen, wo ich eigentlich hinmußte.

Außerdem konnte ich die Helligkeit nicht mehr ertragen. Nur noch ein helles Gebruzzel vor den Augen, draußen pralle Sonne.

Beim Spiegeln hatte ich einen Höllenschiss, dass der was findet.

Ich hatte so einen Schiss, dass ich dem gesagt hab, der darf nichts finden, das geht nicht. In dem Moment hätte ich mich erschossen, wenn der gesagt hätte, dass da Löcher sind. Ich bin dem jedesmal ins Wort gefallen, wenn der nur den Mund aufgemacht hat, weil ich Schiss hatte, was der sagen könnte. Der war schon tierisch angenervt und ich hab pampige Antworten gegeben.

Befund: alles in Ordnung.

Aber ich bin immer noch völlig neben den Schuhen, ich geh da nicht mehr hin, ich kanns einfach nicht.

Ich kanns nochichtmal richtig beschreiben hier, Augenarzt ist für mich völlig out of order.

Kann immer noch nicht richtig gucken, wegen den weiten Pupillen.

Muß die erstmal "abtauen" lassen und sehen, wie ich mich wieder "erden" kann.

Gruss

Die seit 3 Wochen völlig durchgeknallte Surferin

L]ord0nicxon


........

Also erstmal zu meiner Magenspiegelung....

Also diese war ohne größere Befunde bis auf leichten Candida befall an manchen stellen. Aber alles wohl halb so wild, ich habe jetzt mit einer Nystatin Therapie begonnen und bin der Meinung das es mir Körperlich besser geht. Aber an meiner Sele muss ich noch sehr Arbeiten, da ich mich imemrnoch zu oft mit den Gedanken des Sterbens befassen muss. Ich hoffe das aber noch in den griff zu bekommen. Aber ich kann euch leider erst darüber informieren sobalt ich wahrhafte erfolge verspüre. Ich will hier nämlich nicht zu denen gehören die bei anderen die Angst Schüren oder die von einem Thema zum nächsten Springen nur um hier irgendwas zu erzählen. Ich will den Leuten helfen die das selbe erfahren wie ich, aber was für euch alle ganz furchbar wichtig ist ist " RUHE BEWAHREN" diesen blöden Spruch wollte ich anfangs auch nie hören aber es ist so. Der STress den man bei dem ganzen scheiss erfährt macht die sache um mindestens 200% Schlimmer, das schwöre ich euch !

Also ich werde mich nun nochmal zu meiner Heilpraktikerin begeben, da ich ja alle Schulmedizinischen untersucheungen hinter mir habe ( ALLE OHNE BEFUND ) Außer bisschen Pilz befall, der ebenfalls von Stress begünstigt wird. Dort werde ich mir meine Verspannungen im Ganzen Körper nochmal lösen lassen, da ich sie als Quelle meiner ständigen Kopfschmerzen enttarnt habe. Lasst euch nur sagen lasst euch von NIEMANDEM Einrenken... Ich hatte diesesn fehler gemacht bzw. wurde es einfach so gemacht ohne mich zu fragen, danach hatte ich das gefühl das die verspannungen schlimmer geworden sind. Also sobalt ich mit einer gewissen Therapie erfolg erziehle werde ich es euch hier mitteilen, habt bitte nur ein bisschen gedult denn es geht nichts von heut auf morgen.....

Aber für alle die ebenfalls alles ohne Befund durch haben kann ich euch den Tip geben lest euch mal die infos über Angststörungen der folgenden Homepage durch:

[[http://www.panikattacken.at/generalisierte_angststoerung/gen_angst.htm]]

Ich war sehr erstaunt was der Geist mit einem Anstellt wenn er krank ist bzw. wenn einem eine last auf der Sele liegt.

Bis dahin alles gute von mir: Lordnicon

M^ihkaxx


Ähnliche Symptome

Hi zusammen,

also das finde ich nun sehr interessant!! Ich hätte nie gedacht noch andere Leute zu finden, die ähnliche Probleme haben, wie ich.

Zu meiner Krankengeschichte:

Vor 2 Jahren war ich mit starker Übelkeit beim Arzt. Festgestellt wurde erst beim dritten Arzt (mittels Magenspiegelung), dass ich einen Candida-Befall hätte.

Nun gut, dann ging die Behandlung los. Anti-Pilz Diät, Nystatin usw. Mir gings nach ein paar Wochen schon etwas besser, aber es wollte nie ganz weggehen. Ich hatte noch 4 weitere Magenspiegelungen zur Kontrolle und immer wieder war der Pilz noch da. Außer Magenschmerzen jedoch keinerlei Beschwerden.

Nach ca. 1 Jahr habe ich es mit der Arbeit etwas übertrieben und habe plötzlich eine Panikattacke bekommen. Seitdem hatte ich immer mal wieder Panikattacken, oder einfach immer Angst. Manchmal war es auch einfach nur das Gefühl total verrückt zu werden. Naja, es war zwar nicht leicht, aber ich habe es einfach mal so laufen lassen. Der Pilz war natürlich immer noch da. Zumindest konnte ich nicht wirklich was essen, ohne dass es mir schlecht ging.

Nach 1,5 Jahren bin ich zu einem Heilpraktiker gegangen, der ebenfalls Pilzbefall feststellte und mir entsprechende Medikamente gab. (Kein Nystatin oder so). Es gab im Grunde nur ein paar Bakterien für den Darm und irgendwas selbstgemixtes. 4 Wochen später war angeblich alles in Ordnung und ich habe nach über 1,5 Jahren mein erstes Stück Schokolade gegessen :-)

Soweit war nun alles erstmal in Ordnung, dachte ich. Die Panik und Angst war nur höchst selten da, insgesamt gings mir doch recht gut. Komischerweise hatte ich immer noch ein paar merkwürdige Sachen gefunden:

Jucken am After, belegte Zunge, komischer Belag auf den großen Fußzehen, Ausschlag im Gesicht. Naja, ich nahm das nun nicht sonderlich Ernst, weil mir gings ja gut. Und wie gesagt, die Panik, oder Angst, die immer mal wieder kam, die ich aber versuchte zu ignorieren.

Vor 8 Wochen kam dann schließlich der Schlag ins Genick. Ich hatte schon vorher festgestellt, dass es mir beim Essen nicht immer so gut ging. Inbesondere kam die Panik erhöht hoch, wenn ich etwas gegessen hatte.

Vor 8 Wochen kam dann eben das krasseste Erlebnis: Mitten beim Essen hatte ich das Gefühl, dass jemand im Raum stehen würde, obwohl ich niemanden gesehen hatte. Ich hatte einfach nur das Gefühl und hatte Angst total durchzudrehen. Ich hatte mich dann hingelegt und versucht zu schlafen. Nachdem ich wieder aufgewacht bin war alles anders. Ich hatte totalen Nebel im Kopf. Ich stand ziemlich neben mir und konnte mir auf einmal nur noch schlecht Sachen merken. Mein Kurzzeitgedächtnis war enorm eingeschränkt. Ich war total geschockt. Ich hatte gehofft, dass das von alleine weggehen würde. Doch dann merkte ich die nächsten komischen Symptome:

Ich hatte übermäßig viele Mücken im Sichtfeld und irgendwie blitzte es manchmal auf beim Sehen. Dazu kamen verschiedene Muskelschmerzen.

Außerdem, wenn ich in dunklen Räumen bin, die Augen schließe und nach einiger Zeit wieder aufmache, öffnet sich das Auge zwar, aber das Sichtfeld baut sich langsam auf. Das ist wie ein dunkler Kreis, der sich dann öffnet. Ich sehe halt genau den Kreis, der sich öffnet und mir das Bild präsentiert. Hat das auch jemand von Euch?

Ich hatte mich dann an meinen Heilpraktiker gewandt, der der Meinung war, dass ich eine Vergiftung hätte. Leider konnten mir seine Medikamente nicht helfen. Er schloss jedoch aus, dass das psychisch sei. Und das schließe ich im Grunde auch aus. Auch wenn ich oft das Gefühl hatte verrückt zu werden, gab es Momente, wo es in Ordnung war. Und da konnte ich ganz klar denken.

Problem war wie gesagt besonders der Nebel im Kopf und dass ich mir nichts mehr merken konnte. Dann habe ich mich an die Arbeit gemacht selbst nach der Ursache zu suche.

Wenn man im Internet nach den Symptomen sucht, findet man natürlich eine ganze Menge. Da tauchen Borreliose und viele andere Sachen auf. Daraufhin habe ich einen Termin bei einem Arzt gemacht, der sich wohl auch besonders mit Borreliose auskennen sollte. Ich habe ihm die ganze Geschichte erzählt. Ohne Blutuntersuchung meinte er nur, dass das niemals Borreliose sei. Aber er hat nun ein Blutbild erstellt, wovon ich in den nächsten Tagen das Ergebnis erhalte.

Über mehrere Wochen habe ich dann versucht rauszufinden, was es sein könnte. Vergiftung war durchaus eine Alternative. Ebenso Schwermetallvergiftung usw. Es gibt viel.

Vor ein paar Tagen hatte ich das Problem, dass mir beim Essen plötzlich schlecht wurde. Viel Luft im Bauch hatte ich auch noch. In dem Moment ist es mir wieder eingefallen: Der Pilz!

War der Pilz vielleicht nie wirklich weg?

Die belegte Zunge... das Jucken am After... der Belag auf den Fußzehen... Ausschlag im Gesicht... usw. Könnte passen.

Daraufhin ist mir noch etwas eingefallen: Mein Arzt, der damals die Magenspiegelung gemacht hatte, sagte mal, dass der Pilz besonders auch Zinkvorräte aufbraucht. Daher hatte ich in den ersten 4 Wochen der Behandlung Zinktabletten bekommen.

Daraufhin suchte ich nach den Symptomen von Zinkmangel. Siehe da:

Gedächtnisprobleme, Angststörung, Müdigkeit und einiges mehr. Ohne auf das Blutbild zu warten bin ich in die Apotheke gestürzt und hab mir Zinktabletten gekauft. Ob ich wirklich Zinkmangel habe, weiß ich noch gar nicht. Ich weiß auch nicht, ob es überhaupt was gebracht hat, oder ob ich mir das nur einbilde. Aber rein subjektiv habe ich nach 2 Tagen eine Steigerung der geistigen Leistung gespürt, ebenso habe ich das Gefühl, dass der Nebel im Kopf weniger geworden ist. Auch meine Angst und Panik scheint besser geworden zu sein. Das ganze kann ich noch schlecht beurteilen, da ich die Tabletten erst seit 4 Tagen nehme.

Ich warte nun auf das Blutbild und dann werde ich sehen, ob da mehr steht. Ansonsten verzichte ich derzeit auf viel Süßes. Vielleicht habe ich ja immer noch den Pilz. Seit 3 Tagen habe ich außerdem Rückenverspannung. Die Schmerzen haben im Nacken angefangen und ziehen bis in die Arme. Ob das nun was damit zu tun haben kann, weiß ich nicht. Im Notfall muss ich zum Orthopäden. ich hatte 10 Wochen nach der Pilzinfektion vor 2 Jahren schonmal solche Rückenprobleme und musste mir vom Arzt 4 Wirbel wieder einrenken lassen. Vielleicht hängt das ja auch damit zusammen.

Ich wünsche Euch allen auf jeden Fall gute Besserung und werde berichten, wenn ich was neues dazu weiß.

Ich bin jedoch etwas froh, mit den Problemen nicht alleine zu sein. Ach und noch etwas:

Pilze müssen nicht unbedingt durch Magenspiegelung gefunden werden. Pilze können im ganzen Körper sein.

Gruß

Mihax

Muihaxx


Hi nochmal,

ich habe noch etwas vergessen: Zusätzliche Symptome sind noch Ohrgeräusche und enormer Druck auf den Ohren. Der Druck ging mit der Zeit von alleine weg, die Ohrgeräusche sind jedoch noch da, nach der Einnahme von Zink jedoch etwas besser geworden. Zinkmangel kann übrigens auch dafür verantwortlich sein.

Wichtig aber auch: Vorsicht mit Vitamintabletten. Ich habe gehört, dass Pilze sowas auch verarbeiten können. Also lieber Gemüse und so essen bis der Pilz weg ist.

Und lasst Euch bloß nicht einreden, dass das alles psychisch ist. Es gibt viele Krankheiten die sich auf die Psyche auswirken. Man muss nur aufpassen, dass man nicht in ein tiefes Loch fällt. Also wenn die Krankheit gefunden wurde und die Symptome anfangen zu verschwinden, sollte man sich auch mal in Ruhe hinsetzen und mit sich selbst klar werden, dass es keinen Grund zur Sorge gibt. Auch wenns schwer ist.

Das Problem, dass ihr immer an schlimme Krankheiten denken müsst hatte ich auch. Mir hat es immer geholfen mir das ganze logisch zu erklären. Aber bloß nicht immer zum Arzt rennen. Glaubt an Euch selbst!

Gruß

Mihax

m8ickRol2lhopxe


re

Und die fliegenden Mücken sind Sie besser oder schlechter oder gleich geblieben?

Michael.

M+ihax


Hi,

bisher nicht besser geworden, aber das Ohrensausen ist besser. Aber wenn es wirklich ein Pilz sein sollte kann ja noch viel mehr sein. Vielleicht Vitamin B und Vitamin A Mangel. Außerdem unternehme ich derzeit eher Schadensbegrenzung als Ursachenbehebung. Ich versuche mit dem Zink nur die Symptome etwas einzuschränken. Ich hab im Moment viel Stress. In 2 Wochen werde ich mich wieder darum kümmern und versuchen die Ursache zu finden.

Gruß

Mihax

Muihxax


Hi nochmal,

heute kam das Ergebnis meines Blutbilds: Keinerlei merkwürdige Werte.

Kennt sich damit jemand aus? Ich habe nur ein kleines Blutbild gemacht. Ist darauf irgendwie erkennbar, ob man Mineralienmangel hat?

Auf dem Blutbild sind nur Abkürzungen, aber die Werte befinden sich alle im Normbereich.

Gruß

Mihax

L\ordni(cxon


Hi

Also deine Geschichte hört sich ja ziemlich Identisch mit meiner an !!!

Ich bin auch noch dabei gegen den Pilz vor zu gehen. Momentan mit Nystatin, nebenbei verabreiche ich mir jeden Morgen eine hohe Dosis Vitamin C und Magnesium ( Vitamin C : 500% Magnesium 200% ) Seit dieser Therapie fühle ich mich doch schon Beträchtlich besser, der Nebel im Kopf ist weniger geworden und die Konzentrationsfähigkeit wird auch wieder besser. Ich werde aber noch sehen das ich noch an Systemische Antimykotika ran komme damit ich den Pilz evektiv aus jedem Körperwinkel raus bekomme. Bis dahin bedine ich mich wie gesagt mit ca 4mio einheiten Nystatin ( empfohlene max. Tagesdosis ca. 5mio einkeiten ) ....... Ich werde mir nun noch zur Unterstützung GKE ( Graipfruitkernextrakt ) um mein System schonmal vor zu reinigen.....

PS: Und ich habe angefangen Sport zu treiben ( Laufen, Hantelbank ), womit ich mich wohler fühle da ich damit auch den Aktiv Körperlichen Kampf begonnen habe..

Nunja über sämmtliche verläufe werde ich Natürlich bericht abgeben.....

Mfg: Lordnicon

Mgihax


Hi Lordnicon,

ja Sport ist eine gute Sache. Vor allem lenkt das ab, so dass man nicht ständig an irgendwelche Krankheiten denkt.

Also während meiner Pilz-Diät durfte ich jedoch keine Vitamintabletten zu mir nehmen, wieso auch immer. Aber wenn Dir das gut tut, dann ist das ja egal :-)

Und denk ruhig nochmal an das Zink. Der Pilz verbraucht enorm viel Zinkreserven, vielleicht hilft Dir das noch zusätzlich.

Zum GKE: Lässt Du Dich da beraten? Das GKE geht ja stark in Richtung Antibiotikum, weshalb ich da bisher drauf verzichtet habe. Angeblich haut das ganz schön rein.

Irgendwie bin ich froh, dass es auch andere gibt, die sowas komisches haben. Ich dachte nämlich schon, dass ich total durchdrehe und andere nehmen mir das auch überhaupt nicht mehr ab.

Wer aber nicht glaubt, dass Pilze soviel anrichten können, sollte mal auf [[http://candida.de]] die Betroffenenberichte lesen. Da gibts auch einige ganz schön harte Fälle.

Ich versuche derzeit auch gegen den Pilz vorzugehen (sofern das auch wirklich noch ein Pilz ist - Muss das mal unersuchen lassen)

Ich nehme derzeit noch Orthoflor und Mutaflor ein, welche die Darmflora regenerieren sollen. Dazu gibt es Aloevera, das Allheilmittel. Schmeckt etwas eklig, aber geht schon.

Und natürlich nehme ich weiterhin das Zink und verzichte auf Zucker und Weizenmehl. Mit Nystatin und Co werde ich wohl auch demnächst anfangen, wenn es so nicht viel besser wird.

Ach und noch etwas: Falls jemand glaubt er hat keine Pilze, weil nichts nachgewiesen wurde: Die Dinger können echt hinterhältig sein und müssen bei einer Stuhlprobe nicht gefunden werden. Lest mal die Betroffenenberichte. Da gibt es Berichte in denen die Leute ewig gesucht haben, bis sie herausgefunden haben, dass es ein Pilz war. Und sie hatten alle möglichen wilden Symptome.

Aber man darf nicht vergessen: Man kann den Pilz besiegen!

Gruß

Mihax

TCriFto(n0x5


@ Lordnicon

wie sieht der Pilz am After aus und wie wirkt er sich aus (jucken, nössen, gerötet ??? ?)

Lfordn~icon


Ja

Ja genau so Triton

Es juckt unheimlich

Es ist immer feucht ( das Lieben Pilze )

und gerötet ist es in dem Zeitraum sowieso !

L`ordnixcon


PS.....

PS: Lass dir keine Salbe andrehen die Cortison bzw. hydrocortison enthällt !!!! Das nimmt zwar den Juckreiz sehr sehr schnell, aber das ganze schädigt die Haut noch mehr... Nimm Canesten Extra oder ähnlich Anti-Pilz Salben .....

TnriLtxon05


@ Lordnicam

hast Du den Pilz jetzt weggekriegt, wenn ja, wie lange hat es gedauert ?

MGih1ax


Hi,

gibt es schon was neues? Haben sich deine Probleme mit den Augen vielleicht gebessert? Bei mir werden die Magenschmerzen allmählich schlimmer, gerade wenn ich süßes esse. Werde daher wohl demnächst irgendwas machen müssen. Ich sehe immer noch extrem viele Mücken und manchmal schwarze Punkte. Ich wurde jetzt schon auf Multiple Sklerose, oder Netzhautablösungen usw. hingewiesen. Aber ich will jetzt nicht wieder zu 100 Ärzten rennen. Ich weiß nur einfach nicht, wer sich wirklich mit Candida auskennt. Viele Ärzte sagen:

"Pilze sind ganz normal im Darm. Dagegen muss man nichts machen".

Kennt jemand im Kreis Karlsruhe jemanden, der sich damit wirklich gut auskennt?

Gruß

Mihax

L5ord\nicxon


Also zu 100 Prozent bin ich ihn noch nicht los...aber auf dem Besten weg dahin..

Ja also bei mir hat sich alles schon ein wenig gebessert, momentan scheine ich erfolg zu haben mit folgender Therapie...

Nystatin Tabletten und Flüssigkeit in folgender Anwendung:

Morgens und Abends 2 Tabletten, Mittags 1ml Flüssigkeit ( lange im Mund behalten ). So habe ich meine Magen Darm beschwerden um 80% gebessert... lasst auch auf jeden fall jegliche art an Süssigkeiten weg, davon ernährt sich der Pilz sehr sehr gut... Tringt sehr viel Wasser oder ähnliches ohne Zucker oder süssugsmittel. Vermeidet auch bitte Alkohol, da euch der Pilz mit genügend Alkohol versorgt ( das ist ein Spaltprodukt von Pilzen ) ... ernährt euch gesund... Die behandlung empfehle ich euch ca 12 wochen zu machen..

PS: Dafür braucht ihr auch keinen Arzt, da Nystatin sowieso nicht verschriben werden muss bzw. werden kann ! Das wurde nämlich aus den kassen katalog gestrichen, d.h. ihr müsst es eh selber Zahlen !!!

50 Tabletten ca 28 Euro

50ml Flüssigkeit ca 15 Euro

..................................................................................................

Dann lasse ich mich momentan bei meiner Heilpraktikerin zwecks meiner enormen Nackenverspannung behandeln sie Sritzt mir folgende 2 Mittel in Hinterkopf, Nacken, Rücken und Po..

Petadolex = gegen Migräne, Muskelverspannungen algm. Anspannung ( die grundsätlich bei Angst entsteht )

Lymphdiaral = unterstützt die Lymphbahnen sehr dabei den Körper zu entgiften und schwellungen die durch Muskelverspannungen auftreten zu beseitigen ...

Dazu bekomme ich eine zwar schmerzhafte aber sehr sehr Wirksame Nacken und Gesichts-Muskulatur Massage von ihr .... Das wirkt wahre wunder...

Und ich habe mir Ginko Kapseln bei Ebay besorgt ( 60stk. für 5,99 Euro ), mit der ich die Durchblutung meines Hirns, Augen, und Gehör verbessere und allgemeine Durchblutungsverbesserung.......

Nebenbei nehme ich noch Johanneskraut Extrakt um meine Nerven zu Beruhigen und um aus meiner Angstspirale zu entfliehen...

So alles in allem scheinen sich meine Symptome zu verbessern habe ich den Eindruck.

Der Schwindel und die Benommenheit geht zurück, die Magen- Darmprobleme gehen zurück, meine Angst geht zurück und mein Augenflimmern ebenfalls......

Nun werde ich euch ein wenig zum Hintergrund meiner Behandlung erzählen, wieso ich das alles machen und wie das alles wirkt......

AALLLSSSOOO fangen wir mal an, als im Feb. bei mir die Symptome anfingen die ich hier geschildert habe, brach in mir gleichzeitig Angst aus das ich Schwer erkrankt sei... So Rannte ich von Arzt zu Arzt ( sog. Doctorshopping ) aus Panik das irgendwas üersehen wird... Nunja nach all diesen Besuchen war ich es irgendwann leid das mir keiner Helfen könnte und mir dann gesagt wurde das es alles Psycosomatisch sei...

Nunja und ich war auch schon gefanngen im Teufelskreis.. denn all das löst in einem Menschen eine Unterbewusste Anspannung aus weil man halt nicht weis was passiert, die Verspannungen die besonders in der Hals Nacken region Stattfindet können euren Körper ganz furchtbar aus dem Gleichgewicht bringen denn dort Laufen alle Nerven und Blutgefäße lang die wir in unserem Körper haben... Und nun müsst ihr euch volgendes vorstellen Nun sind da hinten die ganzen Muskeln die unseren Kopf halten, diese verspannen sich durch die ganze Angst und die Gedanken Chronisch immer und immer mehr. Nun liegen diese Muskeln genau bei den Ganzen Nervenbahnen, diese werden dadurch gereizt und senden Fehlinformationen aus. Die dadurch erhöhte Angst und Aufmerksamkeit bringen ein paar hässliche Nebenwirkungen mit sich, euer sehen verändert sich damit zunehmens weil Ängstliche Menschen alles sehr Kritisch betreachten und auf alles achten was in unserer Umgebung passiert, man achtet sogar darauf ob man richtig sieht, hört und fühlt. Ihr fangt Quasi an euren Körper auf das kleinste Detail zu belauschen, somit entdeckt man auch die sogenannten "Fliegenden Mücken" die jeder Mensch hat oder noch bekommt, der eine halt früher oder Später und der eine mehr und der andere weniger....Somit bekommt man wiederum Angst z.B. Blind zu werden ( so war es bei mir ) und der Teufelskreis ist perfekt, nun steckt man in einer Angstschleife fest ihr Achtet immer mehr auf veränderungen und die kleinste veränderung die durchaus im normalem liegt erscheint euch sofort als unnormal. Zu meiner Spitzenzeit könnte ich in meinem gesammten görper das Blut fließen spühren ( ungelogen ), so sehr hatte ich meinen Körper darauf getrimmt mir alle informationen mitzuteilen. Sowohl das Augenflimmern ist bei jedem Menschen vorhanden, da das auge mit ca 60mio. Nervenzellen bedeckt ist, und jede dieser Nervenzellen Informationen aussendet, gehen wir mal davon aus das ein meschliches auge pro sekunde 25 mal Informationen ans gehirn sendet sind das gewaltige 1 500 000 000 Impulse die von allen Nervenzellen gleichzeitig kommen, dazwischen sind auch einige Fehlinformationen von Nervenzellen das sogenannte "Rauschen" nun sobald ihr eine gewisse Angst ausgeprägt habt ( die sich allerdings sehr sehr gut Tarnen kann, so das ihr sie nichtmals als Angst wahrnehmt )

bekommt ihr euren Körper oder besser noch das Hirn dazu euch Alle Informationen weiter zu geben und somit auch diese Fehlinformationen... Und nun bekommt man noch mehr Angst ( seht ihr wie sich der Teufelskreis immer weiter am Leben hällt ?!?! ) Nunja und so geht das immer weiter.......Das ganze jetzt mal in Kurz...

PS: Ganz wichtig noch, dieses Benommenheits gefühl hat genauso mit der Angst zu Tun, da euer Bewustsein ganz einfach mit der Informationsflut Überlastet ist....

Das Gehirn blendet normalerweise Fehlinformationen aus wozu z.B. folgendes gehört.

Augenrauschen

Ohrenrauschen

Fliegende Mücken ( kommt Natürlich auf die Menge an )

missempfindungen in Nerven ( Auf gut Deutsch Kurzschlüsse der Nerven die vollig normal sind )

usw...

Nun ist euer Körper und Geist aber darauf getrimmt all diese Informationen an euer Bewustsein weiter zu geben wodurch ihr Denkt das es sich hierbei um eine Schwere Krankheit handelt.....

Aber das alles hier ist meine Meinung bzw. Informationen die ich mir Persönlich zusammengetragen habe... Allerdings wurden mir meine Gedanken schon mehrmals bestätigt !!!

Ich gebe euch nun mal Folgenden Rat...

Geht zu folgenden Ärzten

Hausarzt ( evtl noch zu einem 2. ; EKG, Großes Blutbild, Blutdruck, evtl. Stuhlprobe)

Neurologe ( EEG, MRT )

Augenarzt ( Netzhaut, Glaukom, usw...)

Ortopäde ( Röntgen der HWS und RWS )

HNO ( Untersuchung der Ohren )

Wenn alle diese Ärzte nichts Finden könnt ihr euch mal ganz entspannt hinlegen und euch ganz ganz oft selber sagen das alles in Ordnung ist... auch wenn es vom Gefühl her nicht so ist, ind Diesem fall Spielt euer Hirn euch ein Theater vor ..... evtl. solltet ihr euch mal Überlegen mal zu einem Psycologen zu gehen der euch dabei helfen wird damit um zu gehen ( scheut diesen weg nicht, ihr glaubt garnicht wie heufig diese Psychologen in unserer Heutigen immer schneller werdenden Zeit benötigt werden. Weil immer mehr Leute schlicht weg überlastet sind.... )

Soviel erstmal hierzu... Ihr könnt ja mal versuchen meinem Rat zu folgen und euch Entspannen.... Geht doch mal zu einer Heilpraktikerin oder ner Guten Massage ( Kopf, Nacken, Rücken Füße ) Es wird euch mit aller gröster wahrscheinlichkeit helfen

Bei mir denke ich das meine Symptome zu 50% Psychisch sind da ich in meinem Leben sehr sehr viel mit dem Tot Konfrontiert worden bin hier mal eine Kurzer Auszug ( Vater Tot durch Krebs (2000); Opa tot durch Krebs ( 2003); Oma Bruskrebs; 2.Oma Tot durch Leukämie ( 1996 ); 2 Freunde von mir Krebs...... usw..... !!!

und die andern 50% ( wahrscheinlicher auslöser ) Viel am PC hängen und immer Falsche Kopfhaltung, viel schwere Arbeit ( heben aus dem Rücken raus ) .....

Naja hiermit beende ich erstmal meinen Roman und hoffe sehr euch helfen zu können. Werde mich aber noch hier melden sobald ich einen 100%igen erfolg verzeichnen sollte. Ihr könnt aber weiterhin hier rein schreiben, ich gucke alle 2 Tage hier vorbei.

Mfg: Lordnicon

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH