» »

Immer stärkere Kurzsichtigkeit seit Jahren, bin 29

TOhom5asMünvchexn


@maja, susi, julia

Ein interessantes Seitenthema - Fehlsichtigkeit beim Schmusen und im Bett - habt ihr hier in diesem Faden angeschnitten...! Ihr habt schon recht, das Verschwommene hat seinen eigenen romantischen Reiz. Und unter dem Aspekt der Hingabe ist es vielleicht sogar genial, weil wir durch unsere Hilflosigkeit ohne Sehhilfe nicht durch andere Eindrücke abgelenkt werden.

So uneingeschränkt positiv kann ich's aber trotzdem nicht finden - vielleicht ist das bei stark kurzsichtigen Männern und Frauen auch verschieden. Oder vielleicht liegt es daran, inwieweit man in erotischer Hinsicht ein visueller Typ ist; wenn nicht so sehr, dann ist das mit der Konzentration auf die "anderen Sinne" sicher auch sehr befriedigend. Ich dagegen möchte meine Partnerin schon auch richtig sehen können und meine auch, dass Frauen doch ganz gern den Blick ihres Partners auf ihrem Körper spüren - und entsprechende Komplimente sind ja auch nicht viel wert, wenn sie weiß, dass ich eigentlich kaum was erkennen kann. ;-)

Da ich mir schwer vorstellen kann, im Bett meine Brille zu tragen, und vermute, dass das doch eher abtörnend wirken könnte, bin ich sehr froh darum, dass es Kontaktlinsen gibt, mit denen sich dieses Handicap ausgleichen lässt. Ab und zu ergibt es sich dann natürlich auch mal ganz verschwommen, das ist dann schon auch schön - aber für immer wäre mir das, was ich ohne Sehhilfe erkennen kann, doch viel zu wenig.

mwaja8x0


@thomas

Hallo Thomas,

das mit den wertlosen Komplimenten hast Du schön ausgedrückt. So hab ich das noch nie gesehen. Liegt vielleicht daran, dass ich als Frau eher Komplimente empfange, oder mich in dieser Rolle eher sehe. Aber wenn ich es genau überlege, stimmt eigentlich, mein Mann sieht ja auch kaum was. Werd ich ihm das nächste Mal sagen, wenn er mir was vorschwärmt, was er angeblich an mir gesehen hat :-D

Klar, ich schau ihn auch gern mal mit Brille an, um ihn richtig zu sehen, aber im Bett, no way. Da geht's bei knapp -8 ganz gut ohne. Ich bin dann eh ganz dicht dran, auch an "ihm". Schwierig find ich dann nur immer so Dinge, wie zwischendurch was zu trinken einschenken und so.

Als Jugendliche hab ich mal eine Brille beim Sex eingebüßt. Ich war glaube ich 17, und wir taten es, mangels besserer Gelegenheit im Freien. Unerfahren und im Bestreben, den Überblick zu behalten (es könnte ja jemand kommen), ließ ich die Brille auf. Naja, Waldboden, alles ging ziemlich schnell und jugendlich wild zu, die Brille fiel von der Nase, wir rollten uns irgendwie herum und ich hörte es noch knacken..... Beide Gläser hinüber und der Spaß vorbei. Ich hatte dann gleich mehrere Probleme: Ohne Brille mit dem Fahrrad nach Haus kommen, meinen Eltern erklären, wie das gute Stück zu Bruch ging und mehrere Tage mit der fast 2 Dioptrien schwächeren Ersatzbrille rumlaufen.

That's Life.

Schöne Grüße

Maja

sDusAi12U32


@thomas

HiThomas,

natürlich ist es mit der Romantik nicht weit her, wenn ich meinem Freund gegenüber sitze, ihm in die augen schauen will, keine Brille auf habe und sein Gesicht nur so verschwommen sehe, dass es genauso an anderer sein könnte.

Seine Komplimente sind übrigens schon echt, denn er sieht bestens, und hat sich auch erst mal daran gewöhnen müssen, dass es bei mir ganz anders ist.

Das hab ich ja auch nicht gemeint. Sondern so richtig beim küssen oder im bett. Da sind wir uns ja so nah, dass ich ausser ihm alles vernebelt sehe. Dabei find ichs eben sehr romantisch ohne Brille.

N&atasZcha xS


@ Susi, Julia und Maja

Bin erst jetzt auf diesen Beitrag aufmerksam geworden und möchte euch gerne noch mal zustimmen.

Ich heiße Natascha, bin 16 Jahre alt und habe -12,25 und -12,75 Dioptrien (dürfte aber inzwischen schon wieder etwas mehr sein).

Irgendwie hat es auch für mich etwas reizvolles, dass ich ohne Linsen einfach nur noch rührend hilflos bin. In bestimmten Situationen genieße ich dieses Gefühl richtig und finde es deshalb auch nicht so schlimm, dass ich ständig kurzsichtiger werde.

Natürlich wird mir auch ein bischen mulmig, wenn ich mir vorstelle, dass das vielleicht erst mit 30 Jahren aufhört. Denn im Moment brauche ich ungefähr alle 6 Monate neue Linsen und die Gläser für meine Zuhause-Brille sind jetzt schon ganz schön dick. Und wie Julia schon gesagt hat, sieht es bei diesen Werten einfach nicht mehr so schön aus.

Aber mit Brille gehe ich ohnehin nicht mehr vor die Türe und deshalb dürfen es ruhig noch ein paar Dioptrien mehr werden…

Lieben Gruß

Natascha

bjienex24


Hy, mir gefällts ja manchmal auch hilflos zu sein, aber nur wenn ich mit meinem Freund zusammen bin. Vor allem nervt mich, dass ich schon wieder 1 Dioptrie mehr brauche. Es sind jetzt 8,5 u. 8,75, da geht ohne Brille nichts mehr.

NXiycky#89


Ich hab nichts gegen Brille tragen, aber ab einer bestimmten Stärke wird find ichs nicht mehr so schön.

Mir wird auch ganz mulmig, wenn ich lese, dass das noch mit 29 steigen kann. In den letzten 5 Jahren (jetzt bin ich 15) bin ich von -6 auf -12,5 raufgedüst und das macht mir doch ein wenig Angst. Und die starke Brille verändert schon, find ich, mein Aussehen. Und je stärker die wurde, umso mehr Angst bekomm ich auch wegen der Netzhaut. Habt ihr schon etwas an der Netzhaut?

Liebe Grüße

Nicky

H\ä8sch.en8x6


Hi,

ich hab grad auch noch ein paar Fragen an euch alle. Wenn ihr von Minus-Dioptrieen sprecht, meint ihr damit Kurzsichtigkeit? Ich merke gerade, dass ich mich trotz meiner schlechten Augen überhaupt nicht auskenne.... wann hört das denn mal auf ???

SAtev)ie>196x8


Dioptrienwertveränderung ab 30 Jahre

Hallo,

durch Zufall bin ich hier auf dieses Forum gelangt. Da ich jetzt leider auch zu den Sehilfeträgern gehöre möchte ich bezüglich fortschreitender Kurzichtigkeit (Beitrag "Fifilein") meine eigenen Erfahrungen kundtun.

Da in der Regel etwa um das 30 Lebensjahr die Augenwachstumsphase abgeschlossen ist, dürfte normalerweise keine Dioptrienwertveränderung mehr stattfinden. Ausgenommen natürlich die irgendwann einsetzende Alterssichtigkeit.

Wie gesagt Normalerweise.

Meine Kurzsichtigkeit fing im Alter von etwa 25 Jahren an. Ich hatte damals -0,50L und -0,25R. Meine damalige, erste Brille trug ich bei diesen Werten praktisch nie.

Dann mit 30 Jahren änderten sich plötzlich meine Werte auf -1,50 auf beiden Augen.

Mit 34 Jahren schossen dann meine Werte auf -3,00L und -3,25R hoch. knapp ein Jahr später hatte ich dann meinen aktueller Wert von -3,50L und -3,75R.

Mag sein, daß in der Regel ab 30 keine Veränderungen mehr zu erwarten sind, aber jede Regel hat ihre Ausnahmen und so wie ich aus diesem Forum entnehme bin ich nicht der Einzige dem es so ergeht.

Also liebe Fifilein, was ist normal?

Grüße,

Stevie

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH