» »

Rot-grün Schwäche

P<edexr hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Soeben hab ich einen Sehtest beim Augenarzt gemacht und es hat sich herausgestellt, dass ich eine deutliche Rot-Grün-Schwäche habe und das bedrückt mich gerade schon ein wenig.

1. Die Krankheit ist ja anscheinend nur vererbbar oder? Ich hab aber irgendwie das Gefühl, dass ich diese komischen Ishihara-Tafeln früher besser konnte als heute, kann das dann überhaupt sein oder ist das nur Eibildung?

2. Ich versteht nicht, warum man so beurteilen kann (mit diesen blöden Tafeln), dass man eine Rot-Grün-Schwäche hat. Wenn ich z.B: Auto fahre, dann erkenn ich ja auch ob die Ampel rot oder grün ist. Gut, bei der Ampel ist das auch was besonderes, weil man weiß, wo das Licht aufleuchtet. Aber wenn ich Stifte suche, dann erkenn ich doch auch sofort, ob es rot oder grün ist. Oder wenn ich Autos seh etc... DAs ist alles kein Problem. Nur diese Punktbilder kann ich einfach zum Großteil nicht und deswegen wird gesagt, dass ich eine deutliche Rot-Grün-Schwäche hab!? das ist doch irgendwie nicht korrekt find ich

3. Gibt es dann eigentlich einen Unterschied zu "Normalsehenden"? Vielleicht seh ich ja grün wie andere blau sehen würde, kann sowas sein? Dass ich einfach Farben komplett anders sehe, es mich allerdings nur nicht stört, weil ich es so gewohnt bin?

Ich hoffe ihr könnt meine 3 Anliegen beantworten und mir helfen, denn das macht mir gerade schon ein wenig zu schaffen,

Vielen Dank

gruß

Peter

Antworten
JRP8x3


Das kommt drauf an.

Ich habe selber eine Spetralgrünschwäche (auch eine Rot-Grün-Schwäche). Ich kann nur dieses Spektralgrün nicht von anderen Farben unterscheiden, die im Umfeld sind.. Da habe ich aber noch Glück, da das Spektralgrün so nicht in der Natur oder im Straßenverkehr vorkommt..

Ähnliche ist es auch bei einer Rotschwäche, nur, dass sich dann das Rot von anderen Farben nicht anhebt..

Es kommt auch drauf an welchen Zahlenwert die Rot-Grün-Schwäche hat.

Es gibt auch Grün auf Rot-Schwächen und es gibt Rot auf Grün-Schwächen.

Die Grün auf Rot-Schwäche ist nicht weiter tragisch, ich kann alle üblichen Farben erkennen und stelle keine Gefahr im Straßenverkehr da, wahrscheinlich ist es bei dir ähnlich, hat dich denn der Augenarzt nicht aufgeklärt? Naja, musst einfach nochmal nachfragen..

Auf jeden Fall ist es immer ein bestimmter Farbton, der sich nicht vom "Hintergrund" abhebt..

J4P8I3


Die Tafeln enthalten mehrere Verschiedene Farbtöne, wenn man sie nicht genau erkennen kann merkt man, dass man einen oder mehrere bestimmte Farbtöne nicht unterscheiden kann..

Und ja, die Krankheit ist vererbbar, es ist keine Einbildung, die ist im Erbgut nachweisbar..

Hast du eigentlich Probs mit den grünen oder mit den roten Punktbildern?

Ayiur


Ich habe auch einrel. ausgeprägte. rot- Grün- Schwäche, bei mir wurde sie allerdings schon im Grundschulalter entdeckt...

Man hat dann in den folgenden Jahren so oft diese immergleichen Tests mit mir gemacht, das ich die Zahlen auswendig konnte...

(War beim Einstellungstest damals für meine Ausbildung auch positiv würde ich sagen).

Allerdings, wenn ich dann den Weg durch diese anderen bilder finden sollte, war ich dann immer total aufgeschmissen ^^...

Ich sehe auf den bildern wirklich gar nix ausser einer gleichfarbigen Fläche, manche etwas heller, manche etwas dunkler, das wars...

Und richtig, dies wird vererbt, man hat es von Geburt an, es kann nicht sein das es mit der zeit schlimmer geworden ist, vielleicht ist es dir nur nicht so aufgefallen.

Bei mir ist es auch so, das ich die Farben mit beiden Augen leicht unterschiedlich sehe, das fällt auf, wenn ich abwechselnd mit einem und dann mit dem andren Auge etwas gut beleuchtetes betrachte, das eine Auge sieht alles eher "wärmer", grasgrüner, das andere eher "Kälter", bläulicher.

Farbsehschwache erkennen natürlich noch die Farben, bei denen sie schwach sind, also bei uns rot und grün.

Nur, wenn man uns ein bild hinhält, indem 100 grüne oder rote Punkte sind, die sich alle nur minimal im Farbton unterscheiden...

Dann ist das für uns im Extremfall alles eine Farbe, während ein normalsehender 100 verschiedene Farbtöne erkennt.

Wenn du rotgrün- BLIND wärest, dann könntest du die Farben gar nicht erkennen, dann wäre die Ampel oben und unten grau bzw. schwarz für dich.

Wir haben einfach weniger funktionierende Sehzellen für diese Farben als Normalsehende, deshalb können wir die Farbnuancen schlechter oder gar nicht/kaum unterscheiden.

Das wirkt sich auch auf ganz andere Farben aus, mir ist es z.B. völlig unmöglich zwischen rosa und blassorange zu unterscheiden, ich verwechsle diese Farben immer wieder.

Khaki, das ja eigentlich "Dreckgrün" ist, ist für mich rein- braun, verwaschenes Grün oder Rot erkenne ich nur als Grau.

Achte einfach mal drauf und vergleiche deine Eindrücke mit denen eines Normalsehenden, es ist sehr interessant!

Farbschwache stört ihre Erkrankungnicht, wir werden ja damit geboren und kennen es gar nicht anders.

Ich wüsste gerne wie ein "Normaler" die Welt sieht, vielleicht sieht ja z.B. eine Rasenfläche GAAAAANZ anders aus als für mich, ich kann es mir halt nicht vorstellen, so wie ein blinder sich nicht vorstellen kann was sehen ist.

Mich stört es nicht im Alltagsleben, in der ausbildung hat es mich schon manchmal behindert, so dass ich mir jemanden holen musste der mir sagte, wann der Indukator umschlägt weil ich es erst VIEL zu spät gesehen habe, dummerweise auch in der Prüfung... Hetue arbeite ich in einer Abteilung, in der Farbsehen nicht besonders gefragt ist, also stört es auch nicht ;-).

J[oha1nnx01


Ich habe auch eine leichte Rot/Grünschwäche. Vor allem bei der Arbeit hatte ich Probleme weil ich wegen Personalmangels kurzerhand zum Lackierer gemacht wurde. Daß ich kleine Farb-Abweichungen nicht sehe hat anscheinend niemand interessiert. Es hat auch ziemlich lang gedauert bis die das mal kapiert haben...

Aber mal was zu den Ishihara-Tafeln: Ich kenn die Dinger auch fast auswendig. Ich erinnere mich da an zwei Tafeln: Auf der einen soll man normalerweise entweder eine 5 oder eine 2 sehen. Aber ich seh dort eindeutig eine 8!

Auf der anderen Tafel soll man entweder eine 21 oder 74 sehen. Für mich sieht das eher aus wie 71.

AXixur


Ich sehe auf der einen etwas wie eine sehr schwache 6, und auf der anderen wirklich ABSOLUT GOR NÜSCHT

D i8nah


Das ist ja interessant, mein Freund hat auch eine Rotgrün-Schwäche, aber er sieht auch oft "ganz normal", wenn wir vergleichen, d.h. ich frage, was ist das für eine Farbe und er sagt sie mir.

Lustig ist es nur bei beige und zartrosa, da vertut er sich immer und so asphaltgrau hält er häufig für grünlich.

Eine zartlila Blütenknospe im Kaktus sieht er erst bei genauem Hinsehen, obwohl sie einem ja geradezu ins Auge springt :-)

Und solche Feinheiten eben.. wie verschiedene Lichtfarben nachts in der Ferne, aber ich denke, damit kann "mann" ganz gut leben.

Mit den Tafeln hat er übrigens auch Probleme, da fällt es halt schon auf, aber sonst....

Aber er hat auch schonmal gesagt, er möchte mal so sehen wie ich.. wobei ich mir das kaum vorstellen kann, wo ich doch so kurzsichtig bin.. :-o

LG Dinah

s<chröxdi


Ich bin auch ziemlich betroffen davon, aber es hat sich bisher noch nicht auf mein Leben negativ ausgewirkt. Auf diesen Tafeln erkenne ich gerade mal die Erste und bei der Zweiten geht es schon los. Die Erste ist, glaube ich, sowieso der Placebo, um Simulanten zu überführen. Klar, Pilot oder Kapitän kann man mit soetwas nicht werden. Habe es selbst bei einem Segeltörn im Mittelmeer erlebt. Ich hätte den Hafen im Dunkeln genau von der falschen Seite angefahren. Aber es regt eher nur zur Heiterkeit der Mitmenschen an und meist wird ein Quiz daraus. Ich sehe die Welt so wie sie mir erscheint und das ist so okay. Ansonsten sehe ich sehr gut,ohne Brille, trotz 7 Jahre täglicher Bildschirmarbeit und das finde ich ist die Hauptsache.

Fragt mich jetzt bitte nicht, welche Farbe mein Auto hat!

Cu Schroedi

A'iMuxr


Stimmt, das erste erkenne ich auch... Vielleichtist es für die "Härtefälle", die bei den Farben wirklich blind sind...

J{ohanWn01


Ja die erste Tafel ist nur für die "Simulanten" - hab ich mal irgendwo im Internet gelesen, es gibt mehrere solcher Tafeln...

Ich hab ja vorher schon gesagt ich kenn die Dinger fast schon auswendig, aber am besten ist einfach nur das vorlesen was man auch wirklich sieht.

@ Schroedi:

Dein Auto hat genau die Farbe die du dir ausgesucht hast ;-)

Mein Auto ist z.B blau, aber für mich sieht es leicht lila aus...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH