» »

Monatslinsen länger tragen?

b)abRylo=nbob


@ nele:

Dass der Optiker und der Hersteller Geld verdienen müssen ist wohl klar, wer muss das nicht.

Aber das man solche Aussagen nur aus Geschäftemacherei macht hat man wohl nicht nötig.

Man möchte seine Kunden ja auch halten.

Aber wie du schon sagtest: jedem das Seine.

Nur wenn man es übertreibt und mit den aus dem Netz bestellten Linsen dann Probleme wegen zu langem Tragens bekommt, bitte nicht wundern dass der Optiker in Zukunft auch mal die Preise für Beratung und Kontrolle erhöhen muss.

Die dafür erforderlichen Geräte und die lange Ausbildung kriegt man nämlich nicht so einfach geschenkt, und wofür soll sich der Optiker am Ende so auf Linsen spezialisieren, wenn eh alle Welt im Netz Linsen bestellt und meint selber anpassen zu können.

Trh&om;asMüZnchexn


Nix gegen Schnäppchen, aber an den Augen...?

Ich kauf meine Linsen sowieso nicht beim Optiker. Da sind die mir viel zu teuer. Internet macht ja heute Gott sei Dank vieles möglich!

Genau, und das Internet schaut auch regelmäßig nach, ob die Linsen noch gut sitzen, ob die Stärke noch stimmt und ob das Auge OK ist. Und das Internet repariert auch deine Augen, wenn sie durch übertriebenes Linsenschnäppchentum hinüber sind. Macht alles das Internet, gell?! Und soooo billich! %-|

N_esfsiex81


...naja, objektiv gesehen kann ja auch der Augenarzt kontrollieren, wenn die Linsen einmal angepasst wurden.

Im Grunde sind die Optiker an der Misere selber Schuld. Wenn die Kunden nicht bemerkt hätten, dass sie teilweise mit mehr als dem doppelten Preis "abgezockt" werden, und das über Jahre, dann würden viele wahrscheinlich ihrem Optiker treu bleiben. Mich hat man jedenfalls ganz schon abgezogen und ich habe mich ganz ehrlich auch ziemlich darüber geärgert. Ich Dödel latsche da alle sechs Monate hin und kaufe denen treudoof die Linsen ab.

Ich habe die letzte Zeit auch meine gut angepassten Linsen im Internet bestellt und dann beim AArzt kontrollieren lassen.

Nichts gegen gute Optikerarbeit. Die zahle ich auch gerne, wenn ich dafür eine gute Anpassung erhalte usw. NICHT gut finde ich, wenn bevorzugt die Hausmarke an den Mann gebracht wird, ohne Rücksicht auf die Individualität des Auges.

An harten Linsen verdient der Optiker ja nun immer; da kann nicht auf Linsen im Internet ausgewichen werden, es sei denn, es geht mal eine kaputt.

Bei weichen Linsen sollte einfach eine höhere Anpassungsgebühr (z.B. 50 Euro) verlangt werden und dafür die Linsen preislich dem Internet angepasst angeboten werden.

Neele_


Nessie81

Linsen werden aber nur einmal angepasst. Und wenn ich dann dir richtige Marke hab, dann kann ich die genauso auch im Internet bestellen. Da kosten meine nämlich nur die Hälfte!

Und Kontrollen macht der Augenarzt und das sogar auch noch billiger als der Optiker! ;-)

N+essiex81


???

NVelej_


Oh, das sollte nicht an dich gehen sondern an ThomasMünchen.

TLhomasMsüncxhen


@Nele

Glaub mir, auf Dauer ist nichts umsonst. Irgendjemand bezahlt, entweder der, der die Leistungen in Anspruch nimmt, oder die Allgemeinheit.

Denken wir das mal zu Ende:

Wenn alle es so machen wie du, verkauft der Optiker keine Linsen mehr. Bisher hat er aber seinen Service über einen gewissen Aufpreis auf die Linsen subventioniert. Geht ihm dieser Aufpreis verloren, muss er für den Service (Anpassung, Kontrolle) den vollen Preis verlangen. (So ja auch der Vorschlag von Nessi81.)

Aber du weißt vermutlich, was reguläre Arbeitsstunden in Deutschland kosten...

Das wird noch mehr Leute davon abschrecken, ihre Linsen überhaupt anpassen zu lassen! Sie bestellen dann (wie in diesem Forum immer wieder vorgeschlagen) irgendwelche Linsen mit irgendwelchen geschätzten Werten im Internet, die besonders billig sind oder eine besonders vollmundige Werbung haben. Und gehen dann damit zum Augenarzt, damit der nachschaut.

Macht der Augenarzt das aus Nächstenliebe? Nein, er kassiert dafür bei der Krankenkasse. Wer zahlt die Krankenkasse? Ich und du aus unseren sehr hohen Beiträgen. Wenn nun alle Leute die Linsenanpassung und -kontrolle auf den Augenarzt abwälzen, weil's da so schön "billich" ist, wer zahlt das? Du und ich über noch höhere Beiträge.

Was macht dann der Optiker? Er spart sich die Aus- und Fortbildung und die teure technische Ausstattung für professionelle Linsenanpassung. Stattdessen verkauft er lieber noch ein paar mehr schicke Designer-Sonnenbrillen. Dafür braucht man nämlich kein Know-How, nur flotte Sprüche.

Das Resultat ist dann die Servicewüste Deutschland: An jeder Ecke (und im Internet) kann man was suuuperbillich kaufen. Aber wehe, man hat eine Frage zu dem Produkt, oder es funktioniert nicht richtig oder es geht was kaputt. Dann ist keiner mehr da, der was davon versteht - weil diese Fachleute uns vorher zu teuer waren.

N0elxe_


Es ist mir ehrlich gesagt egel was mit den Optikern wird. Die sind doch selber Schuld mit ihren Wucherpreisen!

Und im übrigen ist die Kontrolle beim Augenarzt auch nicht kostenlos. Aber sie ist zumindest um die Hälfte billiger als beim Optiker.

Und wenn ich meine Linsenmarke und die Werte kenne, warum soll ich die dann nicht im Internet bestellen? Der Optiker kontrolliert die Augen auch noch einmal im Jahr und da kann ich auch genauso zum AA gehen.

Bdlumle22


Aber beim Optiker erhälst du beratung und hast service und immer einen ansprechpartner, den du im internet nicht hast,.

N[elxe_


Beim Optiker hole ich mir auch nur die Linsen. Denkst du der Optiker kontrolliert da jedesmal meine Augen??

Das kann der AA genauso gut!

F_luTmmxl


Ich weis nicht ob ich´s überlesen habe, aber mir ist nicht ganz klar warum man die Linsen nicht länger tragen sollte.

Wenn ich sie z.B. nur alle 2 Tage trage könnte ich sie doch 2 Monate tragen, denn in der Zeit wo ich sie nicht verwende liegen sie doch nur unberührt in der Reinigungsflüssigkeit und werden nicht schlecht oder so.

Und das der Optiker sagt, man darf sie nicht länger tragen ist ja klar, der will ja nur Geld verdienen.

Nkexle_


So denke ich auch!

Diese Reinigungslösung ist auch nichts anderes als die Lösung in der man die Linsen kauft. Warum sollten sie dann 30 Tagen schlecht sein??

bKabylo#nbob


@ nele:

Meinst du wirklich, der Optiker verdient mehr an den Linsen als ein Online-Versandhaus, auch wenn dessen Preise mal etwas höher sind als anderswo ??? ?

Du musst auch seinen Service und die gebotene Dienstleistung berücksichtigen, die im Preis kalkuliert ist.

Da sofort von Wucher zu sprechen zeigt nur deine Naivität und Unwissenheit, ganz klar geschädigt durch die agressive "Billich"-Mentalität, die uns Deutschen seit einiger Zeit eingetrichtert wird.

Qualität und Service ist nichts mehr wert.

Ich kann verstehen wenn man auf den Preis schaut und heutzutage kann man auch oft durch Vergleich sparen, aber in diesem Fall betreibt kein einziger Optiker eine Abzocke.

Und wenn du meinst der Augenarzt wird bei dieser zunehmenden Tendenz seine Preise für Kontrolle+Anpassung nicht genau so anziehen wie die Optiker dann wirst du dich noch wundern.

Die meisten Augenärzte lassen sich die ausführliche Augemessung neben der anfallenden Praxisgebühr extra bezahlen, da sie von der Krankenkasse genauso wie die Optiker keinen Zuschuss mehr erhalten. Und beim Optiker bekommst als Kunde diese Messung meist als Service geboten.

Aber deine Einstellung wird sich wohl eh nicht mehr ändern.

Nur solltest du mit "Abzocke"-Vorwürfen vorsichtig sein.

Ntelef_


babylonbob

Nur mal so als Vergleich! Beim Optiker bezahle ich für meine Linsen (3 Stück) knapp 40 Euro. Kaufe ich die gleichen Linsen im Internet bezahle ich 43 € für 6 Stück!!!

Ich spreche da schon von Wucher und nicht von geringen Preisunterschieden!

bAaby%lonboxb


@ flumml:

Habe da schon auf der vorherigen Seite was zu gesagt, deine Rechnung ist falsch.

Und Reinigungslösung hält meist 3 Monate nach Anbruch.

Irgendwann sind Linsen und Lösung nicht mehr steril, also gibt es diese Einschränkungen.

Wenn du die Linsen nur 2x im Monat brauchst, bieten sich auch Tageslinsen an.

Aber wer will kann das ja auch alles wieder als Abzocke sehen, müsst ihr selber wissen. Ich trinke jedenfalls keine Milch, dessen Haltbarkeitsdatum einen Monat überschritten hat.

Und genau so gilt es für Linsen auch, denn das Material von Monatslinsen ist nach einem Monat nicht mehr tragbar und die Gefahr von Ablagerungen, die Infektionen im Auge verursachen können steigt mit jedem Tag potentiell.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH