» »

Ab wieviel Dioptrien Eintrag im Führerschein?

31.07.05  18:51

Hallo,

ich habe seit kurzem eine Brille (li: -0,25 und re -0,5). Nun meine Frage ab wieviel man sie rechtlich in den Führerschein eintragen muss bzw. ab wieviel muss man sie auch beim Fahren tragen? Hab leider vergessen nachzufragen...vielleicht könnt ihr mir helfen? Lieben Dank...

Mselixon

31.07.05  18:57

Ich habe seit über 20 Jahren -1,75 unf -1,25 und ich habe nichts in meinen Führerschein eintragen lassen. Wußte auch gar nicht, dass das Pflicht ist. Bin in den letzten Jahren auch in Verkehrskontrollen gewesen, die haben nichts gesagt. Also ich glaube, das braucht man nicht eintragen zu lassen.

S?urf0erin

31.07.05  19:17

Hm, ich weiß, dass es im Führerschein drinsteht, dass man eine Sehhilfe tragen muss, wenn man schon beim Sehtest für den FS eine hat, aber ob es Pflicht ist, es nachher noch eintragen zu lassen? Keine Ahnung, aber Optiker müssten das doch wissen.

(Ist euch das schon mal passiert, dass ein Polizist bei der Verkehrskontrolle nachgucken wollte, ob ihr wirklich KL drin habt - weils doch im Führerschein steht, und "Sie haben ja keine Brille auf!!!" ? Echt lustig, sowas.)

d+ichtetr nebexl

31.07.05  19:53

Ich habe -2,5 dpt und habe keinen Eintrag im Führerschein. Ich weiß auch nicht, ob die neuen Führerscheine das vorsehen.

Ich habe mal bei der Führerscheinstelle nachgefragt und habe zur Antwort bekommen, dass ich es ja selbst merken würde, dass ich die Brille brauche und sie nicht unbedingt im Führerschein eintragen lassen muss. Also: Selbstverantwortung ist gefragt. Aber bei den geringen Werten dürfte das auch keine Frage sein...ich möchte nicht wissen, wie viele Leute solche Werte haben, ohne sich Gedanken um eine Brille zu machen.(ich muss zugeben:meine erste Brille hatte - 0,75 dpt und ich habe keinen Unterschied ob mit oder ohne Brille bemerkt)

SJchil*dkprötxe

31.07.05  20:18

Hallo,

habe meinen Führerschein vor 8 Jahrengemacht, und bei mir wurde die Brille als Sehhilfe vermerkt mit "Geeignete Augengläser tragen". Bin seit dem Führerschein-Sehtest auch zur Dauerbrillenträgerin mutiert... mit +2,25 und +2,75. Bis heute habe sich die Werte leider fast verdoppelt. Eintrag hin oder her, muß die Brille doch eh immer tragen. Also beim Autofahren auch.

Mellie

MreJllxie78

31.07.05  20:28

Ich habe meine Führerschein gemacht, als ich noch nicht kurzsichtig war, also steht auch nichts drin. Bei den allgemeinen Verkehrskontrollen trug ich später natürlich eine Brille, aber die Beamten haben wie gesagt nichts dazu gesagt, dass keine Sehhilfe im Führerschein eingetragen ist. Ich glaube das ist echt egal.

Dafür: ich war umgezogen und hatte die neue Postanschrift nicht im KFZ-Schein eintragen lassen.....das war ein Problem..

Sxurferxin

31.07.05  20:37

Hallo Surferin,

das Problem mit der Adreßänderung habe ich auch schon mal kennengelernt. Woran muß man noch alles so denken...

Welche Werte trägst du denn heute, wenn du beim Führerscheintest noch normalsichtig gewesen bist?

Begann es vielspäter mit der Verschlechterung?

Mellie

MCelNli`ex78

01.08.05  01:16

Hi Melion!

Habe erst vor ca. 2 jahren führerschein gemacht und hatte damals die Optikerin gefragt wie es aussieht, ob die brille in Führerschein muss. Sie sagte ab -0,25 (bei kurzsichtigen) und +2,00 (bei weitsichtigen) normalerweise. Ich musste aber trotzdem Sehtest machen den ich ohne Brille auch net bestanden hätte (habe -0,5 auf beiden augen). Also hab ich nen zettel bekommen, das ich den Sehtest bestanden habe mit Sehhilfe und das wurde auf nen Führerschein auch eingetragen (Beim neuen EU Führerschein ist das bei wenn bei 12. eine 01 steht). An deiner Stelle würde ich die Brille beim Autofahren immer tragen, so kann dir wenigstens keiner später was anhängen. Gruß Gini

G1ini1x78

01.08.05  07:41

Ich habe auch vor ein paar Jahren Führerschein gemacht und den Sehtest bestanden. Demnach habe ich auch keinen Eintrag im Führerschein. Jetzt habe ich -0,5 und -1,0 und muß zu meiner Schande gestehen, daß ich doch relativ selten mal ´ne Brille aufhabe im Auto. Ich vergesse das einfach zu oft. Bei höheren Werten fällt es einem selber ja auf, daß man nicht so viel sieht, aber so eher nicht. Ich bin auch schon mal mit Brille "erwischt" worden bei einer Verkehrskontrolle und die Beamten habe damals auch nichts davon gesagt, daß man verpflichtet ist, eine Brille nachtragen zu lassen.

Viele Grüße

S>agndyXxX

01.08.05  09:09

ich glaub der Eintrag im Führerschein hängt davon ab, ob der Sehtest mit oder ohne Brille gemacht wird. Bei mir wars überhaupt kein Thema, weil ich ohne Brille sowieso rumlaufe wie ein Blindfisch.

bbiqevne2x4

01.08.05  10:47

Ich habe den Sehtest vor nem halben Jahr gemacht. Bei mir musste der Optiker eintragen ob mit oder ohne Sehhilfe und ob ich mehr oder weniger als -0,7 Dioptrien habe. Wisst ihr was es mit der Grenze zu tun hat? Das konnte mir noch keiner beantworten... :-/ Ich habe es mir dann so erklärt, dass wenn man -0,5 Dpt hat, dass man dann ohne Brille über 70% Sehkraft hat - das würde ja dann reichen für den normalen Sehtest...

Wobei ich sagen muss, dass ich den doofen Sehtest mit Brille geradeso bestanden habe. %-|

Und noch ne Frage: Bei mir steht im Führerschein, dass ich mit Brille oder Kontaktlinsen fahren kann. Ich habe aber keinen Kontaktlinsenpass vom Optiker. Ist das irgendwie schlimm? Denn so ein Kontaktlinsenpass sagt ja nicht wirklich viel aus... Finde ich. :-/

cdlair die lnune

01.08.05  11:50

Sind Brille/Kontaktlinsen im Führerschein vermerkt, so ist dies eine Auflage, die erfüllt werden muss, wenn man ein Kfz führt. Wird man also ohne erwischt und es ist ausdrücklich im Führerschein vermerkt ist das eine Ordnungswidrigkeit (kostet 25€). Ist nichts im Führerschein eingetragen, gibt es keine Auflage und somit kostet es auch nichts, falls man einfach mal so erwischt wird.

Anders sieht es aus, wenn man beispielsweise in einen Unfall verwickelt ist und nachgewiesen wird, dass der Unfall aufgrund körperlicher Mängel (mangelnde Sehkraft) passiert ist. In dem Fall ist es dann egal, ob etwas im Führerschein eingetragen war oder nicht (steht glaub ich in §2 der Fahrerlaubnisverordnung). In diesem Fall freut sich dann die Versicherung, die denjenigen dann in Regress nehmen kann :-p

@clair de lune

Kontaktlinsenpass brauchst du nicht, da der ja nichts darüber aussagt, ob du in diesem Moment tatsächlich Linsen trägst.

m&iracjle-Nd

01.08.05  13:24

miracle

Danke! Jetzt brauch ich mir also keine Sorgen mehr machen, wenn ich mit Kontaktlinsen Auto fahre und in ne Kontrolle gerate. :-)

Sag mal machst Du sowas in die Richtung beruflich??

Liebe Grüße!

c<lair dme lxune

01.08.05  14:57

@ Melli

Mit 19 habe ich meinen Führerschein gemacht und mit 23 bin ich kurzsichtig geworden, ziemlich spät also......

SJurfe)rixn

01.08.05  21:09

Als ich meinen Führerschein bekam, war ich schon lange Brillenträgerin und Kontaktlinsenträgerin. Habe in meinem Führerschein aber nur Brillenträgerin vermerkt, die Kontaktlinsen habe ich nicht eintragen lassen, weil ich da ne eigene Bestätigung vom Augenarzt gebraucht hätte und die hätte so an die 30 Euronen gekostet. Jetzt hab ich halt Brillenträgerin drin stehen, obwohl ich fast nur mehr Kontaktlinsen trage. Wurde bei Verkehrskontrollen aber nie drauf angesprochen.

AxrtQell(a_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH