» »

Iritis (Regenbogenhautentzündung)

A5liexn36


Ich habe vergessen zu erwähnen, manchmal ist sie einfach idiophatisch, soll heissen, keine Ursache bekannt.

r:oloxc


Ich bin neu im Forum 67 Jahre alt , und ich habe auch schon links Linsentrübung rechts erneut Iritisendzündung, aber ich glaube das werde ich nicht mehr bekommen.

Est einfach einmal 500gr Magerquark etwas mit Milch verdünnt. nach 3 Stunden ist die endzündung wie weggeblasen

so war es bei mir.

Der Grund ist der erhöhte Harnstoffspiegel.

rfolxoc


nun mus immer Magerquark da sein, und man muß auf das Essen achten. ganz wenig Fleisch, Wild u. Geflügel.

und viel trinken.

Jetzt Bleibt mein Auge unberührt. jetzt geht es auf meine Luft.

wenn man jeden Tag 250 gr.Quark ist und diePuringehalt Lebensnittel meidet ist man auf der guten Seite , notfals vor den Schlafen gehen noch mal 250gr. zu sich nehmen.

Alles gute, Gesundheit im Jahr 2010 Wünscht euer Alte Mitstreiter im Forum

H)ola}bienxe


Ich habe leider auch eine immer wiederkehrende Regenbogenhautentzündung. Zum Glück nur auf einem Auge und auch nicht sooooo schlimm. Mit Kortisontropfen ist das sehr schnell wieder weg. Trotzdem, eine Dauerlösung kann das nicht sein. :-/

Arzt hat schon alles mögliche untersucht und nix gefunden. Vielleicht gehe ich nochmal zum Zahnarzt und spreche in geziehlt darauf an. Eigentlich war nie was wirklich schlimmes.

Magerquark ??? Hilft das wirklich ??? Oder was kann man sonst noch essen was gesund ist oder was sollte man auf jeden Fall vermeiden ??? Fleisch esse ich eh so gut wie gar nicht.

Bin für jeden Tipp dankbar.

Trockene Augen habe ich übrigens auch.

ryoloYc


Lass bitte mal Blutabnahme und lasse den Harnspiegel messen wenn der hoch ist oder mittelhoch ist hlft eiweis (magerquark)

da du schon weniger Fleisch zu die nimmst ist der harnstoff im Mittelbereich.

Einfach mal propieren.

Ich bin darauf gekommen ein altermann älter wie ich, hat zu mir gesagt .ich habe bestimmt eine Badawanne Quark gegessen-fitt wie ein Sportschuh.

Habe einfach propiert und das hat geklappt.

a?nnat3x33


KEINE IRITIS MEHR!!!!!!!:

(ich kann die krankheit ein wenig überlisten....) vielleicht hilft es jemanden AUCH!!!

habe seit 8 jahren regelmäßig 3-4 mal im jahr iritis. es hat angefangen bei meiner schwangerschaft. trotzdem- kortison, augenspritzen, krankenhausaufenthalt..... usw.)

BEVOR die iritis bei mir ausbricht, bekomme ich herpes am po! immer! es ist zuerst ein kleines pünktchen, dann innerhalb von 2-3 tagen ist es gross wie handfläche.(ist empfindlich und komischerweise HEISS bei berührung)

*MEINE MEDIZIN*

immer, wenn ich merke, dass sich ein herpes bildet, schmiere ich auf die stelle 5-6 mal am tag MUTTERMILCH"!!" ich weiss, es klingt komisch, die letzten 3 jahren hatte ich es immer gemacht, herpes hat sich NICHT ausgebreitet und ich bekam auch keine IRITIS mehr. ALLE ärzte lachen mich aus!!!! ALLE!!!! und ich war schon bei sehr vielen.....ich habe meinen ersten sohn 3 jahre lang gestillt, jetzt bin ich wieder schwanger. Gott sei dank! Ich weiss nicht, ob es nur mit der eigener milch funktioniert, aber man muss es einfach ausprobieren. im krankenhaus kann man die muttermilch auch kaufen. übrigens, wenn mein auge NUR klein wenig rot und lichtempfindlich wird, tropfe ich immer!!!!! 1-2 tropfchen muttermilch direkt ins auge.

DbinoN2000


Herpes kann man auch an den Augen haben. Das Muttermilch da hilft, glaub ich weniger. Das geht von alleine wieder weg. Besser ist es aber zum Augenarzt zu gehen. Der kann dir was verschreiben.

atnnat@333


ich kann nur sagen, bei mir hilft es hervorragend, bin glücklich, dass ich diese schmerzen nicht mehr ertragen muss.

REeinpr,echt3x2


Hallo!

Ich habe nun zum zweiten mal innerhalb von 7 Monaten eine Regenbogenhautentzündung, zuerst am linken und jetzt am rechten Auge.

Auffällig dabei ist, das ich jedesmal unmittelbar vor dem Ausbrechen der Erkarankung sehr böigen Wind ausgesetzt war!

Das ist mit die Hauptursache der Erkrankung am Auge, sowie eine psychosomatische Krankheit die ich seit vielen Jahren habe!

Stress, falsche Ernährung, kein Sport, wenig Bewegung, Rheuma, Wirbelseulenerkrankungen, Menschen die unter solchen Faktoren leiden sind besonders anfällig häufige Viruserkrankungen, weil auch das Imunsystem sehr schwach ist.

Einigermaßen gesund ernähren und täglich ein bischen Bewegung (spazieren gehen, Fahrad fahren, schwimmen) stärkt das Imunsysten und dient somit als sehr gute Vorbeugung der Infektionserkrankungen.

arugenf_limmexrn


Hallo

ich habe seit ca 2 Monaten eine Uveitis ( beidseitig). Ich bin morgens aufgewacht und überall waren Punkte. Ich tippte am anfang auf Überanstrengung nach 2 Tagen bin ich schließlich zum Augenarzt Glaskörpertrübungen "müssen Sie mit leben". zwei Tage später kamen sehr starke Lichtblitze dazu worauf ich sofort zum Augenärztlichen Notdienst gefahren bin. Glaskörper komplett trüb, ob ich den mal eine Entzündung gehabt hätte? Nein? !!! riet mir mich an eine Augenklinik zu wenden mit eventueller Glaskörperentfernung.

1 Woche später bin ich nochmal zu einem anderen Augenarzt dieser stellte fest das sich in meinem Glaskörper entzündungszellen befinden. Ist aber so gering das man noch nicht mit Cortison behandelt sollte. Hat mich zum Hausarzt wegen Test auf Rheumafaktoren geschickt. Dieser Notüberweisung ins Krankenhaus wegen Verdacht auf MS, da bei mir die hintere Augenrückwand wohl betroffen sei. MRT Kopf sowie EEG EKG Blut alles ohne Befund. auch ein zweites Blutbild 3 Wochen später beim hausarzt zeigte nichts. Nun wurde ich zum Internisten überwiesen welcher im Oktober damit beginnt mich von oben nach unten auf den Kopf zu stellen.

Ich stelle mir nun die Frage ob die Augenentzündung vielleicht von meiner Weisheitszahn op kommt die ich vor ca einem Jahr hatte. Ich hatte mir damals direkt nach der Op Cortison in die Wunde spritzen lassen damit diese sich nicht enzünden. Vor ca einem halben Jahr bin ich zum Arzt weil mein rechter Lymphknoten stark angeschwollen war und auch weh getan hat. Zudem war die rechte Backe geschwollen und ich hatte starke Ohrenschmerzen. Bin Samstagabend ins Krankenhaus der Arzt hat sich das angeschaut meiner Meinung nach nicht richtig und mir Antibiotika verschrieben. Wenn ich jetzt auf meine eigentlich gut verheilte Wunde drücke hab ich einen bitteren Geschmack im Mund ich habe an sich keine Schmerzen nur manchmal einen Druck aber nur auf der rechten Seite und manchmal auch Ohrenschmerzen.

Ich frage mich nun ob das einen Zusammenhang mit meiner Uveitis haben könnte diese wird momentan behandelt aber nicht wirklich besser. Ich habe die Ärzte auch schon darauf hingewiesen ob das Problem nicht von den Weisheitszähnen kommen kann diese meinten aber das es nicht möglich wäre. Wirkliche Schmerzen hab ich ja nicht auch keine Zahnschmerzen nur das mein rechter Lymphknoten direkt unter der rechten Backe angeschwollen ist wo gegen der linke keinerlei Probleme macht finde ich schon etwas komisch. Hätte man den nicht beim MRT vom Kopf gesehen wenn sich die Kieferhöhle entzündet hätte ?

rbogvabelx70


Hallo zusammen

bei mir wurde vor ca 14 Jahren das erste mal Regenbogenhautentzündung festgestellt.Es entzündet das linke oder rechte Auge immer wieder manchmal einmal pro Jahr manchmal sechs mal oder ich habe ein Jahr ruhe.

Meine Blutwerte sind io auch kein Rheuma. Ich glaube bald es ist Stress abhängig. Gehe zu einer Naturärztin sie verschreibt mir verschiedene Kräuter auf Teebasis. Auch der Nierenmeridian geht zum Auge!! Nieren okay Augen okay. Es hängt soo vieles zusammen habe auch noch nicht herausgefunden was ich machen kann oder muss dass das Auge nicht krank wird. Habe aber festgestellt dass ich sehr selten die Grippe oder Husten habe oder nur ganz leicht dfür meldet sich sofort das Auge. Ein schwaches Imunsystem und das Auge ist der schwächste Punkt.

Bin zwar keine grosse Hilfe für Euch kann aber mitfühlen, :-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH