» »

Blitze, Punkte, Schlieren, Nachsehen: Normal oder doch Hws?

hZenkxo


Hallo,

und zwar habe ich mich hier angemeldet um von meinen Erfahrungen zu sprechen. Und zwar sehe ich auch schon seit vielen Jahren eine Art rauschen (vorallem im Dunkeln und bei künstlichem Licht). Als Kind hatte ich oft Kopfschmerzen. Ich vermute, dass dieses "rauschen" Visual Snow ist. Visual Snow kann, sowie ich das gelesen habe, durch Kopfschmerzen, Kreislaufbeschwerden, Migräne, ... etc. ausgelöst werden. Außerdem habe ich glaube ich auch mouches volantes. Manchmal sehe ich nämlich (nur kurz) so drei punkte oder so schlieren wie auf folgendem Bild von Wikipedia: [[http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Floaters.png&filetimestamp=20070209134607]]

Damals hatte ich mich schon über das rauschen beklagt und bin zu einem Augenarzt gegangen, dieser konnte nichts feststellen.

Außerdem habe ich mehrere Farbsehschwächen. Ich war schon seit 3 Jahren nicht mehr beim Augenarzt. Damals hatte ich eine Brille bekommen. Ich hatte eigentlich vor mal zum Augenarzt zu gehen einen Check zu machen, da ich mir oft gedanken mache, ob nicht doch etwas schlimmeres dahinter steckt. Jedoch habe ich Angst, da ich Farbsehschwächen habe, und der Arzt mich bestimmt fragt was ich beruflich mache, und da könnte ich nämlich Probleme bekommen. Da ich in meinem Beruf normalerweise keine Farbsehschwäche haben darf. Soll ich trotzdem zum Augenarzt gehen, oder denkt ihr dass er mir Probleme wegen meines zukünftigen Berufes machen wird?

hMuma`nl^ig*ht


Hallo zusammen!!!

Ich denke für alle die viele weiße Punkte sehen, habe ich eine interessante Antwort bzw. Lösung gefunden. Ich sehe diese weißen leuchtenden Punkte ebenfalls, aber nur wenn ich mich konzentriere bzw sie sehen möchte.

Wenn es euch genauso geht, dann sind wir wohl alle begabt, weil komischer Weise ja keine Arzt etwas finden kann.

Wir sind gesund also bitte keine Panik. Was wir sehen ist Energie!!!

Hier ein sehr interessanter Artikel von einem Wissenschaftler!!!

[[http://www.sein.de/spiritualitaet/bewusstsein/2011/energie-sehen-meditation-mit-offenen-augen.html]]

Also nutzt die Begabung und fangt an damit zu arbeiten bzw. zu meditieren!

Liebe Grüße!!!

AYbflausSsr&einixger


und wie siehts aus wenn man aufeinmal rechts in der ecke vom rechten auge so nen schwarzen weissen rauchpunnkt sieht der aber nur ne sekunde erscheint :-D ? oder manchmal wenn ich ich so hohen blutdruck habemein puls als rauschenden punkt unten rechts am uge wahrnehme :-D!? auch normal oder doch eher nich ^^

PCitvDalxid


Ich habe

- tausenden von bewegenden Punkte die sich nicht mit dem Blick bewegen, sondern durch das gesamte Blickfeld hin und her sausen, wenn ich aus dem Fenster schaue

Also es wurde eine Glaskörpertrübung / und / oder pheriphere Netzhautdegeneration festgestellt und ich sehe wenn ich in den Himmel gucke viele weiße / schwarze Punkte.... die bleiben glaube ich an selber Stelle aber tauchen auf und gehen weg tauchen auf und gehen weg.... Blitze habe ich aber noch nicht gesehen und nen Unterschied zwischen fliegenden Mücken und Rußregen kenne ich nicht

Kann wer helfen ?

SKAM9


tausenden von bewegenden Punkte die sich nicht mit dem Blick bewegen, sondern durch das gesamte Blickfeld hin und her sausen, wenn ich aus dem Fenster schaue und mich genau darauf konzentriere ist es so als könnte ich die Luft sehen, es ist so wie man z.B. bei heissem Wetter, die Luft über dem Boden sehen kann, einige Punkte kann ich auch leuchten sehen, wenn ich mich genau darauf konzentriere. Ab und zu jagt auch mal ein erleuteter Punkt durchs Blickfeld, fällt mir bei Bildschirmarbeit auf oder auch im Supermarkt bei besonders grellem Licht.

:)^ Genau das von oben hab ich auch und es ist bei völliger Dunkelheit, so kleine blau Punkte auch in Gelb. Wenn man halt wo Sitzt wo die Tür höher hängt und sich genau konzentriert ist es so als ob man die Luftströmung an der Türunterkante sehen kann. :)D

SSAM9


Momentan ist es intensive. In einen fast dunklen Raum ist es so als ob man feste räumliche Strukturen sehen kann und man kann sie von allen Seiten betrachten.

S0AMx9


Meines Erachtens hat es mit den Augen nichts zu tun!

Habe bedenken wenn ich mich drauf einlasse, dass ich mal was sehe was mich erschrickt und ich vielleicht nicht mehr losbekomme. Es ist so als ob man Luft oder was anderes sehen kann.

Werde ich als Hybrid enttarnt und mein langweiliges Leben hat ein Ende ???

ZqeroM2k4


Hat sich hier bei irgendjemand eine Ursache ergeben oder konnte jemand die Symptome sogar ausmerzen?

Habe auch dieses Nachleuchten und hunderte tanzende kleine Punkte im gesamten Bild.

S9AMx9


Schade!

Ajrvoi[tu#s


Ich weiß nicht, ob dieser Thread überhaupt noch aktuell ist, aber für zukünftige Leser kann ich meine Erfahrungen hier mal reinschreiben. Denn ich habe auch so einige Sehstörungen, auch weil ich unter dem HWS-Syndrom leide. Denn dabei verhärten sich die verspannten Nackenmuskeln und drücken dabei auf die Nerven an der HWS, was Auswirkungen auf den ganzen Körper haben kann. Nun hatte ich mal meinen Augenarzt wegen diverser Sehstörungen befragt und er/sie (ich hatte einen Augenarztwechsel) hat mir versichert, dass folgende Erscheinungen normal sind:

Wenn man älter wird, treten gehäuft sogenannte Fussel im Blickfeld auf. Die sind tagsüber durchsichtig, wenn das Licht nicht so stark ist, und sonst erscheinen sie wie leuchtende Mücken. Sie bewegen sich immer gleich. Das sind einfach Partikel, die sich vom Augapfel gelöst haben und nun darauf "herumschwimmen". Das fängt schon im Jugendalter an, da die Augen - im Gegensatz zum restlichen Körper - immer dieselbe Größe behalten.

Wenn die Augen - besonders von Fehlsichtigen - stark beansprucht werden, z. B. durch lange Bildschirmarbeit, dann sieht man mal für einen Bruchteil einer Sekunde Lichtpunkte. Bei Menschen, die wie ich das HWS-Syndrom haben, können auch Lichtpunkte am Blickfeldrand auftauchen, die sich nach vorn bewegen und dabei einen "Schweif" haben. Sie haben einen dunklen Rand und verschwinden gleich wieder. Nur für ein paar Sekunden können sie wieder auftauchen. Das passiert besonders, wenn man die Augen stark zur Seite bewegte. Und wenn man länger die Augen stark zur Seite bewegt, z. B. um sich etwas hinter sich anzugucken, aber der Hals hat ja auch seine Grenzen, dann entstehen am Blickfeldrand Lichtpunkte, die verschwinden, sobald man die Augen zur anderen Seite bewegt. Dabei wird einfach nur der Augenmuskel überanstrengt.

Das sogenannte Nachsehen von Dingen hat etwas mit der unterschiedlichen Informationsverarbeitungsgeschwindigkeit von Augen und Gehirn zu tun. Denn das Gehirn ist tatsächlich langsamer (so habe ich es durch eine Studie verstanden) und muss erstmal begreifen, dass man nicht mehr jenes Objekt ansieht. Und je nachdem was für eine Farbe dieses Objekt hat, entsteht praktisch ein Negativbild davon an der Stelle, die man dann ansieht, z. B. bei Grün ist es Gelb und bei Rot ist es Blau. Besonders passiert das am Blickfeldrand, da dort die Verarbeitung sowieso - ich drücke es mal so aus - schlechter verläuft als im Blickfeldzentrum. Wenn es dunkel ist, man bewegt den Kopf und ein grelles Licht streift den Blick, dann sieht man dieses Licht sehr deutlich nach.

Und falls DAS irgendwann jemandem Sorgen bereiten sollte: Beide Augen haben einen natürlichen blinden Fleck. Das heißt, dass an dieser Stelle beim Blickfeld "nichts" zu sehen ist. Das merkt man besonders am Abend, wenn die Augen müde sind. Man hält ein Auge zu und bewegt etwas, z. B. den Finger, vom Zentrum zum Rand. Etwa mittig und zwischen Zentrum und Rand kann man dann plötzlich einen kleinen Teil des Fingers nicht mehr sehen. Denn an dieser Stelle befinden sich beim Auge keine Lichtrezeptoren, da dort der Sehnerv in den Augapfel übergeht. Es gibt zwar sogar eine Wikipedia-Seite dazu, aber tatsächlich wissen nur sehr Wenige davon. Beim anderen Auge ist dieser blinde Fleck auf der gegenüberliegenden Seite, damit sich beide Augen ausgleichen können.

Was bedenklich sein könnte, aber ein Symptom einer Migräne ist: Wenn nahe des Blickfeldzentrums ein blinder Fleck (nicht der natürliche blinde Fleck) auftritt und dazu noch ein Flimmern. Ich hatte das schon einige Male, war aber höchstwahrscheinlich nur eine Durchblutungsstörung, da zu dem Zeitpunkt auch mein Nacken verspannt war.

DcerLfila{Apxfel


Hallo ich hab das selbe problem vor ca einem monat hat das angefangen meine augen sind ständig trocken hab das Gefühl die kleben manchmal seh ich auch verschwommen als wäre ein tropfen wasser oder eine mucke direkt auf der Pupille es macht mir angst im dunklen seh ich blitze war vor einem Monat beim Augenarzt und jetzt vor einer Woche nochmal er sagt das man nicgt blind werden kann und das mit meiner netzhaut alles ok sei keine Löcher keine risse hab trotzdem angst ich nehm betablocker gegen hohen puls und hormone dazu hab ich verspannungen ich denk das das alles zusammen liegt auf jeden fall macht es mir angst

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH