» »

Trockene Augen (Lipidschicht?)

A~non*yma1


Kalle

Danke für die Infos @:)

Das Problem ist, dass ich die in den meisten Fläschchen enthaltenen Konsvervierungsmittel nicht vertrage (ich glaube, das ist das Benzalkoniumchlorid), und daher auf die EDOs angewiesen bin - und die sind überall teuer :-(. Außerdem sollten - soviel ich weiß - derartige Tropfen mit Konservierungsmittel auch nicht langfristig verwendet werden, da gerade die Konservierungsmittel trockene Augen auf Dauer verschlimmern können.

Ansonsten scheinen diese Tropfen eine Kombination aus den Wirkstoffen Povidon, Carbomer und Lipiden (Triglyceride) zu sein. Also so ähnlich wie Liposic (Carbomer und Lipide), das ich eh schon verwende.

paninino

Also ich würde zuerst mal nachschauen, welche Inhaltsstoffe diese Tropfen, auf die Du allergisch reagiert hast, haben. Wenn Du diese dann etwa mit den Inhaltsstoffen anderen Augentropfen vergleichst, die Du problemlos verträgst, kannst Du die Ursache wahrscheinlich schon ziemlich einschränken. Am wahrscheinlichsten ist wohl entweder der spezielle Wirkstoff (kenne diese Tropfen nicht, weiß also nicht, was der ist) oder - falls keine EDOs - das Konservierungsmittel. Theoretisch könnte es auch einer der Hilfsstoffe sein, was aber meines Wissens eher unwahrscheinlich ist.

mnaixly


Hallo paninino,

die Tears again habe ich auch ein paar Tage mal genommen,

aber ich hatte das Gefühl, das meine Haut dafür zu empfindlich ist; besonders gut fand ich es nicht und hatt

Angst vor einer allergischen Reaktion.

Ich ärger mich, da ich gerad erst beim Augenarzt war und ihn

hätte fragen können wegen dem Zucken, aber ich hatte das

dort ganz vergessen (man wird ja immer so schnell abgefertigt).

Ich glaube ich rufe dort man an.

Wenn er mir was dazu sagen kann, gebe ich nen Bericht ab.

Gruß

maily

ULrlaYuberixn


Defekt in der Lipidschicht Grund für Trockene Augen

Hallo guest1982, hallo Kalle, hallo paninino,

hatte das selbe Problem und ebenfalls in einer Broschüre des Deutschen Grünen Kreuzes geslesen, daß bei 80% der Betroffenen vom Trockenen Auge ein Defekt in der Lipidschicht des Tränenfilms ist. Mein Augenarzt hat mir ein Augenspray auf Liposomenbasis empfohlen, damit komme ich sehr gut klar.

Dieses Spray (TEARS-AGAIN) wird nicht mehr ins Auge getropft, sondern auf das geschlossene Auge gesprüht und wirkt über den Lidrand. Hört sich komisch an, aber bei mir hilft es prima.

Hoffe Euch geholfen zu haben,

Urlauberin

ClonnxyP


Erfahrungen mit "TEARS AGAIN" und einige Fragen dazu ???

Hallo! Ich habe jetzt schon einiges über das Liposomenspray "TEARS AGAIN" gegen trockene Augen gelesen und seit 3 Tagen benutze ich es selbst, da ich mich mittlerweile auch an jede noch so kleine Hoffnung klammere. Auch ich habe die Berichte darüber gelesen, dass bei den meisten Betroffenen ein Defekt der Lipidschicht vorliegt. Woran es bei mir liegt hat mein Augenarzt noch nicht rausgefunden, ich habe sogar das Gefühl, er will das gar nicht rausfinden, da er noch NIE einen Test (Schirmer o. ä.) gemacht hat. Es wurde lediglich das trockene Auge diagnostiziert und gesagt ich solle tropfen, tropfen, tropfen... Da mir die Tropfen (und ich hab schon etliche versucht) immer nur ein paar Sekunden bis Minuten Linderung verschaffen, schlussfolgere ich jetzt mal daraus, dass auch bei mir die Lipidschicht defekt ist und dadurch die Tränenflüssigkeit schneller verdunstet. Dass ich zuwenig Tränenflüssigkeit produziere kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, da ich sozusagen ziemlich nah am Wasser gebaut bin und bei jeder Kleinigkeit sofort anfangen kann zu heulen :-)

Aber zurück zum Thema: Ich benutze jetzt also auch das Spray "TEARS AGAIN", kann allerdings nach den paar Tagen noch nicht von Erfolg oder Misserfolg sprechen. Ich benutze allerdings tagsüber ebenfalls Augentropfen (Vidisic EDO) oder Hyabak und vor dem Schlafen gehen nehme ich eine Augensalbe (VitA-POS) für die Nacht. Zusätzliche nehme ich die Omega 3-Kapseln "OCUVITE TROCKENE AUGEN". Jetzt frag ich mich, ob es überhaupt Sinn macht, zusätzlich zu dem Liposomenspray noch die Tropfen tagsüber zu benutzen. Denn wenn das Spray eine "äußere Schicht" auf dem Auge bildet, kommen denn dann die Tropfen überhaupt noch ans Auge ran? Vielleicht hat da ja jemand Erfahrungen und kann die mal schildern.

Übrigens machen sich bei mir die trockenen Augen weniger durch rote Augen bemerkbar. Ich hab eher das Gefühl, die Augen sind müde und manchmal muss ich sie zwanghaft schließen. Außerdem kann ich keine 10 Minuten am Stück auf den Computermonitor sehen und das macht sich in meinem Beruf als Buchhalterin natürlich besonders gut :=o Mir fällt auch auf, dass meine Probleme im Laufe des Tages, also im Büro, schlimmer werden und zu Hause gehts dann wieder. Jetzt hab ich mir mal so meine Gedanken gemacht. Dies kann daran liegen, dass ich im Büro nur eine Luftfeuchtigkeit zwischen 25 und 35 % habe. Außerdem stehen in dem Zimmer 2 Laserdrucker und ein Kopierer, die sicherlich das ihre zu meinen Problemen beitragen. Zu Hause gerate ich zwar immer wieder mit meinem Vermieter aneinander, weil unsere Wohnung eigentlich zu feucht ist. Hier habe ich eine Luftfeuchtigkeit zwischen 65 und 75 %, aber für mein Augenproblem scheint das eigentlich genau richtig zu sein.

Ups, sorry, lang geworden. Aber ich freu mich auf Eure Antworten.

LG Conny

a&lfarMomexo


Kann dir gental von novartis empfehlen die 3-4 mal am tag tropfen halten das auge länger feucht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH