» »

Trockene Makula, Erfahrung mit Hancke Therapie?

K,laus6 u.: Rosxi hat die Diskussion gestartet


Meine Mutter hat die trockene Makula.

Wir haben von dem Verfahren Hanke gehört und überlegen event. den herrn Hanke aufzusuchen. Hat jemand Erfahrung mit dieser Behandlung? Wir suchen jemanden der diese Behandlung hinter sich hat undmöchten gerne persönlichen Kontakt übers Telefon aunehmen.

Viele Grüße aus Jagstzell

Klaus Schäfer

Antworten
Mpa'rxga


Hallo Klaus,

ich habe schon häufiger gehört/gelesen, daß der die Leute nur [...] Jede seriöse Info sagt, daß die Behandlungsmöglichkeiten bei MD sehr eingeschränkt sind.

B%üscnher


Hallo Klaus und Rosi

lasst die Finger von Hancke. Wie wäre es mit einem Besuch der Universitäts-Augenklinik Bonn? Der neue Direktor Prof. Dr. med. Frank G. Holz ist ein großartiger Netzhautspezialist. Und das zahlt sogar die Kasse. Bei Hancke kostet das richtig Kohle. Viel lieber würde ich noch deutlicher werden.

büscher

zao.omE20r0x00


Hallo,

AMD Behandlung Therapie nach Hancke, naja. Ich kann zwar keine eigne Erfahrungen nennen abr ich habe mich mal informiert über Kosten und Abwicklung. Wnn ein VErsicherunsgvertreter mit diesen BEdingungen auf mich zukäme würde ich ihn als absolut unseriös und einen Abzocker einstufen.

Herr Hancke bzw seine Protagonisten behaupten auch immer das nur die behandlung bei ihm was bringt und bei eallen anderen nicht. Oftmals werden andere auch als Sharlatane bezeichnet. Das ganze scheint mir doch eine geschickte PR Aktion zu sein. Für eine Voruntersuchung vrlangt der mann über 200 Euro! Der normale SAtz für eine Erstberatung bei einem "normalen" Akkupunkteur sogar mit medizinischer Ausbildung kostet 30-50 Euro!. Wenn ich eine von den aktuellen lasertherapien wahrnehmen wikll in den diversen Unikliniken, kostet die Untrsuchung garnix!

Dann kommen die eigentlichen Kosen für die Behandlung dazu. Wenn man das umrechnet landet man ebenfalls bei einem horrenden Sitzungssatz von ca 300-400 Euro! Da für ein paar Behandlungen mit Nadeln die im Einkauf vielelicht 50 Cent kosten oder lass es 1,- Ero sein

Anscheined legt er auch seine behandlungsmethode nicht offen, oder wie kann es sein, das nru er diese Behandlungsmethode anbietet? Das liegt wohl eher daran, den Preis so exorbitant hoch zu halten.

Wenn man im Netz surft landet man relativ shcnell auf ca. 3-4 Seiten

Einmal die hanckeseite, dann [[http://www.makuladegeneration.org/warnung.php]] und 2-3 begeisterte patientenseiten.

Bei 3000 Patienten rech mau;) Naja, egal. Besodneres Augenmerk sollte man auf

[[http://www.makuladegeneration.org/warnung.php]]

legen. Diese Seite ist fast die einzige Seite die die hancke Methode in dden Himmel jubelt. Vor kurzem habe ich dann erfahren,das es da "Verbindungen geben soll, wenn man sich das ganze Material anschaut und speziell das Buch,d as man auch noch bezahlen darf, scheint mri das ebenaflls recht anrüchig.

Des weietren sind mri bei meienr suche 2 Suchergebnise zu Hancke aufgefallen, die recht negative inhalte hatten und beide waren nicht mehr erreichbar auf der jeweiligen Webseite.

ALles im Alle, lieber Geld sparen und hoffen das sich was ind er seriösen Medizin tut. Einige Ergebnisse machen ja inzwsichen auch mut. zumindestens tut isch was und bevor man 5000 -xxxx Euro in den See versenkt sollte man lieber warten

0)PünGkit^ch8en;0


Hallo an alle Betroffenen,

ich selbst bin nicht betroffen, jedoch seit einigen Jahren mein Opa. Bei meiner Recherche, welche Therapien ihm helfen könnten, bin ich natürlich auch auf Herrn Hancke gestoßen. Es scheint ja unmöglich nicht auf ihn aufmerksam zu werden. Jedoch konnte man sich auch meiner Sicht kein gutes objektives Bild machen. Von Lobeshymnen bis zur Verteufelung ist ja alles zu finden. Da ich nun meinen Erfahrungsschatz erweitert habe, wollte ich gern alle, die auf der Suche nach Informationen sind, daran teilhaben lassen.

Na ja, ich war in jedem Fall zunächst begeistert. Ich halte sehr viel von alternativen Heilmethoden und habe meinem Opa das alles mal gezeigt. Er war auch begeistert. Wir haben ganz viel Hoffnung da rein gelegt und sind sehr positiv an die Sache heran gegangen. Also angerufen und Termin gemacht. Als er da war war auch alles super. Viele Untersuchungen und am Ende der Therapieplan und der Kostenvoranschlag. 5000 Euro! Schluck. Man liest ja überall wie teuer das ist, aber wenn das dann so schwarz auf weiß steht, uiui. Dazu kommen die Fahrtkosten, Hotel, Verpflegung, Brille. So geschätzt also 7000-8000 Euro. In mir stieg dann doch leichte Panik auf. Meine Großeltern waren bereit ihre Ersparnisse zu opfern. Das Augenlicht kann halt nichts ersetzen. Und ich dachte nur, Oh Gott, wenn das jetzt nicht hilft. Ich mich also nochmal weiter schlau gemacht im Internet. Und in irgndeinem Forum stoße ich auf einen Hinweis für ein TCM-Zentrum (Trad. Chniesische Medizin), die die Makuladegenaration ebenso behandeln. Ich les mir das so durch und frag mich in dem Moment, was macht der Herr Hancke eigentlich verdammt nochmal so besonderes, dass das so teuer ist. Er macht ja auch nur Akupunktur. Na ja gut, erst mal da anrufen, wer weiß wie teuer das da ist. 120 Euro Anamnese, jede Akupunktur circa 50 Euro. Empfohlen wurden von Hernn Hancke sowie vom TCM-Zentrum (bei dem mein Opa jetzt in Behandlung ist) 24 Sitzungen. Das macht 1200 Euro. Das nenn ich mal einen Preisunterschied. Von da an kamen so langsam immer mehr Zweifel auf. Warum ist das bei dem Herrn Hancke so teuer? Er macht ja auch nur Akupunktur. Also das dazu.

Da ich mich selbst auf den Weg einer naturheilkundlichen Ausbildung begeben werde, fiel mir außerdem auf, dass Herr Hancke nicht wirklich nach ganzheitlichen Prinzipien arbeitet wie das eigentlich oberstes Prinzip der Heilpraktiker ist. Meines Wissens setzt er keine Kräutertherapien etc. ein. Und ich frage mich wirklich warum. Er scheint fokussiert auf das Auge, aber was ist mit Störungen im Körper, die sich negativ auswirken. Auch hier muss doch behandelt werden.

Zudem hat man ja am Tag 3 oder 4 Akupunktursitzungen. Ich kenne mich zu wenig damit aus, um eine Aussage mit Sicherheit zu treffen. Aber meiner MEinung nach kann so eine Haurucktherapie nicht gut sein. Es macht den Anschein, dass das so gemacht wird, damit so viele wie möglich das machen. Wenn man weit weg wohnt, könnte man ja schlecht ein mal die Woche hinfahren. Die Therapeutin meines Opas sagte, maximal 2 Sitzungen in der Woche. Die Therapie geht ein halbes Jahr. Ich finde das realistischer.

Die Seite SOS Augenlicht... Da gab es ja auch schon viele Vermutungen. Nun ja, ich bin kein Freund von VErschwörungstheorien. Und ob da ein Zusammenhang besteht, wer weiß. Aber was ich mich frage ist, warum die Chinesische Akupunktur (die der von Herrn Hancke meines Wissens sehr ähnlich ist) oder Kräutertherapien keine Beachtung finden. Die Erfolge des TCM-Zentrums sind scheinbar die gleichen wie bei Herrn Hancke. Eine Verbesserung wenn man ein Glückspilz ist, in vielen Fällen aber auf jeden Fall ein Stillstand. Mir ist nicht klar, warum das keine Beachtung findet. Viel kostengünstiger, kein Risiko/ Nebenwirkungen. Und als ich dort im Forum gerade diesen Beitrag verfassen wollte, damit ihn so viele wie möglich lesen können, ist da kein Forum mehr??!!! Komisch, komisch...

Für Infos zum TCM-Zentrum: [[www.tcm-berlin.de]]

Es gibt aber auch in vielen anderen Städten ähnliche Einrichtungen.

Also ich hoffe meine Übelegungen zum Thema konnten euch helfen. Ich werden natürlich berichten wie es meinem Opa ergeht. Bisher hatte er erst 3 Sitzungen. Aber er ist optimistisch und vor allem nicht gleich pleite. Denn ich frage mich auch, ob die psychische Belastung aufgrund der hohen Kosten und aus diesem Grund das Gefühl, dass das jetzt unbedingt helfen muss, sehr heilend sind. Ich vermute das kann äußerst negative Auswirkungen haben.

Vielleicht ergibt sich eine Diskussion hierzu. Ich würde mich freuen.

Alles Liebe für euch

Patricia

Cxharlo_tte126


Hallo Klaus und Rosi,

ich habe hier schon einen Faden eingerichtet: Therapiemöglichkeiten bei altersbedingter Makluladegeneration. :)^

Der Beitrag von Ismael ist sehr interessant.

Über Hancke werdet ihr nicht viel erfahren. Beim Lesen allerdings werden die Zweifel ihm gegenüber immer größer.

Die Uniklinik Bonn in Verbindung mit einer Klinik im Amerika begehen Studien, in denen ein neues Medikament getetest wird (nur für die trockene AMD). Ich hoffe, dass 2010 irgendwelche Ergebnisse vorliegen werden. :)^

Alles Gute für eure Mutter

Dzer OptVikus


Hallo Charlotte..

was ist das für eine Studie? Hast Du mal nen Link?

Grüße

Der Optikus

C8harVlot$te2x6


Hallo Optikus *:),

das Mittel heißt Fenretinide. Die Studie läuft an der Uniklinik Bonn, Dr. Holz

Die Firma die das Mittel herstellt, heißt: Sirion Therapeutic.

Wenn du Fenretinide googelst, kannst du alle Berichte dazu lesen.

Liebe Grüße Charlotte

bNeityjaXlxa


Hallo Patricia,

Vielen Dank für Ihren Beitrag vom 6.4.09,den ich höchst interessant fand,da ich seit Oktober unter feuchter MD leide und ergänzend zur schulmedizin.Behandlung(Avastin-Spritzen) auch eine Behandlung mit der klass.chines.Akkupunktur und Kräutertherapie machen möchte.Sie erwähnten,dass Ihr Opa 3 Akkupunktur-sitzungen absolviert hätte.Können Sie mir bitte mitteilen,ob die Behandlung mit Akkupunktur(TCM)zu einer Sehverbesserung geführt hat und ob Sie,soweit Sie es beurteilen können,diese Behandlungsmethode eines Versuches wert ist.Vielen Dank im voraus.

KSathaTrina_xA


Hallo an alle Betroffenen,

ich habe letztens einen Bericht im Fernsehen gesehen, der sich mit den neusten Forschungen bezüglich Makula Degeneration beschäftigt hat (hier der Link zum Fernsehbeitrag):

[[http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite/#/beitrag/video/1205442/Gr%C3%BCnkohl:-Leibgericht-der-Kanzlerin]]

Besonders gut finde ich, dass dort keine Chemikalien eingesetzt werden und, dass die Wirkung an Studien bestätigt sind.

Mein Vater nimmt die Tabletten seit ein paar Monaten und wir sind echt begeistert über die bessere Sehfähigkeit! Es muss sogar nun eine neue Brille her!

Alles Gute für Euch und viele Grüße aus Niedersachsen,

Katharina

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH