» »

Glaskörpertrübung, nur Operation kann Heilung bringen

galaskör.p#ertrüxbung hat die Diskussion gestartet


Liebe Jutta,

Du wirst ja sicher wissen, daß die Glaskörpertrübungen nur durch die Vitrektomie sicher entfernt werden können. Wenn Du das machen lassen möchtest, mußt Du auf jeden Fall darauf achten, daß man Dir den Glaskörper vollständig entfernt, denn eine teilweise Glaskörperentfernung birgt das Risiko, daß die Trübungen die ganz weit hinten vor der Netzhaut sind nicht entfernt werden. Weiter solltest Du darauf bestehen, daß man Dir eine nahtlose Operation angedeihen läßt, und zwar mit diesen "Bausch & Lomb" Kanülen, die besonders dünn sind und somit das Auge schonen.

Du mußt Dir auf jeden Fall im Klaren sein, daß Du ein deutlich erhöhtes Risiko für Grauen Star hast, wenn Du Mitte 30 oder 40 bist, wird es möglicherweise mit 50%iger Wahrscheinlichkeit in den nächsten 5 Jahren so weit sein. Deshalb mußt Du Dir auch Gedanken machen um eine künstliche Linse: Monofokal, Multifokal oder Akkommodierend. Martina aus Südtirol hat sich mit 27 Jahren operieren lassen und hat schon ein Jahr später den Grauen Star gehabt, sie kommt nun nach anfänglichen Schwierigkeiten ganz gut mit der Monofokal-Linse klar.

Das Risiko von Netzhautablösungen soll in Belgien reduziert werden, indem man vorab die Netzhaut in der Peripherie anlasert. Es wird behauptet, daß das Ablösungsrisiko so auf 0,25% gesenkt werden kann.

Insgesamt ist die Entscheidung zur Vitrektomie natürlich eine der schwersten Entscheidungen des Lebens, die ich persönlich noch nicht treffen konnte.

Ich wünsche Dir viel Erfolg, und wenn Du Fragen hast, kannst Du mich anmailen, ich befasse mich schon seit Jahren mit dem Mist.

Gruß Roland

Antworten
KLleine _Lizebxe85


Ich bin 20 und leide an extrem vielen Glaskörpertrübungen am rechten Auge, dort ist nun auch ein Ansatz vom Grauen Star zu sehen. Am linken Auge werde ich in wenigen Tagen am Grauen Star operiert. An diesem Auge konnte man auch schon einige Glaskörpertrübungen sehen. Meine Fragen sind:

- Wenn ich mir eine Linse einsetzen lasse, mit der ich nah gut sehen kann und für die Ferne eine Brille brauche, und ich einige Jahre später die Glaskörpertrübungen wegmachen lasse, geht das dann überhaupt? Da ist ja dann diese künstliche Linse davor.

- Solle ich Angst haben vor der OP am Grauen Star? Ich werde für drei Tage stationär aufgenommen, ist ja auch nicht normal, oder?

- Bin ich ein Einzelfall mit meinem Grauen Star mit 20?

Bitte um Antwort.

g1lasTkör_perOtrübsung


re

Also mein Verstand sagt mir das ich wenn ich sowieso den grauen Star machen lasse vorher mir die Vitrektomie machen lassen würde damit die Trübungen mit dem einsetzten der Kunstlinse danach auch wirklich weg sind!

Schließlich haste dann auch nur eine OP und hoffentlich dann ein Leben lang ruhe!

Frag mal die Tochter von der Mutter unter der E-MAil an die hat das gemacht und ist begeistert, alles gut gegangen!

E-Mail: gabyborschet@yahoo.de

Gruß.ehemaliger Mickollhope

LNily8x226


*nach oben schieb zur erinnerung*

LJi]ly,822x6


*oben schieb zur erinnerung*

heisst du jetzt roland oder michael??

lruciaVna_2x6


diese Mutter von Gaby Borsche...

war über 60 soweit ich weiss, grosser Unterschied zu einer 20 jährigen finde ich.

lZucilana_n2]6


@kleines Liebes

wie wäre es, wenn du dazu den behandelnden Arzt fragen würdest, Micheal ist sicher nicht die geeignete Ansprechperson.

kSirsty_popt)rasxh


Er heißt wirklich Michael und er kommt tatsächlich aus München.

Habe nachgesehen, auf welchen Namen seine Domains ([[http://glaskoerpertruebung.de]] etc. etc.) registriert sind.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH