» »

Fäden im linken auge sehen

DyooImTr9axin hat die Diskussion gestartet


Hallo,

es fing wohl alles an vor ein parr wochen. da hatte ich so ein zucken am linken augenlied. dann etwas später hab ich dann so eine art faden gesehen wenn ich in den himmel gekuckt habe. der faden hat sich dann nach unten bewegt (wenn ich mein augen nicht bewegt hab). seitdem seh ich öfters mal so fäden auf dem linken auge.

woran liegt das?

Antworten
NWac+htwTesexn


Ich denke mal, das Zucken am Augenlid hat nicht direkt was mit den Fäden zu tun - du bist nur dadurch auf sie aufmerksam geworden.

Die Fäden sind wahrscheinlich Glaskörpertrübungen ("Mouches volantes"), die mehr oder weniger jedes Auge hat - nur leider mehr oder weniger stark und jenachdem, wenn du kurzsichtig bist, siehst du die Fäden früher und stärker als andere ...

Das beste ist, sie zu vergessen - solange es sich nur um wenige, normale "Fäden" handelt ... man denkt nicht mehr daran und sieht sie auch nicht mehr ... bloss nicht dauernd darauf schauen, sonst geht es dir wie mir (und vielen anderen), und du wirst sie nicht mehr los :-/

.... aber muss sagen, ich bin kein Arzt und wenn du dir sicher sein willst, geh am besten bei einem AA zur Kontrolle vorbei.

Lmen]a170x8


Hallo

ich fand gerade deinen beitrag, diese fäden würde ich mal nicht ganz so auf die leichte schulter nehmen. vor zwei jahren sah ich auch welche und fragte mal ganz nebenbei beim augenarzt danach.sofort machte der eine spezialunteruchung und leuchtete das auge aus, er fand eine netzhautablösung :-p. ist ziemlich gefährlich und unbehandelt kann es zur blindheit führen. also ich will dir keine angst machen, aber der augenarzt sollte schon wissen was da los ist in deinem auge. anlasern ist zwar nicht der absolute hit es macht den kopf schön breiig, aber danach ist das netzhäutchen ersteinmal verschweisst.

also geh zum arzt, das ist mein tipp lg. lena

aLleKxKsantra


Mouches volantes

Mouches volantes könnten es sein, wörtlich übersetzt Fliegende Mücken sieht man vor allem wenn man auf helle Flächen schaut. Nun die schlechte Nachricht, diese gesselligen Tierchen bleiben und vermehren sich, aber man wird sie nach einiger Zeit ignorieren. (Alle Menschen haben mouches volantes, die anderen sehen Mücken, die nächsten Fäden oder Spinnenweben....) Wenn sich nun aber eine Wand oder ein Vorhang vors Auge schieben die nicht weggehen und durch die man nicht hindurchschauen kann ist oberste Vorsicht und Eile geboten. Bitte nicht warten bis das WE vorbei ist direkt zum Augenarzt oder in die Augenklinik, dann stimmt was an der Netzhaut nicht. Auch sollte man beim ersten Auftreten von Fäden etc den AA aufsuchen bei einem geringen Prozentteil der Menschen kann auch dann was an der NHT sein, und lieber einmal zu viel beim AA die Zeit totschlagen, als hinterher Einäugig.

bRlue/_ker[mit


Diese Fäden können gut mit rohem Stangensellerie bekämpft werden. Esst mehrere Tage hintereinander (2 Wochen) mindestens 2 Stangen am Tag vom Stangensellerie und Ihr werdet eine Besserung was die Fäden betrifft feststellen.

Probiert es aus. Mir hat es geholfen. Meine Fäden sind fast weg. Diese Beobachtung habe ich zufällig gemacht, denn ich habe eine deutliche Besserung bereits nach dem ersten Tag nach dem Verzehr eines Selleriesalats festgestellt und einfach weiter gemacht.

Nebenwirkung: Ihr müßt häufiger auf Toilette Pipi machen, dafür ist die Pipi klar wie selten. Wirkt wie eine Nierenspülung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH