» »

Schock: Erste Brille -8 bei unserem Sohn

l%ilie6x7


@ maja80

Hallo Maja,

mein Sohn hat beim Schwimmen ein Brillenband, dass man an den Bügeln befestigt und welches eng am Kopf anliegt. So kann er auch vom 3er springen ohne hinterher die Brille vom Grund zu fischen.

liebe Grüße

IGtalxiDana1x983


Hallo Lilie67,

dein Beitrag hat uns doch sehr beruhigt und wir hoffen natürlich auch immer, dass seine Werte sich nicht mehr stark erhöhen.

Unsere Angst, dass er seine Brille nicht akzeptiert, ist ins Gegenteil umgeschlagen. Am liebsten würde er sie noch im Schlaf tragen. Man sieht immer wieder, dass er die Welt mit seinen "neuen Augen" neu entdeckt.

Auch wir werden versuchen, so normal wie möglich, damit umzugehen.

LG

Silvana

l9ilieV67


@ silvana

Hallo Silvana,

es freut mich, wenn ich Euch beruhigen konnte, ja endlich sieht Euer Sohn viel mehr, so ist es nicht verwunderlich, dass er die Brille nicht absetzten mag.

Es ist ja auch gut, dass Du ein wenig beurteilen kannst, dass man mit Brille normal durchs Leben kommt, einem Kind kommt es ja noch viel normaler vor, weil es nichts anderes kennt. Wie gesagt, achtet auch auf gutes Hören, dann steht der "Normalität" nichts mehr im Wege.

Alles Gute für die Zukunft Eures Sohnes wünscht

LFilja4-ever


viel Glück für dich und deinen Sohn

und :

die wenigsten Kinder werden heute wegen einer Brille geärgert. freut euch das man das einer normalen Brille ausgleichen kann.

IYtalRiana719x83


@alle, die so lieb geschrieben haben

Freitag war der Termin in der Augenklinik. Fast alles wurde dort bestätigt, was unser ansässiger Augenarzt festgestellt hat. Die dort gemessenen Werte weichen etwas von den vorherigen ab. Er hat jetzt auf dem rechten Auge -8,75 und eine Hornhautverkrümmung von -1 und links -9,25. Heute haben wir neue Gläser bestellt.

Auf Kontaktlinsen angesprochen, sagte der Arzt, man könne das erst versuchen, wenn die hygienischen Voraussetzungen gegeben sind, d.h. vor allem, wenn er selbstständig sein "Geschäft" verrichten kann.

Jetzt habe ich eine weitere Frage: Vielleicht ist hier jemand im Forum, der von erfolgreichem Kontaktlinsentragen bei einem Kleinkind berichten kann. Ich wäre sehr an Erfahrungen interessiert.

Im übrigen möchte ich an alle Eltern appellieren, bei den geringsten Anzeichen für Sehprobleme sofort den Augenarzt aufzusuchen. Besonders wenn Kurzsichtigkeit bei den Eltern vorliegt, sollte dies so früh wie möglich untersucht werden. DEnn ich mache mir deshalb schon Vorwürfe, nicht schon früher eine augenärztliche Untersuchung unternommen zu haben.

Liebe Grüße

Silvana

lriliZe67


@ silvana

Hey, mach Dir mal keine Vorwürfe, mein Sohn hat "erst" mit zwei Jahren eine Brille bekommen, weil er sich vorher geweigert hat, sich untersuchen zu lassen. Die Kleinen kommen erstaunlich gut klar damit, und ihr habt doch gehandelt, Euch informiert, es ist doch in Ordnung!

Aber Du hast Recht, dass man, wenn man das Gefühl hat, dass etwas mit Augen und Ohren (und auch sonst ;-) nicht in Ordnung ist, lieber einmal zu viel zum Arzt gehen sollte als etwas zu versäumen.

Guck doch einfach, wann (und ob überhaupt) Dein Sohn Kontaktlinsen haben will. Die Akzeptanz ist sicher größer, wenn es sein Wunsch ist und nicht Euer.

Liebe Grüße

I^talYiapna1983


@lilie67

Hallo lilie67,

ich glaube, du hast das richtig erkannt. Ich weiss nicht, ob du oder dein Sohn Kontaktlinsen trägt. Aber der Wunsch, ihn so schnell wie möglich mit Kontaktlinsen zu versorgen, kommt daher, dass ich selbst mit Kontaktlinsen einen viel besseren Visus habe als mit Brille, und das will ich ihm auch ermöglichen.

Aber im Prinzip hast du recht, die Akzeptanz von Linsen wird größer sein, wenn er sich eines Tages selbst entscheiden kann. Also warten wir es ab.

Was mich stört, ist, dass ich von wildfremden Leuten, z.B. im Supermarkt, sehr oft auf seine Brille angesprochen werde.

Viele Grüße

Silvana

LCabxella


auf jeden fall könnt ihr froh sein, dass der fehler so früh entdeckt wurde, weil sich die augen grad bei kleinkindern erst noch entwickeln. und da sind die chancen noch recht groß, dass er damit richtig sehen lernt.

bei mir wurde ein sehfehler auf dem linken auge erst entdeckt als ich schon im kindergarten war und so ca. 5 jahre alt. man hat zwar versucht mein linkes auge auszugleichen, aber anscheinend hat es das schon nicht mehr richtig angenommen. jetzt hab ich nach verschiedenen messungen so ca. -14 dpt links, aber könnte trotz sehhilfe nicht richtig sehen, weil sich mein auge nicht richtig entwickelt hat.

l"iHlie6x7


@ silvana

ich habe vor einem jahr versucht, Kontaktlinsen zu tragen, ich vertrage sie nicht, meine Augen sind recht trocken, um obwohl ich mit Linsen auf "geniale" 80% komme, muß ich weiterhin mit Brille leben. Klar willst Du für Deinen Sohn das beste Sehen, ist ja auch ein vernünftiger Wunsch, mein Sohn, der fast 13Jahre alt ist, wünscht sich manchmal Kontaktlinsen, aber der Wunsch ist noch nicht so dringend, im Januar haben wir einen Termin beim Augenarzt, vielleicht sprechen wir das Thema dann an...

Erstaunlich, dass Dich die Leute auf die Brille Deines Sohnes ansprechen, so ungewöhnlich ist das doch nicht; aber je älter er wird, desto "normaler" ist es für die Umwelt, das ein Kind eine Brille hat.

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH