» »

Leicht erhöhter augeninnendruck + sehstörungen

orb<serxver


Achtung Hornhautdicke!

:)^

Wenn man sich in einem Grenzbereich von über 18 mmHG befindet sollte man auf jeden Fall seine Hornhautdicke überprüfen lassen bevor man irgenwelche Augentropfen zur Drucksenkung benutzt. Die Standartmessverfahren liefern nämlich nur genaue Werte bei einer entsprechenden Hornhautdicke. Bei einer nicht normgerechten Hornhautdicke kommen dann flasche Druckwerte heraus.

;-D

r`ota8ug|e1Q3


jetzt ist wieder alles weg. 11. versuch also:

ich seh vermehrt über leuchtenden sachen, einen schatten darüberleuchten oder das leuchten nach oben verzogen. um lampen abends manchmal so strahlen die davon ausgehen

das sind beschwerden, die meist vom bilderzeugenden (lichtbrechenden) teil des auges verursacht werden, also von tränenfilm, hornhaut, kammerwasser, pupille, glaskörper oder linse. deshalb ist die idee mit der hornhautverkrümmung nicht schlecht. das würde dann auf brille oder kontaktlinsen hinauslaufen.

der hohe augendruck macht typischerweise überhaupt keine beschwerden. gesichtsfeldausfälle (z.b. den blinden fleck, den jeder hat) bemerkt man nicht. die theorien von john-3000 stimmen so nicht. %-| die ersten druckschäden sind nur mit hilfe aufwändiger geräte feststellbar und auch das nur mit gewissen unsicherheiten.

mein tip wäre: suche dir einen augenarzt, dem du vertraust (z.b. uni frankfurt), und tue das, was er dir sagt. viele köche verderben den brei. 8-)

LQabelxla


hallo rotauge,

danke für die tipps, mein problem ist nur leider, dass ich schon 2 mal in der uniklinik in frankfurt war und noch net mal dort kamen sie meinen sehproblemen auf den grund. das einzige was ich bisher weiß, ist dass mit tropfen mein druck bei 16 liegt und das sie in der uniklinik meinten ich hätte eine leichte einblutung auf der netzhaut, aber dass das nichts damit zu tun hätte.

mein gesichtsfeldtest war vor über einem monat noch einwandfrei, aber der letzte "heute" soll auch gut gewesen sein, dabei bin ich mir sicher, dass ich ein paar lämpchen übersprungen hab. ansonsten hieß es von den ärzten bisher mein sehnerv wäre noch in ordnung.

rCot|augex13


hallo labella,

was hast du jetzt schon alles ? mikrostrabismus mit doppelbildern, hornhautverkrümmung, netzhautblutung, sehfeldeinschränkung, erhöhten augendruck ... nicht schlecht ;-)

also, da muß ma do nomal gnau higucke, oda :-)

und da solltes du bei dir selber anfangen. das ist auch am einfachsten.

-welche beschwerden sind wirklich da und stören ?

-versuche, dabei nicht in fachausdrücken zu denken (wie z.b. sehfeld) sondern mit eigenen worten zu beschreiben.

-versuche nicht die ärzte zu beeindrucken, sei froh, wenn du sie langweilst.

-versuche auf keinen fall, untersuchungsergebnisse zu beeinflussen, dann nimmt dich keiner mehr für voll.

-nimm auch die harmlosen erklärungen ernst.

hab ich noch was vergessen ?

ach ja, äpfelwein von possmann vor dem einschlafen ;-D

viel glück 8-)

L_abeqllxa


tja auch wenns vielleicht lustig klingt, dass mit dem augeninnendruck, und dem leichten schielen auf dem einen auge mit doppelbildern ist erwiesen. von ner leichten einblutung auf der netzhaut sprach der arzt...da hab ich keine ahnung was das bedeutet.

und was mein sehfeld betrifft, ich weiß wirklich nicht wie ichs erklären soll, aber das hat sich seit einigen tagen irgendwie etwas verkleinert...?

also beschwerden (nicht zu wenig):

-ich seh mit beiden augen doppelt

-aber ich seh auch mit einem alleine etwas verzogen (scheinwerfer von autos, ampeln, radiowecker so ziemlich alles was leuchtet und eigentlich rund sein müsste wird länglich)

- tja und auch wenn ich net weiß wie ichs erklären soll, vor 2 wochen war mein blickfeld noch etwas größer als im moment

und das alles stört gewaltig. ich meine mein linkes auge ist eh schon schlecht, da muss nicht auch noch mein rechtes verrückt spielen.

- der druck macht glaub ich keine probleme, der liegt mit tropfen jetzt bei 16 mmHg

-achja und ich hab kein ergebnis verfälscht, die lichter kommen beim gesichtsfeld ja regelmäßig und ich bin mir sicher, dass ich außen welche nicht erkannt hab.

- und was bedeutet ich soll harmlose erklärungen ernst nehmen?

rUotahug7e13


hallo labella,

das mein ich ja

dass mit dem augeninnendruck, und dem leichten schielen auf dem einen auge mit doppelbildern ist erwiesen

klingt so, als wenn du das nicht selber merkst sondern es von deinem arzt gesagt bekommst (ist ja beim augeninnendruck auch so).

1. mikrostrabismus mit doppelbildern: hast du schon eine prismenbrille ?

2. auf einem auge verzogen sehen: brauchst wohl auch noch einen zylinder in die brille.

3. das mit dem blickfeld und das mit der netzhautblutung fällt unter "harmlose erklärungen": ist geprüft, befund ist ok, mach dir keine sorgen.

4. druck: wie oft ist denn vor der behandlung ein erhöhter druck gemessen worden ?

hab ja auch nicht gesagt, dass du ein ergebnis verfälscht hast. weiß zwar nicht, wie das gesichtsfeld geprüft worden ist, aber die lichter kommen eigentlich nicht regelmäßig. (sonst würde ja mehr das rhythmusgefühl geprüft :-)

aber wie gesagt, das sind alles nur vermutungen. du brauchst einen augenarzt, der dir gefällt, und solltest nur noch tun was der sagt.

lg

L;abelLla


hi

- damit bin ich doch erst angekommen, mit dem doppeltsehen. anfangs konnten sie es ja net mal richtig erkennen. erst der oberarzt sagte nach kurzem hinsehen, das wäre 3 grad abweichung. weiß nicht ob die ne prismenbrille als nötig erachten, da mein linkes auge schwachsichtig ist.

- was die krümmung angeht, so hieß es wohl ich hätte den wert "nicht angenommen" (falls ich das richtig verstanden hab, heißt das ich hab mit so einem glas vorm auge nicht besser gesehen).

dazu muss ich noch sagen, dass die vorherige ärztin werte aufgeschrieben hatte, mit denen ich schlechter sah als mit brille (ein anderer arzt hatte wieder andere werte verordnet hat) und der wert von der hornhautkrümmung da auch wieder anders war :-/

- also hat das mit der leichten blutung auf der netzhaut nichts zu sagen? ok wenigstens mal eine antwort. gesichtsfeld nun ja die müssens wissen.

-und zum augeninnendruck kann ich ja wirklich nichts sagen, dass müssen die ja messen. haben sie wohlgemerkt auch erst gemacht als ich schon 4 mal beim arzt war. die erste ärztin sagte er sei grenzwertig und ne woche später in der uniklinik sagten sie er liegt bei 22 mmHg und dann noch mal knapp 2 wochen später mit tropfen bei 16, wo er jetzt immer noch liegt.

leider war der augenarzt, der mir "gefällt" das letzte mal nicht mehr in der klinik |-o aber ich hab ihm schön brav in die augen geschaut, als er mir das sagte. - scherz beiseite - ich weiß langsam wirklich net mehr was für ein augenarzt, und was ich tun soll sagen se mir auch nur zum untersuchen.

Vielen dank fürs lesen, bei dieser länge

L@abe!llla


also mein hausarzt sagte jetzt ich solle das wochenende und den augentermin nächste woche noch abwarten, und wenn dabei wirklich nichts rauskommt, muss ich in die neurologie.

langsam hab ich ja echt genug...kopfschmerzen, doppelt sehen, der augendruck, eingeschränktes blickfeld

d*ie: ka/txha


Kontaktlinsen

Hallo,

kann einer von euch trotz des erhöhten augendruckes kontaktlinsen tragen?

Eine Antwort wäre mir wirklich wichtig, auch wenn mein Problem sehr gering gegen eure wirkt.

Lieben Dank!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH