» »

Prismenbrille

nRanxa2


eine neue dimension durch prismenbrille...?

hallo

ich schiele (sieht man meistens auch nicht) und habe auch ein fehlendes räumliches sehen. man hat mir gesagt, dass ich mit einer prismenbrille das räumliche sehen erlernen könnte... ich weiss gar nicht, wie es ist räumlich zu sehen... und ich weiss auch nicht, ob ich das eigentlich willl.. hat jemand erfahrung damit? eröffnet sich einem im wahrsten sinne eine neue dimension? lohnt es sich? könnte man es aus irgend einem grund auch bereuen? 8-)

danke für eure tips und ideen...

rPainduroFp77


Hallo,

warum das räumliche Sehen denn überhaupt mit Prismenbrille lernen, wenn man es doch gleich ohne trainieren kann? Von einer Prismabrille ist schwer wieder loszukommen!

Ein paar Links zur Info über erfolgreiches Seh- oder Visualtraining:

[[http://www.brandeins.de/home/inhalt_detail.asp?id=81&MenuID=130&MagID=43]]

[[http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/0/0,1872,2122912,00.html]]

[[http://www.sehoptimisten.de]]

Hier eine Auflistung ausgebildeter Funktionaloptometristen:

[[http://www.wvao.org/pages/open_news/anerkannte_fachberater/funktionaloptometrie/]]

Liebe Grüße

Raindrop

H3oshpiko


räumliches Sehen

raindrop77, wenn man unter Winkelfehlsichtigkeit leidet, hat man oft kein räumliches Sehen, weil das Hirn die Bilder nur unvollständig "zusammenbasteln" kann.

nana2, ich hab selbst erst vor guten zwei Jahren eine Prismenbrille angepasst bekommen... und die Welt wurde TIEF! Die erste Zeit war es schon fast beängstigend, aber der räumliche Eindruck ist für mich einfach toll *schwärm*. Klar, kosmetisch machen die Prismengläser nicht viel her. Aber lieber hab ich die Welt für mich schöner, als für die Welt schöner auszusehen ;-)

n~anax2


ja, wie sieht denn so eine prismenbrille aus?

ist sie besonders dick, oder muss sie eine besondere form haben?

und du kannst jetzt auch nicht mehr ohne?

ist schon noch spannend, was man dann zusätzlich sieht... musstest du dann ein training machen, oder ist es ab sofort mit dem tragen der brille gut gegangen?

vielen dank für deine mitteilung, freut mich wirklich @:)

liebe grüsse *:)

r>aiPndr2op77


@Hoshiko

Du schriebst:

raindrop77 wenn man unter Winkelfehlsichtigkeit leidet, hat man oft kein räumliches Sehen, weil das Hirn die Bilder nur unvollständig "zusammenbasteln" kann.

Ganz genau! Hast du etwas anderes aus meinen Zeilen herausgelesen?

Und das "Zusammenbasteln" kann man erwiesenermaßen trainieren, alternativ natürlich eine nicht unbedenkliche Prismenbrille tragen, wem das lieber sein sollte. Kontaktlinsen scheiden dann ebenfalls aus.

So konnten die Sehoptimisten Probanden, die auf die alte Mess- und Korrektionsmethode nur bedingt ansprachen, "nach sechsmonatigem *Training* zu einem Leben ohne Prismengläser verhelfen", sagt der einst skeptische Professor beeindruckt.

[[http://www.brandeins.de/home/inhalt_detail.asp?id=81&MenuID=130&MagID=43]]

Optiker verwenden gern "den Begriff der "Winkelfehlsichtigkeit", den es weder in der Wissenschaft noch in den DIN-Normen gibt. Augenärzte beobachten seit Jahren, daß Optiker mit steigender Tendenz ihre Kunden mit Prismengläsern versorgen, die selten nützen, aber dafür um so öfter Schaden anrichten. Die Augenärzte äußern hauptsächlich Bedenken dagegen, daß die Augen von Kindern durch unkritische Abgabe von Prismengläsern in einen operationsbedürftigen Zustand getrieben werden oder daß Krankheiten des Sehorgans über unverantwortlich lange Zeit unentdeckt bleiben."

[[http://www.augeninfo.de/presse/9903pri.htm]]

Lieben Gruß

Raindrop

M~onoxxid


Die Augenärzte äußern hauptsächlich Bedenken dagegen, daß die Augen von Kindern durch unkritische Abgabe von Prismengläsern in einen operationsbedürftigen Zustand getrieben werden oder daß Krankheiten des Sehorgans über unverantwortlich lange Zeit unentdeckt bleiben.

Naja... Bei solchen Argumentationen wird aber andererseits gerne mal vergessen, dass Augenärzte manchen erwiesenermaßen Winkelfehlsichtigen kurzerhand für gesund erklären und ihn mit seinen Problemen im Regen stehen lassen.

Das 'In die Schiel-OP treiben' ist übrigens Unsinn. Sollte mal gesagt werden.

l;eenx6


weiß jemand wie es ist,

wenn der Optiker bei einem Erwachsenen einfach eine Brille mit Prisma "konstruiert"? In dem Link geht es ja nur um Kinder? Verhält es sich bei Erwachsenene dann genauso ???

H~osh*iko


@ raindrop,

danke, die Links gehe ich zuhause mal durch, das klingt wirklich interessant. Hast du da persönliche Erfahrungen mit gemacht?

warum das räumliche Sehen denn überhaupt mit Prismenbrille lernen, wenn man es doch gleich ohne trainieren kann?

Das wusste ich nicht, mir wurde bisher nur gesagt, eben Prismenbrilee oder OP, wobei auch noch nicht geklärt ist, ob eine OP überhaupt infrage käme (von wegen, welche Sehzentren das Hirn freigeschaltet hat etc, so ganz verstehe ich das nicht)

@nana,

bei der Dicke der Prismengläser kommt es irgendwie darauf an, in welche Richtung die Basis (?) geht; eine Art kann man recht dünn schleifen, meistens aber leider nicht. Die Gläser werden dann schnell sehr dick. Mittlerweile gibt es eine spezielle Platikart, die ein paar mm rausschinden kann... aber ich kann sie nur bedingt empfehlen. Mit meinen alten "Flaschenböden" habe ich besser sehen können... aber kosmetisch betrachtet war die alte Brille ungünstig, weil ich anfangs nicht wusste, dass die Gläser so dick würden und ein Gestell mit zu dünnem Rahmen gewählt habe. Die jetzige Brille ist rahmenlos, somit fällt es nicht ganz so stark auf.

@Monoxid,

du hast Recht, denn schließlich kann man sich die Prismenbrille sehr wohl wieder "abgewöhnen". Dann hat man zwar wieder die "Probleme" (evtl. Kopfschmerzen, fehlendes räumliches Sehvermögen etc), aber es geht nach einigen Tagen der Umstellung (kenne ich aus dem KH, nach einer NasenOP konnte ich lange keine Brille tragen). Die OP ist somit immer eine "bewusste" Entscheidung.

@leen,

ich war 23, als ich die Prismenbrille angepasst bekam. Würd ich schon erwachsen nennen, wenn auch vielleicht nicht vom Geisteszustand her ;-)

bEabaWle


stilling türk duane syndrom

bei mir wurde vor jahren o.a. syndrom am linken auge festgestellt.

ich gleiche die doppelbilder mit einer kopfzwangshaltung aus. eine operation könnte diese beheben. hatt vielleicht schon jemand eine operation am auge gehabt? wie geht es einem danach?

nyanya2


jetzt hat mir eine augenärztin gesagt...

es sei in meinem alter (ich bin 37) gar nicht mehr möglich, mit der prismenbrille die tiefe sehen zu lernen.... was meint ihr dazu? :-/ *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH