» »

Kurzsichtigkeit

E4lke1x00


Trage eine unterkorrigierte Brille

Hallo ,

ich trage eine unterkorrigierte Brille und musste sie vor Kurzem gegen eine schwächere austauschen , weil sie zu stark wurde.

Die Augen haben sich nicht nur durch die unterkorrigierte Brille , sondern auch durch Sehtraining-Übungen verbessert.

Nur die Kombination: Schwächere Brille + Augentraining verbessern die Sicht. Ist jedenfalls bei mir so.

Ich betreibe keine Forschungen und suche nach keinen Beweisen. Mir ist auch völlig egal ob mein Augenapfel zu lang, , zu kurz , zu krumm usw ist.

Ich mache einfach die Sehtraining-Übungen und bald brauche ich keine Brille und keinen Optiker.

Eine schöne Vorstellung !!!

Da lacht auch meine Brieftasche .....

Liebe Grüße ,

Elke

Also bezgl. des Focus-Links kann ich nur die von mir genannte Quelle erneut nennen, denn eine Unterkorrektion der Myopie macht keinen Sinn und ist sogar eher schädli

EMlke1x00


Fehler !

Hallo ,

dies wollte ich nur als Antwort zu meinem Beitrag verwenden.

Stammt auf keinen Fall von mir !

"Also bezgl. des Focus-Links kann ich nur die von mir genannte Quelle erneut nennen, denn eine Unterkorrektion der Myopie macht keinen Sinn und ist sogar eher schädlich"

Komischerweise kann ich meine Beiträge nicht editieren.

Geht es denn überhaupt in diesem Forum ?

b$abzyllofnbob


Wir können uns gern tausende von Quellangaben und Studienergebnissen um die Ohren werfen bis keiner mehr durchblickt. Es ist jedoch Fakt, dass bei einer Refraktionsbestimmung eine Myopie vollauskorrigiert wird, und daran hält sich Augenarzt wie auch Optiker.

Wenn dies sinnlos wäre würde kein Refraktionist dies lernen, oder??

Und dabei klammere ich spezielle Ausnahmen mal aus.

Das Netzhautbild ist bei einer Myopie halt unscharf, und durch die zu starke Brechung bzw. des zu langen Auges entsteht das scharfe Bild nur vor der Netzhaut. Das optische System Auge kann zwar akkomodieren, aber es kann seinen Brechwert nicht geringer als im akkomodationslosen bzw. bei Fernakkomodation gestalten.

Wie also soll eine Unterkorrektion demjenigen von Nutzen sein ???

Ihr könnt noch so viele Quellen nennen, aber warum wird jedem, der was mit Optik und Auge zu tun hat, etwas anderes als euch gelehrt ???

"Fehlsichtigkeiten-Wegtrainierer" bleiben von mir aus bei ihrer Meinung, vielleicht können diese ja in ihrer Zukunft auch die Presbyopie (Alterssichtigkeit) "wegtrainieren".

A0nonymxa1


Also was mich jedoch wundert, ist, dass mir tatsächlich schon Augenärzte empfohlen haben, bei der PC-Arbeit/Naharbeit eine leicht unterkorrigierte Brille zu tragen. Natürlich nicht, um eine eventuelle Verschlechterung der Kurzsichtigkeit aufzuhalten oder gar einen Rückgang zu erreichen, sondern weil das angeblich für die Augen "entspannter" sein solle. Wobei ich aus eigener Erfahrung sagen muss, dass gerade Probleme bei der PC-Arbeit für mich ein Hinweis sind, dass die Brille nicht mehr stimmt.... Und ich, wenn ich meine ältere (und etwas zu schwache) Brille aufsetze, eher mehr als weniger Probleme habe, allein schon deswegen, weil ich etwa bei kleiner Schrift ständig näher an den Bildschirm muss, was ja wohl eher schlecht für die Augen ist, als gut. Verstehe da also wirklich nicht den Sinn davon.

PS: Also ich bin definitiv noch nicht altersweitsichtig, und, wie gesagt, bei kleiner Schrift gehe ich näher an den Bildschirm ran (und nicht etwa weiter weg....).

b7abylonBboxb


Also z.B. Bildschirmarbeiten erfordern des öfteren auch schon mal eine spezielle Arbeitsplatzbrille, wo die Korrektion dann evtl. auch anders ausfällt. Aber die Alltagsbrille für die Ferne sollte deswegen doch nicht unterkorrigiert bleiben.

E*lk%eS100


Übrigens ,

die Alterssichtigkeit wie auch Weisichtigkeit kann man auch mit den Augentraining-Übungen wegtrainieren.

Ich bin vor ca. einem Jahr zusätzlich zu meiner Kurzsichtigkeit weitsichtig geworden und kann euch sagen , dass es sehr , sehr unangenehm ist. Z.B. beim Nähen -ohne Brille sehe ich zu schlecht ( Kurzsichtigkeit ), mit der Brille sehe ich die Nadel nicht besser ( Weisichtigkeit ) ! Ich weiß , dann bekommt man eine Brille die das Eine und das Andere ausbessert. So einen Quatsch wollte ich mir aber nicht antun ! Und habe munter meine Übungen gegen die Kurzsichtigkeit weiter gemacht.

Und eines Tages habe ich festgestellt dass meine Kurzsichtigkeit

sich gebessert hat und die Weisichtigkeit verschwunden ist!

Leute , es wirkt ! Und da kann mir so ein "Profi" noch

tausend Theorien vorführen .

Was PC angeht , die Brille darf nicht zu sehr unterkorigiert

sein . Max 1 Dptr . Sonst strengen sich die Augen zu sehr an.

Liebe Grüße , Elke

r0ain?drCop7x7


@babylonbob

Wir können uns gern tausende von Quellangaben und Studienergebnissen um die Ohren werfen bis keiner mehr durchblickt. Es ist jedoch Fakt, dass bei einer Refraktionsbestimmung eine Myopie vollauskorrigiert wird, und daran hält sich Augenarzt wie auch Optiker.

Der Augenarzt meiner Tochter erklärte, dass er bei Kindern grundsätzlich um 0,75 Dioptrien drunter bliebe. ???

Wenn dies sinnlos wäre würde kein Refraktionist dies lernen, oder??

Der Optiker, bei dem die Brille bestellt wurde, legte dagegen Wert auf Vollkorrektion. Warum wird es so unterschiedlich gehandhabt?

Ihr könnt noch so viele Quellen nennen, aber warum wird jedem, der was mit Optik und Auge zu tun hat, etwas anderes als euch gelehrt

Was mir bei Diskussionen mit manchen Optikern auffällt ist, dass sie sich gern hinter pauschalen Begriffen wie "immer", "noch nie", "jedem" verschanzen.

Man kann von so großen Studien wie COMET halten was man will, unstrittig ist die wissenschaftliche Basis, denn es sind ausgerechnet anerkannte Lehrstühle der Optometrie, die sich viele Jahre detailliert mit der Thematik befasst haben.

Ihr könnt noch so viele Quellen nennen, aber warum wird jedem, der was mit Optik und Auge zu tun hat, etwas anderes als euch gelehrt

"jedem" ???

The study (COMET) is a collaborative effort that involves a Study Chair at the New England College of Optometry; four clinical centers at colleges of optometry in Boston, Birmingham, Philadelphia, and Houston; and a Coordinating Center at the State University of New York.

Nun ja, belassen wir es dabei. Wer mehr darüber lesen möchte, braucht bei Google nur Comet study myopia eingeben und kommt auf ca. 40000 Treffer, bevor es wieder heißt "noch nie..."

Mir persönlich geht es wie etlichen anderen Postern im Internet, deren Augenkorrektionswerte sich um mehrere Dioptrien verbessert haben. Nur das eigene Erleben ist es, was mich persönlich von meinem Sehtraining überzeugt hat, und nicht umsonst kam mein Linsenanpasser mit dem Abschwächen kaum mehr nach.

Unterkorrektur in Verbindung mit Augentraining und verbesserten Sehgewohnheiten heißt das einfache Erfolgsrezept. Kurse sind dazu nicht nötig, da es genug Literatur dazu gibt, auch bei Ebay für ein paar Cent.

Von "Geldschneiderei" sprechen meist dieselben Leute, denen die preiswerten Monatslinsen im Internet ein Dorn im Auge sind.

Dabei wären Optiker besser beraten auf Kundenwünsche einzugehen, doch nicht jeder Kunde, der Geld für schwächere Linsen und Brillen ausgibt, mag sich vor Ort mit so freundlichen "Contactlinsenprofis" auseinandersetzen. Ist schon genug, dass soo viele Leute klagen, dass sie mit der fachmännisch verschriebenen Brille nicht zurechtkommen.

Auch ist es nicht ratsam, zu einem Optiker zu gehen, der bereits im Vorfeld "beweisen" möchte, dass geringere Werte nicht möglich seien. Jeder Kurzsichtige weiß, dass man die Testzeichen bis zu einem gewissen Grad auch mit überkorrigierten Werten erkennen kann, und Akkommodationskrämpfe künstlich auslösbar sind. Mancher Wehrpflichtige soll sich vor anstehenden Sehtests "mit Erfolg" eine unpassende Minusbrille ausgeliehen haben.

Augentraining macht man in erster Linie für sich selber, und nicht um jemandem etwas zu beweisen. Auch das Abschwächen von Brillen und Linsen kostet Geld, und man möchte nicht als Kunde zweiter Klasse behandelt werden, weil man sich dafür nicht die allerteuersten Modelle und Gläser aussucht.

Wer sein Sehtraining wegen ausbleibender Erfolge wieder aufgibt, bleibt einem kooperativen Optiker zumindest als Kunde erhalten.

Viele Kurzsichtige, deren Brillenkorrektion kontinuierlich ansteigt, wären ja schon zufrieden, wenn sie die alten Werte halten könnten, und immer mehr Optiker bieten nach amerikanischem Vorbild Sehtrainingskurse an.

Liebe Grüße

Raindrop

b%aby lonboxb


Wir werden sowieso auf keinen gemeinsamen Nenner kommen.

In einem anderen Thread habe ich diesen Link auch genannt, vielleicht hier auch nochmal als Abschluss (wenigstens für mich):

[[http://www.augentagesklinik.com/de/informationen/patienten/augentraining.php]]

Ich kann es nur nicht verstehen, warum der Optiker hier des öfteren als böse habigierige Person dargestellt wird, die einem nur die Kohle aus der Tasche ziehen möchte und hofft, dass die Werte der Kunden stetig steigen.

Ich setze einfach mal voraus, dass jeder Optiker u.a. auch aus dem Grunde Optiker wird, um anderen helfen zu können und ihrem persönlichen Problemen zu helfen.

Nur weil wohl kaum ein Optiker die Meinung des "Wegtrainierens" (und damit meine ich NICHT diverse andere sinnvolle Übungen!!!) vertritt müssen ihm nicht direkt von der Gegenseite wirtschaftliche und profitorientierte Beweggründe ausgelegt werden.

Sicherlich wird es in Zukunft noch einige und auch neue Erkenntnisse zum Thema Augen geben, aber es wird auch wohl kaum was völlig neu erfunden werden.

@ raindrop:

Jetzt habe ich ganz vergessen in meinem Text nach den Wörtern wie "immer" oder "nie" zu achten und die mal bewusst zu meiden....mal zur Abwechslung :-)

Nix für ungut.

SRaplom>oRniRa


@ babylonbob

schau doch bitte mal in deine mailbox.

Danke

EJlke1#0x0


Hallo babylonbob ,

Sicherlich wird es in Zukunft noch einige und auch neue Erkenntnisse zum Thema Augen geben, aber es wird auch wohl kaum was völlig neu erfunden werden

da sind wir jetzt mit dir der gleichen Meinung.

Nichts im Leben bleibt const. Besonders das Wissen !

Manche Sachen deren wir so sicher sind, werden auf einmal niederlegt und Andere kommen ans Licht.

Wir alle sind nur Menschen.

Sogar der große Naturwissenschaftler Newton hat einmal gesagt , er sieht sich als kleinen Jungen , der mit ein paar gefundenen Steinen am Ufer spielt.

Übrigens , mich ärgert nicht die finanzielle Sache mit den AA und Optikern , sondern das sturre Wissen. "Ich habe das so gelernt und es kann nicht anders sein" .

Liebe Grüße ,

Elke

Einige Behauptungen

Sicherlich wird es in Zukunft noch einige und auch neue Erkenntnisse zum Thema Augen geben, aber es wird auch wohl kaum was völlig neu erfunden werden

b3abyyloMnbxob


Es gibt sicherlich Menschen mit Scheuklappen, auch in der Optik. Aber gewisse Gesetze und Erkenntnisse werden wohl wie gesagt nicht einfach umgeworfen werden.

Und eines müsst ihr doch bitte zuegeben, auch wenn ihr euch vielleicht intensiver mit dem Thema beschäftigt als andere:

Augenärzte und Optiker(meister) haben sich definitiv mehr mit dem Thema beschäftigt und besitzen ein größeres Hintergrundwissen als ihr, das könnt ihr mir glauben.

Dagegen kennt ihr mehr oder weniger nur die Studien eures Trainings.

E"lke1x00


Hallo babylonbob ,

Augenärzte und Optiker (meister) haben sich definitiv mehr mit dem Thema beschäftigt und besitzen ein größeres Hintergrundwissen als ihr, das könnt ihr mir glauben.

Dagegen kennt ihr mehr oder weniger nur die Studien eures Trainings.

Sicher , was andere Bereiche angeht . Aber was Kurzsichtigkeit

angeht , steckt die Schulmedizin noch in den Kinderschuhen.

Was meinst du , hätte ich mich mit dem Augentraining beschäftigt wenn der AA zu meiner Tochter gesagt hätte: Ich verschreibe ihr eine Brille und in einem Monat hat sie 100 % Sehkraft.

Aber was sagt der AA zu mir. Kommen sie in einem Jahr wieder.

Es wird sich sicher wieder verschlechtern.

Und das Herz rutscht mir in die Hose.

Dann sage ich mir , natürlich bin ich ein Laie was Augenmedizin angeht. Bin ja auch kein AA. Aber wenn mir der Arzt nicht helfen kann , dann suche ich eben nach anderen Möglichkeiten.

Und die Augentraining-Übungen helfen wirklich .

Ich bin so glücklich und Gott dankbar , dass er uns auf diesem Wege begleitet.

Liebe Grüße ,

Elke

Tkina*-Sabixne


Hallo Elke,

mich würde interessieren, welche Dioptrienzahl du vor dem Beginn deines Augentrainings hattst und wo du jetzt stehst - also ob sich bei dir die Kurzsichtigkeit objektiv messbar verbessert hat, und ob das Ergebnis anhält.

Liebe Grüße

EUlkey100


Hallo Tina-Sabine ,

vor dem dem Beginn meines Augentrainings hatte ich ein Brille mit -4.5 und -5 Dptr , mit der ich aber schlecht gesehen habe. d.h. die Brille war unterkorrigiert.

Bei Besprechungen habe ich mich immer ganz vorne hingesetzt , damit ich wenigstens etwas mit Mühe sehen konnte.

Nach ein paar Wochen habe ich festgestellt , dass ich von der Tafel besser sehe und irgendwann konnte ich von überall von der Tafel sehen.

Dann habe ich festgestellt , dass meine Brille zu stark ist. Ich musste die Brille jede paar Minuten abnehmen weil mir die Augen weh getan haben.

Jetzt habe ich eine Brile -3.5 und -4 Dptr mit der ich super zurechtkomme.

Und merke wiederum , dass ich immer besser sehe.

Wahrscheinlich brauche ich in den nächsten Wochen wieder eine schwächere Brille.

Und das ist auch stabil.

Bei meiner Tochter sieht es noch besser aus. Sie hatte im September eine Brille mit -8.5 Dptr bekommen.

Jetzt sieht sie stabil 100% mit einer Brille von -6 Dpr.

Instabil , d.h. bei guten LLichtverhältnissen und wenn sie voll entspannt ist , war sie schon bei -2 Dptr ( wir haben zu Hause eine Sehtafel ).

Liebe Grüße, Elke

Bei meiner

TMinau-Sxabine


Hallo Elke,

das ist ja sehr interessant, was du schreibst. Vielleicht sollte ich mich auch mal näher mit dem Augentraining befassen - es ist wirklich frustrierend, wenn die Kurzsichtigkeit immer noch zunimmt, obwohl die Wachstumsphase nun wirklich abgeschlossen ist... Nach welchem Buch bist du bei den Übungen vorgegangen, und wie lange hast du pro Tag trainiert?

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH