» »

Sehtest für den führerschein mit kontaktlinsen

d~ancigqkuexen23 hat die Diskussion gestartet


ich habe da mal ne frage. es geht um eine freundin von mir, sie behauptet, dass sie bevor sie denn sehtest für den führerschein hat machen lassen dem optiker nicht gesagt hat, dass sie kontaktlinsen drin hat. sie hat den test natürlich bestanden, aber der optiker muss doch nachfragen, ob man kontaktlinsen trägt oder zumindest nachschauen. sonst könnte jeder so betrügen, denke ich mal.

Antworten
J7ump9exrov


Tja, eigentlich sollte er nachfragen, richtig.

Generell lautet bei einem Sehtest di erste Frage eigentlich immer, ob man schon schon eine Brille trägt o.ä.

cslair d~e luxne


Eigentlich,

aber eigentlich kann ich ihm ja auch lächelnd sagen, dass ich keine Brille habe. Dann müsste er mir ja glauben, oder? Die Frage hat mich nämlich auch beschäftigt... (Keine Sorge, habe schon Führerschein ;-)) Besonders dann dürfte das gehen, wenn ich den Sehtest z.B. mit beim Erste-Hilfe-Kurs mache, wo ihn kein Optiker oder Augenarzt macht, sondern "nur" dieser Erste-Hilfe-Mensch. Dem dürfte das ja nicht auffallen. Und wenn ich dann mal mit Brille in ne Polizeikontrolle gerate, könnte ich sie ja auch später bekommen haben...

Ich denke es geht problemlos. 8-)

RUeyexs


war bei mir auch so, dass der optiker beim test nicht gefragt hat. ich hab's ihm aber gesagt. was soll das denn? immerhin braucht man ja eine sehhilfe, und wenn man ohne fährt, ist man selbst blöd. was bringt es einem denn, bei diesem test zu bescheißen?

d ancijgqueexn23


nö, ich denke, dass man sich als autofahrer wohl im klaren darüber ist, dass man nicht unbedingt blind durch die gegend fahren kann. aber was für eine sinn dieses "bescheißen" jetzt haben soll, das weiß ich auch nicht. vielleicht weil es im führerschein, dann nicht eingetragen wird, dass mann eine sehhilfe benötigt.

seabxrixni


gut, ichmuss ehrlich sagen, habe es einmal auch vergessen nachzufragen ob er brille oder cl's trägt

und das andere mal habe ich ganz am schluss noch drangedacht und siehe da, sie trug cl's

kUirs\t)ydpoptr%asxh


Bei mir wurde das damals gefragt, ob ich eine Brille oder Kontaktlinsen trage.

Zu dem Zeitpunkt (1992) hatte ich allerdings noch keine Brille.

Auch wenn sie nicht im Führerschein steht, würde ich trotzdem nicht ohne fahren, weil ich mich ohne ziemlich unsicher fühle - vor allem bei Dämmerung und Dunkelheit.

dtancigqruee5nx23


ja, im prinzip kann man selbst wenn man gefragt wird, ob man brillenträger ist oder kontaktlinsen drin hat, diese frage problemlos verneinen, selbst wenn es der wahrheit nicht entspricht. glaube kaum, dass der optiker einem in den augen 'rumpopeln' wird um festzustellen, ob man kontaktlinsen trägt oder nicht. der test ist vielmehr für die eigene sicherheit gedacht, damit man sich irgendwo verpflichtet beim autofahren eine sehhilfe zu tragen.

außerdem kann es auch sein, dass sich nach jahrelangem autofahren die sehschärfe verschlechtert und dann wird man schließelich auch von niemanden aufgefordert sich kontaktlinsen oder eine brille zuzulegen. dann kann man auch gewissermaßen blind durch die gegend fahren, obwohl es im führerschein nicht vermerkt ist, dass man eine sehhilfe benötigt.

sTabrixni


man sieht zwar, oder zumindest ich, eigentlich meistens relativ gut, ob jemand linsen hat oder nicht, bescheissen geht nicht soo gut

k]irst8ypoptErasxh


Ich kann ebenfalls recht schnell sehen, ob jemand Linsen trägt oder nicht. Und der Optiker, der so einen Sehtest durchführt, müßte für so was meiner Meinung nach auch einen geschulten Blick haben.

dxancigqDue@en2x3


als ich damals den sehtest für den führerschein gemacht habe, da hatte ich weiche kontaktlinsen drin und der optiker hat mich dann getragt, ob ich eine brille trage. habe dann gesagt, dass ich kontaktlinsen trage. ich glaube nicht, dass er es bei mir gesehen hat. denke auch, dass man harte linsen besser sieht als weiche, aber ich bin ja sowieso kein profi. ;-)

J#umper<ov


Nee, also eigentlich sieht man weiche Linsen besser, weil die großer sind und der Rand über die Iris hinaus geht.

cJlDavir dBe luxne


Den Sehtest

macht aber nicht immer ein Optiker. Bei uns gehen die wenigsten dafür zum Optiker. Es wird eben, wie schon geschrieben, beim Erste-Hilfe-Kurs gleich mit angeboten. Kostet genauso viel wie beim Optiker, nur spart man sich den Weg... ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH