» »

Aspärische oder normale Gläser?

N{i\ckyx89 hat die Diskussion gestartet


Hallo, für meine neue Brille such ich jetzt die richtigen Gläser. Ich will zum ersten Mal aspärische Gläser nehmen. Jetzt hab ich das in einem Optik-Forum gefunden:

Bei asphärischen Minusgläsern müssen die Vorteile differenziert betrachtet werden. Im Minusbereich sind die Forderungen für eine gute Abbildungsqualität zu einem großen Teil schon mit sphärischen Gläsern erfüllbar. Die astigmatische Abweichung und der Bildschalenfehler sind bei Brillengläsern mit negativen Scheitelbrechwert von Haus aus geringer als bei Plusgläsern. Bei den Minusgläsern ist die Frontkurve schon bei sphärischen Gläsern recht flach, die Mittendicke relativ dünn. Also bleibt noch die Reduzierung der Randdicke. Durch den Einsatz höherbrechender Materialien lässt sich die störende Randdicke deutlich reduzieren.

Fazit: Bei Plusgläsern sind Asphären sehr empfehlenswert. Bei Minusgläsern ist hauptsächlich die höhere Brechzahl das empfehlenswerte Kriterium.

Ich bin dadurch unsicher geworden, ob sich das Geld dafür lohnt.

Vielen Dank!

Nicole

Antworten
Tzina>-Sabianxe


Hallo Nicky,

Ich persönlich finde, dass sich in bezug auf den kosmetischen Vorteil die Ausgabe auf jeden Fall lohnt. Zum einen aufgrund der geringeren Randdicke, aber vor allem, weil die asphärischen Gläser viel weniger ringförmige Spiegelungen zeigen, wenn man die Brille von der Seite ansieht. Ich habe -10 und absolut niemand hat bisher auf diesen Wert getippt (Schätzungen waren so um die -5 oder 6).

Viele Grüße

N$icOkyx89


@Tina-Sabine

Danke für deine Antwort. Es ist sehr wichtig für mich dass es nicht so stark aussieht. Meine neue Stärke ist -12,5 und -13,5 und ich bin darüber ziemlich besorgt. Es ist in einem Jahr um 0,75 und 1 gestiegen.Seit kurzem kann ich auch meine Linsen nicht mehr so gut vertragen und trag oft deshalb Brille. Ich will mich deshalb vorher informieren, damit ich vom Optiker nicht falsch beraten werde, denn ich hab erst durch das optometry-forum erfahren dass es solche Gläser gibt.

Viele Grüße

Nicole

Aadri)an x80


@Nicky

Gerade bei höheren Dioptien ist ein hoher Brechungsindex z.B. 1,9 sinnvoll. Ich hatte mal Kunststoffgläser mit 1,5er Index, da war die Randstärke bei über -7dpt ca.8-9mm (richtige Plexiglasbausteine)

Als sich meine Sehstärke wieder verschlechterte, bin ich auf mineralische Gläser mit hohem Index umgestiegen. Sind zwar teuer, aber der optische Eindruck ist deutlich besser. %-|

T\inaC-Sab{inxe


Hallo Nicky,

am besten gehst du auch zu einem Optiker, bei dem du dir Mustergläser ansehen kannst, dann kannst du den Unterschied am besten beurteilen. Bei deinen Werten ist der kosmetische Aspekt doch besonders wichtig. Den 1.9er Brechungsindex gibt es allerdings meines Wissens nach leider nur in Glas. Mir persönlich wäre Glas einfach zu schwer und zu unangenehm zu tragen. Eben auch deswegen kann ich die asphärischen Kunststoffgläser nur empfehlen.

Liebe Grüße

A&nonym8a1


Also ich habe seit etwa 1 Jahr auch asphärische Gläser, und bin damit auch sehr zufrieden, swohl von der Sehschärfe, als auch vom "Ästhetischen". Ich habe zwar nur so um die -5 Dioptrien, aber auch den Eindruck, dass die Augen durch diese Gläser weniger "verzerrt" wirken (habe rechts und links unterschiedliche Werte und außerdem einen Astigmatismus von 1,25 bzw 1,75). Kann aber auch daran liegen, dass ich einen höheren Index habe, als ich zuvor hatte....

Was die Randdicke betrifft, so ist da sicher der Index entscheidender, aber ashpärische Gläser haben den Vorteil, dass sie (abgesehen davon, dass sie bei gleichem Index auch etwas dünner sind) flacher sind, was - finde ich zumindest - besser aussieht, vor allem in randlosen Brillen (wie ich sie trage).

Mit dem Glas kann ich nur Tina-Sabine zustimmen. Das ist mir mittlerweile selbst bei meinen Werten schon zu schwer, zumal da ich ausschließlich Brille trage. Wenn Du die Brille aber nur als "Ersatz" zusätzlich zu Kontaktlinsen hast, könnte es eine Lösung sein.

N#ickCy8x9


Danke

Vielen Dank für eure Beratung. Leider kann ich noch nicht zum Optiker weil ich gerade krank bin. Aber es hört sich ganz gut an dass die Gläser dünner sind und man das nicht so stark sieht. Ist der Unterschied im Preis sehr groß? 1.74 normal und 1.74 asphärisch? Ich habe gerade einen Durchhänger wegen meiner Augen und weil die Linsen starke Probleme machen.

Viele Grüße

Nicole

T5ina-[Sabinue


Hallo Nicky,

was den Preis angeht, habe ich für beide Gläser 299 Euro bezahlt. Ich denke schon, dass diese Gläser für deine Werte eine gute Wahl darstellen. Sie sind vom Ästhetischen her besser als die normalen, und das ist für mich eben der wichtigste Aspekt.

Schade, dass du die Linsen nicht mehr verträgst. Das ist mir genauso gegangen. Ich habe mich aber sehr schnell an die Brille gewöhnt, einfach auch deswegen, weil sie mir gefallen hat. Entscheidend ist, dass du dich damit leiden magst.

Liebe Grüße

A^non?yma1


Hallo Nicky,

Also ich habe in einem anderen Forum mal gelesen, dass es auch doppelt asphärische Gläser gibt, die für hohe Kurzsichtigkeit sehr gut sein sollen, weil sie auch den Verkleinerungseffekt (sowohl der Augen hinter den Gläsern, als auch der Sicht) verringern sollen. Bin aber selber auch kein Experte und nicht so stark kurzsichtig, dass ich mich da näher erkundigt hätte, weiß somit nicht, ob da was dran ist oder wie viel die kosten.

Würde aber vielleicht mal Deinen Optiker danach fragen. Ich kann Dich da sehr gut verstehen. Ich trage ausschließlich Brille, und auch mir ist es da sehr wichtig, dass mir die Brille gefällt, die Gläser dünn sind und die Augen möglichst wenig verzerrt wirken (was bei meinen Werten zum Glück möglich ist). Wobei der Preis für hochbrechende Kunststoffgläser leider wirklich relativ hoch ist.

Allein der Unterschied sphärisch - asphärisch macht soviel ich weiß, nicht mehr so viel aus.

CfontamctlinUse:n-0Prxofi


>>> nicky

Es gibt 1,74 Kunststoffgläser die eine Doppel-Asphäre haben. Lieferbar sind diese bis -15,00 dpt.

Allerdings: unverb. Preis ca 300 Euro pro Stück !

Lass dir bitte von deinem Optiker die verschiedenen Materialien gegenüberstellen. Oftmals ist bei einer kleinen Fassung nicht unbedingt das teuerste Glas erforderlich.

Bei noch höheren Stärken gibt es dann noch die sog. Lentikulargläser (ich wünsch dir allerdings, dass du diese Info nie benutzen musst)

N2ickuy89


Danke für eure lieben Antworten. Es ist eine schwere Entscheidung, weil ich davon ausgehen muss dass sich die Stärke noch verändert. Deshalb verziichte ich jetzt erstmal auf neue Kontaktlinsen.

Wie war das bei euch mit der Umgewöhnung auf asphärische Gläser? Ist da ein Unterschied zu normalen Gläsern?

Vielen Dank!

Nicole

T=ina-\Sabixne


Hallo Nicole,

die Umgewöhnung auf asphärische Gläser war bei mir gar kein Problem. Das einzige, was mir aufgefällt ist, dass sich bei Dunkelheit in Nähe der Ränder um Lichtquellen (z.B. Straßenlaternen) herum ein leicht blauer Ring zeigt. Nicht wenn man normal durch die Mitte schaut, sondern nur am Rand. Das empfinde ich aber überhaupt nicht als störend.

Liebe Grüße

NTic?ky/8x9


Indexwahl

Ich war heute mittag bei meinem Optiker und habe mir die verschiedenen Gläser zeigen lassen. Leider konnte ich aber von einigen nur die "Rohlinge" in anderen Stärken sehen. Ich habe mich noch nicht entschieden, möchte aber gern die mittleren asphärischen nehmen mit 1.67 oder so ähnlich. Die sind auch nicht so viel dicker als die teuersten. Die sahen ganz gut aus und waren doch viel weniger auffällig als die normalen. Dazu werde ich wohl eine randlose Brille nehmen mit kleinen Gläsern. Es ist eben halt auch ein finanzielles Problem, da ich immer noch mich darauf einstellen muss, dass die Werte sich verändern. Und ich finde auch das Sehen mit kleinerer Brechung besser.

Ich werde berichten, wenn ich die Brille habe.

Vielen Dank!

Nicole

Agnonyxma1


Was die Indexwahl betrifft: Also wenn Du nicht ohnehin weißt, dass ein höherer Index preislich nicht in Frage kommt, würde ich mir konkret für das von Dir gewählte Gestell/Gläserform die Glasdicke in den verschiedenen Indices, die für Dich grundsätzlich in Frage kommen, berechnen lassen, und danach entscheiden, ob sich der höhere Preis lohnt oder nicht. Mache ich zumindest immer so.

Und mit der Umstellung: Ich hatte auch keinerlei Probleme mit den asphärischen Gläsern, im Gegenteil, ich finde sogar, dass die zum Rand hin weniger Verzerrungen haben, als die sphärischen (habe aber deutlich niedrigere Werte als Du).

N8ickyx89


Neue Brille

Hallo, ich habe seit Samstag meine neue Brille, zum ersten Mal mit asphärischen Gläsern (1.67). Sie sieht schon klasse aus und man sieht wirklich die Stärke nicht so. Nur, wenn ich den Kopf dreh um in eine andere Richtung zu gucken, hab ich immer für ein paar Sekunden ein Schwindelgefühl. Das hatte ich nie, wenn ich früher neue Gläser gekriegt habe. Liegt das an der Eingewöhnung? Sehen tu ich sonst sehr gut damit.

LG

Nicole

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH