» »

Aspärische oder normale Gläser?

WZeltastlaxs


Also das mit dem Kopfdrehen kenne ich auch. Habe auch eben erst eine neue Brille gekriegt, jedoch keine asphärische. Denke mal es legt sich mit der Zeit. *:)

TCina-SGabixne


Hallo Nicky,

das Problem mit dem Schwindelgefühl beim Kopfdrehen habe ich am Anfang auch gehabt, wenn ich die Kontaktlinsen rausgenommen und die Brille aufgesetzt habe. Ich würde sagen, das liegt daran, dass sich das Gehirn umstellen muss, und dass sich das wohl noch gibt.

Schön, dass dir die Brille ansonsten gefällt, insbesondere vom Aussehen her. Ich mag bei hohen Stärken die Randlosen auch gern, weil nichts über den Rand übersteht (ich selbst hab eine aus Kunststoff, unten randlos). Wie waren denn die Reaktionen deiner Bekannten auf deine neue Brille?

Nfick6yx89


@Tina-Sabine

Hallo Tina-Sabine,

das mit dem Schwindelig hab ich immer noch, aber irgendwann werd ich mich schon gewöhnen. Ich bin trotzdem froh dass ich das gemacht hab. Ich hab nur immer Angst dass ich beim Brille putzen was verbiege oder kaputt mach. Alles ist so dünn.

Die Brille gefällt allen sehr. Eine in meiner Klasse hat gefragt, ob sich meine Augen verbessert haben. Man sieht die Stärke wirklich nicht mehr so. Das liegt vielleicht da dran dass die Gläser vorn fast ganz flach sind und die Augen sind nicht mehr so klein, find ich.

Vielen Dank für die gute Beratung. Ich hoff nur, dass ich endlich mal die Brille länger tragen kann, denn die letzten Jahre sind doch ziemlich heftig gewesen mit der Zunahme der Stärke.

Ich hab jetzt auch wieder Mut zu neuen Kontaktlinsen. Denn damit konnte ich immer am besten sehn. Nur zuletzt machten sie doch Schwierigkeiten und nach längerem Tragen sah ich immer aus wie ein Rotauge.

Liebe Grüße

Nicole

T1ina/-Saibine


Hallo Nicole,

dann hast du ja eine gute Wahl getroffen! Ich wünsch dir viel Spaß mit deiner neuen Brille. Dass die Werte nicht noch weiter steigen, kann man sich nur wünschen. Da geht es mir genauso, ich finde -10 auch mehr als genug.

Liebe Grüße

b$ayerrnxtom


hallo

bei der brillenauswahl kann auch viel gut gemachtwerden, bei kunststofffassungen sieht man den rand eh nicht so besonders......bei filigranen brillen fällt jeder zehntel millimeter auf............das schöne find ich aber ist die flache vorderfläche....

N1icky8x9


Mit meiner neuen Brille hab ich einige Schwierigkeiten beim Lesen. Es strengt ziemlich an und es ist etwas unscharf. Ich war deshalb schon beim Optiker und der hat alles nochmal überprüft. Er meinte es könnte an der starken Verkleinerung liegen, an die ich mich gewöhnen muss.

Jetzt hab ich zufällig festgestellt, dass wenn ich die Brille ganz dicht vor die Augen drücke, die Nahsicht besser wird, zwar nicht ganz, aber man merkt es. Vielleicht weiss hier jemand, wodran das liegen könnte.

Viele Grüße

Nicky

mxajaa80


@nicky

Hallo Nicky,

ist denn der stärkere Verkleinerungseffekt im Vergleich zur vorigen Brille so zu spüren? Verkleinert muss es ja vorher schon gewesen sein bei den starken Gläsern. Ich hab -7,75, da merk ich die Verkleinerung zwar auch, aber ohne dass sie wesentlich stört.

Wenns Schwierigkeiten beim Lesen gibt, hört sich das für mich eher nach zu starken Gläsern an, aber das hast Du ja eigentlich durch deinen erneuten Optikerbesuch ausgeschlossen.

Vielleicht ist es ja wirklich eine Gewöhnungssache. Wünsche Dir auf jeden Fall, dass du letztlich doch gut mit der neuen Brille klarkommst und sie magst - und dass Du bald durch bist mit der Zunahme der Kurzsichtigkeit.

Lieben Gruß

Maja

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH