» »

Sehstörungen!

hmoQollxa hat die Diskussion gestartet


Bevor ich zu meiner jetzigen Problematik komme,erstmal paar grundlegende Fakten.

Vor etwa 8 Monaten ging ich (22) nach zehn jahren mal wieder zu einem Augenarzt,weil ich des öfteren Verschwommen sah und Kopfschmerzen über dem Auge hatte.Dabei stelte sich raus das ich auf dem rechten Auge 55 % Sehkraft habe (weil ich seit Kindheit durch eine nichterfolgreiche Abklebetherapie an Amblyopie leide...wusste ich aber schon immer) und auf dem linken Auge stehn in meinem Brillenpass jetzt diese Werte: - 0,50 -0,50 cyl. 180 Bekam also eine Brille.Nebenbei habe ich an dem linken Auge auch eine Makropapille und einen schrägen Sehnerv.

Weil sich die Beschwerden durch die Brille nie gelegt haben,war ich auch sehr häufig Gast in der Mannheimer Augenklinik....dort wurden folgende Untersuchungen gemacht: Hornhautdickenmessung,Gesichtsfeld (wurde jetzt mit Augenarztbesuchen 4mal gemacht...alles i.O.),dann wurde irgendwie die Hornhaut mit spezieller technik nach Unebenheiten untersucht (ohne Befund),sehr oft Pupille weitgetropft.Druck liegt jetzt auch immer zwischen 14-18.Ein trockenes Auge und Glasörpertrübungen wurden dann noch diagnostiziert.

Da dies aber nicht meine Störungen wie verschwommen sehen mit oder ohne brille,nebeliges Sehen,sehr starke Schmerzen um das Auge rum und unangenehmes Gefühl bei Augenbewegungen erklärt,wurde ich im Zeitraum von Mai bis Juli zweimal ins CT,MRT,zum VEP,EEG,und noch vielen anderen neurologiscen Tests geschickt.Auch großes Blutbild wurde gemacht.Alles ohne Erklärungen.

Nun habe ich täglich immer noch diese unerträglichen Schmerzen um das Auge bis in den Hinterkopf,müde,rote Augen,kann mich kaum zum sehen konzentrieren und Augenbewegungen sind sehr unangenehm.Ich drehe schon fast durch.Langsam glaube ich sogar das ich mich zu arg beobachte und deshalb mir die Schmerzen einbilde.

Was könnte das bloß sein

Antworten
g=laskörepertXrübunxg


re

das ist alles eine glaskoerpertruebung !!!

[[http://www.glaskoerpertruebungen.de]]

L!abLellxa


hi, ja das ist echt schlimm, wenn die ärzte nix gescheites rausfinden. geht mir auch so, hab seit august immer wieder mal sehstörungen und seh auch manchmal lichter verzogen, oder meine augen drücken, hab nen schleier davor... aber war schon zig mal beim augenarzt und auch mal in der uniaugenklink, aber da wurde nichts an den augen gefunden.

Bei mir wurden auch MRT, CT, VEP gemacht war sogar mal kurz im krankenhaus, weil ich dazu immer wieder mal unerträgliche kopfschmerzen hatte und mein linkes auge auch seit ein paar monaten auf einmal zu schielen angefangen hat, aber...kam nix raus. die tippten auf migräne...naja wenn die meinen ich mein net!

h,ooxlla


Sehstörungen!

Ja echt ich weiß nicht mehr weiter...ich hab wirklich jeden Tag Schmerzen...das Sehen strengt einen regelrecht an und ich bin froh wenn ich nachts die Augen zumachen kann.Vor allem die Schmerzen und das verschwommen sehen machen mich ganz kirre...doch ich weiß nicht wo ich noch suchen soll...Migräne wurde mir auch dauernd gesagt...doch das wäre vielleicht 3-4 mal...doch momentan hab ich das ja täglich...was könnte man den noch alles durchchecken lassen? oder kann es psychosomatischer Natur sein?

b[asx5


Sehschwäche, leichte Augen- und Hinterkopfschmerzen...

Hallo!

Ich habe ähnliche Probleme wie Du (ein Auge mit ca. 20% Sehkraft und das andere eigentlich normal, trockene Augen, trage keine Brille), nur dass ich auch den ganzen Tag mich, vor allem beim Konzentrieren, sehr müde fühle und manchmal mich etwas schlapp fühle. Ich habe nach einiger Zeit auch leichte Kopf- bzw. Hinterkopfschmerzen bzw. ein Ziehen und das Gefühl das mein Nacken immer etwas steif ist. Habe ein VEP hinter mir, soweit alles ok.

Kennst Du das auch?

Ich freue mich auf Deine Antwort.

Grüße

Bas

h8oolxla


Sehstörungen!!!

Ja also ich weiß echt nicht mehr weiter.Hab jetzt gerade echt aufgegeben nach weiteren Gründen für meine Schmerzen zu suchen.Ich gehe alle 6-8 Wochen zum Augenarzt zur Kontrolle,da ich halt diese ungeklärten Probleme habe.Aber es kommt meist nix anderes raus als Trockene Augen.

Ich hab jegliche ärztlichen Untersuchungen ausgeschöpft.Mein Hausarzt und der Neurologe der Mannheimer Uniklinik denken jetzt darüber nach ob ich mal zu einer Sprechstunde wegen psychosomatischer Beschwerden gehen soll.

Mal schaun.

Das mit dem Nacken habe ich auch sehr oft und das zieht auch meist bis in die Schultern.Und die Kopfschmerzen durch das angestrengte Sehen bin ich auch schon gewohnt.

byasx5


Hi!

Hast Du denn auch das Gefühl schnell müde zu werden, vor allem, wenn Du Dich konzentrieren musst?

Trägst Du eigentlich eine Brille oder hast es mal versucht eine zu nutzen die die Sehschwäche ausgleicht?

Grüße

h:ool+la


Sehstörungen

Also das mit dem schnell müde werden kenne ich zu gut...ich habe dann immer das Gefühl die Augen kaum aufhalten zu können und die Lider immer schwerer werden.Obwohl ich grad mal 20 Minuten lese oder am PC sitze!Echt nervig.

Ja habe ja auf meinem nicht sehschwachem Augen,also links,

-0,50 -0,50 cyl. 180°...also nutze manchmal meine Brille wenn ich halt unterwegs bin oder in die Ferne was schauen möchte.

BGanykxz


Hi , ich habe das auch seit einiger Zeit. Voll komisch , das fing plötzlich an.

Also ich hab auch Sehstörungen irgendwie , aber ich kann ja noch sehen. Ich

- sehe ich irgendwie ein flimmern oder eher verschwommen

- sehe als wäre ich irgendwie neben mir

- kann schlecht fokusieren (so ne Art Tunnelblick)

Naja keine Ahnung es ist auf jeden Fall einfach komisch. (Sehe z.B. beim PC , an der weißen Fläche , so ein Flimmern und so unebene Stellen (besonders beim weiß)

Ich war heute beim Hausarzt , der hat ein Blutbild gemacht und da war alles in Ordnung. Beim Augenarzt war ich auch , aber da gab es noch keine Pupillenerweiterung (sollte am Mo gemacht werden , aber verleg den Termin , weil das mit dem Neurologen für mich wichtiger ist)

Hab im Internet wegen MS gelesen und schieb totale Panik.

Ich habe einen Termin am Montag beim Neurologen.

Welche Untersuchungen sollte ich verlangen? MRT ? was noch ? Damit da alles ausgeschlossen werden kann. Wäre sehr dankbar.

Das mit den Nacken-Schulterschmerzen habe ich komischerweise auch.. Was meint ihr dazu?

LG

hGoolll:a


Sehstörungen

Also ich habe echt alles bei mir machen lassen ... 2x Mrt (Schädel aber auch Halswirbelsäule),1xCt,2x VEP,EEG,SEP,und alle anderen neurologischen technischen Untersuchungen,1x Nervenwasserentnahme,große Blutbilder,jegliche augenärtzliche Maßnahmen die es gibt,dann HNO,dann Zahnarzt!!!!

EINFACH ALLES!!! Habe in den 6 Monaten,in denen ich diese ganzen Untersuchungen über mich ergehen ließ,10 Kilo abgenomen,da ich mich so fertig machte.

Ich finde ja MS is die größte Panikmache die es gibt...na klar hatte ich am Anfang auch die Angst, doch bitte....lest doch alle mal die ganzen Foren durch....da gebe es Tausende von Menschen die anhand ihrer Symptomatik MS-erkrankt sein müssten es aber nicht sind!...nur weil man Sehstörungen hat,heißt das nicht gleich MS! Also erstmal alles durchchecken lassen,bevor man Panik schiebt.

Boankxz


Ja stimmt schon , ich hoffe halt ich hab es auch nicht. Mein Hausarzt hat heute auch so Test gemacht , z.B. sollte ich fest seine Hände zudrücken usw. und das war alles ok , bei MS hätte man ja auch Schwäche oder so. Naja hab schon derbe Angst davor.

Also nochmal zu den Untersuchungen : Wie soll ich vorgehen ? Die Untersuchungen fordern ? Und , wenn ja , was genau?

LG

hko(oGlRla


Hmmm

also meine Augenärztin war sofort bereit mich an einen Neurologen zu verweisen,aufgrund der unerklärbaren Sehstörungen...also ich würde nochmal mit meinem Hausarzt und meinem Augenarzt darüber reden,dass sie dir eine Überweisung zum neurologen ausstellen.Erst recht aufgrund deiner Ängste.

BDankxz


Also ich hab am Montag schon nen Termin beim Neurologen.

Es geht mir darum , welche Untersuchungen MS ausschließen.

Reicht ein MRT schon?

LG

hfoollxa


Also...

bei MS stützen sich viele Untersuchungen gegenseitig...zuerst werden die grundlegenden neurologischen Untersuchungen durch den Neurologen gemacht...also die bekannten wie Nase berühren,Empfindungen wie Kälte,Schmerz usw. testen...danach wurde bei mir ein CT durchgeführt...dann VEP,SEP,usw...dann ist das MRT echt sehr wichtig...und wenn man es dann echt ausschließen möchte kommt noch eine Nervenwasserentnahme in Frage...das entscheidet aber der Neurologe wieviele und welche Untersuchungen davon er für nötig hält...also geh jetzt erst mal zu dem 1. Termin und schaue weiter.

Buaxnxkz


Das mit Nase berühren usw. hat mein Hausarzt schon gemacht , dass war alles in Ordnung.

Übrigens hab ich im Blutbild (hat mein HA gemacht) keine erhöhten Entzündungswerte. Da MS ja ne Entzündung ist , müsste dann dort auch was entzündet sein?

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH