» »

Pupillenerweiternde Tropfen - wie lange hält Wirkung an?

T:rocKhxly


Hallo,

die Wirkdauer der Pupillenerweiterung ist von Tropfen zu Tropfenart unterschiedlich. Es gibt verschiedene Tropfen, die unterschiedlich lange wirken. Die Wirkdauer von Cyklopentolat beträgt einige Tage, von Atropintropfen kann sie bis zu 7 Tagen anhalten. Am kurzwirksamsten sind "Mydrum"-Tropfen, die ca. 6 Stunden die Pupille erweitern.

Zu beachten ist, das durch die Pupillenerweiterung eine erhöte Blendempfindlichkeit und eingerschränkte 3d sehen bestehen kann, wodurch man fahruntauglich wird.

Außerdem sind einige Tropfen gerade am Anfang einer Schwangerschaft kontraindiziert, da eine fruchtschädigende Wirkung nicht sicher ausgeschlossen werden kann.

H0olab+ieFne


Ja, beim Augenarzt kann es extrem unlustig sein. :-(

Ich hab letztes mal beim Augenarzt gesagt, dass ich bitte nicht wieder Tropfen möchte die Ewigkeiten anhalten. Hab dann auch welche bekommen, deren Wirkung über Nacht nachlies, sprich am Morgen war alles ok.

f<alle[nGdes^-blatt


Hallo zusammen,

ich bin beruhigt, dass es auch anderen so geht wie mir.

Ich habe am letzten Donnerstag Pupillen erweiternde Tropfen bekommen und musste diese bis einschließlich Sonntag zweimal am Tag nehmen. Dazu stündlich einen Tropfen Kortison, zur Behandlung der Regenbogenhautentzündung am linken Auge.

Meine Pupille ist immer noch sehr groß und ich bemerke keine Verkleinerung.

Doch nach der Gabe von 7 x Pupillen erweiternden Tropfen ist das wohl normal.....hoffe ich.

Morgen muss ich zur Kontrolle.

Meine Tropfen heißen Atropin-POS 0,5 %

Wünsche euch allen einen Tag mit "gutem Durchblick". ;-)

ERhemalimger NutzJer (#15x)


Einen Beitrag gelöscht.

NWordlcandwicvht[elx1


Hallo, danke für eure Erfahrung, ich habe mich gestern Abend auch Tropfen müssen mit Zyklolat und sehe heute morgen noch genauso aus %-| Ich soll/kann mich tgl. Tropfen sogar bis zu 2 am Tag um den schmerz zu lindern und ein Verkleben zu verhindern, aber ich glaub das brauch ich gar nicht wenn es 3 Tage anhält, Gute Nacht %-|

Ich muss ab Montag eigentlich wieder Arbeiten aber SOOOOOOOOOO :-o :-o Nein das wird nicht gehen %-|

P.s: ich habe eine Regenbogenhautentzündung des mittleren UND des hinteren Auges, behandle mich schon vor weihnachten und muss seit gestern auch Kortisontabletten nehmen %-|

d-jerxmo


Zum Pupillenerweiter bekomme ich immer Atropin 20 Minuten vor der Untersuchung. Von Verwirrtheit ist da aber keine Spur. Nur halt blenden und verschwommen sehen. Habe auch noch nie gehört, dass man davon verwirrt wird.

dojermxo


Zum Pupillenerweiter bekomme ich immer Atropin 20 Minuten vor der Untersuchung. Von Verwirrtheit ist da aber keine Spur. Nur halt blenden und verschwommen sehen. Habe auch noch nie gehört, dass man davon verwirrt wird.

dGje?rmQo


Zum Pupillenerweiter bekomme ich immer Atropin 20 Minuten vor der Untersuchung. Von Verwirrtheit ist da aber keine Spur. Nur halt blenden und verschwommen sehen. Habe auch noch nie gehört, dass man davon verwirrt wird.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH