» »

Ohne Brille bis ins hohe Alter

NRihilbomixnus


keine Krankheit

Kurzsichtigkeit ist meistens keine Krankheit, sondern ein Brechungsfehler der Augen. Ok, ich gebe zu, dass das Wortklauberei ist und völlig irrelevant, aber man muss sich ja nicht unnötig auch noch eine Krankheit anhängen. {:(

Ssteffbi 8x3


Nihilominus

Laut meinem Augenarzt gelten hohe Doptrienzahlen schon als Krankheit. Ist ja egal wie man es nennt, jedenfalls ist es was anderes als eine Sucht.

E;lke1e00


@Steffi,

Komisch, dann haben in meiner Familie wohl alle was mit ihrem Unterbewusstsein und wollen vielleicht gar nichts sehen und haben das vererbt... Oder es ist purer Zufall, dass fast alle in meiner Familie kurzsichtig sind

Mit dem Unterbewußtsein haben alle was zu tun , nicht nur deine Familie.

Wenn man auf die Welt kommt , dann ist das Bewußtsein schon auf vieles programmiert. Unter Anderem auch auf die Nahrung z.B.

Und auch auf manches was dann als vererbt gilt z.B. Kurzsichtigkeit.

Das würde ich auch sagen, wenn ich damit mein Geld verdienen würde. Hat er dir dafür Beweise gezeigt, oder warum glaubst du das? Es ist unrealistisch. Wenn er die Sprache so toll beherrscht, warum war er überhaupt kurzsichtig? Ist ihm irgendwann eingefallen "oh heute programmier ich mein Unterbewusstsein um"?

Was für Bewise soll er mir denn vorlegen ? Ich glaube ihm einfach. Weil ich grundsätzlich an das Gute in den Menschen glaube.

Und ich verbessere mich doch ständig auch mit seiner Methode !

Mein Eindruck vom Leo war , er versucht den Menschen zu helfen und nicht nur das Geld zu verdienen.

Rechne mal aus , das Seminar hat 120 Euro für 2 Tage gekostet.

Es waren zwischen15-20 Teilnehmer da.

Kann man damit das große Geld verdienen ?

Der Raum muß bezahlt werden , der Übersetzer , der Flug von Mexiko usw.

Ich hätte das freiwillig nicht gemacht !

Wenn er die Sprache so toll beherrscht, warum war er überhaupt kurzsichtig? Ist ihm irgendwann eingefallen "oh heute programmier ich mein Unterbewusstsein um"?

Ich vermute mal , dass er gar nicht gewußt hat , dass er die Fähigkeiten besitzt.

Vielleich hast du ja das Zeug zur Bundeskanzlerin.

Eglke1x00


@Steffi,

Komisch, dann haben in meiner Familie wohl alle was mit ihrem Unterbewusstsein und wollen vielleicht gar nichts sehen und haben das vererbt... Oder es ist purer Zufall, dass fast alle in meiner Familie kurzsichtig sind

Mit dem Unterbewußtsein haben alle was zu tun. Nicht nur deine Famillie.

Wenn ein Mensch geboren wird, dann ist sein Bewußsein schon

vorprogrammiert.

Das wird aber nicht vererbt

Kurzsichtigkeit ist eine Krankheit und keine Sucht.

Da stimme ich dir voll zu. Kurzsichtigkeit ist eine Krankheit.

Eine Sucht aber , ist auch eine Krankheit.

Und Krankheiten können durch "Umprogrammieren" geheilt werden.

Übrigens , ich verstehe überhaupt nicht , wieso du dich so an die Vererbung klammerst. Ist doch egal ,ob vererbt oder nicht. Augentraining hilft jedem.

Was für Werte hast du denn ?

Liebe Güße , Elke

SJteffi" 8@3


Elke

Ich sag es wurde vererbt, du sagst die Programmierung meines Unterbewusstseins auf Kurzsichtigkeit wurde vererbt, also sagst du auch es wurde vererbt und in meiner Familie wollen die Leute gerne halbblind sein :-)

Es ist für mich unlogisch etwas geerbtes wegtrainieren zu können nur weil man dran glaubt.

Und solang etwas nicht logisch ist glaub ich es nicht, nur weil ein sympathischer wortgewandter "Leo" damit sein Geld verdient.

Ich hab -7,25 und -7,5 und Hornhautverkrümmung mit grob 1,5 weiß es gar nicht mehr genau.

Was ist eigentlich mit kranken Tieren? Wurde deren Unterbewusstsein auch programmiert und die wollen nur nicht gesund werden, bzw können die Programmiersprache nicht?

NSihil]omixnus


hechel

Mein Gott, Steffi, ich dachte, du stehst völlig im Nebel. -7,5 sind schon ganz schön heftig, aber nicht ganz so schlimm, wie man denken könnte, wenn man liest, was du schreibst.

An Elke und Steffi:

Es ist total amüsant, euch zuzusehen. Ihr werden nie zum Punkt kommen, weil ihr verschiedene Ziele habt und ein verschiedenes Verständnis, worum es überhaupt geht.

Steffi ist ziemlich stark kurzsichtig, findet es aber gut so. Augentraining hält sie prinzipiell für unmöglich, vor allem wenn die Kurzsichtigkeit vererbt ist (hast du schon mal bedacht, dass die ANLAGE für die Kurzsichtigkeit vermutlich bei der Mehrzahl der Kurzsichtigen vererbt ist?) und erst recht für sich persönlich, weil in ihrer Familie alle kurzsichtig sind.

Selbst wenn das es nicht für unmöglich hielte, könnte sie es nicht machen, denn wenn sich dadurch ihre Augen auch nur um 0,25 D. verbessern würden, müsste sie neue Gläser kaufen, und dazu hat sie nicht genug Geld. Zudem findet sie sich mit Brille schöner und will schon deshalb nicht gern drauf verzichten. Und außerdem ist das in ihrer Familie so üblich.

Sie findet, dass Kurzsichtigkeit eine Krankheit ist, die vererbt wurde, und mit diesem Schicksal muss man sich abfinden.

(Elke: Auch wenn das Seminar nur 120 Euro kostet, musst du noch die neuen Gläser dazu rechnen!)

Steffis Ziel besteht also darin, alles so zu lassen wie es ist, denn sie findet ihre Situation in Ordnung und will nichts dran ändern. Sie ist ja auch nicht dazu in der Lage. Also ist für Steffi alles bestens so wie es ist!

Elke ist nicht mehr so kurzsichtig und findet es auch nicht gut, überhaupt kurzsichtig zu sein. Deshalb hat sie einen Weg gesucht und gefunden, etwas dagegen zu tun. Sie hält Kurzsichtigkeit ebenfalls für eine Krankheit wie alle anderen unidealen Körperzustände auch, meint aber, sie durch das Unterbewusstsein beeinflussen zu können.

Elke wird sich nicht davon überzeugen lassen, dass ihre Methode in Bezug auf die Kurzsichtigkeit nicht funktioniert, und zwar aus dem einfachen Grund, weil sie funktioniert.

Elkes Ziel besteht also darin, etwas zu verändern. Da sie das kann, findet sie ihre Situation ebenfalls gut und deshalb ist auch für sie alles in Ordnung.

D.h. dass ihr euch nicht einigen könnt. Ich freue mich schon auf eure weiteren Beiträge. Wenn ihr die Argumentation noch etwas variiert, wird es lustiger.

SZtefBfi x83


Nihilominus

-7,5 sind schon ganz schön heftig, aber nicht ganz so schlimm, wie man denken könnte, wenn man liest, was du schreibst.

Was hat das damit zu tun was ich schreibe? Mir persönlich ist es relativ wurscht ob ich -5 oder -10 habe, ohne Brille sieht man so oder so nix.

Steffi ist ziemlich stark kurzsichtig, findet es aber gut so.

Nein das tu ich nicht.

Zudem findet sie sich mit Brille schöner und will schon deshalb nicht gern drauf verzichten.

Man kann auch Brillen ohne Stärke tragen.

Und außerdem ist das in ihrer Familie so üblich.

Was in meiner Familie üblich ist kratzt mich relativ wenig. Ich kann ja nichts daran ändern, das ist der Punkt.

Steffis Ziel besteht also darin, alles so zu lassen wie es ist, denn sie findet ihre Situation in Ordnung und will nichts dran ändern.

Ich kann nichts ändern, das ist der Punkt. Aber gehen wir davon aus es würde gehen, ich würde ich es wohl ausprobieren aus Neugier, mehr aber auch nicht, weil es mir das Geld nicht wert ist.

Elke wird sich nicht davon überzeugen lassen, dass ihre Methode in Bezug auf die Kurzsichtigkeit nicht funktioniert, und zwar aus dem einfachen Grund, weil sie funktioniert.

Davon will ich sie auch nicht überzeugen.

Ich freue mich schon auf eure weiteren Beiträge. Wenn ihr die Argumentation noch etwas variiert, wird es lustiger.

Wie schön, dass es dich amüsiert. Manche Menschen können sich noch über die kleinen Dinge im Leben freuen, das muss es auch geben ;-)

Bei der nächsten Zusammenfassung solltest du dir eventuell mehr Mühe geben.

Mir geht es nicht darum sich zu einigen oder wen zu überzeugen, sie hat ihre Meinung und ich meine. Ich finde diese andere Meinung allerdings sehr interessant, sehe aber Ungereimtheiten und drum frage ich nach, wenn du erlaubst.

N%i-hi_lomkinuxs


ok

ist gut, ich werd mich bemühen! :)^

E$lkex100


@Steffi,

Ich sag es wurde vererbt, du sagst die Programmierung meines Unterbewusstseins auf Kurzsichtigkeit wurde vererbt, also sagst du auch es wurde vererbt und in meiner Familie wollen die Leute gerne halbblind sein

Jetzt kapiere ich endlich was du meinst.

Das Programmieren des Unterbewußtseins auf Kurzsichtigkeit in deiner Familie hat nichts mit WOLLEN zu tun.

Und es heißt auch nicht , dass alle in der Familie nicht gut sehen wollen. Das hätte ich auch als Blödsinn abgetan.

Vielleicht verstehst du was ich meine , wenn ich dir meine Situation erkläre. So stelle ich es mir vor.

Ich bin normalsichtig geboren , wie auch alle meine Geschwister und Eltern. Mein Unterbewußtsein war auf normales Sehen programmiert. Durch schlechte Sehgewohnheiten habe ich mein Unterbewußtsein umprogrammiert. Durch vieles Lesen habe ich meinem Unterbewußtsein befohlen( natürlich nicht bewußt ) sich auf die Naharbeit einzustellen. Im Sinne es bräucht nicht mehr viel in die Ferne zu schauen.

Ich habe ja Tag und Nacht gelesen.

So bin ich kurzsichtig geworden . Die "verbogene Programmierung" gab ich an meine Tochter weiter + noch meine schlechte Sehgewohnheiten( viel Lesen + Computer ) und schon ist meine Tochter stark kurzsichtig. Stärke als ich.

Ich denke , wenn du einmal Kinder hast , werden sie noch kurzsichtiger als du. /*ist nur meine Meinung*/

@Nihilominus

toll , dass du unsere Beiträge so interessant findest !

So , jetzt gehe ich in mein warmes Bettchen.

Liebe Grüße,

Elke

haST NICH

S"tef{f0i 83


Elke

Das Programmieren des Unterbewußtseins auf Kurzsichtigkeit in deiner Familie hat nichts mit WOLLEN zu tun.

Halt nein. Kommando zurück. Das war nicht so ernst gemeint :-)

Ich verstehe schon was du meinst, ich denke nur nicht, dass es so ist. Da sind auch einige Unstimmigkeiten drin die ich schon angesprochen hab.

Durch vieles Lesen habe ich meinem Unterbewußtsein befohlen (natürlich nicht bewußt) sich auf die Naharbeit einzustellen.

Ich war schon kurzsichtig bevor ich lesen konnte und in der Grundschule macht man auch nicht viel Naharbeit.

Also so bin ich nicht kurzsichtig geworden.

Ich denke es ist vorprogrammiert wie kurzsichtig man mal wird durch die Erbanlagen. Das ergibt sich natürlich erst komplett, wenn das Auge ganz ausgewachsen ist. In der Pubertät z.B. als ich viel gewachsen bin in kurzer Zeit hat auch meine Kurzsichtigkeit sehr schnell zugenommen in kürzester Zeit, fast von heute auf morgen. In der Zeit habe ich nicht mehr gelesen als sonst. Durch Naharbeit kann man es schlimmer machen, wenn man gewisse Dinge nicht beachtet.

Ich denke, wenn du einmal Kinder hast, werden sie noch kurzsichtiger als du. /*ist nur meine Meinung*/

Kommt darauf an wie kurzsichtig der Vater ist und nach wem sie kommen würd ich sagen. Meine Schwester hat z.B. weniger Dioptrien und hat bestimmt nicht weniger gelesen als ich.

rjai|ndro4p7x7


@Steffi

Zitat:

Deswegen ist er in nur 3 Monaten von -5 auf 0 runtergekommen.

Das würde ich auch sagen, wenn ich damit mein Geld verdienen würde.

Wirklich?? ???

Und du meinst, damit könntest du erfolgreich auf Welttournee gehen, und die Mundpropaganda spräche für dich?

rzaintdrop7x7


@Steffi

Würdest du als Optikerin auch sagen, dass sich Augen nicht verbessern können, wenn du mit Brillen dein Geld verdienen würdest?

Srtef"fix 83


raindrop

Ja er kann sicher gut reden und Menschen von etwas überzeugen, so sind schon einige auf Welttournee gegangen.

Das mit den Optikern ist deswegen unlogisch, da die ja theoretisch einiges mehr verdienen wenn man mit einigen Dioptrien anfängt schrittweise zu reduzieren bei Brillengläsern zumindest. Wenn ich z.B. 15 mal neue Gläser brauche und die jedesmal 170 € kosten...

rgaindr+op7x7


Steffi

Man schwächt kaum in 0,25 Schritten ab.

Selbst die Krankenkassen zahlten früher, wenn ich mich recht erinnere, keine neuen Brillen bei 0,25 Dioptrien Verschlechterung.

Ich trug in der Regel Monatslinsen und preiswerte Reservebrillen besorgte ich mir in 0,75 Schritten beim aktuellen Brillenkomplett-Angebot großer Ketten.

Viele Leute wären ja schon zufrieden, wenn sie ihre aktuelle Stärke einfach nur halten könnten.

S-tef)fix 83


raindrop

Man schwächt kaum in 0,25 Schritten ab

Ich bin ja bei der Rechnung auch von meiner Stärke ausgegangen.

Ich komm allein mit Linsen nicht weit und preiswerte Komplettbrillen gibt es nur bis zu einer bestimmten Dioptrienzahl. Und selbst das ist ziemlich teuer bei 15 Brillen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH