» »

Silberblick

SKour}ixs hat die Diskussion gestartet


Hi, kennt von euch jemand das Symptom "Silberblick". So nennt das mein Augenarzt. Mein eines Auge schaut nicht mit und dreht sich immer in eine andere Richtung. Das sieht dann halt ober-doof aus. Morgens ist das kaum zu sehen, und bis abends hängt die Iris ganz aussen im Augenwinkel. Bisher hat mir das nichts ausgemacht, aber jetzt arbeite ich in einem Job mit viel Publikumsverkehr und fühle mich manchmal etwas unwohl, wenn ich merke, dass mein Gegenüber nicht weiß, wo ich gerade wirklich hinschau.

Mein Augenarzt meint, man könnte das operieren, aber ohne Garantie, dass es dann besser wird. Jetzt habe ich da etwas Angst davor.

Hat hier jemand mit so was Erfahrung und hat eine OP was genutzt?

Antworten
lzumxi


Re

Hallo Souris,

ich hatte dasselbe, allerdings schon seit der Geburt an. Wenn ich nicht schon im Alter von einem Jahr und dann nochmal im Alter von drei Jahren an jeweils beiden Augen operiert worden wäre, wäre mein linkes Auge blind geworden. Habe dann mein ganzes Leben lang ´ne Brille getragen. Mit 18 bin ich dann noch einmal operiert worden, das war aber dann nur noch minimal auf einem Auge. Seit einem Jahr trage ich jetzt nur noch Kontaktlinsen für die Sehstärke (bin kurzsichtig) und bin echt froh, wie gut es mit den Augen geworden ist.

Bist Du bei einem "normalen" Augenarzt in Behandlung oder bei einem Orthoptisten?

Gruß,

lumi

Syouxris


Re...

Hallo lumi,

ich bin im Alter von vier Jahren schon einmal an dem Auge operiert worden. Das war dann eigentlich auch okay. Ich habe das also auch schon seit Geburt und trage seit meinem dritten Lebensjahr eine Brille.

Mein Arzt (ein normaler Augenarzt) meint, bei einem erneut operierten Auge könnte das mit der Zeit auch wieder passieren.

Hat bei Dir die neue OP mit 18 also wirklich was gebracht? Kann ja sein, dass es sich bei mir halt im Wachstum noch mal so "verschoben" hat und wenn ich es jetzt noch mal machen lasse, dann bleibt es gut. Schließlich wachse ich ja jetzt nicht mehr.

lQuxmi


Re

Hallo Souris,

mir wurde damals gesagt, wenn ich "ausgewachsen" wäre, dürfte sich nicht mehr allzu viel an der Augenstellung ändern. Gebracht hat die OP auf jeden Fall was, komme jetzt auch ohne Brille aus, was vorher nicht möglich gewesen wäre, weil dann ein Auge immer weggerutscht ist. Jetzt ist es nur noch so, wenn ich z.B. sehr viel am PC gearbeitet habe und die Augen überanstrengt sind, aber damit kann ich gut leben, bin schon zufrieden, so wie´s seitdem ist.

Kannst ja mal schreiben, wie Du Dich entscheiden wirst!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH