» »

Trockene Augen in der Nacht usw,

goitbscQhuxb


Ich hatte auch die besagten Probleme in der Nacht. Meine Mutter brachte mich dann mal auf das Thema Übersäuerung. Infos eingeholt und die Symptome spracchen dafür. Seit Mitte April nehme ich nun täglich Bullrich Vital Tabletten (3x2) um den Säure-Basen-Haushalt zu unterstützen. Gleichzeitig trinke ich 1,5-2 liter Wasser am Tag. Die erste Wirkung der Basentabletten zeigt sich nach ca. 4-5 Wochen. Muss tagsüber nicht mehr tropfen. Vor dem Schlafen nehme ich einen Salbenstrang Vit-A-Pos ins Auge und einen Tropfen Artelac (als Feuchtigkeitsdepot). Seit der Basenkur habe ich auch morgens wieder den berühmten "Schlaf" im Auge. Früher waren die Augenwinkel - trotz Salbe und Tropfen- morgens staubtrocken und die Augenlider klebten regelrecht fest.

Ich habe nun nur noch sehr selten Probleme mit redizivierenden Erosios. Die Anzahl nimmt stetig ab. Und bei mir war es sehr heftig.

Gute Besserung.

Robert

t9imxie


Ich hatte bereits am 19. Juli geschrieben, dass mein 32 jähriger Sohn extreme Augenprobleme hat und daran fast verzweifelt! Inzwischen sind die Probleme noch grösser geworden, er hatte eine ganz schlimme Bindehautentzündung (Virus) und danach noch eine Hornhautentzündung. Die anderen Probleme, welche er hatte, mit dem Sehen von den verschieden Lichtern, Blendungen, Doppelbilder etc. haben sich inzwischen noch verstärkt. Er war bei so vielen Aerzten und kein Mensch kann ihm sagen, woher seine Probleme kommen. Er hatte mit 12 Jahren eine Netzhautablösung am rechten Auge und mit 20 nochmals, auch wieder auf dem rechten Auge, danach hatte er 11 Jahre lang nie mehr Probleme mit den Augen - bis vor knapp einem Jahr. Seither wird es von Tag zu Tag schlimmer! Heute war er auch wieder beim Augenarzt weil er stechende Schmerzen hatte und der Augenarzt hat ihm gesagt, dass er einen Hornhautriss hat.

Er hat auch andere Sachen ausprobiert wie Hypnose, Schüssler Salze, Augenakupunktur, gesunde Ernährung, Verzicht auf alkoholische Getränke, keine Klimaanlage, keine Kontaktlinsen, meiden von nicht windgeschützten Orten! Leider hilft das alles nicht, eine Besserung zu erzielen, nein, die Beschwerden werden immer grösser und mehr! Er hat das Blut untersuchen lassen, er hat einen GanzkörperCheck machen lassen, die Schilddrüse wurde untersucht.... Die Augen sind im Moment wieder extrem trocken, auch seine Haut! Er trinkt täglich ca. 3 Liter Wasser! Jemand hat noch gesagt, dass er ev. noch zu einem Endokrinologe gehen solle ...

Es wäre schön, wenn wir die Ursache finden würden! Ich bin für jeden Hinweis/Rat dankbar.

Liebe Grüsse und danke im voraus für jede Antwort!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH