» »

Loch in der Netzhaut

n)ordkxueste hat die Diskussion gestartet


Am 15.März 2006 wurde in der Augenklinik ein Loch in der Netzhaut des re Auges festgestellt. Daraufhin schlug man mir vor, das Loch durch Lasern zu behandeln. Ich unterschrieb und die Behandlung erfolgte. Heute kann ich normal sehen. Was geschieht hierbei?

Antworten
pZaulo 8erYixch


Hallo Nordkueste,

das Loch in Deiner Netzhaut wurde mit dem Laserstrahl "zugeschweisst". Ich will Dir jetzt keine Angst machen aber in Zukunft muss Du immer aufpassen denn ein nicht erkanntes Loch in der Netzhaut kann leicht zu Netzhautablösung führen. Deshalb Augen immer kontrollieren lassen und auf "Blitze" achten. Blitze sind meistens Anzeichen für ein Loch in der Netzhaut. Bei jedem Besuch beim Augenarzt Netzhaut immer darauf Wert legen, dass die Netzhaut mit dem Spiegelglas untersucht wird.

Gruß

n.or6dkKuestxe


Danke paul erich

Mein Diabetologe überweist mich zweimal im Jahr zur Kontroll-

untersuchung bei der Augenärztin. Und die kennt meine Augen inzwischen und schickt mich in Zweifelsfällen in die Augenklinik.

Ich weiß, daß jeder Diabetiker besonders auf seine Augen und Füße achten muß.

p aul e|ricxh


Hallo,

ich bin aufgrund einer latenten Kurzsichtigkeit und starken Glaskörpertrübungen was Löcher in der Netzhaut betrifft stark gefährdet und bin daher routinemässig ca. 8 x im Jahr beim Augen- Doc. Ich wurde schon ca. 5x gelasert und hatte letztes Jahr eine Operation an der Netzhaut. Deshalb mein Rat den mein Augenarzt mir jedesmal gibt: "Lieber 10x umsonst, als ein größeres Loch zu übersehen." Denn: Laserung dauert nur ca. 3-4 min. Eine Operation ist mit ca. 1o-tägigem Klinikaufenthalt und mit starken Schmerzen verbunden.

Gruß

paul-erich

S|urfedrin


Was ich mal wissen wollte:

1984 wurden bei mir in beiden Augen Löcher gelasert, in jedem Auge waren 5 Löcher.

Und wenn ich jetzt ne Netzhautspiegelung mache, müßten doch eigentlich alle 10 Laserstellen zu finden sein, aber ich bekomme jedemal was andres gesagt, so als sähe es auf der Netzhaut immer anders aus. Verändert die sich? Mal sieht der Doc ein paar von den gelaserten Löchern mal nicht......

Das wundert mich immer.

Bisher ist noch kein weiteres Loch gefunden worden. Gott sei Dank, ich finde lasern äußerst unangenehm, weil das so hell ist. *:)

pPaul9 erisch


Hallo Surferin,

bei mir wurden die gelaserten Löcher von versch. Ärzten (Klinik und Augenarzt) immer nach Pupillenweitstellung gesehen. Denn dann ist die "Sicht" für den Doktor besser. Ohne Pupillenweitstellung kann man nicht alles auf der Nethaut erkennen.

Gruß

S#urfBerxin


@ Paul Erich

Ja klar, bei mir wurden die Pupillen auch weit gemacht. Hab ich nur nich dazugepostet. Aber trotzdem bekomme ich immer andre Sachen gesagt, wie es auf meiner Netzhaut wohl grad so aussieht. Oder der Doc sagt nicht immer alles, keine Ahnung.... *:)

pMaul verixch


@surferin

Dass der Arzt nicht immer alles sagt, damit könntest Du recht haben. Ich habe nach fast 20 Jahren den A-Arzt gewechselt weil er mir zum Schluss nix als Sch... erzählt hat und ein großes Loch in der Netzhaut als Glaskörpertrübung bezeichnet hat. Ich fahre zu meinem jetzigen Doc zwar ca. 50km, dafür redet der aber "deutsch"und erklärt einem auch etwas.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH