» »

Ist die neue Brille viel zu stark?

N2oMNo rIeALRebxell hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Habe letzte Woche meine zweite Brille gekriegt und ich mus sagen, dass ihre Gläser meiner Meinung nach zu stark sind. Ist es denn normal, weil ich mich noch nicht dran gewöhnt habe oder muss ich sie umtauschen?

Antworten
kce2ttenrxalf


Hallo

Wie stark ist der Unterschied zwischen alter und neuer Brille.

Wie oft /lange trägst du deine neue Brille?

8-)

N#oMRorZeAOR5exbell


Wie oft /lange trägst du deine neue Brille?

Die neue trage ich überhaupt nicht (da mir davon schwindelig wird), sondern immer noch die alte. Ich trage meine Brille nur wenn ich fernsehe oder im Bahnhof die Tafel nicht lesen kann.

Wie stark ist der Unterschied zwischen alter und neuer Brille.

alte Brille: FR-->-1,00

FL-->-0,75

neue Brille: R-->-1,75

L-->-1,25

Danke :)*

J*uliya9x9


Wenn du mit der alten Brille gut sehen kannst also die Anzeigetafel am Bahnhof lesen oder Videotext kann ich ir gut vorstellen, dass die neue Brille zu stark ist. Ich hab zwar schon sehr oft immer wieder stärkere Gläser bekommen aber das war ja auch notwendig weil ich mit den alten nicht mehr gut gesehen habe. Scwindlig ist mir nie von den neuen Gläsern geworden.

T|hom!asSbnchxen


Wenn du die neue Brille überhaupt nicht trägst, hat dein Gehirn keine Möglichkeit, sich auf den neuen Seheindruck einzustellen. Dann wird dir auch jedesmal wieder schwindlig werden, wenn du die neue Brille für ein paar Minuten aufsetzst. Da brauchst du schon einige Tage für die Umgewöhnung.

Da du kurzsichtig bist, wäre das deutlichste Anzeichen zu starker Gläser, dass du Probleme mit dem Nahsehen bekommst, also z.B. Gedrucktes weiter weg halten musst, um es gut lesen zu können. Ist das der Fall?

Letzten Endes entscheidend ist, ob du mit der neuen Brille in die Ferne besser sehen kannst als mit der alten (ohne dass das Nahsehen beeinträchtigt wird). Dieser Zustand müsste bei sorgfältigem Ausmessen der Gläser das angestrebte Ziel gewesen sein. Nur du kannst - nach etwas Umgewöhnungszeit - feststellen, ob dieses Ziel erreicht ist.

N]oMoregAR0exbell


Um ehrlich zu sein trage ich die neue Brille immer noch nicht. Ich denke, wenn sich meine Augen an die stärkeren Gläser gewöhnen, ist es doch dann klar, dass meine Augen schlimmer werden, oder, weil ich dann nach Abnehmen der Brille die Ferne noch verschwommener sehen müsste? (Habe da nämlich so eine Theorie entwickelt :-/)

Deshalb weiss ich auch nicht, ob ich Probleme mit dem Nahsehen habe.. :-/

Danke @:)

S[teffzi 8x3


Warum hast du denn ne neue, wenn du mit der alten klarkommst?

Wie lang hast du die neue getragen? Nach ein paar Stunden oder spätestens einem Tag haben sich die Augen da schon umgestellt, sonst ist sie wirklich zu stark.

skabinke5x55


-

da muss ich Steffi recht geben, die Werte kommen ja irgendwo her.

So wie du schreibst trägst du aber deine alte Brille nur sehr selten.

Trage doch einfach deine alte Brille ein paar Tage, vielleicht fällt dir dann der Umstieg leichter.

Wenn du die Brille nicht trägst, müssen sich die Augen immer mehr anstrengen und das ist nicht gut.

Du mußt aber auch akzeptieren, dass du bei diesen Werten dringend eine Brille benötigst, was doch nicht schlimm ist.

Ich hatte anfangs auch eine Abneigung, jetzt kann ich es mir gar nicht mehr ohne vorstellen.

A-ntig}oxne


@ NoMoreARebell

Ich kann dich verstehen.

Ich trage meine neue Brille auch nur zum Autofahren, oder wenn es sehr wichtig ist.

Es dauerte mehrere Tage, bis ich mich daran gewöhnen konnte.

Meistens laufe ich zuhause ganz ohne oder mit der älteren schwächeren Brille rum, bzw. mit Kontaktlinsen (die ich in neuer Stärke nicht so unangenehm finde, wie die gleichen neuen Brillenwerte).

lg

SyteEf@fii 83


Ich könnt das gar nicht dauernd die Brille wechseln, da würd ich bei jedem Wechsel wieder Kopfschmerzen kriegen.

T[homNasMüncxhen


@NomoreARebell

Du stellst hier eine Frage,

"Ist die neue Brille viel zu stark?"

die keiner von uns beantworten kann. Nur du selbst KÖNNTEST sie beantworten, wenn du die neue Brille auch mal für längere Zeit aufsetzen würdest.

Ich denke, wenn sich meine Augen an die stärkeren Gläser gewöhnen, ist es doch dann klar, dass meine Augen schlimmer werden, oder, weil ich dann nach Abnehmen der Brille die Ferne noch verschwommener sehen müsste? (Habe da nämlich so eine Theorie entwickelt )

... die falsch ist. Denn das "Gewöhnen" an neue Gläser ist nicht etwas, was die Augen betrifft, sondern was im Gehirn passiert. Die Augen werden nicht "schlimmer" von einer neuen Brille, genauso wie sie auch nicht "besser" davon werden.

Wenn die Gläser zu stark sein sollten, verändert das nichts an den Augen, sondern du kriegst höchstens Kopfweh, oder eben Probleme beim Nahsehen (Lesen eines Buches oder einer Zeitung z.B.).

k?irsteypcoptNraxsh


@ Antigone

Dir kommt es nur so vor, dass du schlechter siehst bzw. den Eindruck hast, dass die Augen schlechter werden, weil du den Unterschied vom perfekten Sehen mit Brille und dem schlechten Sehen ohne Brille viel deutlicher wahrnimmst.

Je häufiger du deine Brille trägst, desto normaler ist für dich natürlich das gute Sehen durch die Brille. Wenn man dann die Brille absetzt, ist der Unterschied natürlich gravierend.

Wenn du Brille nur kurz zum Auto fahren trägst, können sich die Augen ja gar nicht dran gewöhnen und das schlechte Sehen ohne Brille ist für dich quasi normal.

Sicher wird man vom ständigen Tragen der Brille irgendwie "abhängig" davon, aber dann sehe ich doch lieber gut mit Brille anstatt mich ohne mal mehr mal weniger durchs Leben zu "quälen".

AGntiBgonxe


Hallo kirstypoptrash

Naja, mit der neuen Brille habe ich einen Visus von 1,1. Das heisst, ich sehe über 100%

Mit der alten Brille habe ich nur einen Visus von 0,8.

Es hat sich leider die Hornhautverkrümmung verschlechtert.

Von daher ist es nicht so gravierend, wenn ich die alte Brille trage. ;-)

lg

syusi!12x32


Ich mein dass wenn man sich erst an eine neue Brille gewöhnen muss irgendwas mit den Gläsern nicht stimmt. Ich hab ja auch schon oft genug neue Gläser (stärkere) bekommen aber natürlich nur deshalb, weil ich mit den alten nicht mehr gut gesehen habe. Mir ists auch mal passiert, da war ich grad mal 10 oder 11 , dass ich mit der neuen Brille nicht gut gesehen habe. Beim Optiker hab ich mich nicht getraut gleich was zusagen und meine Mutter hats mir erst nicht geglaubt und hat zu mir gesagt, dass ich mich eben erst an die neue Brille gewöhnen müßte. Als ich mich nach ner Woche immer noch nicht an die neue Brille gewöhnt habe sind wir dann doch zum Optiker gegangen. Er hat die Brille dann noch mal nachgemessen und festgestellt, dass ganz einfach die falschen Gläser drin waren. Die waren sogar noch schwächer wie in meiner alten Brille.

T'homasZMünc-hen


@susi1232

Klar, sowas kann passieren. Aber hier geht es ja darum, dass jemand die neue Brille erst gar nicht trägt!

Die neue trage ich überhaupt nicht (da mir davon schwindelig wird), sondern immer noch die alte.

Und so kann das nichts werden...

Nach einer Woche Dauertragen der neuen Brille muss es natürlich gut gehen, sonst stimmt was mit der Brille nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH